Population!? Wem dient? Mit den neureligiösen Sekten in eine Neue Welt? Niemand darf der Bevölkerung helfen, andernfalls droht dessen Isolierung! Deshalb jeder für sich und eigen-frei zum Frieden unter Menschen beitragen (Autor Dominik Storr)

Dieser Beitrag als Zusammenfassung, damit eine Logik, d.h. ein roter Faden, sichtbar wird und der Überblick nicht leidet. Für einen selbst war das hier geschilderte, d.h. die Komplexität der herrschenden Netzwerke, die sich durch alle irdischen Bereiche zieht (Yin und Yang), zunächst sehr bitter. Da Ziele, Wünsche und Lebensabsichten zusammenstürzten. Ferner das private und berufliche Umfeld. Als deutliches Zeichen, dass all dies auf Illusionen aufgebaut war. Nach einem intensiven Verarbeitungsprozess konnte man sich dadurch weiterentwickeln und sich heute insgesamt deutlich besser fühlen als damals. Verstärkt, indem sich die scheinbar facettenreichen Probleme dieser Welt einer stringenten Ursache zuordnen lassen (Logen-Macht als herrschender Absolutismus), wodurch keine überflüssigen Überlegungen mehr hierzu erforderlich sind, was den Kopf von destruktiven, sich kreisenden Gedanken oder gar Schuldvorwürfen befreit. Viele wundern sich, was in dieser Welt los ist trotz der unendlich großen Anzahl wohlwollender Worte, Zeilen, Initiativen und Absichtserklärungen. Des Rätsels Lösung unterlegt mit Erfahrungen.
Ehrlichkeit kann anderen weh tun, und einem selbst den beruflichen Erfolg stehlen. Hier das Gegenteil. Ein sog. Coach, der zwar die Wahrnehmung des Menschen zu recht als Knackpunkt beschreibt, dabei die gesellschaftlichen Realitäten verschweigt, die für die meisten jedoch Ursache innerer Konflikte sind. Das tut er, um beruflich erfolgreich zu sein. Exakt dies ist der zirkelschlussartige Knackpunkt der heutigen Gesellschaft, deren Teilnehmer/Innen die Realität, d.h. die zutreffende Wahrnehmung, ausblenden, um damit sich und anderen vorzuspiegeln, seelisch gesund und/oder aufgrund eigenen Handelns erfolgreich bzw. ein “Sieger” zu sein. Gerade Europa als Kontinent der Illusionen. Sog. farbige Tagelöhner in Afrika oder Indien wissen, dass eine aristokratische weiße Minderheit (s.u.) über sie herrscht und sie keine Rechte besitzen. Jenes erfahren diese alltäglich. Man selbst erlebte dies als weißer Europäer (s.u.). Jedoch gerade in Deutschland ist dieses Wissen historisch bedingt in den Hintergrund geraten (s.u.). In Südafrika traf man weiße, mental befreite, kreative Menschen. Diese lebten ihr Leben. Für Illusionen war nur wenig Raum, da diese die sog. Apartheid bis 1994 erlebten, ohne diese beeinflussen zu können. Warum sollten diese sich politischen, gesellschaftlichen oder spirituellen Illusionen hergeben? Wie dies insbesondere in Deutschland bei vielen Menschen geschieht.

“Paris Fashion Week: Kleidung für den Weltuntergang”

“Was tragen zur Apokalypse?”  (SPIEGEL ONLINE, 4.3.2020)

 

„Forscher sind sich sicher: Der Polsprung steht unmittelbar bevor“ – Gesamtschau (Stand 03.10.2019)

Greta Thunberg: „Wir haben nichts erreicht“ – Liegt dies etwa am sog. „Polsprung“?

Klima und Polsprung: Der riesengroße Nordatlantik kocht

Europa ist eine Halbinsel im Nordatlantik, da sowohl Nord- und Ostsee als auch das Mittelmeer mit diesem verbunden sind. Andere Weltmeere schlagen ebenso Alarm (vgl. Links oben). Die Küste am Nordatlantik, erlebt in der Bretagne, kann an vielen Stellen der neuen Dynamik des Meeres nicht standhalten. Und dies scheint exponentiell steigend zu verlaufen, so dass man dabei zuschauen kann. Dies betrifft auch altbewährte Dünen, die es einfach wegsäbelt.

Jüngst war man am Pointe de la Torche (kleines Bild). Die Situation hat sich verschlimmert, wie nahezu überall. Die Menschen sehen dies. Das SOS (großes Bild) stammt von Anwohnern, die sich große Sorgen machen. Diese können es jedoch nicht einordnen, da die Logen-Politik verantwortungsloses Pinocchio spielt. Zudem betonen die dort vertretenen Medienorgane chronisch, jene Küste sei Millionen von Jahre alt, was den Bretonen Sicherheit vorspiegeln soll, da diese Küste dann vermutlich nicht ausgerechnet zu deren Lebzeiten auseinanderbrechen wird. Dabei ist diese Küste, wie nahezu alle anderen Landschaften auch, aller Voraussicht nach viel jünger (vgl. nachfolgender Link).

Die Situation am Nordatlantik, hier Frankreich, muss als dramatisch bezeichnet werden. Während die Bevölkerung im Unklaren über diese drastischen Umweltveränderungen gelassen und nicht gewarnt wird von Frau Pastorentochter Dr. Merkel als Kanzlerin, arbeiten die ebenso theosophischen neureligiösen Kräfte seit Jahrzehnten an sog. “Endzeit-Projekten” in ausgewählten, etwas höher gelegenen Regionen.

Darunter auch “ökologische”, während der sog. profane Mensch von Natur und Tieren abgespaltet wird.

Mensch, Natur und Tier: Naturgesetze und -logik statt gefälschtem Darwinismus und inhaltsleeren Umwelt- und Tierbewegungen der 12 Monkeys-Theosophen

Viele mögen nicht glauben, dass ein derartiger Aufwand betrieben wird, um Bevölkerungen zu täuschen. Beim Thema Klima könnte dies Sinn machen angesichts der Tatsache, dass eine globale Katastrophe eine neue Epoche einleiten könnte. Und in der Tat scheint es so zu sein, dass diese sog. “Alte Welt” längst aufgegeben und zum lukrativen Ausverkauf freigegeben wurde, während die Logen darin nur ein paar “Inseln” bewahren (nicht nur durch Sekten und sonstigen Großgrundbesitz, sondern auch durch Wildlife etc.). Die neue Dynamik der Meeres lässt sich nämlich mit Sicherheit nicht durch ein Gas namens CO2 erklären. Dessen Folgen sollten auch langfristig eintreten und nicht derart rasantkurzfristig. Zumal der subpolare Atlantik nachweislich rekordmäßig kälter wurde, was durch Veränderungen der Luftzirkulationen sogar Hitzewellen über Europa erzeugt: Sahara-Hitze und Golfstrom: Atlantic Meridional Overturning Circulation (AMOC) verändere sich – Ist das noch verhandelbar? Welche Rollen spielen geschwächtes Erdmagnetfeld und sog. „Polsprung“? Und „Ozon“?

Anm.: Stellen wir hier einen Bezug zur Einleitung her. Angenehmer wäre es für viele, man würde sagen, mit dem sog. Klima sei alles normal und es drohe keine Gefahr. Jedoch ist man an dieser Stelle ehrlich, da man von diesen  Umweltverwerfungen in der Bretagne, wo diese besonders gut zu beobachten sind (s.o.), selbst überrascht wurde, und die Infos zum sog. Polsprung, aber auch zum Geoengineeing, recherchierte. Somit gibt man diese Erfahrungen und das gesammelte Wissen weiter, was bei Menschen zwar Sorgen auslösen könnte, jedoch der Realität, d.h. einer zutreffenden Wahrnehmung geschuldet ist. Ebenso verhält es sich mit Themen wie Wahrheitsbewegung, Spiritualität oder Esoterik, deren Leitfiguren nun einmal Theosophen sind (s.u.).

Letztlich wird kein Geheimnis daraus gemacht, dass diese Inschriften auf den Georgia Guidestones, dort die Rede von 500 Millionen Erdenbewohnern, eine elitäre Herkunft besitzen. Auch der Begriff Rosenkreuzer fällt. Eines deren Hauptwerke verfasste der StaatsmannFrancis Bacon, der auch die Wissenschaften prägte. Ähnlich wie Platon war dieser ein Anbeter des sog. „Atlantis“. Dessen Werk trägt den Namen„New Atlantis“ (1627).

Wie die Aristokratien die Bevölkerungen „an der Nase“ herumführen: Der lange Weg „der Römer“ bis hin zu den theosophischen Vereinten Nationen („Die Nazis leben!“) — Pluralismus als Simulation — Ein Weltbild für alle abgestuft nach Wissen – Yin und Yang als Zirkelschluss.

Wie gutgläubig bzw. naiv die Weltbevölkerung ist, lässt sich dadurch belegen, dass Titel wie Game of Thrones („Spiel der Throne“) für rein fiktive Volksbelustigung erachtet werden. Vgl. Antik-moderner“ Faschismus–Nährboden für Ignoranz, Ängste, Extremismus und Fanatismus – „Halleluja“ als Freudengesang in nunmehr einheitlich-religiöser (Ur)Tradition – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens und Wollen wir in „die Zukunft“ schauen? Mit Maya-Sonnenschutz und römischen Superbrei zurück zu den flammenden Göttern des Olymp i.S. der ägyptischen Oasis? Antikes „verhüllt“ bis in die Neuzeit? und Realer Staatsstreich der Neandertaler – Wie „blaue Augen“ eine „postatlantische Spezies“ bis heute in die wilde und ungebremste „Raserei“ treiben! Heldisch-ideal?

Die Bauweise des Monuments entspricht dem sog. “Kometen Lucifer”. Ebenso Pose vom Papst und Kanzlerin Merkel. Zudem passt der Wortschatz zur Systematik und grenzenlosen Menschenfeindlichkeit (s.u.) dieser theosophischen “Endzeit-Sekten”, die kaum noch stillhalten können, um endlich “Götter” zu spielen. Dazu benötigte es jedoch mehr als nur Gruppenmacht, Täuschung und Psychomittel (s.u.).

Davon träumt wohl auch Annette Großbongardt, stellvertretende Ressortleiterin der Deutschlandabteilung beim besonders menschenfreundlichen SPIEGEL: “Leben im Mittelalter”“Das Ende des Lebens”. Mit “Anfängen des Christentums” meint diese wohl dessen gleichzeitiges Ende (s.u.). Das ist theosophisch: Zurück in das Mittelalter, wo die Theosophen geistig stehengeblieben sind. Mittelalterliche Hierarchien bis heute inkl. nicht zu übertreffender Machtexzesse (s.u.). Nicht umsonst nennen sich viele Logen Ritter. Jesuiten ebenso Auslauf Mittelalter, und ziehen heute immer noch die Fäden (s.u.), wie die Besenalten vom Knights (Ritter) of Malta (Vatikan; s.u.).

Über die aristokratischen Jesuiten und deren weltweites Logensystem (insbesondere Freimaurerei) hat der Vatikan als Vertreter der ältesten Monarchien (s.u.) auch nach der Säkularisierung die weltliche Kontrolle behalten (s.u.). Unten wird noch kurz beschrieben, dass der Katholizimus verkappte Theosophie ist. Deshalb geben sich einige neureligiöse Sekten als Kirchenverfolgte aus, damit nicht auffällt, dass diese keine Opfer am Rande der Gesellschaft sind (womit diese gleichzeitig den verhassten sog. Mainstream ausgrenzen), sondern theosophische Nachfolger der Kirchen inkl. lang ersehnter offizieller Wiederverschmelzung von Religion und Staat (s.u. zum Lucis Trust).

Weltimperium ohne Blöcke. Kriege als Mittel zum Zweck.

„Es erscheint nicht vermessen zu behaupten, dass sich dieser Prozess ganz im Sinne der Meister zu vollziehen scheint. Es gibt in allen religiösen Überlieferungen nur einen Kern, eine spirituelle Essenz, deren Verkörperung die großen Eingeweihten und Erleuchteten sind, die über der Erde wachen.“ (Peter Michel: „Charles W. Leadbeater – Mit den Augen des Geistes – Die Biographie eines großen Eingeweihten“, Aquamarin Verlag, 1. Auflage, 1998)

Inzwischen sind weitere 20 Jahre in diesem globalen Homogenisierungsprozess aller „Yin- und Yang-Stilrichtungen“ vergangen. Charles Leadbeater wird vor allem deshalb in diesen Kreisen so gefeiert, da er einer der „Verantwortlichen“  der längst vollzogenen Verschmelzung vom stets missbrauchten „Christen“tum, Esoterik und Buddhismus war, für das wohl auch das Logo des ZDF  (Buddha und Lucifer) stehen dürfte. Auch die Freiheitsstatue in den USA symbolisiert den Fackelträger Lucifer (ähnlich wurde Hitler abgebildet). Um diese Verschmelzung der Religionen und Weltanschauungen zu verstärken und um eine neue Generation von Studenten für die Universitäten zu schaffen (Globalisierung), schickten die Jesuits aus der Georgetown-University The Beatles und den „Hippie-Mind“ der Flower-Power around the whole world. Dieses durch den Buddhismus erweiterte sog. „Christentum“ (in Wahrheit ist das ein luziferischer Katholizismus bzw. ein „Ur-Heidentum“) sei lediglich in zwei Lager aufzuteilen: „Im Westen bestehen fortan die christlich-esoterische Schulung und die christlich-rosenkreuzerische Schulung. Die erstere bildet aus durch das Gefühl, die andere durch den Verstand.“ (a.a.O.). Also Esoterik & Spiritualität und Kirchen & Sekten (ein Sumpf).

Denn längst, bzw. von Anfang an 🙂 , liegt die hohe Politik mit den neureligiösen Theosophen-Sekten (Aristokratie) ohne jedwede Unterwäsche in einem mit Malteserkreuzen karierten Bett. Eine neureligiöse Weltreligion namens Lucis Trust wurde längst als stetiger Treiber einer hochfrequenten Waschmaschine für kriegerische Verwirbelungen zwischen und unter Bevölkerungen installiert. Obligatorisch für 193 Nationen dieser Welt samt deren Bevölkerungen in noch dazu weltlichen Angelegenheiten (Wirtschaft und Soziales):

Der Lucis Trust als Organmitglied der Vereinten Nationen, der das Wertesystem des Grundgesetzes zu Fall bringt – Grundgesetz und Völkerrecht (Kriegseinsätze) und Steuerpflicht etc.

Neureligiöser, nationalsozialistischer Putsch der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland führt automatisch zum Widerstandsrecht der Bürger

Jura kann erkenntnisreich sein – Staatsstreich der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland auf völkerrechtlicher Ebene

Ideologie des Nationalsozialismus (1933-1945) als heutige Weltreligion verpflichtend für alle Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen unter Beteiligung der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland – Bruch der sog. „Ewigkeitsklausel“ des Art. 79 Abs. 3 GG

Schreiben an den Bundespräsidenten vom 3.3.2020 – Bruch der sog. „Ewigkeitsklausel“ des Art. 79 Abs. 3 GG: Neureligiöser, nationalsozialistischer Putsch der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland

Nun wird ersichtlich, warum man als Referendar beim Freistaat Bayern damals ein Bündel von Unterlagen unterschreiben musste, dass man keine Verbindungen zu Scientology pflegt, obwohl es noch eine Vielzahl von anderen sog. neureligiösen Sekten gibt. Eine typische Vorgehensweise der Logen. Man erklärt eine Organisation öffentlich zum Sündenbock. Die Medien und Politik, aber auch die Sektenbeauftragten der Kirchen, stimmen auf diesen Kanon gemeinsam ein. Hinter dieser Systematik können sich die übrigen Funktionalitäten der Logen verstecken und absichern. Dabei benutzt man eine Organisation, die bereits ausreichend mächtig ist, um unantastbar zu sein, um die verletzlicheren anderen Funktionalitäten zu schützen.

Die Theosophie war die Ideologie der Nationalsozialisten (1933-1945). Dass in einem “neureligiösen Sektenstaat” (Theosophie) ohne Glaubensfreiheit der Bevölkerung (s.o.), wie in Deutschland (ganze UN), mitverschuldet durch die ebenso heimliche Freimaurerei, keine Steuerverpflichtung bestehen kann, liegt auf der Hand. Die Fragen lauten, wie sich das durchsetzen ließe und ob es sich angesichts dieser Zukunftsprognose noch lohnt (vgl. oben zur Endzeitposaune SPIEGEL ONLINE).

Das Wort “Widerstand” ist dem Grundgesetz entnommen (Art 20 Abs. 4 GG). Wobei dieser Begriff sehr unglücklich formuliert wurde. Darwinistisch, da dieser Begriff “Gewalt” oder “Faustrecht” suggeriert . Vielmehr sollte von einer “rechtlichen Notstandslage” zugunsten der Bürger gesprochen werden. Von Gewalt ist deshalb abzusehen. Steuerverweigerung könnte ein Mittel sein.

Nicht nur wegen den ideellen Motiven, die erschüttern, sondern ebenso wegen den rechtlichen Schäden:

  • Art 4 (1) GG: Zwangsreligion: Verstoß gegen die Glaubens- und Gewissensfreiheit jedes Einzelnen: Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.
  • Art 137 (1) WRV zu Art 140 GG: Kein Säkularismus: Verstoß gegen Trennungsgebot Staat und Kirche: Es besteht keine Staatskirche.
  • Kein Föderalismusgebot: Kompetenzen von Bund und Ländern ad absurdum geführt
  • Kein Demokratiegedanke: Demokratie ohne Trennung von Kirche und Staat nicht realisierbar
  • Das gesamte Rechtsstaatsprinzip ist davon betroffen
  • Ebenso die Gesamtwertung, die hinter dem Grundgesetz steht
  • Art 79 (3) GG: Bruch der sog. „Ewigkeitsklausel“: Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig.
  • Art 1 (3) GG:Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.
  • Präambel des GG: Unauflösbarer Widerspruch gegenüber der Präambel des Grundgesetzes: Dort wird von “Gott” gesprochen und nicht von “Lucifer” (sog. Lucis Trust inkl. Weltreligion in weltlichen Angelegenheiten durch „Beraterstatus im Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen“. Über die Nichtregierungsorganisation (NGO) Weltweiter Guter Wille Mitwirkung in der Öffentlichkeitsabteilung der Vereinten Nationen. Dazu nicht näher benannte Unterstützungsarbeit für UN Programme): Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben. 

Menschen, die der Bevölkerung helfen wollen, werden in Reputation und Beruf von paramilitärischen Kreisen (Logen samt Anhang; d.h. Aristokratie) auf kriminelle Weise, aber auch auf offiziellem Weg, z.B. in Zusammenarbeit mit Organen des Grundgesetzes wie Bundesverfassungsgericht (s.u.), zerstört.

 

Zitat vom 6.12.2019

Was können sie schon dagegen machen…
Sie sind doch schon so gut wie verflucht..
Zeigen sie mich doch an Feigling

Zzzz

Zitat vom 7.12.2019

Zersetzung, Ausgrenzung,
Arbeitsplatzverlust:
die Methoden der Stasi sind wieder da!

Zzzz

 

Das betrifft alle Menschen. Die Praxis zeigt, dass nur denjenigen eine Rolle in der Öffentlichkeit übertragen wird, die sich an die Regeln der Logen halten, damit die allgemeine Bevölkerung keine Unterstützung erfährt. 500 Freimaurer-Logen allein in Deutschland in wenige Distrikte gegliedert mit wenigen Vorstehern sollten jeden aufrichtigen Menschen wachrütteln. Denn deren Mitglieder besetzen die wesentlichen Funktionen und Bereiche im Staat, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, und sind dabei quasi entmündigt, da sie den Befehlen der Logen dienen müssen.Man selbst ist unbedeutend. Jedoch gerade an Persönlichkeiten der Zeitgeschichte wurde deutlich, dass diese meist gänzlich beseitigt wurden, sofern diese trotz ihrer Stellung und Popularität plötzliche Gefühle für das Volk entwickelten.

Es gibt allerdings Menschen, die meinen, dass sie durch ihr politisches Engagement etwas zum Positiven verändern könnten. Diese Illusion folgt aus einer Realitätsverkennung aufgrund von Unwissen. Denn um politisch etwas positives für die Gesellschaft bewirken zu können, würde sich alles auf eine einzige Formel reduzieren:

1. Bestandserfassung aller Logen und der damit verbundenen Strukturen in Deutschland.
2. Bestandserfassung aller Mitglieder von Logen und der damit verbundenen Strukturen.
3. Auflösung der Logen und der damit sowie mit deren Mitgliedern verbundenen Strukturen in Deutschland wegen Gefährdung des Staates und dessen Bevölkerung.

Dies erfuhr im eigenen Fall eine Steigerung durch die konkrete Weigerung, sich neureligiösen Projekten (Aristokratie) unterzuordnen. Diese Pflicht sogar als Rechtsanwalt im Sinne eines sog. unabhängigen Organs der Rechtspflege. Wie geduldig Gesetzesparagraphen doch sind (s.u.). Denn niemand darf der Bevölkerung helfen.

Googeln Sie bitte, was für einen bösen Schrott Sie unter den Begriffen “Sauberer Himmel” und “Dominik Storr” im Internet finden.

Und vergleichen Sie das anschließend mit der Realität, z.B. hier:

durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das?

Fais-le bien, ma petite chérie – Von Tauben, Delpinen, Haien und Menschen

Dohlen – gelebte Soziologie / Kleine Reise durch die Welt der Tiere

Evolutionstheorie lebensfremd: Logik und nicht Zufall herrscht in der Natur – noch stärker verdeutlicht im wechselseitigen Verhältnis Hai und Krokodil als gemeinsame Gesundheitsapostel

Dabei gilt zu bedenken, dass nur sauberer-himmel.de das Original ist, und alles andere Nachahmer sind, um einen falschen Eindruck zu erwecken.

Tatsache ist, dass die Bevölkerung all diesem bis heute nicht auf die Schliche gekommen ist und deshalb völlig ohne Schutz dasteht, was mögliche Ereignisse wie Umweltverwerfungen und Kriege betrifft.

Hat jemand die Bundesregierung oder den Bundestagsabgeordneten seiner Region angeschrieben, warum diese die Bevölkerung nicht warnen vor dem Polsprung und keinen Schutz zur Verfügung stellen? Das wäre jedenfalls sinnvoller, als sich vom TV oder Jo Conrad berieseln zu lassen. Man hat die ganzen Infos über den Polsprung nicht aus Spaß gesammelt. Die Politik sollte zumindest mal Stellung beziehen und erfahren, dass Menschen aus dem Volk Bescheid wissen. Laut Umfrage rechnen nahezu 50 Prozent der jungen Leute damit, dass sie noch einen 3. Weltkrieg erleben werden. Auch dafür ist kein Schutz vorgesehen.

Man kann dies so deutlich schreiben, da einem die Existenz längst zerstört wurde und die Situation in der Bretagne deutlich gezeigt hat, dass man seine Existenzberechtigung verloren hat, solange man keiner neureligiösen Loge beitritt. Außerhalb von Europa würde dies keine Besserung versprechen, was sich allein dadurch erkennen lässt, dass die Weltreligion des Lucis Trust für alle Mitglieder der neureligiösen Vereinten Nationen gilt, also für 193 Nationen an der Zahl (Ideologie des Nationalsozialismus (1933-1945) als heutige Weltreligion verpflichtend für alle Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen unter Beteiligung der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland – Bruch der sog. „Ewigkeitsklausel“ des Art. 79 Abs. 3 GG). Das ist auch das erklärte Ziel dieser breit aufgestellten “Endzeit-Kräfte”, damit es für den allgemeinen Menschen keinen irdischen Ausweg gibt.

Als Europäer kann man sich nur noch in Europa freizügig bewegen. Unter dem Vorwand der Terrorismusbekämpfung wurde die Welt zu einem Gefängnis gemacht, also exakt dem Gegenteil von dem, was die sog. Globalisierung versprach. Vorschriften für Visa etc. wurden extrem verschärft. Letztlich gelingt ein längerer Aufenthalt außerhalb von Europa nur durch eine Entsendung durch eine internationale Firma oder durch intensiven eigenen Kapitaleinsatz.

Deshalb ist zunächst diese Erkenntnis entscheidend, um sich mental aus dieser festen Klammerung zu befreien (Beitrag für Frieden: Libération mentale – Ausweg durch Erkennung des realistischen Rahmens).

Dass selbst die sog. Alternativen Medien (bzw. “Wahrheitsbewegung”) die Wahrheit über diese neureligiösen Kräfte ausgeblendet haben, zeigt auf, dass man damit aufhören sollte, daran zu glauben, es gäbe bereits echte Alternativen (Wie die Aristokratien die Bevölkerungen „an der Nase“ herumführen: Der lange Weg „der Römer“ bis hin zu den theosophischen Vereinten Nationen („Die Nazis leben!“) — Pluralismus als Simulation — Ein Weltbild für alle abgestuft nach Wissen – Yin und Yang als Zirkelschluss).

Jeder, der noch ein bisschen über Realitätsbezug verfügt, müsste längst bemerkt haben, dass die sog. Alternativen Medien bzw. Wahrheitsbewegung keine anderen konkreten Ziele verfolgt, außer naive Menschen alltäglich zu berieseln, zu binden, abzulenken und die Wahrheit in den Dreck zu ziehen, indem diese monopolartig gesellschaftliche Tabuthemen erzeugt, damit darüber keine öffentlichen Debatten stattfinden können (Medien als These, Wahrheitsbewegung als Antithese; typisches Herrscherprinzip). Dabei hatten den größten Schaden für die Wahrheit die Bücher von Helsing erzeugt (Absicht), damit nach den Anschlägen in den USA (2001) sämtliche Wahrheiten, darunter auch das reale Geoengineering, in die Schublade Antisemitismus fallen. Wer Schuldige für dieses Lügen-Dilemma sucht, sollte Jan Udo Holey dafür ausmachen. Gleichwohl dieser jene Bücher mit Sicherheit nicht eigenständig schrieb, war dieser zusätzlich noch so dreist, sich Jan van Helsing zu nennen. Wegen derartigen Berufs-Heuchlern, die damit auch noch ihren Lebensunterhalt verdienen, ist man selbst als aufrichtiger Mensch, ehrenamtlich im Bereich Wahrheit, mit seiner gesamten Reputation, auch beruflich, unter die Räder geraten (ähnliche Kandidaten: Kopp, Conrad, Vogt, Conrebbi, Altnickel, Honigmann etc.). Dass man selbst anfangs auf einen Teil dieser hereinfiel, zeigt, dass viele zu gutgläubig sind, um derart böse Absichten zu wittern. Eingeladen wurde man von diesen nur deshalb, um das Thema Geoengineering in das rechte Eck stellen zu können, damit dieses nicht linke Lager oder die Umweltszene aufgreifen.

Ähnlich wie Spiritualität und Esoterik wird auch die Wahrheitsbewegung benutzt, um die Köpfe der Fans mit verkappten theosophischen Inhalten zu füllen, aber auch in gesellschaftliche Randbereiche zu verpflanzen. Demnach sieht man, dass genügend Mechanismen bestehen, damit die Wahrheit keine Chance in der breiten Öfentlichkeit besitzt. Dass keine Abweichungen hiervon zugelassen werden, die nicht unter diese neureligiösen Kräfte fallen, zeigt die Historie von Sauberer Himmel. Denn dieser Blog war zunächst eine sich bildende Bürgerinitiative. Musste jedoch alle Türen und Fenster schließen, um seine Ruhe vor verdeckten Stasi-Methoden erlangen zu können. Heute steht Sauberer Himmel, so wie man selbst, komplett isoliert da (vgl. letzter Link).

Sobald sich Menschen aus dem Volk bündeln oder zuammenschließen, schicken diese Kreise sofort ihre Leute dorthin. Bereits im Kleinen. Als man anfing, Vorträge im kleineren persönlichen Kreis zu halten, buchten diese sofort die Tickets. Auch im Großen geschieht das. Wie bei Stuttgart 21. Diese Bürgerbewegung fing extrem gut an, wurde jedoch in der entscheidenden Zeit von den linken Protestgruppen der Theosophen ausgefüllt (deshalb besitzen diese eine Stiftung samt Sponsoren unter Theosophen). Auch da diese Leute ihre Hilfe anbieten und die allermeisten Menschen (nahezu alle) nicht wissen, dass das alles Funktionalitäten der Logen sind. Würde man irgendetwas auf der Straße bewegen wollen, wäre dies zum Scheitern verurteilt, da diese auch zahlreiche Gewalt-Gruppen (Rädelsführer unter Rockern, Fightclubs, Hooligans, Autonome) besitzen, die sofort Gewalt säen würden, womit man sieht, dass die Bevölkerung nur “Zahlschwein” ist und nichts selbst organisieren darf, was ebenso eine rechtliche Notstandslage darstellt (s.o.).

Diese sozialen Gruppen und Netzwerke sollen, ähnlich die die Umwelt-NGOs etc., suggerieren, es gäbe soziale Bestrebungen innerhalb der Bevölkerung, um die heutige Situation zu verbessern. Und jeder kann selbst sehen, dass es Mensch, Natur und Tier zusehends immer schlechter geht und das Gefälle zwischen reich und arm immer größer wird, während die Schicht der Armen ebenso weltweit stetig wächst. Das Streben nach sozialer Gerechtigkeit wird somit nur fingiert als Illusion, damit die Gemüter im Volk beruhigt werden. Gleichzeitig werden diejenigen, die wirklich etwas verbessern wollen, an diese Bewegungen gebunden und damit wirkungslos gemacht (ähnlich wie sog. Verschwörungstheoretiker im Verhältnis zur sog. Wahrheitsbewegung; also immer das identische Prinzip).

Stuttgart 21 hatte zudem gezeigt, dass die Abteilungen des Staates notfallsgewalttätig werden, wenn es für das Volk eine Chance gibt, etwas zu bewegen oder ein großes Projekt zu stoppen. Gewalt gegen Kinder und alte Menschen damals im Park. Man war kurz zuvor dort, aber nicht an jenem Tag, sonst hätte man diesen einen glatzköpfigen, übergewalttätigen Polizisten ergriffen und ihm am Boden liegend erklärt (ohne ihn zu schlagen), dass es sich nicht gehört, Gewalt gegen Menschen auszuüben, die friedlich sind, und schon gar nicht gegen Menschen wie Alte, Frauen oder Kinder, die sich nicht wehren können. Dieser steif-lahme Möchtegernkampfsack, der freigesprochen wurde trotz eindeutiger nicht gerechtfertigter Gewaltstraftaten in Tatmehrheit von den Gerichten auf Druck der korrupten Politik. Man selbst wäre verurteilt worden wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt, wenn man einen Polizisten davon abgehalten hätte (ohne ihn zu verletzen), rechtswidrige Gewalt gegen andere auszuüben (§ 34 StGB; rechtfertigender Notstand zur Abwehr einer rechtswidrigen Gefahr zugunsten anderer ).

In dem Beitrag durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das?  geht es u.a. um Sport bzw. Bewegung und Geschick. Dort wird geschildert, dass Menschen versuchen sollten, körperlichen Konflikten aus dem Weg zu gehen, indem die Praxis zeigt, dass bereits ein Schlag oder Tritt gegen den Kopfverheerende Auswirkungen haben kann. Und dass es Techniken gibt, auch starke Kämpfer am Boden ohne Verletzungen zur Aufgabe zu zwingen, während Hollywood und die meisten Kampfsportarten unrealistisch sind, womit vielen der Realitätsbezug in derartigen Situationen fehlt. Zudem viele die Gefahren unterschätzen, die von Schlägen und Tritten ausgehen.

In Ideologie des Nationalsozialismus (1933-1945) als heutige Weltreligion verpflichtend für alle Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen unter Beteiligung der Organe des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland (Bruch der sog. „Ewigkeitsklausel“ des Art. 79 Abs. 3 GG) wird näher beschrieben, wie die Theosophen auf allen Ebenen Gewalt ausüben, die gewalttätigen Mileus und den Drogenmarkt beherrschen.

„I am a …“, heißt es in der Menüleiste der Webseite der Vereinten Nationen in Genf. Das ist die Sprache der neureligiösen Kräfte aus der sog. „I am -Bewegung “ (Stichwörter „Saint Germain Foundation“, „Theosophie“, „Keine Angst vor Sekten“ i.V. zur „Spiritualität“, „Übermenschen i.S. von SPIEGEL“, „Aristokratische Bruderschaften“ etc.).

Deren Sprache zieht sich durch alle Bereiche.

Hitler & Co, der Kern der offiziellen Nazis, bezeichneten sich als spirituell. Die ebenso theosophischen neureligiösen Kräfte folgerichtig auch. Opfergaben, Magie und Rituale haben mit Spiritualität zu tun. Ein heutiges Modewort, auf das man selbst hereinfiel, bevor man die theosophische Systematik dahinter erkannte. Damit wird als neuer Zeitgeist gelockt. Abkehr vom stumpfen Materialismus hin zur grünkarierten Spiritualität. Dabei ist es nachgerade Materialismus, wenn man Schnick-Schnack benötigt wie Feuerungen, Kristalle, Klangschalen, Schwingungsbilder oder nicht enden wollende Yoga-Knoten im deshalb erlahmten Bein, um auf menschlichen Befehl in plötzliche Verbindung mit “Höherem” zu gelangen. Wer nach Verbindung zu “Höheren” sucht, gesteht ein, dass er keine Verbindung hat und betrachtet sich damit automatisch als “niedrig” und dennoch als enorm wichtig. Und damit wären wir wieder angelangt beim entarteten Minderwertigkeitskomplex von Hitler, Cruise, Napoleon und allen sonstigen hohen Logen-Funktionären dieser streng geordneten Merkel-Welt.

Dieser Planet besteht jedoch überwiegend aus Wasser. Unser Körper besteht überwiegend aus Wasser. Unsere Zellen sind wie die einzelnen Wassermoleküle eines Wassers zu verstehen. Wasser kann auch in der Dunkelheit überleben, während die Spiritualität mit ihrem nicht vorhandenen Licht glänzen möchte.

Wer eine Last mit sich herumschleppt, wird diesen wasserähnlichen Zustand nur schwerlich erreichen können. Last stürzt ab oder geht im Wasser unter. Deshalb wird den Menschen so viel Last aufgedrückt, wie es nur möglich ist (katholisches Logen-Prinzip).

Auch die Gründungen der Theosophischen Gesellschaft durch die Frontpersonen Blavatsky & Co. und der Anthroposophie des Ur-Theosophen Rudolf Steiner sind in diesem Zusammenhang zu sehen. Deshalb hat die sog. “Bio-Welle” der rein monopol- und profitorientierten Anthroposophie auch keine Entlastung für die natürlichen Ressourcen gebracht. Im Gegenteil, da ein großer Teil des sog. “Bio” heute aus Regionen stammt, die mittels Subventionen künstlich bewässert werden und deshalb verkargen bzw. verwüsten (Spanien, Portugal, Griechenland, Israel etc,). Die “Fusion” von bekannten Bio-Marken und Lidl war daher keine Überraschung. Vielmehr wurde auf diesem Weg dasjenige vereint, das lediglich für die arglose Bevölkerung an der Oberfläche getrennt war. 

Gewalt der Theosophen auch gegen einen  selbst: Nachdem einem das Auto einen Tag vor und einen Tag nach dem Geburtstag (also zweimal innerhalb von drei Tagen) und hinterher die Fensterscheiben einer eigenen Wohnung in der Bretagne zertrümmert wurden, quasi vor den Augen der nicht einschreitenden Polizei, und man mehrfach vor der Wohnung mit Waffen (Steinschleuder und Mistgabel) bedroht wurde, hat man sich inzwischen auf 5 Quadratmeter in einer WG zurückgezogen. Dennoch muss man schon wieder umziehen, da dem Hauptmieter der WG kurz nach dem Einzug der eigenen Person überraschend gekündigt wurde. Daran sieht man, wie kriminell die höheren Logen (Theosophen) sind, die sich gleichzeitig als Sektengurus, spirituelle Lehrer oder sonstige Gutmenschen der Bevölkerung präsentieren 🙂 

Man schreibt dies, damit man sehen kann, was mit denjenigen passiert, die der Aristokratie nicht gehorchen wollen, während sog. Whistleblower wie Snowden oder Assange, die tatsächlich Clowns sind, von den Medien herumgereicht werden und sogar in den Nachrichten auftauchen. Man ist bestimmt nicht der einzige, dem dies passiert, und man kann sich jeden Tag daran erfreuen, dass man noch nicht ermordet wurde, wie dies unendlich vielen Menschen, die im Weg standen, warum auch immer, bereits zugestoßen ist, und zwar heute wie damals. Wären Assange und Snowden tatsächlich “gefährlich” für herrschende Kreise der Theosophie, würde man diese kaum längerfristig in Haft nehmen (niemand aus dem Volk weiß, ob das tatsächlich geschieht), da diese dort eine Aussage zu Protokoll geben könnten, die nicht angenehm wäre für jene Kreise. Daran sieht man, dass diese nur für politische Ziele instrumentalisiert werden, zumal diese Begriffe wie “Aristokratie”, “Sekten”, “Logen” oder “Freimaurer” nie in den Mund nehmen.

Das Feedback auf die letzten Beiträge fiel “grandios” aus – Ernsthafte Aufklärung für alle Menschen, die noch über einen Gerechtigkeitssinn verfügen, über die wahren Zustände in dieser katholischen Logen-Welt des frommen Adels

Was hat es mit sog. neureligiösen Vereinigungen und anderen Gruppen auf sich? Wie ein Konglomerat aus Logen, Kirchen und Sekten die sog. Demokratien dieser Erde ad absurdum führt

Damit man sich in der Bretagne nicht gegen diese drastischen illegalen Maßnahmen wehrt, wurde man kurzweilig kriminalisiert, und sogar einen Tag in Polizeigewahrsam genommen. Der erfundene Vorwurf lautete, man hätte Gewalt gegen Kinder verübt. Dies zeigt auf, welch böser Charakter sich hinter diesen Leuten, die stets künstlich lächeln, verbirgt.

Zudem meinen diese, sie könnten einen weichklopfen, indem sie einem seit 15 Jahren nur Schaden zufügen. Man gehört jedoch zu der Sorte Mensch, bei dem dies genau zum Gegenteil führt, indem diese einen hartgeklopft haben, und man sich zurückerinnerte, wie man als eigen-freies Kind z.B. den Lehrern trotzte (durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das?). Und selbst auf einer Streckbank würde man an seiner Überzeugung festhalten (geistige Freiheit; s.u.). Einen Kompromiss würde man dann anbieten, um nicht überflüssig von seinem Körper getrennt zu werden. Also in Ruhe gelassen zu werden und in den Dschungel zu gehen. Diese kennen jedoch keine Kompromisse, da diese Minderwertigkeitskomplexe besitzen (Machtexzess), und deshalb nicht nachgeben können, da dies als Zeichen von Schwäche ausgelegt werden würde.

Und jeder kann hier sehen, wie produktiv man schreiben kann, wenn einem nur 5 Quadratmeter zugebilligt werden (und nicht einmal die), man sich um keine Wohnung, Haus, Garten, Geschenke, Postkarten und etliche Funktionen kümmern muss, womit man ein Sklave seiner Verpflichtungen wird, die nicht einmal notwendig wären, sondern mit dem Materialismus und Schuldgefühlen zu tun haben, was die Seele der Menschen quält.

Über die Freimaurerei gelingt es den neureligiösen Kräften, sämtliche Abteilungen des Staates über spitze und strenge Hierarchien zu kontrollieren. Dabei werden nur die wenigsten Freimaurer in die Ziele der Freimaurerei eingeweiht (Unterscheidung in Grade). Über wenige Distriktmeister steht die Freimaurerei unter der Führung und Kontrolle der Aristokratie. Sollte ein Freimaurer nicht den Befehlen gehorchen, droht diesem das Karriereende sowie scharfe Sanktionen (ähnlich wie man diese selbst erlebt, wobei man durch Verweigerung nie in einer Loge oder Sekte war).

Auf diesem Bild müssten neben den Kirchen und Weltreligionen noch die neureligiösen Sekten eingefügt werden, welche die Kirchen samt Weltreligionen längst ersetzt haben, wie es sich am sog. Lucis Trust (Theosophie) und dessen World Religion in a New Era deutlich erkennen lässt. Dass die Kirchen Auslaufmodelle sind, ist durch den Zeitgeist bedingt, d.h. den heutigen gesellschaftlichen Verhältnissen, und kommt der Theosophie gelegen, da die Kirchen über Jahrhunderte vorgaben, ein Christentum zu sein, um dahinter die Theosophie zu platzieren. Der Altar als Opfertisch, die aufgestiegene, erleuchtete Maria, Jesus stattdessen als kleines Bübchen oder mit gesenktem Haupt am Kreuz, Kostüme wie im antiken Ägypten, Pracht wie Tempelanlagen und Symbole zeugen von dieser Theosophie. Der Lucis Trust hingegen repräsentiert nunmehr die reine Theosophie, die nicht mehr verdeckt wird, da die Theosophie das Christentum nicht nur ablehnt, sondern hasst. Deshalb wird die Kritik an den Kirchen auf das sog. Christentum projeziert, während z.B. der Islam als ausschließlich gewalttätig dargestellt wird. Dabei haben einem deutsche Soldaten nach deren Auslandseinsätzen bestätigt, dass z.B. die Menschen in Afghanistan einfach nur Frieden haben wollen.

Die heutigen Weltreligionen werden somit ganz bewusst gegeneinander ausgespielt, damit die Theosophie sich über diese stellen kann. Gleichezeitig wird diese Welt dadurch zu einem Schauplatz von kriegerischen Konflikten, von denen die hohe Politik (Theosophie) ebenso profitiert. Die europäischen hohen Politiker (Theosophie) sind  in Wahrheit Täter vor Trump/Putin und neben Erdogan, und gehören allesamt in Sicherungsverwahrung. Keineswegs Opfer zwischen den simulierten Blöcken oder anderer Kulturen. „… und beide gaben sich die Hand. Mit Nachdruck. Macron fester als Trump. Nicht das erste Mal.“ (SPIEGEL ONLINE, 19.11.2018). Durch den Händedruck zwischen Macron und Trump und die subtil-dämliche Anspielung von SPIEGEL ON LOGEN-LINE lässt sich wohl ebenso erahnen, welcher Kontinent die tatsächliche Macht innehat.

Gleichwohl hatte man als Anwalt unter anderem auch für sog. neureligiöse Gemeinschaften (diese nennt man heute mit seinem Wissen nur noch Sekten) im Bereich Tier- und Naturschutz gearbeitet. Denn diese pflegen zum Teil ein grünes bzw. nachhaltiges Image. Man dachte, es ließe sich mit diesen etwas gutes für die Allgemeinheit erreichen. Bis man deren Tarnungen entdecken konnte, d.h. deren wahre Ideologie (Theosophie), Absichten und Ziele. Danach trennte man sich von diesen Mandanten. Dies besiegelte einem das Karriereaus, zudem viele andere Mandanten ebenso diesen neureligiösen Kräften (Theosophie) angehörten und einen daraufhin als Anwalt nur noch quälten statt in den jeweiligen Fällen zu unterstützen.

Die führenden bzw. überzeugten Theosophen sind dies durch Prägung. D.h. die Eltern geben dies weiter an die Kinder. Ähnlich wie bei Kanzlerin Merkel, die Tochter eines Pastors (Theosophie) ist. Täter und Opfer. Opfer als Täter (Zirkelschluss). Katholisches Prinzip seit Generationen (Theosophie). Deshalb gelingt diesen auch der Ausbruch nicht aus dieser menschenfeindlichen Ideologie. Da sie diese als selbstverständlich ansehen und alles andere als Bedrohung wahrnehmen. Durch Erfahrungen mit solch von frühester Kindheit an geprägten Theosophen, die teils sehr unscheinbar unter den anderen Menschen leben, weiß man, wovon man spricht. 🙂

Je mehr man selbst in sein inneres Gleichgewicht kam, desto stärker versuchten diese, einen aus dem Takt zu bringen durch Erzeugung von künstlichen Problemen oder Streitigkeiten, wobei diese dann mit dem gestreckten Finger auf einen zeigen, dass man der Schuldige für all dies wäre, was ebenso typisch katholisch ist (Theosophie). Und exakt so geht es in Kirchen, Sekten und Militär zu. Damit die Untergebenen nicht zur Ruhe und mentalen Kraft gelangen und nachdenken oder eigenständig handeln können. Und letztendlich wollen diese dadurch auch erreichen, dass man selbst aufgrund von Prägungen zum Theosophen wird.

Auch da diese nichts anderes kennen (s.o.) und es als Bedrohung empfinden (s.o.), wenn jemand anders gestrickt ist. Und deshalb ähneln sich diese auch im Äußeren, so dass man kaum einen Unterschied sieht zwischen Pastoren, Generälen, höheren Politikern, Trainer Löw der deutschen Fußballnationalmannschaft, Sekten-Abteilungsleitern oder den Hauptvertretern der schiefen “Wahrheitsbewegung”. Soldatisch, gräulich und ohne Individualität, da innerlich gleichgeschaltet.

Über Schulen, Bildungswege, Universitäten und Medien, insbesondere TV inkl. sog. Vorbilder, passen sich die meisten Menschen deman, so dass heute ein großer Teil der Weltbevölkerung innerhalb der jeweiligen Hautfarben sich äußerlich kaum noch unterscheidet, und man wie ein Alien angestarrt wird, wenn man etwas anders aussieht 🙂 . Dies wird ausgelegt, man möchte auffallen (dazu reichen schon lange Haare bei einem Mann statt Mönch- oder Soldatenhaarschnitt). Nur da man sich nicht automatisch anpasst, sondern sein Leben lebt. Deshalb hatte man nach seiner bunten Hippiezeit eine zeitlang graue Klamotten an, da man nicht ständig angesprochen werden wollte, warum man aus der Reihetanzt. Ziviles Kirchen- und Soldatentum, dass in die Köpfe der Menschen gehämmert wird:  Warum trägt Europa .. schwarz (katholischer Totenkult). Warum gilt man nur mit Uniform? Wozu Anzug und Krawatte ebenso gehören. Wohingegen z.B. abgeschotteteBergdörfer in Südamerika, Asien oder Regionen in Afrika extrem bunt sich geben mit kreativenGewändern.

All diese halten ihre Ideologie (Theosophie) insgesamt geheim. Ähnlich wie die führenden Politiker oder die leitenden Funktionäre von Verbänden und NGOs oder die tragenden Journalisten der Medien oder die Führungsebenen der Banken und Konzerne.

Wer diese Informationen, eingeschlossen jener Verlinkungen, aufnimmt, besitzt genügend Wissen, um sich aus der mentalen Umklammerung (Gefängnis für das Bewusstsein) zu befreien, ohne Hassgefühle zu erzeugen, da auch jene ein Ausfluss schädlicher Ideologien sind, die ebenso zu mentalen Blockaden führen. Zudem müsste der Hass dann folgerichtig überwältigend sein. Nicht nur gegen das politische System, Medien, Konzerne, Banken, Sekten, Freimaurerei oder Kirchen. Sondern auch gegen die Täuscher von Greenpeace, BUND, WWF oder die heuchelnde sog. “Wahrheitsbewegung”, die ebenso lügenbesessenen ökologischen oder spirituellen Häuptlinge etc. Also gegen alle sog. “Bösen” und “Guten” (Yin und Yang als Zirkelschluss; s.o.).

Man gewann in jener Zeit den Eindruck, dass diese Kreise den allgemeinen Menschen kategorisch ablehnen. Diesem nahezu hasserfüllt gegenüberstehen. Gleichwohl dieser in seiner Weiterentwicklung absichtlich seit Generationen gehemmt wird. Mit steigender Tendenz (vgl. bodenloses Niveau von Medien/TV oder Schulen); und für diesen auch keine Zukunft vorsehen. Menschen, die vom sog. Mainstream abweichen, werden oft ohne Kenntnis in Projekte dieser Kreise als Arbeitskraft verwickelt, ähnlich wie man selbst. Nicht anders ist es im Bereich der Spiritualität, die ebenso von der Theosophie strukturiert und geleitet wird.

Man durchschaute dies nicht von Anfang an und gab dummerweise der “Wahrheitsbewegung” (Theosophie) Interviews. Als man vor den Aufnahmen darum bat, dies für alle zu gestalten und nicht nur für diejenigen, die bereits etwas wissen, erhielt man die Antwort: “Was willst du mit dem scheiß Mainstream”. Wegen Sauberer Himmel wurde einem mehrfach vorgeworfen, man würde “Perlen vor die Säue” schmeißen. Daran wird dieser allgemeine Menschenhass deutlich. Ebenfalls, dass der allgemeine Mensch sich nicht weiterentwickeln soll bzw. darf (s.u.). Daher sind die vielen Projekte der Theosophen (Sekten, Ökoprojekte, Gemeinschaften etc.), jedoch auch Parteien, Verbände, NGOs wie Greenpeace & Co., äußerlich (Webseiten etc.) so inhaltsleer, da diese Erfahrungen, Wissen, Know How etc. abschotten vor der Öffentlichkeit.

Man sollte schlicht anerkennen, dass diese Kräfte nichts gutes im Schilde führen, was den allgemeinen Menschen betrifft. Dies lässt sich bereits leicht an der Historie erkennen. Ebenso an den heutigen Zuständen, die in dieser Welt herrschen. Somit ist jeder selbst für seinen Schutz und seine Zukunft verantwortlich. D.h. nicht auf Einsicht oder Hilfe hoffen und warten.

Nun erkennt wohl jeder, dass all dies nichts mit Verschwörungstheorien zutun hat,  ähnlich wie der Lucis Trust als Weltreligion (s.o.), sondern der Praxis geschuldet ist. Zudem lässt sich nun leicht nachvollziehen, dass diese Kräfte derart breit aufgestellt sind, dass wichtige Wahrheiten vor der Bevölkerung zurückgehalten werden können. Zumal auch die Wissenschaften nur von Menschen geprägt werden können, die einen Logen-Vertrag besitzen.

Denn wie soll es andernfalls zu verstehen sein, dass jene Natur-Logik, die weder mit dem Darwinismus noch mit der Evolutionstheorie zu vereinbaren ist, bis heute von den Bevölkerungen geheim gehalten werden kann?

Evolutionstheorie lebensfremd: Logik und nicht Zufall herrscht in der Natur – noch stärker verdeutlicht im wechselseitigen Verhältnis Hai und Krokodil als gemeinsame Gesundheitsapostel

Durch Verkennung der Naturmechanismen, d.h. Ausblendung der Naturvernunft, die auf Streitvermeidung ausgelegt ist, und Ignoranz gegenüber einer Logik, die weniger auf Zufällen beruht, werden Tiere nicht genügend geschätzt, so dass der Darwinismus nicht nur grenzenlos menschenfeindlich ist (Gewalt als politisches Mittel, Minderwertigkeitsgefühl, da man selbst auf Zufällen beruhen soll, jedoch auch sonstige falsche Wertevorstellungen), sondern zugleich extrem tierfeindlich und zu Lasten von Natur und Tieren geht (Artensterben, Ausbeutung, für kommerzielle Ziele, Verfolgung, Lebensraumverkürzung). Letzteres fällt ebenso auf die Menschen zurück, so dass der unwissenschaftliche Darwinismus und die ebenso an den Haaren herbeigezogene Evolutionstheorie somit doppeltfeindlich für den Menschen sind, diesen demnach in der Praxis sowohl unmittelbar als auch mittelbar gravierend schädigen.

Mensch, Natur und Tier: Naturgesetze und -logik statt gefälschtem Darwinismus und inhaltsleeren Umwelt- und Tierbewegungen der 12 Monkeys-Theosophen

Motiv hierfür dürfte ein Wissensvorsprung sein. Zusätzlich, damit sich der Mensch mental nicht weiterentwickeln kann. Man selbst vertritt die Auffassung, dass jeder Mensch das Recht besitzen sollte, sich mental bzw. geistig entwickeln zu können (in gesunden, überschaubaren Sozialitäten – s.u. – würde dies wohl automatisch geschehen). Wenn er dies nicht möchte, darf man ihm das nicht aufzwingen. Heute ist es umgekehrt, indem den meisten Menschen aufgezwungen wird, sich nicht entwickeln zu können (TV, Schule, oberflächliche Konsumgesellschaft etc.).

Und nur die wenigsten verfügen über die mentale Stärke, wozu auch Interesse an Neuem und eine gewisse Form von Angstfreiheit gehören, ebenso unterschiedliche Erfahrungen, diesen kolossal starken Prägungen, diese oft von Geburt an, einen Schutz-Riegel vorschieben zu können. Verstärkt, indem das Umfeld, in dem diese sich befinden, Menschen stark prägt (Natur-Logik, da dies auch auf extrem positive Weise geschehen könnte). Da jenes Umfeld suggeriert, es gäbe nichts anderes als dieses, und man nicht aus der Reihe tanzen möchte (s.o.). Allein deshalb besitzt man keinen gemeinsamen Nenner mit den Logen, da diese jene Natur-Logik absichtlich missbrauchen, um Mensch, Natur und Tier einen riesigen Schaden zuzufügen.

Das heutige politische System, das aufgrund der Jesuiten recht alt ist, erfuhr mit der ruckartigen Etablierung der Evolutionstheorie eine radikale wissenschaftliche Wende. Gerade beim Thema Evolution ist es deshalb enorm wichtig, dies von Wissenschaften, Religionen und Ideologien zu trennen. Dies bedeutet, aus diesem jahrhundertalten Zirkelschluss auszusteigen. Denn exakt derartige Zirkelschlüsse sind ein Teil des heutigen Herrschaftsmodells, damit die Menschen keinen Ausweg aus der geistigen Bevormundung finden können. Deshalb kommt es im Rahmen jener Beiträge nicht darauf an, wer diese Logik, die hinter der Natur und Tierwelt steckt, erschaffen hat. Denn damit würde man umgehend eine Spaltung erzeugen, da ein Teil darüber so denkt und der andere Teil anders. Und jene Spaltungen sind der Stoff, aus dem die Herrschaft einer weißen Minderheit über die Weltbevölkerung gestrickt ist. Auch da diese entscheidendes Wissen zurückhält, um daraus eigene Vorteile und Privilegien zu ziehen. Zum drastischen Nachteil der übrigen Menschen, die in vielen Fällen mental wie blockiert wirken, wie man es heute deutlich sieht.

Damit eine kleine, weiße Minderheit sich erhöht fühlen darf und willkürlich über den Rest der Menschheit mit verkappten und teils gewalttätigen Mitteln herrschen kann, wird der allgemeine Mensch von Geburt an erniedrigt und in seiner Entwicklung ganz bewusst gehemmt.

Ferner wird nun deutlich, warum es so gut wie keine Abweichler oder echte Whistleblower gibt (Assange und Snowden sind Clowns). Denn diesen würde es ähnlich ergehen wie einem selbst (hätte man Familie mit Kindern hätte man sich zwangsläufig unterwerfen müssen). Oder noch schlimmer, wenn diese einen Logen-Vertrag besäßen und dennoch ausscheren würden.

Damit man als Anwalt der Bevölkerung nicht helfen konnte, was jedoch das Motiv hinter dem Jurastudium war, wurde früh der Vorwurf erdichtet, man sei rechtsradikal bzw. rechtsextrem. Diese Vorwürfe wurden zunächst von sog. linken Rechtsanwälten aus Berlin erhoben und verbreitet. Dadurch musste man sich von linken Aktivisten trennen, mit denen man sich recht erfolgreich dem Genkonzern Monsanto in dessen Anfangszeit in Deutschland in den Weg stellen konnte. Gleichwohl man im Verfahren der einstweiligen Verfügung einem dieser Rechtsanwälte erfolgreich sein freches Mundwerk verbot vor dem Landgericht Berlin.

Als sich dieser Vorwurf durch einen zunächst anonymen Rechtsanwalt aus Berlin wiederholte, beschritt man den langen Klageweg mit Erfolg. Jedoch nahm das Bundesverfassungsgericht die Verfassungsbeschwerde von jenem – auch für die Vorinstanzen ersichtlichen – Berufsdenunzianten an und entschied zu dessen Gunsten. Dieser Prozess begann somit von vorne, so dass man dieses Problem nicht los wurde und über zehn Jahre mental damit belastet und beschäftigt wurde. Eingeschüchtert durch das Bundesverfassungsgericht verlor man den zweiten Instanzenzug.

Daran lässt sich erkennen, wie umfänglich die Organe des Grundgesetzes in diese Situation eingebunden sind, während die Instanzen der Fachgerichte nicht eingeweiht waren.

Zudem versprachen sich diese Kräfte dadurch, dass man aufgrund der Isolierung durch systemischen Rufmord von der Gesellschaft abgespaltet wird, damit man nur noch diesen als Anwalt zur Verfügung stehen wird. 

Nun wird ersichtlich, wie essentiell wichtig es war, sich bereits sehr früh als Kind durch Eigenständigkeit, Naturliebe und Bewegungssport mit anderen Kindern Durchhaltevermögen, Zuversicht und mentale Stärke beigebracht zu haben:

durchschaut! zurück zum eigen-freien „Gemüt“ – was ist das?

Würde man dies nicht besitzen, wäre man längst innerlich zusammengebrochen oder man hätte seine Nerven verloren oder man hätte sich umgebracht oder man wäre auf stetige Rache aus oder man wäre verduftet auf nimmerwiedersehen.

Mauerblümchen auf diesem Blog als naturelles Zeichen von Unerschrockenheit und Standhaftigkeit, was noch mehr Menschen dringend benötigten, um den heimtückischen, hinterhältigen, miesen und feigen aristokratischen Kräften gewachsen zu sein.

Und dies wegen Menschen, die abartig boshaft und heimtückisch sowie grenzenlos feige sind (Führung der Logen). Keine Form von gesundem Gewissen besitzen. Man selbst hatte einige Zeit benötigt, um überhaupt begreifen zu können, dass es solche entarteten Menschen (Theosophie) überhaupt geben kann.

Ebenso der Kern der damaligen Nazis waren Theosophen. Der Lucis Trust als obligatorische Weltreligion (s.o.) ist Theosophie.

Kaum zu glauben, dass sich über die Freimaurerei derart viele Menschen aus der Bevölkerung dieser krankhaften Ideologie der Kern-Aristokratie (Kirchen, Militär und Sekten) wie nahezu entmündigt und blind unterwerfen. Das hat wohl mit Minderwertigkeitsgefühlen (Komplexe) oder Privilegien und Karriere zu tun. Dies gilt nicht nur für Männer, sondern auch für Frauen, die ebenso zahlreich in diesen Netzwerken vorhanden sind.

Ist man dort Bestandteil, existieren genügend Mechanismen, die einen Ausstieg – selbst bei vorhandenen Absichten – nur schwerlich möglich machen. Gruppenzwang ist davon die Folge, was keine Rechtfertigung zugunsten dem Gewissen dieser Menschen und deren Taten bedeuten soll. Jedoch eine gewisse Form von Verständnis, da die meisten Menschen nicht von Geburt an per se böse sind und der eigene Fall deutlich demonstriert hat, dass man in dieser streng gegliederten Gesellschaft nahezu völlig alleine dasteht, wenn man diesen aristokratischen Kräften nicht gehorchen will.
Und dies ist nicht jedermanns/frau Sache. 🙂 

Sollten sich Logen-Menschen, die dort nicht zur Führung gehören, sich über die eine oder andere hier im Verdruss getätigte Zeile beleidigt gefühlt haben, so möchte man sich dafür entschuldigen. Gerade die schwierigen Situationen in Frankreich haben gezeigt, dass man sich anständig verhielt, als man ohne kurzfristige aus dem jeweiligen Moment heraus bedingte Emotionen Menschen aus Logen unmittelbar gegenüberstand.

Was einen dort gefreut hatte war jener Moment, als einer der hierarchisch höheren Polizisten heimlich mit dem Auge zwickte, um einen deutlich zu zeigen, dass er weiß, was gerade an Unrecht geschieht. Was sollen diese per Gesetz Untergebenen anderes tun. Diese sind strikt an die Befehle der Führung der Logen gebunden und werden ebenso drangsaliert, wenn sie sich nicht daran halten. Man hatte auch niemals mit allgemeinen Mitgliedern von Logen in Deutschland zu tun, sondern mit verkappt fundamentalen, die wohl eine erhebliche Steigerung im Vergleich zu anderen Teilen der Logen-Landschaft zeitigen.

Man selbst musste zu keiner Sekunde darüber nachdenken, einer Loge beizutreten oder nicht. Denn bereits als kleines Kind war das wichtigste gewesen, die geistige Hoheit über sich zu bewahren (zumal man außerhalb des Ballsports definitiv nicht auf Männer-Clubs steht 🙂 ). Die körperliche Hoheit könnte man hingegen unfreiwillig kurz bis mittelfristig einbüßen oder gar gänzlich verlieren. Bereits an anderer Stelle wurde daher der Vergleich zum Esel und Kamel gezogen, die sich ihr eigen-freies Gemüt selbst in Ketten bewahren zum Verdruss so mancher Menschen, die diese Tiere gewissenlos knechten.

Die Mentalität der führenden Aristokratie spiegelt sich wohl auch deutlich im Pferdesport wieder. Indem schöne und stolze Tiere sich trotz ihrer schier unbändigen Kraft, welche die Reiter nahezu ständig unter Schmerzzufügung drosseln müssen, benutzen lassen, damit diese Aristokraten ihre gekünstelte Macht auf Tiere erstrecken können, um auf diesem Weg Ruhm zu erlangen und Geld zu verdienen. Würden diese Tiere sich das nicht gefallen lassen, würden diese unweigerlich in der Fleischindustrie der Adelskollegen landen. Adel als Fleischproduzenten, jedoch auch als vegane Leitfiguren einer illusorisch aufgeladenen veganen Lebenskultur. Damit lassen sich nicht nur erhebliche Geldmengen verdienen, sondern auch junge, noch unbefangene Menschen an deren verkappten Ziele binden. Man selbst ist vegan, ohne sich dabei an jene Menschen zu binden und deren Glitzer-Messen zu besuchen. 🙂 

Letztlich hat diese Erkenntnis einen mental befreit und viel Last von den Schultern genommen. Da es logisch ist, dass man alleine gegen diese Netzwerke die Welt nicht verbessern kann (wie es vielen jungen Menschen illusorisch vorgespiegelt wird) und in einer rein theosophischen Welt weder eine Rolle noch eine Aufgabe außerhalb seines selbst existieren.

Nach Trennung von diesen verkappten Kräften wurde jahrelang versucht, einem ein schlechtes Gewissen einzureden. Man sei uneinsichtig. Noch in der Pubertät. Würde verkennen, was die eigenen Aufgaben wären etc. Man soll somit wie selbstverständlich Kräften dienen, die außerhalb ihrer engsten Gesinnungsleute nur chronisch lügen, Psychomittel bei Bedarf einsetzen, die gesamte Bevölkerung schikanieren und an der Nase herumführen, wie einen selbst viele Jahre lang, und das eigene Leben voller künstlicher Hindernisse zugestellt haben, einen geplanten Neuanfang in der Bretagne mit fiesesten Mitteln zerstört haben (s.o.),  und einen nach der Trennung massiv bedroht hatten. Letztlich bis heute, damit man keine konkreten Namen nennt, und insgesamt schweigt, auch da man noch schlimmere Dinge herausfand, die jedoch nicht die Allgemeinheit betreffen.

Man sah das Bloggen als Aufgabe an, um diese eigenen Erfahrungen weitergeben zu können. Da dieses Wissen noch nicht verbreitet war. Damit auch andere Menschen, die aufrichtige Absichten haben, sich aus diesen vielen Illusionen, die absichtlich geschürt werden, befreien können. Diese Aufgabe wird wohl bald beendet sein oder man beginnt eine neue Webseite. Auch da es zu viele Nachahmer gibt (s.o.), die den Namen Sauberer Himmel in den Dreck ziehen (allerdings hielt man an dieser Seite stets fest in dem Moment, als man sie ganz konkret aufgeben wollte 🙂 ). Zudem lässt es sich in Europa ohne stetiges Einkommen nicht leben, während die spärliche Spendenbereitschaft in den letzten Jahren gezeigt hatte, dass die wenigen ehrlichen Blogs nicht unterstützt werden (verstärkt, indem den meisten der Überblick insbesondere über diese Themen fehlt; s.o.). Die hohen Kosten für die Lebenshaltung sind übrigens ebenso der Theosophie geschuldet (Monarchie; s.u.).

Weg Weg 

Weg  Weg Weg 

Weg  Weg Weg Weg 

Weg  Weg Weg Weg Weg 

Weg  Weg  Weg  Weg  Weg  Weg Weg 

Auch wenn Wahrheiten zunächst bitter sein können, gibt es “eigen-frei” zur Wahl der Wege ….

Seine Namenswebseite dominik-storr.de wird man wohl nicht benutzen wollen (das muss man sich noch überlegen), da Namen keine wesentliche Rolle spielen und zudem auch dieser Name beschädigt ist oder mit Themen in Verbindung steht, von denen man sich lösen möchte. Um Streitigkeiten nicht eigens vom Zaun zu brechen und nicht jeden Tag bangen zu müssen, indem man auf seine Webseite geht und diese vielleicht gelöscht wurde. 🙂 Wer bis heute nicht an Sauberer Himmel gelangt ist, wird wohl kein besonders großes Interesse an Wahrheiten haben oder sich leicht vereinnahmen lassen durch Vorurteile, mit denen das Internet zugepflastert ist. Man schreibt sehr gerne. Das lässt einen verstummen und mental erwecken, was hohe Energien freisetzt, während es bei viel Gerede gerade umgekehrt ist.

Auch deshalb hatte man die Öffentlichkeit eher gemieden, da dort in der Regel nur dumm gequatscht wird. Vielleicht fällt einem jedoch noch etwas ein, das ohne Technik funktioniert und ebenso Freude bereitet. Denn auch die Technik ist ein stetiges Einfallstor für diese Kreise, das diese mehr benutzen denn je, nachdem man sich komplett zurückgezogen hatte. Ebenso, damit man keine Freude beim Bloggen wegen ständiger technischer Pannen erfahren soll, da diese rosenkreuzerischen Kreise einem diese nicht gönnen, da jene als eingefleischte Theosophen nicht wissen können, was Freude und Lebenskraft bedeutet (s.o.). Bei all ihren Bemühungen, Kontakt mit Natur und Tieren aufzunehmen, von denen diese jedoch auf Ewigkeit getrennt bleiben werden. Um diesen Zirkelschluss knacken zu können, müssten diese sich grundlegend verändern, wozu jedoch keine Bereitschaft besteht, da sie andernfalls die Macht und Kontrolle über die anderen Menschen verlieren würden, wovon diese nicht loslassen können. 

Man hatte viel mit Rosenkreuzern und deren Öko- und Tierprojekten zu tun, freilich ohne damals deren Identität zu kennen (s.o.). Diese zusammen besitzen nicht über das Tiergefühl jenes Mannes, der die papageienähnlich Dohle behandelt, wie diese es an jedem Ort mehr als verdient hätte.

Jener Mann rettete diese Dohle vor einem Unglück und zog diese auf. Jedoch wären ähnliche Beziehungen möglich, wenn der Mensch nicht deren Todfeind wäre. Was die Rosenkreuzer und Freimaurer sofort stoppen könnten, indem sie diese einzigartigen, geselligen Vögel, ähnlich wie die Krähen und Raben, unter Schutz stellen würden. Zumal deren Verfolgung ohnehin sinnlos ist wegen deren intelligenten und flinken Gruppendynamik und Strategien (ähnlich wie Delphine).

Die heutige Gesetzgebung inkl. Subventionen in deren Geldbeutel zeigt, dass diese aristokratischen Kreise schädlichst für alles Lebendige auf Erden sind. Nicht nur in Deutschland, sondern ebenfalls in der Bretagne musste man ausgiebig erleben, wie diese Kreise es schaffen, aus den letzten Naturparadiesen eine Wüste zu machen, während jene sich als Öko- und Gutmenschen aufspielen (Des Kaisers neue Kleider), wobei diese nur auf ihren privaten Flächen ein Stück spärliche und zugleich streng geordnete Natur bewahren. Geordnet, wie deren militärischen Köpfe nun mal ticken.

Dass Deutschland ein verkappter Militärstaat ohne Demokratie war und ist, zeigen dessen Farben Schwarz, Rot und Gold als Nationalfarben in der Manier des Lützower Freikorps unter Befehl eines preußischen Aristokraten. Diese spätere Burschenschaft, der weitere Burschenschaftsgründungen folgten, erhielt nachträglich den Ruhm einer Demokratiebewegung, obwohl sie scheiterte. Schwarz, Rot und Gold bis heute als Täuschung über Einigkeit, Freiheit und Demokratie. Dies kann jeder selbst ersehen an den Zuständen, die in diesem Land, der Europäischen Union und innerhalb der durch den Lucis Trust brüderlich-militärisch getränkten Vereinten Nationen herrschen.

Insofern hatte die Demokratie noch nie eine Chance. Dies liegt daran, dass die Aristokratie auch nach der Säkularisierung die Macht behielt. Deren Kirchen traten zwar etwas in den Hintergrund. Dafür übernahm deren von den aristokratischen Jesuiten statuiertes, weit verzweigtes Logensystem die verkappte Macht. Bis heute wissen viele nicht einmal, was Logen sind. Dieses Wort ist auch ein Tabu innerhalb der gesamten Medien-Landschaft, womit man sieht, dass Sauberer Himmel trefflich liegt. Bis heute repräsentiert der Vatikan die ältesten Monarchien, denen sich selbst die britische Krone unterzuordnen hat.

Die Queen dient einem Orden der Römerschaft (Hosenbandorden), der dem Vatikan samt Malteserkreuz untergeordnet ist. „Prinz Harry möchte nicht, dass seine Frau Meghan „zum Opfer derselben Mächte wird“ wie seine Mutter Diana.“ (SPIEGEL ONLINE, 09.01.2020). Indem der Vatikan als Repräsentant und stellvertretender Thron der altrömischen Monarchien angesehen wird (Caesarentum). Deshalb meinen diese Aristokraten, die besonders mächtig vor allem in Deutschland und Frankreich zuhause sind, dass ihnen die Macht offiziell gebührt (jeder kennt Gebühren 🙂 ).

En alter Franzose erkannte all dies. Indem er sagte, Macron wolle die Monarchie etablieren und der fanatischste Teil des Adels sei in Deutschland zuhause (Stichwörter Illuminati Bayern 1776″, „Reichchors“, „Auslöschung der Münchner Räterepublik“, „Nazis“, „Thule-Gesellschaft“ etc.). Und da der deutsche Adel das „Nazi-Regime“ an die Macht brachte, musste dieser – im Gegensatz zu anderen Nationen – dort besonders stark in den Hintergrund treten nach dem Zweiten Weltkrieg, was jedoch nichts an dessen Machtstellung änderte. Dass gerade in Deutschland und Frankreich derart mächtige Dynastien zuhause sind, hat mit dem römischen Imperium und dessen Eroberungen zu tun. Viele Teile dieser Familien tragen keine Namenszusätze: Wie die Aristokratien die Bevölkerungen „an der Nase“ herumführen: Der lange Weg „der Römer“ bis hin zu den theosophischen Vereinten Nationen („Die Nazis leben!“) — Pluralismus als Simulation — Ein Weltbild für alle abgestuft nach Wissen – Yin und Yang als Zirkelschluss

Dann mögen diese rohen Aristokraten bitte offen ihre klammheimliche irdische Macht zelebrieren und nicht auf fadenscheinig-verkrampfte und besonders hinterhältige Weise unter dem trügerischen Deckmantel “Einigkeit, Freiheit und einheitliche Demokratie” inklusive einer Steuerquote und eines ebenso stetig steigenden Lebenshaltungsindex, die selbst in jeweils isolierter Betrachtung sogar im juristischen Sinne zweifelsfrei einem nach deutschen Recht gesetzwidrigen Wucher entsprechen.

Die Erfahrungen als Jurist hatten jedoch gezeigt, dass gerade dasjenige Papier besonders geduldig ist, auf dem sich gesetzliche Vorschriften zum vorgeblichen Wohle der Bevölkerung befinden. Würden sich diese Aristokraten nicht in feuchten Verliesen chronisch aus Angst vor der Wut des Volkes hinter Spinnennetzen verkriechen, würde man diese mit einem sanften Tritt in den jeweiligen Hintern auf die strikt nach Vorschriften normierten Straßen kicken, damit jeder in der Wirklichkeit erblicken kann, von welch seltsamen und miesen Gestalten sie geplündert und an der Nase herumgeführt werden bis zum geplanten bitteren Ende. Wobei ein jedes Ende mit einem Anfang verknüpft ist. Ob mit oder hoffentlich ohne Kirchen-Aristokratie.

Die sog. “Klima-Krise” (s.o.) sollte jedenfalls ernst genommen und nicht illusorisch in den Köpfen verdrängt werden. Die drastischen und auf diesem Blog teils dokumentierten Veränderungen im Verhalten des Nordatlantiks samt nunmehr chronisch stark in Mitleidenschaft gezogener Küste und das heftige Extrem-Wetter in der Bretagne, darunter eine Form von chronischem Sturm, zeugen mehr als nur schleichend davon, dass ein gigantischer Wandel – mit nicht ausschließbarem Hau-Ruck-Ereignis – im Gange ist. Dieser wird sich wohl der Natur-Logik gemäß früher oder später wieder auf ein moderates Maß einpendeln.

 

 

Man selbst wünscht sich, dass die Menschen eines Tages an den Punkt gelangen werden, realen Frieden erreichen und bewahren zu können. Damit diese ihre logisch angedachten Fähigkeiten zum Wohle der jeweiligen Mitmenschen, der sie umgebenden Natur und der gleichfalls in Freundschaft und unter Kooperation benachbarten Tiere einsetzen können. In aristokratischen Staaten oder Weltgebilden wird dies niemals funktionieren können (Illusion). Ebenso wenig durch Streben nach geistigen Ideologien, die Menschen stets trennen und naturfremd werden lassen. Stattdessen in überschaubaren Gemeinschaften, wie es die sozial-dynamischen Delphine, Paviane oder Dohlen und viele andere Tiere heute bereits erfolgreich zum eigenen Wohle und dem ihrer Nachkommen tun. Dabei sollte jeder Gemeinschaft selbst überlassen werden, wie diese sich organisiert, solange jene nicht in Feindschaft mit anderen Gemeinschaften tritt oder die Umwelt außerhalb ihres Gebietes vergiftet und/oder verwüstet.

Vielen Dank für Ihr Interesse, und Kopf stetig nach oben, da dieser irgendwann von selbst zu Boden sinken wird, was auch jedes Tier erleben muss, ohne davor stetige Angst zu haben oder in chronische Depressionen (Illusion) zu verfallen.

PS: Dass man aus dem letzten Beitrag während des Schreibens einen großen und extrem destruktiven Block kurzerhand entfernte, zeigt auf, dass man selbst versucht, in jedem vernünftigen Moment an sich zu arbeiten. 🙂 Würde man nicht ständig provoziert werden, würden sich die destruktiven Wortschwälle eher in Grenzen halten. Jedoch hat jeder sein Leben verdient, wie er es sich selbst serviert. Denn wenn man gerade als Jurist meint, man könne die Welt damit nachhaltig verändern, dann war man ganz besonders lebensfremd und naiv zu jener Zeit, die bis heute auf einen zurückfällt. 🙂 Was einen dabei ein bisschen entlasten kann, ist die Tatsache, dass man in dem einen oder anderen Fall Mensch, Natur oder Tier etwas helfen konnte. Gesellschaftliche Veränderungen lassen sich damit jedoch nicht erreichen. Höchstens durch die jüngste Angelegenheit, die den Lucis Trust betrifft, und viele Menschen vielleicht dazu anstößt, über die heutige Situation mit Realitätsbezug nachzudenken.

Nachtrag – ein Beispiel aus der alltäglichen Psycho-Praxis neureligiöser Sekten: Kaum hatte man diesen Beitrag fertiggestellt, erhielt man folgendes Mail:

Guten Tag Herr Storr,

Mein Name ist …………. Sie hatten mich vor einigen Jahren wegen dem Fall ……………… im …………. vor Gericht vertreten (vielleicht erinnern Sie sich noch). Ich bin jetzt …….. Jahre alt und ich gehe mit der Sache an die Öffentlichkeit.
Ich habe Kontakt zu der Redaktion „Spiegel“ aufgenommen.
Ich weiß, dass meine Eltern Ihnen noch Geld schuldet. Bitte glauben Sie mir, meine Eltern haben es nicht vergessen. Bitte helfen Sie mir.
Die Reporterin hatte mir eine Mail geschickt, welche Informationen sie braucht. Ich werde Ihnen die Mail weiterleiten. Ich bedanke mich herzlich für Ihre Hilfe bei Ihnen.

———-
1. Diesen Fall hatte eine neureligiöse Sekte scheinheilig vermittelt, die ein recht enges Verhältnis zu dieser Familie pflegte.

2. Über viele Jahre setzte man sich für diese Familie ein und wartet bis heute auf sein Honorar, während diese Familie sich aus Barmitteln einen Mercedes kaufte (nicht neu, aber auch nicht besonders alt).

3. Selbstverständlich hatte einen diese Familie nicht vergessen. Nicht einmal eine einzige Rate wurde bezahlt, obgleich dieser Fall bereits viele Jahre zurückliegt. Hilfe wird chronisch über fast ein Jahrzehnt unter stetiger Mitleidsdrüse, die einem ein schlechtes Gewissen einreden soll, erwartet, ohne dass man dafür einen einzigen Cent sieht. Bitten bzw. Nachfragen wurden nicht einmal beantwortet. Auch die Mahnung der Rechnung blieb ohne Ressonanz.  So erging es einem in vielen Fällen, die aus neureligiösen Richtungen kamen (Prinzip). Idealisten werden schamlos von diesen Kreisen ausgenutzt und absichtlich an der Nase herumgeführt.

4. Diese Familie ging angeblich die ganze Zeit an die Öffentlichkeit. Presseartikel gab es jedoch nicht. Zudem liegen dieser Familie alle Informationen verbrieft in einer chronologisch sortierten Akte vor. Deren Kopie musste man ebenso selbst bezahlen. Auch die vielen Fahrten zu Gericht, die man aus Hilfsbereitschaft damals auslegte.

5. Ein nunmehr erwachsenes Kind wird instrumentalisiert, um einen noch einmal zu demütigen, sofern dieses jenes Mail selbst schrieb, was stark bezweifelt werden kann.

6. Diese neureligiöse Sekte ist wohl diejenige, die am wenigsten Gewissen von allen Sekten aufweist und einen über Jahre hinweg chronisch belogen hatte. Diese betreibt ein gigantisches “Endzeit-Projekt” mitten in Deutschland getarnt als Naturstiftung u.a. durch Spenden von getäuschten, meist älteren Frauen.

7. Wäre der SPIEGEL tatsächlich an diesem längst zeitlich überholten Fallinteressiert, so hätte dieser selbst Kontakt zum Anwalt hergestellt. Zudem kann kaum damit gerechnet werden, dass der SPIEGEL ausgerechnet heute an einem Fall interessiert ist, den ein Anwalt namens D.S. vor vielen Jahren vertreten hatte. 🙂 

Dieses Mail ist daher ein einziger Hohn, was einen jedoch mittlerweile kalt lässt. 🙂 

Ähnliche Mails hatte man als Anwalt über viele Jahre nahezu täglich massenhaft erhalten (von diesen Terror-Sekten-Kreisen). Auch damit wahre Hilfsbedürftige keinen anwaltlichen Rat erhalten wegen künstlich konstruierteranwaltlicher Komplett-Überarbeitung. Ein gutgemeinter Rat. Finger bloß weg von diesen neureligiösen Sekten, egal wie nett diese sich geben. Das ist deren Beruf.

Diese neureligiöse Betrugssekte hätte es wahrhaft verdient, an dieser ein öffentliches Exampel zu statuieren, zumal diese mit unlauteren Mitteln (Spenden) und industriellen, weit überteuerten Produkten unter einer extrem miesen Tarnung Geld wie am Fließband für vorgeblich gute Zwecke von absichtlich getäuschten Menschen verdient. Diese Sekte hatte nachweislich gemeinsame Schulungen mit Scientology durchgeführt. Nachdem dies ein Politiker zum Thema in einem Landesparlament werden ließ, wurde diese Praxis eingestellt. Daran sieht man, dass auch Politiker nicht unbedingt davon wissen. Immerhin war dieser ein Parteichef der CDU auf Landesebene. Nach Verbrauch bzw. erwiesener Unnützlichkeit auf EU-Ebene mit mindestens verdreifachtem Gehalt, um dort nicht anwesend zu sein. 🙂 Das Volk zahlt dies bedingungslos. Man selbst ist sich sicher, dass in dieser Sekte auch Leute von Scientology tätig sind in der Personalabteilung zum Controlling und zur Druckausübung gegenüber kleinen Angestellten mit Mini-Verdiensten bei kaum vorhandenen freien Tagen (die Scientologen heben sich etwas ab von den anderen durch deren stark antrainiertes Auftreten und ebenso einstudierter Rhetorik inkl. künstlicher, penetranter Überzeugungs”kunst” inkl. einem stets durchdringenden Blick auf alle Angestellten). Wie konnte man selbst so naiv sein. Im Nachhinein ist man jedoch meist wesentlich klüger als im Voraus. Ehrlich gesagt, hatte dies das Unterbewusstsein wohl wahrgenommen. Deshalb ist man dort nicht beigetreten, obwohl einem ein Büro zur Verfügung gestellt worden wäre, da deren Anwalt frustriert und krank im hohen Alter ausschied, obwohl dieser ein “gediegener” Jesuit war (die eigenen Leute werden in diesen Sekten ebenso verbraucht und hinterher ohne Abschiedsrede in den Ruhestand versetzt, da nur das Projekt zählt wegen dessen hohen Priorität). Vielleicht sollte all dies so sein, um diese lehrreichen Erfahrungensammeln zu können. Wäre die hohe Politik vertrauenswürdig, hätte diese jene neureligiösen Sekten längst aufgelöst wegen Grundgesetzwidrigkeit.

Obgleich diese in vielen Fällen wesentlich schlauer tun, als sie tatsächlich sind, indem es für diese deutlich nach hinten losging, einem heute dieses dämliche E-Mail aus Rachemotiven wegen längst geschehener, d.h. zeitlich überholter Verweigerung zu schicken (s.o.). Würde man unter Komplett-Ausschaltung seines Gewissens jene Sekte mit diesen endlos vielen widerstandslosen Arbeiterinnen und Arbeitern in Anbetracht deren hohen Vermögens und internationalen Netzwerken während der Dauer-Siesta anführen, dann hätte man längst ganz Europa zu einer einzigen Sekte gemacht und vermutlich die Vereinten Nationen samt Lucis Trust, aber auch Trump und Putin, längst überflüssig werden lassen, wie es künftig wohl auch ausschauen soll, um diesen kurzen Spaßeinschub gleich wieder beiseite zu legen, da dieses Thema bedauerlicherweise real und ernst ist (vgl. oben die uneingeschränkte Macht des Lucis Trust über 193 Staaten).

Das Gleichnis von der PerleFreimaurer und Rosenkreuzer

 

Wer stehend dort am blanken Wegesrand?
Mit belehrendem Stock in gottleerer Hand?
Skeptisch frommer Tempel ohne Vaterland?
Gar raumlos in der schier trostlosen Fülle?
Großer Applaus schallend ohrgeschmückt?
Bloß nicht hallend wie eine Kirchenmaus?
Nur für die Fröhlichen kein fieser Schmaus?
Wie ein zürnender Altar des gebockten Graus?
Von den Glücklichen im Herzen gescholten?
Gehoben sich selbst vor den Freudlosen?
Gepriesen in Opern der sich Heuchelnden?
Zur Rechten, zur Linken und weit hinaus?
Blinde Reiter des Weinens im leidigen Garaus?
Im Schmerz neidvoll über das Volk erhoben?
Jenes bestohlen, belogen, ohne Maß betrogen?
Nur keine Wonne der Wahrheit im holden Chor?
Hohl fallende Worte aus wahnvollen Emporen?
Abgrundnah am Hang der seelenlosen Schwere?
Allmächtig wie Schuppen im schütteren Haar?

 

 

 

 

 

 

All dies soll nicht zu Blockaden bei anderen führen, die das lesen. Sondern genau im Gegenteil. Cleverer vorgehen als man selbst zu jener Zeit. Freiräume nutzen, keine Fläche bieten. Auch schweigen können. Umwege machen. Sich nicht verrennen, sondern erkennen. Daraus Schlüsse auf das eigene Denken und Verhalten, und aus schlechten Erfahrungen keine Depressionen ziehen. Nicht neiden, sondern aktiv betreiben oder sein lassen. Nicht zornen, sondern sich loben. Indem man diese Wallungen erkannt und bei sich abgelehnt hat. Nicht ahnen oder erraten, sondern erkunden oder nachfragen. Dabei nicht verzagen. Aber auch nicht streiten, sondern entzerren, vereinen oder meiden. Nicht diskutieren, sondern verstehen. Nicht misstrauen, sondern um Ehrlichkeit bitten und notfalls sich zumindest innerlich verweigern. Leben genießt Respekt. Leben und leben lassen. Eigenfrei zum Frieden unter Menschen beitragen! Egal, was an unbeeinflussbaren in dieser Welt droht oder tatsächlich geschehen mag. Ein Fluss nimmt darauf auch keine erlahmende Rücksicht (s.u.).



Stille, Musik, Tanzen, Liebe, Freude, Begegnungen, Respekt, Ehrlichkeit, Zuhören, Beobachten, Verstehen oder was sonst noch so an “eigen-freies” Ihrer Wahl? Was gilt es für Sie neues oder altes zu

entdecken?

                                von Domi                                      

 

                                                                                                        Das Gleichnis von der Perle

 
daß er mußte in ein Schiff treten und auf dem Wasser sitzen … durch Gleichnisse … sprach er zu ihnen.

Ein Perlentaucher brachte eines Tages zwei Muscheln an Land. Die eine war eine gewöhnliche. Die andere trug eine kostbare Perle in sich. Der Taucher zeigte den Neugierigen am Hafen seinen Fund. Neid und Missgunst entbrannten unter den anwesenden Menschen. Diese Perle sei die schönste im ganzen Land, orakelte man. Zank entstand! Schließlich bot man dem Taucher einen ganzen Barren Gold für diese eine Perle an. Da kam ein armer Mann des Weges. Dieser fragte den Perlentaucher, ob er eine der Muscheln essen vermag. Ein Gut dafür tauschen könnte er nicht, da er nichts anderes als seine eine Kleidung besäße. Der Taucher antwortete, er hätte zwei Muscheln gefunden. Die eine sei eine gewöhnliche. Die andere trüge eine Perle in sich. Er fragte den Mann, welche dieser beiden Muscheln jener besitzen wollte.

Der Mann entschied sich für die Muschel ohne Perle. Der Taucher verstand indes nicht: „Hast du denn keine Augen im Kopf? Bist du etwa blind, um nicht sehen zu können, dass alle Menschen diese kostbare Perle begehren und nicht die Muschel an sich?“ Daraufhin antwortete der Mann: „Ich bin nicht blind, aber hungrig gewiss. Und würde ich die Muschel mit der Perle verzehren wollen, so würde nicht dieser Hafen trügerisch ersticken, sondern womöglich ich selbst.“ Der Taucher verstand auch diese Worte nicht und händigte dem Mann die Muschel ohne Perle aus. Dieser zögerte nicht und aß sie auf. Seine Existenz war sonach für jenen Tag gesichert. Morgen würde er im Hafen wieder auf einen Taucher mit Muscheln treffen. Und es geschah! Und welche Geschichte nahm die Perle? Diese fand sich im Besitz eines Spekulanten wieder. Für mehrere Barren Gold ließ sie dieser versiegelt in ein Museum außer Landes bringen. Perlentaucher und Spekulanten aus aller Welt besiedelten sodann den Fundort. Doch nie wieder konnte auch nur eine einzige Perle wie diese aus dem Meer geborgen werden. Nun aber gibt es dort keine Muscheln mehr. Von Hunger geplagt und vertrieben, blieb den Bewohnern aus dem Hafen nichts anderes übrig, als mit ihrem Restgut in eine weit gelegene Stadt zu ziehen. Wo diese nun ein würdeloses Leben fristen. Und was geschah mit dem Mann? Fliehend indes betrat dieser ein Schiff; auf dem Wasser sitzend und als Ketzer “verunglimpft” sprach er in Gleichnissen zu der aufbrechenden Meute im Hafen.

——————————————————————————–

Nicht die Perle ist das Problem, wie jetzt bestimmt viele meinen, sondern wie wir Menschen mit dieser umgehen. Daraus folgt, nicht Reichtümer sind das Problem, wie viele denken, sondern wie wir mit diesen umgehen. Das Leben soll schließlich reich und nicht leer sein. Reichtum sollte daher nicht auf materielle Dinge reduziert werden. So können zum Beispiel auch die Worte eines Armen durchaus reich an Bedeutung sein, wie es dieses Gleichnis zeigt. Der mittellose Mann hatte seine Mitmenschen vor ihrem Verhängnis gewarnt. Warum hätte er es überdies wagen sollen, an einer Perle zu ersticken, um eine ignorante und rein profitorientierte Gemeinschaft vor ihrem offenbar selbst gewählten Zerfall zu retten? Perlen dürfen daher auch ruhig Gold wert sein, wenn wir sie symbolisch als innere Reichtümer betrachten. Oder als Geschenke der Natur. Diese sollten an ihrer Quelle bewahrt und nicht von dieser ent-rückt werden. Denn jede Perle ist schon dort einzigartig, wo sie vorkommt. Belassen wir sie daher besser an den Plätzen, wo sie gedeihen und an denen sie genährt werden und verbringen oder verleihen sie nicht an Orte, wo sie entweder verblassen oder gar gänzlich verkommen. Tiere gehören schließlich auch nicht in Zoos. Und Muscheln wachsen nicht auf Bäumen. Mensch, Land und Meer bald leer! Aber Städte, Museen und Zoos sind voll! Wie kann das möglich sein? Die Antwort lautet wohl Ignoranz, die – wie im Gleichnis den Hafen – die gesamte Menschheit ersticken kann.

 

 

 

Erkenntnis

Weh’ dem, der der Verschwörung auf die Schliche kommt.
Denn von nun an zählt er zu den hohen „Auserwählten“.
Mit Schaudern füllen sich dessen bloßen Gedanken.
Erkenntnis bedeutet, sein Wesen zu verstümmeln?

Von wegen! Lieber beginnt das Leben ständig von neuem.
Werfe hin, was du hast. Werfe hin, was du kannst.
Fange alles wieder von vorne an. „Refaire sa vie“,
würden die Franzosen dazu sagen.

Und ist ein wenig Raum gewonnen,
auf dem zur Not das Dasein ruht,
haben sie wieder damit begonnen,
denn jener Wahnsinn ist ihr höchstes Gut.

Wegen einer Erkenntnis muss man sich ständig plagen?

Liebste Hoffnungen begraben?
Wegen einer Erkenntnis stumm auf sein buntes Wesen verzichten?

Dahinleben!
Gar schwanken wie auf einem schmalen Küstenpfad im Wind?

Stürzen!
Um diesen sinnlosen Streit zu schlichten, diesen unbedarft vom Zaune
gebrochenen Wahnsinn endlich zu beenden?

Frohlocket nicht so beim Weitervoranschreiten!
Denn scheinbar von euch nach außen geleitet,
führen die Fäden letztlich doch ganz woanders hin.

Zum Herz aller Dinge!

Darum freue dich, lache! Aber ärgere dich nicht mehr.
Irgendwann fängt ohnehin alles wieder von vorne an!

                                                       

 

Population!? Wem dient?

Damen und Herren Herrscher, wie herrlich, dass auch wir da sind.
Aus dem Lohn der Hilflosen und Armen schuft ihr ein Imperium,
an dessen Mauern eure Untertanen hoffnungslos sich nun beklagen.
Gegen Himmel blickt das Werk eurer Finger vor Sternen und Mond.
Und am Boden sprießen Verwerfungen und Unglücke herbei.

Was ist der Mensch nicht wert, dass ihr euch so wenig um ihn schert?
Was ist das Kind nicht wert, dass ihr es ebenso wenig verehrt?
Ihr habt ihnen doch die Würde nicht gegeben!
Mit Adel und Glanz habt ihr sie dieser beraubt.

Und nun? Der Adel verpflichtet euch wohl.
Tadelnd stellt ihr euch deshalb über das Volk.
Bringt dieses zum Wanken wie ein starker Wind.
Wie herrlich, dass auch wir da sind.

Damen und Herren Herrscher, wie “ehrlich” ihr doch seid!
Erziehung gebietet, Erkenntnis in Ewigkeit unter euch zu brüten?
Recht zu verdrehen? Dabei zu führen Böses im verkehrten Schilde?
Streit vom Zaune zu brechen und seht das Unglück voraus?
Schwelgt ihr euch denn in Sicherheit?

Welch ein Schleier von Kranz,
denn wer soll all diese Folgen tragen?
Lasst sie bewusst ins Ungewisse traben?
Ehrlich und arm oder verlogen und krumm?
Sklave oder Machthaber? Und nun?

Wer kehrt nicht zurück, wenn er sich verläuft?
Wer ändert nicht, wenn er sich verwickelt?
Wer steht nicht auf, wenn er danieder fällt?
Halten am Bequemen wie in einem Sattel?
Ab mit dem Hengst? Der wohin stürmt?

Sehen und hören und einkehren wollen?
Was bin ich mir selbst schuldig?
Was habe ich mir selbst getan?
Was habe ich anderen getan?

Selbsterkenntnis als Floß?
Bloß für wen?
Sich selbst?
Wem dient?

Am Anfang soll das Licht gewesen sein?
Oder war es Neugier, die davon zeugte?
Welch Leichtigkeit des rührseligen Scheins.
Wie trügerisch die Finsternis doch leuchtet.
Wie laut deren Gegrunze, den Geängstigten zu Schmach.
Erzählet daher die frohe Kunde, dass es im Herzen begann.   

„Kuppel oder Opfertisch“, stöhnen die Götter der „Erleuchtung“.
Als hätte die Hölle sämtliche Gestirne der Erde verschluckt.
„In den Dschungel ziehen” müsste man, wenn dieses “Spiel” nicht gefiele.

Dennoch tappen sie wie Blinde hinterher. Wissen nicht, worüber sie fielen.
„Kuppel oder Opfertisch“. Ein und dieselbe Hürde der zürnenden Qual.
Wer sich entscheidet, hat die Verantwortung der eigenen Wahl.

 

Licht als Schatten seiner selbst
 

Man sei ein Schatten seiner selbst?
Grundfeste entblößen bis auf Fels?
Sinnvollste Erkenntnis? Wie denn das?

Man sei ein Schatten seiner selbst?
Fern fiel es! Tief! Wer kann’s richten?
Also, was soll dieser Satz?

Man sei ein Schatten seiner selbst?
Natürlich, vieles blieb unbestellt!
Gewiss noch bitterer als das?

Man sei ein Schatten seiner selbst?
Übersah darin die übelriechenden Stricke?
Die Absicht dem Fürsten kriechen zu Füßen?

Man sei ein Schatten seiner selbst?
Siehe da, mit wem man speist und tafelt!
Wem man Zeit und Arbeit schenkt!
Und wie war das mit der Liebe?

Erkennt dabei das eigene Taumeln nicht?
Taube Gewissheit? Oder gar Blindheit?
Führt diese Torheit nun zum Fall?

Entsetzen machte sich breit!
Denn was würde bleiben?
Wenn Steine unaufhörlich schreien.

Reine Seelenverkäufer am Werk?
Frevel in scheinbar gefüllten Leeren?
Worte, die nur schwefeln und feuern?

Ehrlichkeit und Treue als Illusion?
Denn weit offen sprießen die Türen zur Finsternis!
Mies verborgen im Schattendasein des trüben Lichts!

Sodom und Gomorra zum Narren?
Grau und armselig war es dort gewesen!
Aber rührend dafür der einzige Rat!
Jener, der rettend strikt vom Herzen brach!

Anm.: Eines Tages mit dem Abwasch in der Küche stehend, sagte man zu sich selbst, man sei ein Schatten seiner selbst, und konnte zunächst damit nichts anfangen. Dies änderte sich daraufhin, indem man plötzlich die Ideologie seines Umfeldes und dessen trügerischen Masken und Absichten erkannte.

 

Lodernde Feuer?

Leben sollen zerflattern wie Geister in der Luft?
Durch trügerische Worte, mit zügellosen Taten!
Üppiges Festhalten am Tod als eisernen Getreuen?
Habt ihr jenes in eurem Starrsinn gar erst vollbracht?
Nahmt dem Volk damit die Hoffnung auf schier alles?
Arglistige Seelen wohnen in eurem indes erschlafften Leib!
Rühmt euch doch glatt, Architekten vor dem Herrn zu sein!
Doch durch wessen Neid ist das Elend in diese Welt gelangt?
Sehntet euch nach dieser und schlosset mit ihm einen Bund!
Keine Wiese bliebe von eurem unheiligen Überdruss verschont?
Nähme man euch zum Vorbild, überkäme einen Feigheit und Not!
Preis lass bloß sein! Denn Lohn ist, vom Richtigen umsorgt zu sein!

 

 

 

Der Thron?

Wer sitzend dort auf dem Thron?
Zum Hohn der Unwissentlichen?
Gierig und fremdbestimmt platziert?
Wer heuchelt das Paradies auf Erden?
Unter Scheuklappen der stetig Erniedrigten?
Wer maßet sich hoch an, in SEINEM Namen?
Grob fadenscheinig in keinem gekannten Maße?
Glanz von außen, obgleich innen bereits leer gefault?
Töricht mit scheinbar harmlosem Finger sich WEM erdreistend?
Feige und lautlos indes die kleine Schar deren königlichen Wegbereiter?
Aristokratische Unzucht hinter den Fassaden der hoch bereitenden Übelkeit?
Sich heimlich schämend im parfümierten Stinkgeruch der längst hinterbliebenen Kirchen?
Quo Vadis? Das fragt Ihr Euch als Lehrer von letztlich herumirrenden Schafen im Menschengewand?
Geht heim, Ihr Schlingel und irrt nicht trampelmäßig wie Tölpel um das Floss des gestrigen Abgrundes herum!

 

 

 

War dies einigermaßen einleuchtemd?

„Einigermaßen“bedeutet nach der nunmehr lieblich moderat-schlichten Neigung durch real-bezogene Sichtung der hiesig trotz verbleibenden Realitäten in Folge der harmonisch entklotzten Wahrscheinlichkeiten im allseits heiteren Kosmos ohne selbstverständlichte Form bloß eben nicht wie nur immer minder wegig allgemein, stattdessen schnurstracks sensibilisierend zugleich tiefsinnig ohrwackelnd glatt hinunter zur leicht kratzigen Unterlippe angesichts des bisher kaum für möglich gehaltenen originellen Gehabes, indem man sich auf ein „Maß“ „einigt“, das einen mit Frieden ausfüllt bis in die hinterletzt fühlbaren Zweigspitzen von zuvor hinderlichen Unruhe-Fugen zur doch nicht etwa nur scheinbar glückseligen Ablenkung von seinen allround-seitigen wie trächtig erscheinenden Freudefähigkeiten, die im treu-anhaftenden Bündel sogar in bisweilig trotzig dahin verkümmernden Trauerendlosgehäusen womöglich ohne zusätzliche Sorgen mutiges Interesse frohlockend erwecken vermögen, wobei dafür ein stetig straighter “Ausgleich” durchaus direkt schräglich vage in bisher ziemlich albern unterschätzter Vertrautheit ohne unfaire Attacken untereinander offen bleiben darf, gleich ob wenn, würde und wäre oder unter welchem ixbeliebigen Teilvektor einer vorgedrosselten Primzahl nebst der wie losen Funktion einer vielleicht in der Tat nur vermeintlich grob heilsamen Verkennung des ellengestrig quadrat-haltlosen dennoch abratend zahngezogenen Schuhkartons nach der bloßen Ich-kann-auch-Methode die naturgestärkten Anteile der mental-selbsteigenen Körperschwebeachse mittels befreiter Geistrastlosigkeiten ehemals bedingend durch mittlerweile durchweg rundherum losgelöste kamellastholprige gleichfalls kantig öde-honore Prägungen im Detail mühelos zu erkennen und im flüssig daherkommenden Allround mit gewissen verspielt individual-unbekümmerten oder schier kühn spontan lauernden teamspezifischen Vorzügen, jedoch schon unbewusst stilecht und dabei schonend-dreh-angel ohne jedwede punktgetreue Seelsorge leicht, softfüßig ohne Riegel im ab jetzt vordergründlichen ohnehin jeh verschwitzten Gepäck mitzubewegen sind.

Denn welche konkret hochtrabenden Erwartungen schon verschanzen sich in diesem sprudelnden, klarsichtigen Wasser, wenn es wie triebbesonnen gemeinsam und gleichwohl lodernd unzögerlich spontan ohne selbstgefällige Scham als wild berauschender Bach möglichst reichhaltig an “eigen-frei” seinen eigenen Weg von beengenden Ängsten, Pflichten und Sorgen verschont unbekümmert und nur minder fremdbestimmt vorliniengetreu unter stetigen Wirbeln und sichtbar rätselhaft erscheinenden Drehungen jäh gekonnt auch den allersteilsten oder gar schier übermächtigen Berg gewissenhaft exakt wie grenzenlos leicht dabei verspielt mit nahezu purer Laien-Logik in zeitlosen Wellen weit mehr als ergiebig für dessen wechselseitig essentiell vielschichtige natürliche Umgebung ohne kommerzielle Gewinnerzielungsabsichten hinabfließt?

Dies alles im Abschluss nun wirklich lohnbringend messbar zu durchsteigen, könnte zwar auf der einen Seite das Ihrige Reaktionsverhalten schlichtweg verzögern, andererseits jedoch Ihre gleichfalls geschätzte Auffassungsgabe komplementieren im sprießenden Sinne einer stringent-erfüllenden Harmonisierung Ihrer chronisch verlegten Lotto-Scheine oder Ihrer sonstwie naturbezogen-maßgeblichen jedoch noch eher unlogisch versteckten eigenen Sehenswürdigkeiten, um die es hier nicht nur für Sie selbstredend, sondern für alle, somit auch für Sie, breitflüssig vertiefend geht.

Denn ein hochertönendes Halleluja entwich plötzlich dem glückselig-unbekümmerten Spatz, als er im “eigen-freien” Angesicht der restlos verkokelten Pommes obgleich seiner beständigen Sehnsucht danach innehielt zum Mausern seines vom gestrigen Touristen-Ketchup mittel- bis geringfügig verklebten federlichen Gewands, das vielleicht einigen nicht sonderlich auffällig erscheinen mag, bei nahtlos verknüpfender Betrachtung seines Gefieders allerdings bereits bei außer Acht gelassener freilich unterstellter Laien-Logik als außergewöhnlich und beinahe schon höchst wild-entzückend gleich reizend-bizzar völlig einzigartig einem bei unmissverständlich klarer Sicht, d.h. realitätsnah, vorkommend ist.