Die Wahrheit über den Weißen Hai

Evolutionstheorie lebensfremd: Logik und nicht Zufall herrscht in der Natur – noch stärker verdeutlicht im wechselseitigen Verhältnis Hai und Krokodil als gemeinsame Gesundheitsapostel (Fassung 12.5.2020)

Dieser Beitrag wurde noch ergänzt u.a. unter “Präzise Wechselseitigkeiten: Nebeneinander von Tigerhaien, Bullenhaien und Krokodilen zugunsten der Wasserqualität”.

Zugunsten der Weißen Haie, über die seit Generationen gefabelt wird. Inhalt von Monsterfilmen, die Menschen zu Angst oder Hass aufgemuntert haben. Viel ist er im Gespräch der Weiße Hai. Dauerpopulär bei youtube und in TV-Reportagen.

Und dennoch muss man die Wahrheit über ihn, d.h. die Realitäten, selbst herausfinden, da diese nicht erhältlich sind. Ebenso dies zeigt, wie weit ab die Menschen von den Realitäten leben und dass die Tiere einem teils Leid tun können, da sie von den Menschen völlig missverstanden werden. Auch deren Geschick und Vernunft teils verkannt wird. All dies zudem ein Armutszeugnis der bisherigen Forschungen.

Denn wie kann ein so großer und schwerer Hai in den Weltmeeren auf seinen Wanderungen überleben? Zumal dieser bei Aufnahmen häufig nicht den Eindruck hinterlässt, gerade hinter schnellen Thunfischen herzusein. Eher kräfteschonend schwebend, unauffällig durch das Wasser. Dies hat seinen Grund. Auch, warum es trotz der starken Nutzung der Meere durch Menschen so wenig Eskalationen mit beißstarken Haien gibt, und diese auch sonst Eskalationen in aller Regel vermeiden. Dabei wird das Geheimnis gelüftet, warum auch das Mittelmeer für Weiße Haie durchaus interessant ist.

Lassen Sie sich überraschen, warum Weiße Haie, Tigerhaie, Bullenhaie und noch andere, aber auch Krokodile, ihre großen, speziellen Gefäße besitzen (müssen).

Ebenso wie ein Andenkondor seinen großen Schnabel haben muss.