Der Physiker Prof. Gregory Benford, der an der University of California Physik und Astronomie lehrt, äußerte bereits im Jahr 2006 in dem Papier „A STEP TOWARD SAVING OUR ARCTIC“ sehr konkrete Vorstellungen, wie ein Chemtrail-Experiment in der Arktis aussehen könnte:

High altitude trials over the open ocean are little constrained by law or treaty.“

Genau, hoch über dem Meer kann man jeden Dreck in den Himmel pusten, ohne dafür belangt zu werden.

Since few people live there, any side effects could be minimal.“

Eben, um die paar Menschen, die in der Arktis leben, ist es nicht schlimm.

This is not a new transition in scientific style. But it is unique. We will live inside the experiment.“

Genau, dank größenwahnsinniger Wissenschaftler wie Prof. Benford finden wir uns mitten in einem Experiment wieder. Wir sind sozusagen Teil dieses Experiments. Wie spannend!

Humanity needs to get used to the idea of acting in this wholly new fashion, assuming our role as true stewards of the Earth.“

So ist es! Während wir möglichst viel Chemie in den Himmel pusten, können wir uns als wahre Hüter der Erde aufspielen.

Wir hoffen, Sie sehen, dass die Maßnahmen, um die es hier auf unserer Webseite geht, kein Hirngespinst sind, sondern konkrete Pläne von hochkarätigen Wissenschaftlern wiederspiegeln, die in der Zwischenzeit längst realisiert werden. Und dazu benötigt man keine Parlamente oder gar eine öffentliche Debatte. Hierzu benötigt man nur genügend Kohle, ein paar verrückte Wissenschaftler und internationale Institutionen wie die NATO, die sich bis hin zum Völkermord ohnehin alles leisten kann, und los geht´s …