Lesen Sie mehr dazu [hier].

Dass die Gentechnikkonzerne wie Monsanto, Syngenta, Bayer oder BASF die großen Gewinner des Geo-Engineering sein werden, haben wir auf dieser Webseite schon oft hervorgehoben. Dort, wo man absichtlich Dürren erzeugt, wird der Ruf der Landwirte nach genmanipulierten Saatgut, das auch unter trockenen Bedingungen gedeihen kann, lauter. Dort, wo die Böden mit Aluminium, das im Zuge des Geo-Engineering hauptsächlich versprüht wird, kontaminiert sind, wird der Ruf der Landwirte nach genmanipulierten Saatgut, das gegen Aluminium resistent ist, lauter.

Weitere Informationen hierzu finden Sie [hier].