Wir haben heute aufgrund unserer Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Präsidenten des Umweltbundesamtes wegen der UBA-Stellungnahme „Chemtrails – Gefährliche Experimente mit der Atmosphäre oder bloße Fiktion?“ eine Pressemitteilung an rund 6000 Empfänger (Presse, Politiker, Parteien, Ministerien, Behörden, Umweltverbände, Landwirtschaftsverbände, Luftfahrt-Lobby etc.) versandt. Lesen Sie die Pressemitteilung [hier].

Dies wird unserer Arbeit Auftrieb geben, denn jeder, der einigermaßen vernünftig denken kann, wird unser Thema ab jetzt mit Sicherheit nicht mehr als „Spinnerei“ abtun.