Anhand dieses Bildes kann man schön erkennen, wie die Chemtrails den gesamten Himmel verschmieren.

Seltsam, dass der gesamte Himmel mit „Kondensstreifen“ bedeckt ist und die Politik das nicht kümmert.

Seltsam ist aber auch, dass es in einem uns vorliegenden Schreiben des Herrn Prof. Robert Sausen im Auftrag des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) heißt, dass im Mittel ca. 0,06 Prozent der Erde mit linienförmigen Kondensstreifen bedeckt seien. In Gegenden mit umfangreichen Flugverkehr würden deutlich höhere Bedeckungsgrade erreicht werden. So habe Mitte der neunziger Jahre der Wert für Europa bei 0,5 Prozent gelegen. Nach Aussage von Herrn Prof. Sausen sei „der Bedeckungsgrad durch Contrail Cirrus“ noch nicht bekannt. Erste Abschätzungen sollen jedoch Werte geliefert haben, die etwa zehnmal so groß seien wie der Bedeckungsgrad linienförmiger Kondensstreifen, also ca. 5 Prozent.

Schauen Sie sich bitte das obige Bild an. Dort ist kein Bedeckungsgrad von 5 Prozent, sondern von nahezu 100 Prozent sichtbar. Woher kommt dieser hohe Bedeckungsgrad? Von gewöhnlichen Kondensstreifen? Natürlich nicht! Der extrem hohe Bedeckungsgrad resultiert aus den Chemtrails, was ja auch deren Hauptzweck ist.

Vielen Dank für dieses Bild, das am 13.06.2013 über Stuttgart aufgenommen wurde.