Die Sprühaktionen haben ihr Zeichen über das Land gesetzt. Auf dem Bild, das in der Nähe von Bingen aufgenommen wurde, kann man den Chemie-Smog gut erkennen, der den Horizont einhüllt und die Sicht versperrt. Dies hat nichts mit Nebel zu tun. Nicht ein natürlicher Nebel, sondern die im Zuge des Chemtrailing ausgebrachten Aerosole blockieren die Sicht. Der Himmel ist an diesem „wolkenlosen“ Tag komplett weiß und nicht mehr blau. Dies sind die unmittelbaren Folgen der Chemtrails, die weite Teile dieser Welt in ein Smog-Gebiet verwandelt haben, wie man es früher nur aus Millionenstädten wie Los Angeles und Mexico City kannte.

Aufgrund dieser sichtbaren Nebenfolgen wachen immer mehr Menschen auf und betreiben Nachforschungen. So haben sich die Zugriffe auf unsere Seite über den Suchbegriff „Chemtrails“ wesentlich erhöht. Bei uns melden sich zudem Menschen aus allen Bereichen, weil sie wissen wollen, was da Seltsames am Himmel passiert. Viele fühlen sich auch bestätigt, nachdem sie unsere Webseite gefunden haben. Und deshalb ist Aufklärungsarbeit so wichtig!

Lesen Sie hierzu auch:

Pressemitteilung: Chemie-Smog über Deutschland – Die Folgen des solaren Geo-Engineering (= Chemtrails) sind nicht mehr zu übersehen

Chem-Smog über Deutschland

Global Dimming – die Resultate des Geo-Engineering bleiben nicht verborgen

Nach der Sonnenfinsternis der weiße Himmel

Presse: „Wissenschaftler können mit einem Bombardement von Partikeln die Erdatmosphäre eintrüben“

New Scientist: Geo-Engineering lässt den Himmel weißer werden

Was war das in Frankreich? Ein Geo-Engineering-Massaker?