Hier können Sie die gegenwärtige Antwort der Bundeswehr auf Chemtrail-Anfragen lesen:

———————————————————————————

Sehr geehrter Herr …..,

haben Sie vielen Dank für Ihre freundliche Anfrage, die ich Ihnen gerne beantworte.

Wie wir bereits auf die Sammel-Mails zum Thema Chemtrails geschrieben haben, fehlt uns der Beweis für Ihre Theorien, Bitte verstehen Sie, dass wir uns nur an nachgewiesenen und bestätigten Vorgängen orientieren können. Aus diesem Grund haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir uns zu Kondensstreifen am Himmel oder anderen Himmelskonstellationen nicht äußern können.

In der Hoffnung hinreichend geantwortet zu haben, stehe ich für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

……………….
Hauptmann

Streitkräfteamt InfoService Bürgeranfragen
Alte Heerstraße 90
53757 Sankt Augustin

———————————————————————————

Fazit:

Ein Fortschritt ist spürbar. Die Bundeswehr spricht im Zusammenhang mit Chemtrails nicht mehr von „Verschwörungstheorien“. Lesen Sie hierzu: Die Antwort der Bundeswehr auf unsere Protest-Aktion …. und unsere Antwort darauf

Übrigens: Diejenigen, die den Beweis ganz sicher erbringen könnten (UBA, DLR, Bundeswehr etc.), behaupten, dass es keine Beweise gäbe. Und was ist, wenn es Beweise dafür gibt? Wie würde sich die Bundeswehr denn dann verhalten? Das werden wir noch sehen.