Mehrere junge Damen stellen in diesem Video die Ergebnisse ihrer Regenwasseruntersuchungen in der Schweiz vor. Im Rahmen ihrer Ausbildung zur „Fachfrau Gesundheit“ sind die jungen Frauen der Frage nachgegangen, ob Maßnahmen des Geo-Engineering bereits durchgeführt werden und sich die entsprechenden Stoffe im Regenwasser auffinden lassen. Die Ergebnisse waren alarmierend, weil sich auch in der Schweiz große Mengen von Aluminium und Barium im Regenwasser befinden.

Die Untersuchungen in der Schweiz bestätigen somit unsere Untersuchungen in Deutschland: Mit inzwischen rund 100 Regenwasseruntersuchungen können wir nachweisen, dass Verbindungen aus Barium, Strontium und Aluminium im gesamten Bundesgebiet (egal ob in der Großstadt oder im Naturschutzgebiet) wesentliche Bestandteile unserer Luft sind, was bedeutet, dass wir diese Metalle ungefiltert einatmen. Kein Wunder also, dass sich neurologische Krankheiten wie Alzheimer und Autismus oder Allergien immer weiter ausbreiten. Dabei dürfte es eigentlich gar keine Rolle spielen, woher diese Stoffe stammen. Diese Stoffe sind definitiv in der Luft und schädigen jeden, der sie einatmet – und zwar völlig unabhängig davon, ob derjenige an Chemtrails glaubt oder nicht.

Leute, wacht endlich auf! Die Luft ist voller Metalle und Ihr atmet sie täglich ein.

Mehr Infos zu unseren Regenwasseruntersuchungen finden Sie in der Rubrik „Untersuchungen„.

Lesen Sie hierzu auch:

Appell des Neurochirurgen Dr. Russell B. Blaylock

Medizinische Untersuchungen bestätigen außergewöhnlich hohe Belastung des menschlichen Organismus mit Barium

Aluminiumwerte im Rahmen unserer „bundesweiten Regenwasseraktion“

Bariumwerte im Rahmen unserer „bundesweiten Regenwasseraktion“

Strontiumwerte im Rahmen unserer „bundesweiten Regenwasseraktion“

Aluminiumgehalt in Regenwasser – Ein Blick auf Deutschland

Bariumgehalt in Regenwasser – Ein Blick auf Deutschland

Auffallend hohe Aluminiumwerte in Böden, Grund- und Quellwasser

Der grafische Fingerabdruck der Chemtrails (Häufigkeit der Metalle in Regenwasser)

Der grafische Fingerabdruck der Chemtrails (Konzentrationen der Metalle in Regenwasser)

Extrem hohe Werte von Aluminium, Barium und Strontium in einer Schneeprobe