Dane Wigington von geoengineeringwatch.org hat am 15. Juli 2014 mit Allan Buckmann einen ehemaligen Militär-Meteorologen und Biologen interviewt.

Die Kernaussagen von Allan Buckmann lauten:

· Was wir heute an unserem Himmel sehen, ist alles andere als normal.
· Das gesamte Ökosystem hat sich bereits verändert.
· Nur wenige wagen auszusprechen, was tatsächlich an unserem Himmel passiert.
· Die Regierung hat systematisch Menschen ausgebremst, welche die tatsächlichen Vorgänge am Himmel thematisiert haben.
· Wolken werden gezielt produziert.
· Es war für ihn von Anfang an ganz offensichtlich, dass das keine normalen Kondensstreifen sind.
· Als er sich die Flugzeuge angeschaut hat, wie sie Gitternetz-Formationen oder Schleifen fliegen, war ihm klar, dass es sich um ein Kontrollprogramm handelt.
· Niemand von den offiziellen Stellen wagt es, besorgte Bürger zu unterstützen, weil sie aus den oberen Hierarchieebenen negative Folgen für sich fürchten.

Sehen Sie das gesamte Interview hier: