Beide Themen darf es in dem heutigen wissenschaftlichen Paradigma nicht geben. Es darf weder Chemtrails geben noch ein unbekanntes Wesen im schottischen See Loch Ness. In beiden Fällen müssen die Massenmedien der Technokraten viel Geld in die Hand nehmen, um TV-Produktionen zu drehen, die in etwa den gleichen hämischen Unterton haben. In beiden Fällen werden Zeugen lächerlich gemacht und entweder als Wichtigtuer oder als Idioten und Verrückte abgestempelt. Warum? Weil unseren Wissenschaften kein Mensch mehr glauben würde, wenn herauskäme, dass bereits seit vielen Jahren Chemtrails versprüht werden und dass die gängige Evolutionstheorie, die unsere Kinder in der Schule lernen müssen, nicht nur hinkt, sondern der wohl größte Mythos sein dürfte; ein viel größerer Mythos als Chemtrails und das Seeungeheuer von Loch Ness zusammen.

Machen Sie einen Ausflug und steigen Sie ein in die Märchen der Evolutionstheorie, auch was unsere eigene Abstammung betrifft, und überzeugen Sie sich, wie wir von den Wissenschaften in den grundlegendsten Dingen belogen werden. Und hiermit unterstellen wir nicht, dass jeder Wissenschaftler bewusst lügt. Denn viele Wissenschaftler glauben wirklich, dass die gängige Evolutionstheorie stimmt, da sie diese Theorie seit Beginn ihres Studiums lernen mussten. Wer selbst nachforscht, also nicht nur vermeintliches Wissen auswendig lernt, kommt jedoch zu dem Ergebnis, dass die herrschende Evolutionstheorie definitiv nicht stimmen kann. Und wenn wir in so wesentlichen Punkten von unserem heutigen System belogen werden, warum sollten wir diesem System dann glauben, wenn es sich über Chemtrails lustig macht?

Lesen und sehen Sie hierzu:

Die Wissenschaft, das Seeungeheuer von Loch Ness und die hinkende Evolutionstheorie

“Der Mensch und alle anderen Arten sind nur Mutationen aus der Ursuppe” – Stimmt das wirklich?

Übrigens: Auch beim Thema „Pyramiden“ werden wir von den Wissenschaften belogen:

Pyramiden: Wenn die Wissenschaft das Wissen abschafft

Und denken Sie bitte daran: Es ist noch gar nicht so lange her, da haben die „Eliten“ doch glatt behauptet, die Erde sei eine Scheibe.

Fazit: Bitte selbst recherchieren, selbst denken und sich selbst eine Meinung über die verschiedenen Themen bilden. Dabei nicht alles ungeprüft glauben, was im Internet steht, aber in allen Fällen keineswegs glauben, was die öffentliche Meinung sagt.