Was wir hier jetzt schreiben, ist längst überfällig. Denn wir wollen keinen Hehl daraus machen, dass wir uns die viele Arbeit für diesen Blog schon seit langer Zeit nicht mehr leisten können.

Stattdessen müssten wir als Selbstständige in dieser Zeit Geld verdienen, da das selbstständige Leben in der heutigen Zeit ja bekanntlich nicht nur unerwünscht, sondern dazu auch noch besonders teuer ist. Zudem wollen wir ebenso keinen Hehl daraus machen, dass gewisse Kreise, die wir hier auch öfters beim Namen nennen, längst an unseren finanziellen Schrauben drehen, den Gründer dieser Bürgerinitiative mit Prozessen überziehen usw.. Selbst das Bundesverfassungsgericht „musste dafür herhalten“, damit die Zange noch enger angelegt werden konnte. Jawohl, auf diesem Niveau spielt sich unser Drang nach Aufklärung ab! Aber wir können nicht anders, als uns querzustellen.

Um diesen Kräften, die uns von allen Seiten angreifen bzw. das Leben schwermachen, überhaupt Paroli bieten zu können, haben wir unser Leben bereits abgespeckt, soweit es möglich war. Nur wenn man sich möglichst klein macht, kann man es überhaupt schaffen, eine derartige Arbeit zu leisten ohne dabei entweder seine Existenz oder die Unabhängigkeit zu verlieren. Ist es doch gerade die finanzielle Schiene, mit der diese Leute gewöhnlich ihre Diener und Soldaten zu sich rufen bzw. verführen und ein lebenlang an der Stange halten.

Wir sehen, bis auf wenige isolierte Einzelkämpfer, weder eine weltliche noch eine religiöse Opposition zu diesen Kreisen. Diese vertreten getreu ihrer Jesuitenphilosophie praktisch auf allen aus ihrer Sicht wichtigen Gebieten nicht nur die These, sondern auch die dazugehörige Antithese. Einen echten Meinungskampf sehen wir daher nicht. Sauberer Himmel dürfte eine der wenigen Ausnahmen sein. Das können wir aufgrund unserer (zunächst sehr enttäuschenden bzw. teilweise sogar bitteren) Erfahrungen in den letzten Jahren getrost und auch mit etwas Stolz behaupten. Wir wollen es daher auch in Ihre Hände legen, ob eine Art von Opposition zu diesen Kräften, denen letztlich dann doch fast alle Menschen, gleich auf welchen Gebieten, nacheifern, überhaupt erwünscht ist. Immerhin lehnen wir uns hier auf diesem Blog soweit aus dem Fenster, dass wir jeden Tag mit dem „Schlimmsten“ rechnen müssen.

Wir haben hier nun schon seit über 7 Jahren gebloggt und darüber hinaus in den ersten Jahren eine extrem zeitintensive Bürgerinitiative geleitet, ohne daraus ein Einkommen zu erzielen. Die Wahrheit war und ist es uns – so wie unsere Leserschaft – wert!

Seitdem wir die Regionalgruppen geschlossen haben, wurde das Spendengeld nur noch für die Technik verwendet. Diese Kosten stiegen durch die vielen Hackerangriffe, die uns wohl – zusammen mit einer Vielzahl andere Gemeinheiten – zur Aufgabe zwingen sollten, bekannterweise immens an. Auch kostet der Server jeden Monat Geld. Dank Eurer/Ihrer Hilfe haben wir es jedoch geschafft, all diese Kosten bis heute zu stemmen.

Dafür wollen wir Euch/Ihnen hier an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich DANKE sagen!! Ohne Euch/Sie gäbe es Sauberer Himmel nicht mehr!

Hinzu kommt ein weiterer Punkt. Wir müssten diesen Blog dringend komplett überarbeiten und vielleicht sogar neu aufsetzen. Zudem würden wir gerne das Niveau noch deutlich steigern. Wir haben so viele Ideen und würden so gerne weiterhin kreativ für die Wahrheit tätig sein. All dies kostet jedoch immens viel Zeit, die wir uns letztlich nicht mehr leisten können.

Wir stehen daher nun am Scheideweg. Entweder geht es wieder voll zurück in den üblichen Beruf, und wir arbeiten an dieser Webseite dann nur noch in unserer spärlichen Freizeit, oder wir können noch mehr Energie und Zeit für Sauberer Himmel aufwenden, was wir so gerne täten.

Lesen Sie hierzu auch: Neuer Wein benötigt neue Schläuche! Helfen Sie uns dabei!

Sie können daher Sauberer Himmel von nun an auf zweierlei Wege unterstützen: 

1.

Sie können weiterhin Geld für die Webseite der Bürgerinitiative, d.h. für deren technische Aufrechterhaltung, spenden. Dann verwenden Sie im Betreff der Überweisung bitte das Stichwort „Technik“.

2.

Sie können ab nun aber auch unsere Autorentätigkeit honorieren, damit wir uns Zeit erkaufen können. Dann verwenden Sie bitte das Stichwort „Honorar“. Dieses werden wir als Einkommen behandeln und ordnungsgemäß versteuern.

Über Zuwendungen wird man uns allerdings nicht „kaufen“ können.

Wir bleiben ehrlich, frei und unabhängig! „Arm, aber ehrlich“, wie es diese gewissen Kreise ausdrücken.

Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn wir unsere Arbeit mit Ihrer Hilfe fortführen und noch deutlich steigern könnten.

www.sauberer-himmel.de/spenden/

PS:

Bitte helfen Sie mit, damit Sauberer Himmel in den Wogen der heutigen und kommenden Zeit ein Fels sein darf. Helfen Sie bitte mit, dass wir hier künftig „Profi-Arbeit“ machen können. Wir haben uns nach vielen Monaten Bedenkzeit entgegen aller Regeln der Vernunft dazu entschieden, nicht aufzugeben, obwohl wir so heftig angegriffen werden. Auf der einen Seite steht das Volk, das teilweise seine Nase über uns erhebt, weil es uns nicht glauben mag. Auf der anderen Seite stehen die Logen, die wie Geier darauf warten, dass unser Projekt, für diese ein unerwarteter Querläufer von Anfang an, untergeht. Helfen Sie daher bitte mit, dass Sauberer Himmel ein „David“ in der Welt des „Goliath“ bleiben darf. Zusammen schaffen wir das!