Diese Bilder, die wir aus Hannover zugesandt bekommen haben, kommentieren wir lieber nicht, weil unser Kommentar einen namhaften deutschen Konzern in ein schlechtes Licht rücken könnte.

Nur so viel: Wer meint, dass ein Kondensstreifen innerhalb weniger Hundert Meter aufgrund der atmosphärischen Bedingungen wie ein Stück Butter mit dem Messer glatt in mehrere Stücke zerschnitten werden kann, sollte sich einmal näher mit den dort oben vorherrschenden Luftströmungen auf http://www.wetter3.de/vertikal.html und mit unserem wichtigen Beitrag Warum die vielen Streifen am Himmel keine gewöhnlichen Kondensstreifen sind beschäftigen.

Vielen Dank für diese Bilder aus Hannover!