Nachdem die Austrian Airlines AG auf unsere Kampagne „Saubere Airlines“ hin einen aus unserer Sicht ziemlich unprofessionellen „Schnellschuss“ hingelegt hatte, haben wir von der Lufthansa AG bisher noch keine Antwort erhalten. Falls ein Teilnehmer oder eine Teilnehmerin der Kampagne bereits eine Antwort von der Lufthansa AG erhalten hat, würden wir uns über eine Weiterleitung dieser Antwort sehr freuen.  

An dieser Stelle wollen wir Sie/Euch alle noch einmal bitten, an der Kampagne „Saubere Airlines“ teilzunehmen und einen Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Lufthansa AG zu schreiben. Nur wenn möglichst viele von Ihnen/Euch an dieser Kampagne teilnehmen, können wir entsprechenden Einfluss auf die Lufthansa AG nehmen, damit sich diese nicht an Geo-Engineering-Maßnahmen beteiligt.

Diese Aktion ist daher sehr wichtig. Wir werden diese Kampagne auch noch auf andere Fluggesellschaften erstrecken.