In Hamburg treffen sich zwischen dem 23. und 27. September Meteorologen, Klimaforscher und Geowissenschaftler auf dem 8. ExtremWetterKongress (EWK), um sich über die bessere Vorhersehbarkeit und die Folgen extremer Wettereignisse auszutauschen. Es seien die extremen Wetterereignisse, die als Einzelereignis die größten volkswirtschaftlichen Schäden im (vorgeblichen) Klimawandel verursachen könnten. Lesen Sie mehr [hier].

Über die Tatsache, dass die Wetterextreme insbesondere  in den mittleren Breiten überwiegend erst mit Beginn der Chemtrails- und HAARP-Himmelsspiele der Technokraten aufgetaucht sind, werden die stromlinienförmigen Wissenschaftler mit Sicherheit kein Wort verlieren. Extrem scheinheilig … dieser ExtremWetterKongress.

Lesen Sie hierzu auch:

Siebter Extremwetterkongress in Hamburg: Es wird immer schlimmer werden

Halten Sie dieses Wetter für normal?

Die heutigen Wetterextreme sind ein Produkt des Geo-Engineering

Pressemitteilung: Geo-Engineering – Ursache für das Hochwasser?