Diese aktuelle Aufnahme, die uns eine Mitstreiterin aus Bad Harzburg schickte, zeigt exemplarisch den künstlichen "Sonnenschirm" der Technokraten. Diese künstlichen Wolkenbänke sehen aus, als wären sie aus Mosaiksteinen zusammengesetzt. Sie können eine enorme Größe erreichen und bei Bedarf auseinandergetrieben werden. Vor allem an den Küsten Europas, wo man eine gute Sicht hat, kann man dieses Billard-Spiel der Technokraten wunderbar beobachten.

An diesem Bild kann man schön sehen, dass sich dieser künstliche "Sonnenschirm", hier in "gehaarpter" Form, oberhalb der übrigen Wolken in großer Höhe befindet.

Vielen Dank für diese tollen Aufnahmen!

 

Oft werden wir gefragt, ob wir uns an Aktionen von Avaaz beteiligen. Dies tun wir mit Sicherheit nicht, weil wir Avaaz nicht für vertrauenswürdig halten.

Laut der Eigenwerbung von Avaaz ist diese Organisation "ein weltweites Kampagnen-Netzwerk, das mit Bürgerstimmen politische Entscheidungen beeinflusst"  (siehe http://www.avaaz.org/de/about.php). Für uns sieht es aber eher danach aus, dass Avaaz den Versuch unternimmt, die imperiale Machtpolitik der westlichen Industrienationen in dem Bewusstsein der zivilen Bevölkerungen zu verankern, um damit die öffentliche Meinung im Sinne des Großkapitals zu steuern.

Beispiel Syrien: Hier unternimmt Avaaz die Kampagne “Russland: Stoppt Syriens Krankenhäuser des Horrors”. Avaaz spricht von Syriens Todesschwadronen, die angeblich Demonstranten in ihren Krankenhausbetten töten (siehe http://www.avaaz.org/de/stop_the_horror_in_syria_a/?fp). Diese Kampagne soll dazu beitragen, die Zustimmung der Zivilbevölkerungen für einen Krieg gegen Syrien zu schaffen. Diese Vorgehensweise dürfte nicht nur die Kriegstreiber aus den USA, Israel, Frankreich und England freuen, sondern sie erinnert auch stark an die inszenierte Propaganda im Vorfeld des zweiten Irakkriegs, als ein von der CIA gekaufter Zeuge behauptet hatte, Saddam Hussein ließe Kinder aus den Brutkästen schmeißen, was sich hinterher als eine erfundene Lüge herausstellte. Beim Thema Syrien unterschlägt Avaaz, dass es vor allem die westlichen Geheimdienste und die von ihnen bezahlten Rebellen bzw. Söldner sind, die Gräueltaten in Syrien begehen, die dann der dortigen Regierung in die Schuhe geschoben werden, damit ein Kriegsgrund geschaffen werden kann. Schauen Sie sich hierzu bitte diesen Dokumentarfilm an, auch wenn er zum Teil sehr grausam ist. Aber nur in diesem Film können Sie die Standpunkte der Menschen in Syrien erleben, die brutal von diesen Söldnern abgeschlachtet werden. In unseren Medien werden Sie jedoch von all dem nichts erfahren. Beim Krieg der westlichen Welt gegen die letzten unabhängigen Völker dieser Erde stirbt die Wahrheit immer zuerst.

Zurück zu unserem Thema:

Avaaz möchte aber nicht nur Stimmung für einen Krieg gegen Syrien schüren, sondern mischt sich auch in unser Thema ein. In einer E-Mail an die gutgläubigen Anhänger sowie auf der Webseite von Avaaz heißt es hierzu (Quelle: http://www.avaaz.org/de/murdoch_tell_climate_truth/?bdrlyeb&v=29594):

"In 24 Stunden werden die weltweit führenden Wissenschaftler den wohl wichtigsten Bericht seit Jahrzehnten veröffentlichen: Sie beweisen ein für alle Mal, dass der Klimawandel eine riesige Bedrohung ist, aber auch, dass Regierungen jetzt handeln können, um diese Katastrophe aufzuhalten. Es ist ein weltweiter Weckruf, um unseren Planeten zu retten, aber große Öl-und Energiekonzerne haben einen mächtigen Komplizen eingeschaltet, um zu verhindern, dass die Wahrheit ans Licht kommt. Rupert Murdoch besitzt Hunderte von großen Medienhäusern einschließlich dem ultra-konservativen Fox News und dem Wall Street Journal. Immer wieder setzt er seine Medienmacht ein, um Freunden aus der Öl-Industrie dabei zu helfen, dass Regierungen deren Profite nicht antasten. Eine erschreckende Mehrheit von 80% der Artikel, die in Murdochs Zeitungen zum Klimawandel erscheinen, führen die Leser in die Irre -- und das nur in den USA. Jetzt hat er seinen Fokus auf diesen Klima-Bericht gelegt und sein Medien-Imperium wird das Gespräch dominieren, außer Menschen weltweit stehen zusammen und übertönen ihn! Der Meinungskampf um den Klimawandel steht und fällt mit der öffentlichen Meinung. Eine riesige weltweite Petition für die Wahrheit, sowie Leserbriefe an Zeitungen, Tweets und Nachrichten auf sozialen Medien geben uns den nötigen Rückenwind, um die Debatte zu beenden. Fordern wir Murdoch heraus, damit er den Angriff auf die Wissenschaft einstellt und die Wahrheit berichtet. Machen Sie mit und sagen Sie es weiter -- wenn unser Aufruf 1 Million erreicht, schicken wir eine Gruppe der besten Wissenschaftler zu ihm, um ihn von den Fakten zu Überzeugen:"

Das ist Propaganda vom Feinsten für die CO2-These, die wiederum das Geo-Engineering, d.h. die Vergabe von Patenten auf Wetter und Klima, rechtfertigen soll. Die Fakten, welche die CO2-Klima-These widerlegen, werden den Anhängern von Avaaz natürlich verschwiegen. Auf diese Weise soll die öffentliche Meinung gesteuert werden.

Aber immerhin zeigt diese Avaaz-Kampagne auf, dass es heftige Widerstände gegen die von oben inszenierte Klima-Religion gibt. Andernfalls würde sich Avaaz nicht veranlasst sehen, mit dieser Kampagne zu starten.

Also: Bitte nicht auf Avaaz hereinfallen!

Lesen Sie auch:

Avaaz.org und der geheime Informationskrieg um Syrien

 

Das Technokraten-Blättchen "New Scientist" machte den ersten Schritt. Die Presse, wie zum Beispiel die Wirtschaftswoche, greift diese Nachricht nun auf und verkündet: "Klimaschutz - Geht es nicht mehr ohne Geo-Engineering?"

Die Propaganda zur offiziellen Etablierung der Chemtrails läuft somit auf Hochtouren. Die Technokraten müssen sich auch beeilen, weil ihr hinterlistiges Projekt, das geheim bleiben sollte, nahezu weltweit aufgeflogen ist.

Wer immer noch an das CO2-Märchen glaubt, welches das Geo-Engineering bzw. die Chemtrails rechtfertigen soll, sollte sich unbedingt den Dokumentarfilm "The Great Global Warming Swindle" ansehen.

 

Harald Kautz-Vella, der die sensationellen Funde aus den USA High-Tech-Technologien zuordnen konnte, hat uns noch folgende Anmerkung zur Chemtrail-Debatte übersandt, die wir hier gerne veröffentlichen:

-----------------------

Noch eine Anmerkung zum Thema Chemtrails. Die öffentliche Diskussion kreist oft um die Frage „wird Geoengineering bereits praktiziert?“ oder Fragen wie „Ist das ein Chemtrail oder ein Contrail?“ Diese Debatten laufen ziemlich an den Realitäten vorbei.

Es gibt vier verschiedene Dinge:

- Additive im Flugbenzin, die den Himmel vernebeln und seit 1960 die Sonneneinstrahlung um 20% reduziert haben. Das wird von niemandem bestritten und zählt inzwischen als normaler Contrail.

- 3,4 Milliarden US$ schwere Forschungsbudgets, die Jahr für Jahr darauf verschwendet werden, über Geoengineering und Klimawandel zu reden, zu schreiben und sonst wie heiße Luft zu produzieren. Das ist ein politisches Instrument, um auf der anderen Seite die CO2-Steuer und andere Abgaben zu etablieren und einkassieren zu können. Das ist die Al Gore-Fraktion, die das betreibt. Auf Kosten des Staatssäckels.

- Militärtechnik, die high-tech-Aerosole für high-tech-Projekte einsetzt: zapped Plasma ([Ba, Srx] TiO3/Al2O3) für 3D-battlefield-monitoring, horizontal drift plasma antennas und columnar focal lenses, um mit Funksignalen am Himmel Billard spielen zu können sowie als thermisches Medium für die Raketenabwehr im Rahmen des SDI Programms; es gibt spoofer sprays, alubeschichtete Nylonfasern, um Flugzeuge vor dem Radar zu verstecken. Besonders das piezoelektrische zapped plasma ist hochgefährlich, es ist absolut unlöslich, säureresistent, bioakkumuliert und unterbindet ab einer Konzentration von etwas 35 mg Barium/kg-Pflanzenmasse die Zellteilungsimpulse.

- Und so wie es aussieht – da sind wir bei den bereits von mir kommentierten Komponenten der synthetischen Biologie – haben wir darüber hinaus eine virulente Geheimdienstgemeinde, die den Plasmahintergrund der Militärs synchron dazu benutzen will, der eigenen Zivilbevölkerung den Überwachungskrieg zu erklären. Das heißt dann integreated geospacial intellingence solutions.

Sicherlich gibt es irgendwo auch Menschen, die sich um das Klima sorgen, und vielleicht ist der Sonnenschirm durch Additive für manchen, der an den Klimawandel glaubt, ein willkommener Nebeneffekt, aber gesprüht werden muss aus diesem Grund noch lange nicht. Aus einem simplen Grund: Die Welt-Jahresproduktion allein von JP-8, dem US- und NATO-Militärtreibstoff, lag bereits im Jahr 2000 bei 17 Billionen Liter. JP-8 enthält nach Auskunft des Militärs 0,02 % Additive, das sind dann 3,4 Millionen Liter Dibrom Ethan, PFOS, PFOA und Blei-4Ethyl. Diese Schwermetalle und Halogen-Chemie wirken als Aerosole, und es ist ja kein Geheimnis, dass die Sonneneinstrahlung durch den „normalen Flugverkehr“ seit 1960 um 20% abgenommen hat. Die Geoingenieure sagen immer so etwas wie: „ein Gramm Schwefel macht x Tonnen CO2 wett. Das lässt sich leicht nachrechnen. Die durch das US-Militär freigesetzten Additive machen schon lange das von den USA freigesetzte CO2 wett. Mehr oder weniger.

Also: manchmal ist es gut zu wissen, wo die andere Seite steht.

Mit freundlichen Grüßen

Harald Kautz-Vella

-----------------------

Unsere Anmerkung: Nicht zu vergessen sind die riesigen Gewinne der petrochemischen Konzerne und der Hedgefonds aufgrund der Wettermanipulation sowie das Schutzschild vor Sonnenstürmen.

 

Wir wissen in der Zwischenzeit alle, dass sich die Wahrsagungen des so genannten Weltklimarates (IPCC), was die Erderwärmng betrifft, als unzutreffend herausgestellt haben. DIE WELT schließt daraus, dass damit den Klimaregulierern die Grundlage entzogen worden sei. Lesen Sie mehr dazu [hier].

Wir gehen noch einen Schritt weiter: Mit den neuen Erkenntnissen der Klimaforscher wird auch dem Geo-Engineering die Grundlage entzogen. Es gibt offiziell keinen Grund mehr, weiterhin Chemtrails im Zuge des solaren Geo-Engineering zu versprühen, es sei denn, der eigentliche Grund für die Chemtrails ist gar nicht die angeblich so rasant ansteigende Erderwärmung (siehe auch "Kämpfen die Technokraten mit den Chemtrails um ihr Überleben?").

Lesen Sie hierzu auch:

Presse: "Das eiskalte Comeback der Arktis"

CO2-Märchen vs. Strahlung aus der Galaxie

Der „Treibhauseffekt“: Schlimme Gefahr - oder nur ein Märchen?

Spiegel und die Geburt der Klimalüge in Deutschland

"Weltklimarat" (IPCC) arbeitet intransparent und mogelt nach Kräften! Ein Insider packt aus

ARD berichtet über die Zensur des Weltklimarats (IPCC)

ZEIT ONLINE: "Der Anstieg der Erderwärmung scheint langsamer zu verlaufen, als die Klimamodelle prognostiziert haben. Wo liegt der Fehler?"

Prof. Dr. Werner Kirstein: "Wo bleibt der Klimawandel?"

 

Starke Sonnenstürme können dramatische Auswirkungen auf die heutige Welt haben. Sonnenstürme können Stromausfälle verursachen und damit die technisch ausgerichteten Zivilisationen ins Chaos stürzen.

Der Sonnenforscher Dr. Volker Bothmer von der Universität Göttingen äußerte sich in der ZDF-Sendung "Sonnenstürme – Bedrohung aus dem Weltall" wie folgt zu diesem Thema:

"Etwa alle elf Jahre beobachten Astrophysiker eine erhöhte Sonnenaktivität, das nächste Maximum erwarten sie für 2012 (…) Nicht im Maximum gibt es die stärksten Knaller, sondern zwei Jahre vorher und zwei Jahre nachher. Es ist wie beim Wasserkochen: Die großen Blasen entstehen, bevor es richtig kocht."

Lesen Sie mehr dazu [hier].

Focus Online berichtete, dass das Magnetfeld der Sonne laut Angaben der US-Raumfahrtbehörde NASA kurz vor einer kompletten Umpolung stehe und in dem Zeitraum der Umpolung die Zahl der Sonnenflecken am höchsten sei. Die Sonnenaktivität erreiche dann ihr Maximum.

Wir alle können den Fanatismus beim nahezu täglichen Sprühen erleben. Wir erleben, wie energisch und stellenweise widerlich dieses System reagiert, wenn man bei diesem Thema versucht, die breite Masse zu erreichen. Zur Vertuschung der Chemtrails werden hohe Summen aufgewendet. Es wurde ein riesiger Apparat aufgestellt, der global agiert und (noch) zusammenhält. Warum versprühen nicht nur der Westen, sondern auch die Russen und Chinesen Chemtrails? Es muss da eine Bedrohung geben, die für alle Regierungen der technisch ausgerichteten Welt gefährlich werden könnte und die man nicht ungeschminkt an seine jeweiligen Bevölkerungen weitergeben kann. Sind es gewaltige Sonnenstürme, die den Strom lahmlegen könnten? Benötigt die Erde aus der Sicht der Technokraten deshalb eine künstliche Plasmaschicht in der Atmosphäre als "Schutzschild"? Daneben wird es natürlich noch viele andere Gründe geben, Chemtrails zu versprühen. Die Technokraten dürften sich von den Chemtrails ein ganzes Bündel von Vorteilen bei ihrer Machterhaltung und -entfaltung erhoffen.

Lesen Sie hierzu auch:

Focus: "Aktivität auf Maximum - Sonne steht unmittelbar vor einer Umpolung"

Sind planetare Veränderungen der Hauptgrund für die Chemtrails?

 

Der New Scientist macht unter der Überschrift "World won't cool without geoengineering, warns report" erneut kräftig Propaganda für das Geo-Engineering.

Lesen Sie mehr [hier].

Lesen Sie hierzu auch:

New Scientist geht mit der Geo-Engineering-Propaganda in eine neue Runde

New Scientist: Schwebeteilchen in die Luft blasen (= Chemtrails) ist aussichtsreich

New Scientist: Geo-Engineering lässt den Himmel weißer werden

 

Nachfolgendes Mail inkl. Song veröffentlichen wir gerne. Danke für diesen Beitrag.

-------------------

Hallo liebes Sauberer-Himmel Team,

ich bin ebenfalls eine empörte Bürgerin und möchte auf meine Weise zu mehr Aufklärung und Bewusstsein beitragen. Nachfolgend finden Sie einen von mir komponierten und produzierten Song, den Sie gern auf Ihrer Homepage einbinden können. Ihre Seite habe ich in der Infobox verlinkt. Ich hoffe somit auch einen kleinen Teil beitragen zu können, um diesen Wahnsinn endlich zu stoppen.

http://www.youtube.com/watch?v=R1dswlDnYiQ

Viel Erfolg und Kraft weiterhin!

Liebe Grüße

-------------------

Anmerkung: Die vorgeblichen Chemtrail-Zeichen am Himmel ab Minute 3:04 sind (leider) nicht echt, sondern hatten sich damals als Fake herausgestellt.

 

Diese aktuelle Aufnahme schickte uns ein Mitstreiter aus dem Ruhrgebiet. HAARP und Chemtrails lassen grüßen.

Vielen Dank für diese Aufnahme.

 

Der Präsident der russischen Akademie für geopolitische Probleme, Generaloberst der Reserve Leonid Iwanow, soll der USA vorgeworfen haben, dass diese das Klima manipuliere. Dies berichtete heute die Rundfunkanstalt "Stimme Russlands".

In dem Beitrag wird der russische Experte wie folgt zitiert:

Ich weiß genau, dass die Amerikaner ein starkes System entwickelt haben und versuchen, das Klima zu beeinflussen. Sie haben schon vieles erreicht, davon zeugen die zahlreichen Experimente. Wir hatten einst Abteilungen, die das alles überwachten, aber sie wurden dann entfernt“.

Er soll noch hinzugefügt haben, dass HAARP kein friedliches Projekt sei.

Lesen Sie hierzu auch:

HAARP – ultimative Wetterwaffe oder Verschwörungstheorie?

HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre

US-TV-Meteorologe bestätigt HAARP und Chemtrails: "Die Kontrolle des globalen Wetters ist komplett"

Interview mit Prof. Claudia von Werlhof über die Erde als Kriegswaffe

Griechischer Ökonom: HAARP kann Tsunamis erzeugen

Chemtrails & HAARP haben Himmel und Wetter auf den Kopf gestellt

Die heutigen Wetterextreme sind ein Produkt des Geo-Engineering

Halten Sie dieses Wetter für normal?

Meteorologische Station auf Marion Island als Ausgangspunkt für Wellen-Wolken?

HAARP-Himmel über Freiburg

HAARP-Wellen und Chemie-Soße über Rheinhessen

HAARP-Chemtrails-Himmel

HAARP-Wellen über Sachsen

Sehen Sie hierzu auch dieses youtube-Video.

Und in diesem Video können Sie noch mehr eindrucksvolle Aufnahmen des "HAARP-Himmels" sehen.

 

Der Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), der sich als Weltklimarat sieht, macht nicht nur durch falsche Klimaprognosen auf sich aufmerksam. Das internationale Klima-Kasperle-Theater "streitet" sich derzeit um die Legalisierung von Geo-Engineering:

http://www.theguardian.com/environment/2013/sep/19/russia-un-climate-report-geoengineering

Auch das beim Thema Chemtrails äußerst scheinheilige Deutschland mischt bei diesen politischen Spielchen kräftig mit.

Im Bericht des Guardian wird die deutsche Regierung wie folgt zitiert:

"The information on geoengineering options is too optimistic as it does not appropriately reflect the current lack of knowledge or the high risks associated with such methods."

Während über den meisten Ländern dieser Welt - vor allem auch über Deutschland - eine chemische Nebelglocke aufgrund des global durchgeführten Chemtrailing hängt, äußert sich Deutschland wie seit jeher kritisch über das Geo-Engineering. So steht man gut im ach so umweltbewussten Deutschland da. Schließlich weiß man, dass längst gesprüht wird. Das Stimmvieh, d.h. die Wählerinnen und Wähler, soll davon jedoch nichts wissen.

Lesen Sie hierzu auch:

Absage ans Geo-Engineering - Bundesregierung lehnt Klima-Operationen ab

Öffentliche Debatte über das Geo-Engineering überall nur nicht in Deutschland

 

In Hamburg treffen sich zwischen dem 23. und 27. September Meteorologen, Klimaforscher und Geowissenschaftler auf dem 8. ExtremWetterKongress (EWK), um sich über die bessere Vorhersehbarkeit und die Folgen extremer Wettereignisse auszutauschen. Es seien die extremen Wetterereignisse, die als Einzelereignis die größten volkswirtschaftlichen Schäden im (vorgeblichen) Klimawandel verursachen könnten. Lesen Sie mehr [hier].

Über die Tatsache, dass die Wetterextreme insbesondere  in den mittleren Breiten überwiegend erst mit Beginn der Chemtrails- und HAARP-Himmelsspiele der Technokraten aufgetaucht sind, werden die stromlinienförmigen Wissenschaftler mit Sicherheit kein Wort verlieren. Extrem scheinheilig ... dieser ExtremWetterKongress.

Lesen Sie hierzu auch:

Siebter Extremwetterkongress in Hamburg: Es wird immer schlimmer werden

Halten Sie dieses Wetter für normal?

Die heutigen Wetterextreme sind ein Produkt des Geo-Engineering

Pressemitteilung: Geo-Engineering - Ursache für das Hochwasser?

 

An Vereinigungen wie der "The European Climate Foundation" sieht man, wie breit das CO2-Klima-Kartell aufgestellt ist, um alle Bereiche des gesellschaftlichen und politischen Lebens mit ihrer Klimareligion zu infiltrieren.

Lesen Sie hierzu bitte auch:

Presse: "Das eiskalte Comeback der Arktis"

CO2-Märchen vs. Strahlung aus der Galaxie

Der „Treibhauseffekt“: Schlimme Gefahr - oder nur ein Märchen?

Spiegel und die Geburt der Klimalüge in Deutschland

"Weltklimarat" (IPCC) arbeitet intransparent und mogelt nach Kräften! Ein Insider packt aus

ARD berichtet über die Zensur des Weltklimarats (IPCC)

ZEIT ONLINE: "Der Anstieg der Erderwärmung scheint langsamer zu verlaufen, als die Klimamodelle prognostiziert haben. Wo liegt der Fehler?"

Prof. Dr. Werner Kirstein: "Wo bleibt der Klimawandel?"

 

Aufgrund der sensationellen Funde in der Luft von Phoenix (USA), die hier auf dieser Webseite kommentiert wurden, ist der Vortrag "From Chemtrails to Pseudo-Life: The Dark Agenda of Synthetic Biology" aktueller denn je. Bitte sehen Sie sich diesen informativen Vortrag an.

Es ist leider wirklich so, dass die Technokraten diese Agenda ins Leben gerufen haben, um diese Erde vollends zu beherrschen. Wir wollen aber nicht in einer Welt voller synthetischer Lebensformen leben. Widerstand ist daher unsere Pflicht.

 

Folgenden Leserbrief einer Mitstreiterin zum "Klimaretter-Beitrag" in der Kinderzeitung der Frankenpost haben wir dankend in Kopie erhalten:

Sehr geehrte Frau ...........,

es wäre schön gewesen, wenn Sie sich mit den Themen Klimawandel und Geo-Engineering etwas gründlicher auseinander gesetzt hätten. Dann hätten Sie nämlich erfahren, dass - trotz steigendem CO2 - die Temperatur seit deutlich über einem Jahrzehnt nicht mehr gestiegen, sondern sogar rückläufig ist. So lange es das Klima gibt, so lange gibt es den Klimawandel. Fragen Sie sich auch, warum die Pflanzen in Gewächshäusern mit CO2 begast werden.

Sorgen sollte Ihnen vielmehr der Größenwahn der Klimaklempner bereiten. Denn, wenn Sie sich über die "Nebenwirkungen" von Geo-Engineering informiert hätten, dann wäre Ihnen bestimmt aufgefallen, dass diese zufälliger Weise genau dem Szenario entsprechen, mit dem man die Auswirkungen der Klimaerwärmung beschreibt - nämlich Wetterextreme wie Dürren und Überschwemmungen.

Und wenn Sie einmal in Ruhe darüber nachdenken, warum wir innerhalb der letzten 10 Jahre zwei Jahrhundertfluten hatten, von der in diesem Jahr auch Polen betroffen war (und zusätzlich 2010 die massive Überschwemmung in der Lausitz). Jetzt haben wir Überschwemmungen in Russland durch sintflutartige Regenfälle - das schlimmste Hochwasser seit 120 Jahren! Wetterextreme in Australien. Dürren in Afrika. Wie gesagt, diese Wetterextreme werden als "Nebenwirkungen" von Geo-Engineering beschrieben. Es ist ähnlich wie bei den Beipackzetteln von Medikamenten. Genau das, was diese eigentlich behandeln sollen, tritt auch gern einmal als Nebenwirkung auf. Das passiert, wenn man gegen statt mit der Natur arbeitet!

Machen Sie sich bitte bewusst, dass wir seit Jahren in einem Experiment leben. Und die Wetterextreme sind die Folge davon. Menschgemacht ist die derzeitige Situation tatsächlich, aber anders als man es uns einreden will. Wenn Sie die Kindern zu überzeugen versuchen, dass Geo-Engineering unseren Planeten retten könnte, dann werden Sie Teil der Strategie, mit der man uns mehr und mehr von diesem hochgefährlichen Eingriffen in das Klima überzeugen will. Und es gibt sehr viele Wissenschaftler, die vor den Folgen warnen. Da diese Eingriffe bereits zunehmend Extreme schaffen, die man bereits auf den Klimawandel schiebt, hofft man, dass die Bevölkerung irgendwann mit diesen Eingriffen einverstanden sein wird. Und dann kann man die Sonne - ganz offiziell - verdunkeln.

Wir hatten in diesem Winter laut DWD 40 % (!) weniger Sonnenstunden. Es war der dunkelste Winter seit Beginn der Aufzeichnungen. Wollen Sie wirklich, nur damit jemand mit manipuliertem Wetter Einfluss auf Mensch und Natur nehmen kann, künftig unter dieser dicken Wolkendecke leben, die wir bis weit in den April über unseren Köpfen hatten?

In Wirklichkeit geht es nicht um die Rettung unserer Erde. Es geht um die Kontrolle - wie bei PRISM. Und wie immer geht es natürlich um Macht.

Wachen Sie auf!

Mit freundlichen Grüßen

 

In China fegte im Jahr 2009  ein heftiger Schneesturm übers Land, nachdem die Forscher Chemikalien versprüht hatten. Die Empörung soll groß gewesen sein. Lesen Sie mehr [hier].

Wir zählen das Jahr 2013. In Deutschland werden Milliarden-Schäden wegen Hochwasser, Ernteausfällen und Hagel beklagt. Die Ursache dieser permanenten Wetterextreme sind die Chemtrails und HAARP. Und wen empört dies?

Lesen Sie hierzu auch:

Halten Sie dieses Wetter für normal?

Die heutigen Wetterextreme sind ein Produkt des Geo-Engineering

Pressemitteilung: Geo-Engineering - Ursache für das Hochwasser?

 

Diese Auffassung vertreten die amerikanischen Aktivisten rund um Dane Wigington von geoengineeringwatch.org.

Lesen Sie mehr dazu [hier].

 

Wir haben Mails erhalten, dass unser Regionalgruppen-Tool nicht richtig funktioniert. Vorgesehen war, dass Teilnehmer, die einer Regionalgruppe beitreten oder eine Gruppe gründen möchten, die E-Mail-Adressen der Mitstreiter aus ihrer Region erhalten, sofern diese bei der Anmeldung zugestimmt haben, dass ihre E-Mail-Adresse innerhalb der jeweiligen Region veröffentlicht werden darf.

Leider funktioniert dieses Tool in der Tat nicht mehr richtig. Wir lassen gerade ein neues Tool programmieren, dass wir dann - vermutlich im Oktober - auf unserer Webseite zur Verfügung stellen werden. Dort kann sich dann jeder eintragen, der gemeinsam mit anderen Mitstreitern in seiner jeweiligen Region aktiv werden möchte. Mit jeder Anmeldung erhalten dann die in der jeweiligen Region bereits angemeldeten Mitstreiter eine Nachricht, dass ein neuer Mitstreiter hinzugekommen ist, so dass eine Kontaktaufnahme möglich ist. In den Verteilern der jeweiligen Regionen werden dann jeweils nur die E-Mail-Adressen veröffentlicht. In dieses (neue) Formular sollten sich dann noch einmal alle Teilnehmer eintragen, die in einer Regionalgruppe aktiv werden möchten.

Wir erhoffen uns, dass auf diesem Weg noch mehr Menschen zueinander finden werden, um gemeinsam in unserer Sache aktiv zu werden.

Wir wollen uns dafür entschuldigen, dass das bisherige Tool nicht richtig funktioniert hat und Teilnehmer zum Teil vergeblich auf eine entsprechende Nachricht gewartet hatten.

 

Die Regionalgruppe Mittelhessen organisierte beim Brückenfest in Wetzlar in der Colchesteranlage am 31. August und 1. September einen Infostand.

Das Brückenfest war gut besucht und der Stand erweckte Interesse bei zahlreichen Gästen. Fast 2000 Flyer und ca. 100 bemalte Luftballons wurden verteilt.

Einige Gäste gingen aber auch am Stand vorbei und sagten “... ich fliege gerne!” oder “... ich bin der Verursacher!”.

Die Aktivisten hatten viel Spaß bei der Aktion, vor allem als dann auch noch aus den Lautsprechern von gegenüber das Lied ertönte:

"Wenn nicht jetzt, wann dann?
Wenn nicht hier, sag mir wo und wann?
Wenn nicht wir, wer sonst?
Es wird Zeit.
Komm wir nehmen das Glück in die Hand."

 

Unser Dank geht an die Regionalgruppe Mittelhessen für diese tolle Aktion. Weiter so!

 

Dieses Bild hat uns ein Mitstreiter geschickt. Es wurde in Hamburg aufgenommen und verdeutlicht den chemischen Wahnsinn an unserem Himmel.

Viele Menschen sind begeistert von diesen Anblicken und holen ihre Kamera bei derartigen Motiven heraus. Sie haben keinen blassen Schimmer davon, dass wir von Menschen regiert werden, die unsere Atmosphäre, die Erde und uns vorsätzlich mit Feinstäuben vergiften.

 

[Hier] finden Sie eine Auflistung von Videos vom Global MARCH Against Chemtrails and Geoengineering.

Dieser fand in Dutzenden von Ländern statt. Nur in Deutschland dürften die Aktivisten wieder von den Medien der Technokraten in das rechte Schmuddeleck gestellt worden sein (in anderen Ländern zieht dieser miese Trick nicht). Lesen Sie hierzu: Berichterstattung über den Global MARCH Against Chemtrails and Geoengineering in Berlin offenbart die Verquickungen zwischen Geheimdiensten und Medien

 

Wir erinnern uns: Die führenden Wissenschaftler im Bereich des Geo-Engineering fordern - unter dem Vorwand der CO2- Klimamärchenerwärmung - Aluminium und Titandioxid als Sonnenschutz für die Erde. Auf der Tagung der American Association for the Advancement of Science (AAAS) im Jahr 2010 schlug der Harvard-Professor David Keith vor, statt Schwefeldioxid Aluminium in Nanogröße in der Atmosphäre als Sonnenschutz zu versprühen. Hören und staunen Sie [hier].

Wir wissen nur zu gut, dass dieser Wunsch der Geo-Ingenieure schon seit Jahren im Zuge des solaren Geo-Engineering vollzogen wird. Aluminium ist ganz massiv im Boden sowie im Regen-, Grund- und Quellwasser vorhanden:

Aluminiumwerte im Rahmen unserer "bundesweiten Regenwasseraktion"

Aluminiumgehalt in Regenwasser - Ein Blick auf Deutschland

Auffallend hohe Aluminiumwerte in Böden, Grund- und Quellwasser

Dass das stetige Einatmen von ultrakleinen Aluminium-Feinstäuben höchst schädlich für uns Menschen ist, interessierte David Keith, dessen wissenschaftlichen Ergüsse zum "Wohle" der Menschheit u.a. vom Technokraten Bill Gates gesponsert werden, bisher nicht (Protestieren Sie jetzt bei David Keith!).

Seit der TV-Produktion "Die Akte Aluminium" dürfte auch in der breiteren Öffentlichkeit angekommen sein, wie gefährlich Aluminium ist und dass wir darüber viele Jahrzehnte von der Industrie vorsätzlich getäuscht wurden.

Aluminium wird nicht nur im Zusammenhang mit Alzheimer, Unfruchtbarkeit und Krebs gebracht. Aluminium erhöht auch den schädlichen oxidativen Stress im Körper, schwächt gleichzeitig die körpereigenen Antioxidantien und sorgt dafür, dass sich der Körper nicht mehr wehren kann.

Eine gute Zusammenfassung über die Schädlichkeit von Aluminium und was man dagegen tun kann, finden Sie [hier].

Lesen Sie hierzu bitte auch:

Wissenschaftler fordern das Versprühen von Aluminium - doch fördert Aluminium Brustkrebs?

Studie beweist: Aluminium fördert Alzheimer-Erkrankungen

Deutsches Ärzteblatt: “Morbus Alzheimer - Nach Jahren Auftrieb für die Aluminiumhypothese"

Appell des Neurochirurgen Dr. Russell B. Blaylock

 

Wissen Sie, was ein "Tschischewski-Kronleuchter" ist? Vermutlich wissen Sie das nicht. Wir wussten dies auch nicht. Es soll ein russisches Gerät sein, das Ionen in den Himmel schickt, die auf die Wolken einwirken. Dabei werden die Wolken in eine Höhe getrieben, wo sie aufhören Regenwolken zu sein. Das im Zentrum von Moskau unternommene Experiment zur Wetterkorrektur scheint geglückt zu sein. Lesen Sie mehr [hier].

Die russischen Technokraten, die im Übrigen am globalen Chemtrail-Projekt teilnehmen, können es auch nicht lassen, am Wetter herumzupfuschen. Warum kann man das Wetter nicht einfach Wetter sein lassen? Immerhin hat das natürliche Wetter diesen Planeten über Hunderttausende von Jahren hinweg zu einem weitgehend fruchtbaren Planeten gemacht.

Lesen Sie hierzu auch:

Wetterexperiment über Moskau: Gerät soll Herbstwolken zerstreuen

Und noch mehr Wettermanipulation in Russland. Diesmal mit Düsenfliegern:

Verteidigungsministerium sorgte für sonniges Wetter in Moskau am "Tag der Stadt"

 

Wir erinnern uns: Die böse CO2-Klimaerwärmung soll die Rechtfertigung sein, diesem Planeten einen künstlichen "Sonnenschirm" aus gesundheitsschädlichen Nanopartikeln zu verpassen. So nennen manche Wissenschaftler das solare Geo-Engineering, das der Volksmund "Chemtrails" nennt.

Vor sechs Jahren hat die CO2-Klima-Lobby, welche die Politik vollständig infiltriert und/oder ideologisiert hat, eine komplette Pol-Schmelze vorhergesagt. Jetzt heißt es in der Presse, dass die Frost-Kappe um 60 Prozent gewachsen sei. Lesen Sie mehr [hier].

Mal sehen, wie lange die Technokraten das CO2-Märchen noch aufrecht erhalten wollen.

Lesen Sie hierzu bitte auch:

CO2-Märchen vs. Strahlung aus der Galaxie

Der „Treibhauseffekt“: Schlimme Gefahr - oder nur ein Märchen?

Spiegel und die Geburt der Klimalüge in Deutschland

"Weltklimarat" (IPCC) arbeitet intransparent und mogelt nach Kräften! Ein Insider packt aus

ARD berichtet über die Zensur des Weltklimarats (IPCC)

ZEIT ONLINE: "Der Anstieg der Erderwärmung scheint langsamer zu verlaufen, als die Klimamodelle prognostiziert haben. Wo liegt der Fehler?"

Prof. Dr. Werner Kirstein: "Wo bleibt der Klimawandel?"

 

Aus den USA hatten uns brandheiße Informationen über Funde aus der Luft erreicht.

Lesen Sie [hier].

Der Laie kann mit diesen chemischen Formeln natürlich nur wenig anfangen. Wir präsentieren daher hier eine Stellungnahme von Harald Kautz-Vella, der eng mit den Aktivisten in Amerika in Kontakt steht und seit geraumer Zeit auf diesem Gebiet recherchiert:

Sehr geehrte Damen und Herren,

die von Sauberer Himmel online gestellten Proben aus Phoenix sind erklärungsbedürftig. Durch diverse Tätigkeiten als Fachjournalist konnte ich mir in dem vergangenen Jahr einen Überblick über die Anwendungsgebiete der im amerikanischen Labor analysierten Proben verschaffen, und wollte den Lesern von Sauberer Himmel die Möglichkeit geben, den Befund besser einschätzen zu können.

Allgemein gesprochen handelt es sich bei den in den USA gefundenen Partikeln um Elemente aus dem Bereich der synthetischen Biologie, d.h. um Partikel und Bausteine von selbstmontierenden Nano-Maschinen, die dafür entwickelt worden sind, eine Schnittstelle zwischen technischem Funksignal und der Biophotonen-Kommunikation von DNS-Molekülen herzustellen.

Die erhofften Anwendungsbereiche dieser Technologien sind in der Medizin Diagnostik und Therapie, und zwar in der Diagnostik durch Auslesen der Zellkommunikation und in der Therapie durch eine Einflussnahme auf die Selbstorganisationsfähigkeit des Körpers, also direkt auf die Grundlagen des Immunsystems. Dies geschieht durch das Abstrahlen von einzelnen, in ihrer Farbe definierten Photonen, womit man sich in die Zellkommunikation intelligent einschalten kann. In der Landwirtschaft sind diese Technologien als Substitut für Pestizide und Fungizide projektiert.

Die beobachteten Fasern mit ihren blauen, roten und gelben Inhaltsstoffen in den Proben 2 und 3 heißen in der Fachsprache photonic crystal fibers (PCF) und sind im Prinzip funktionsfähige Einheiten, die durch ihren geringen Durchmesser zellgängig sind und einen Organismus zum Beispiel durch Aufnahme durch die Lunge infiltrieren können. Sie dienen als plasmonische Antennen, die die Kaskaden der single photon emissions, also der einzelnen von den DNS-Molekülen ausgesandten Photonen, in ein charakteristisches lesbares und sicherlich auch ortbares Funksignal verwandeln. Auf jeden Fall wird eine analoge Technik als Sicherheitsmerkmal bei US-Banknoten eingesetzt.

Die Inhaltsstoffe der ersten Probe gehören zu einem Konzept, das sich large area self assembling photonic-plasmonic crystals nennt, hier werden einzelne Komponenten in den Körper eingebracht, die sich dann vor Ort, innerhalb des Blutes, der Lymphflüssigkeiten oder innerhalb der Zellen zu vielschichtigen hexagonalen Kristallen zusammenfügen, wobei die fluoreszierende Chemie zwischen den einzelnen Lagen des Kristalls eingelagert wird. Die Kristalle dienen als per Funk ansteuerbare Leuchtdiode, wobei die Frequenz von außen kontrolliert und die Abstrahlung räumlich ausgerichtet werden kann.

Photonic crystal fibers und large area self assembling plasmonic crystals bilden in ihrer Kombination eine einmaliges Werkzeug zur Erforschung des menschlichen Lichtkörpers. Der Lichtkörper ist eine holographische Projektion aus Lichtsignalen, die die DNS-Stränge untereinander im Cluster austauschen. Diese holographische Projektion entspricht visuell stark den farbigen Chakra-Darstellungen aus der vedischen Medizin. Man könnte jetzt zum Beispiel einen Probanden mit diesen Nano-Bots impfen, ihn wütend machen und würde dann mit Hilfe der photonic crystal fibers ein für diese Wut charakteristisches Lichtsignal aus seiner DNS auslesen. Der vedischen Darstellung entsprechend wäre das dann wahrscheinlich orangenes Licht. Dann könnte man einen zweiten, völlig entspannten Probanden mit genau diesem Signal als Funkwelle beschallen und würde wie bei einer Musikkassette durch die Emission der selben Photonenkaskaden durch die large area self assembling photonic plasmonic crystals eine relativ präzise Wiedergabe des orangenen Lichts und damit des emotionalen Zustandes des ersten Probanden erhalten.

Funktionell liegt somit bei Durchseuchung der Biosphäre ein mehr oder weniger gut funktionierendes System zur emotionalen Bewusstseinskontrolle vor.

Historisch betrachtet sind diese beiden Technologien eine Weiterentwicklung der sogenannten quantum dots. Quantum dots sind komplexe Moleküle, die in der Regel aus einem Kern von Schwermetallen und einer organischen Hülle bestehen, die ebenfalls per Funk kontrolliert Licht abstrahlen. Die Anwendung in der Medizin war schwierig, da quantum dots sensibel auf pH-Wert-Änderungen reagieren und wenn sie zerfallen, die Schwermetalle im Organismus freisetzen. Daher war die Wissenschaft bemüht, die fluoreszierende Chemie in sichere Behälter zu verpacken, daher kommen die beiden oben skizzierten Konzepte in Fasern eingebunden oder zwischen den Schichten kristalliner Strukturen vor.

Zur Frage warum, und ob so etwas in der Atmosphäre sein darf... Das warum ist schwer zu beantworten. Alles was an dieser Stelle gesagt werden kann ist, dass die Partikel an sich wertneutral sind, auch wenn man davon ausgehen kann, dass das Wegfangen von Zell-Licht das System in seiner Selbstorganisationsfähigkeit schwächt, das heißt das Immunsystem schwächt. Ob das künstlich eingebrachte Licht die Immunabwehr stimuliert, Gefühle beeinflusst oder wie ein Pestizid als Biowaffe eingesetzt wird, würde dann am kontrollierenden Funksignal hängen.

Die kontrollierenden Signale in der Medizin liegen im Bereich 1200 nm, das entspricht 250 MHz, der Taktfrequenz der W-LAN Technik.

Die Anwesenheit medizinischer Agenten in der Atmosphäre verstößt definitiv gegen den Nürnberger Codex, der da heißt: keine medizinischen Experimente ohne Einwilligung des Patienten.

Mit freundlichen Grüßen

Harald Kautz-Vella

Weiterführende Literatur:

Spectral and Directional Reshaping of Fluorescence in Large Area Self-Assembled Plasmonic-Photonic
Crystals (Institute of Applied Physics, Johannes Kepler University, 4040 Linz, Austria; Institute of Physics, University of Belgrade, Pregrevica 118, 11080 Belgrade, Serbia)

Spontaneous emission control of single quantum dots by electromechanical tuning of a photonic crystal cavity (Cobra Research Institute, Eindhoven University of Technology, P.O. Box 513, NL-5600MB Eindhoven,
The Netherlands; School of Electronic and Electrical Engineering, University of Leeds, Leeds LS2 9JT,
United Kingdom; Technische Physik and Wilhelm Conrad Röntgen Research Center for Complex Material Systems, Universität Würzburg, Am Hubland, D-97074 Würzburg, Germany)

Lesen Sie hierzu auch die nachfolgenden Beiträge von Harald Kautz-Vella:

Wichtiger Hinweis zur Chemtrail-Debatte

Zerstören die Chemtrails die Ozonschicht? Werden die wahren UV-Werte vertuscht?

 
« 1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ... 55 »