HochwasserBereits über 200 Teilnehmer/innen haben an unserer Hochwasserkampagne teilgenommen. Weisen auch Sie die politisch Verantwortlichen der Stadt Passau auf den Umstand hin, dass das Hochwasser eine Folge des künstlich erzeugten Sonnenschirms („Chemtrails“) sein könnte! Machen Sie die Verantwortlichen der Stadt Passau darauf aufmerksam, dass das Max-Planck-Institut für Meteorologie davor gewarnt hat, dass die Abschirmung der Sonne vor allem die Niederschlagsverteilung verändern könnte, wozu es jetzt auch gekommen ist! Hier geht es zur Aktion.

 

Sehen Sie sich hierzu dieses Video an, das Bezug nimmt auf den ntv-Beitrag "Kriegswaffe Wetter".

Lesen Sie hierzu auch:

HAARP – ultimative Wetterwaffe oder Verschwörungstheorie?

HAARP: Aktiver Einfluss auf die Erdatmosphäre

US-TV-Meteorologe bestätigt HAARP und Chemtrails: "Die Kontrolle des globalen Wetters ist komplett"

Interview mit Prof. Claudia von Werlhof über die Erde als Kriegswaffe

Griechischer Ökonom: HAARP kann Tsunamis erzeugen

Chemtrails & HAARP haben Himmel und Wetter auf den Kopf gestellt

Die heutigen Wetterextreme sind ein Produkt des Geo-Engineering

The Oklahoma Tornado – Scott Stevens

Halten Sie dieses Wetter für normal?

 

Lesen Sie hier den ausführlichen und sehr gelungenen Bericht über den Vortrag von RA Dominik Storr zu den Themen "Chemtrails" und "Geo-Engineering" in Reinheim:

Seite 1 des Berichts

Seite 2 des Berichts

Unser besonderer Dank geht an die Redakteurin Gabriele Lermann, die bereits in der Vergangenheit tolle Artikel zu unserem Thema verfasst hat.

 

Dass man mit HAARP (High Frequency Active Auroral Research Program) das Wetter manipulieren und zum Beispiel auch Tornados oder Hochwasser erzeugen kann, spricht sich langsam herum. Lesen Sie mehr [hier].

 

Folgendes Mail erreichte uns aus Mallorca:

Liebe Mitarbeiter-innen von Sauberer Himmel,

vorab erstmal von ganzem Herzen vielen Dank für eure wertvolle Arbeit, dito für die des Herrn Storr! Ich bin Künstler und lebe seit 15 Jahren auf Mallorca. Seit Jahren (ca. 2005) wird auch hier gesprayt, mittlerweile kann man sagen täglich. Ich habe euch hier einige Fotos als Anlage beigefügt, die ein hier zunehmend vorhandenes Phänomen zeigen, das der regenbogenfarbenen Wolken. Diese sind jedoch nur im direkt von der Sonne hinterleuteten Einzugsbereich und dessen näherem Umfeld sichtbar, sonst nicht! Und das auch kaum mit bloßem Auge. Da ich nahezu immer eine spezielle, mit UV-Filter ausgestattete und graduierte (Sonnen-) Brille trage, kann ich sie immer sehen ... und meine Kamera glücklicher Weise auch! Ich habe die Aufnahmen zum Teil abgedunkelt und leicht farbverstärkt, um es deutlicher sichtbar zu machen (da ja immer gegen die Sonne fotografiert wird). Mein Archiv umfasst ca. 1000 Bilder, die ich Euch gerne zur Verfügung stellen kann.  (...)

Mit den besten Grüßen von der Insel

 

Dieses Bild wurde im Juni 2013 in Deutschland aufgenommen. Aufgrund der ausgebrachten chemischen Substanzen kommt es zu regenbogenartigen Halo-Erscheinungen am Himmel.

Sehen Sie hierzu auch:

Soll dieses Spektakel am Himmel wirklich normal sein?

Chemische Wolken leuchten in allen Farben

Chemie am Himmel über der Uckermark leuchtet in allen Farben

Chemie-Wolken-Massaker in der Uckermark

Bingen am Rande des Weltuntergangs

Chemtrails machen es möglich: Beidseitige Nebensonne in Regenbogenfarben

Kuriose Himmelsphänomene in Deutschland häufen sich! Warum nur?

 

Was ist denn da los? Schnee im Sommer! In Deutschland! Im Erzgebirge und der Oberlausitz kamen bei Unwettern Schnee- und Hagelmassen herunter. Nach dem Hochwasser spielt das Wetter im Freistaat nun total verrückt.

Quelle: http://www.bild.de/regional/chemnitz/wetterlage/schnee-im-erzgebirge-30769474.bild.html

Es bleibt die Hoffnung, dass dadurch immer mehr Menschen aufwachen und erkennen, dass unser Wetter manipuliert wird.

 

Folgender Bitte um Veröffentlichung kommen wir gerne nach:

 

Hallo,
nur eine kleine Info: Am kommenden Donnerstag, den 13.6., findet im Körber-Forum in Hamburg eine Veranstaltung bzgl. des Klimas und Klima-Veränderung statt... und hört sich recht Technik-euphorisch an...Es gibt noch freie Plätze und vielleicht wäre es gut, wenn möglichst viele Menschen kommen, die kritische Fragen stellen. Vielleicht möchten Sie das ja kurz auf Ihrer Webseite bekannt geben:
http://www.koerber-stiftung.de/koerberforum/programm/reihen/termine/termine-details/termin/pointing-science-klima-reparieren.html
 
Viele Grüße aus Hamburg
 

Anlässlich der Hochwasserfluten haben wir heute die Pressemitteilung "Geo-Engineering: Ursache für das Hochwasser? Max-Planck-Institut für Meteorologie: Abschirmung der Sonne verändert die Niederschlagsverteilung" an rund 2500 Empfänger (Presse, Politiker, Behörden, Umweltverbände etc.) versandt.

 

HochwasserDas Hochwasser in Deutschland hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen – vor allem auch in Passau. Dies haben wir zum Anlass genommen, um eine Aktion vorzubereiten. Weisen Sie die politisch Verantwortlichen der Stadt Passau auf den Umstand hin, dass das Hochwasser eine Folge des künstlich erzeugten Sonnenschirms („Chemtrails“) sein könnte! Machen Sie die Verantwortlichen dieser Stadt darauf aufmerksam, dass das Max-Planck-Institut für Meteorologie davor gewarnt hat, dass die Abschirmung der Sonne vor allem die Niederschlagsverteilung verändern könnte! Hier geht es zur Aktion.

Wir wollten diese Aktion zunächst auch an den Oberbürgermeister der Stadt Magdeburg richten, da diese Stadt besonders schlimm vom Hochwasser betroffen ist. Allerdings hat Magdeburg derzeit noch mit den Fluten zu kämpfen, so dass wir die Aktion "Magdeburg" noch etwas verschieben.

Starten wir mit der Stadt Passau! Teilen wir den Verantwortlichen dieser Stadt mit, dass das Hochwasser eine unmittelbare Folge der Wettermanipulation sein könnte!

Viel Spaß beim Aktiv werden bzw. Aktiv bleiben!

 

Die Suche nach den Schuldigen für das Hochwasser wird in den Medien laut, wie hier auf SPIEGEL ONLINE.

Aber wer sucht schon die Schuld bei den Geo-Ingenieuren, die seit Jahren unser Wetter verpfuschen? Oder soll dieses Hochwasser für Merkel zum Wahlspektakel werden, so wie der Tornado "Sandy" für Obama? Dort, wo Milliarden für Flutopfer verteilt werden, kann mit einer Wiederwahl fest gerechnet werden.

Möglich ist alles! In der Discovery Channel-Dokumentation „Macht über das Wetter" spricht es Prof. David Keith, einer der TOP-Vertreter des globalen Geo-Engineering, schließlich offen aus:

"Menschen manipulieren gerne. Finden sie heraus, wie man Wetter ändert, tun sie es auch."

Und wenn man dies tut, dann natürlich so, dass es politisch ins Kalkül passt. Ist doch völlig logisch, oder?

Lesen Sie hierzu auch:

Laufende Maßnahmen des solaren Geo-Engineering (sog. "Chemtrails") Ursache für Jahrhundert-Hochwasser?

Halten Sie dieses Wetter für normal?

Chemtrails & HAARP haben Himmel und Wetter auf den Kopf gestellt

Die heutigen Wetterextreme sind ein Produkt des Geo-Engineering

Max-Planck-Institut für Meteorologie: Abschirmung der Sonne verändert Klima und Niederschlagsverteilung

Der Regen, die "Operation cumulus" und die Überschwemmungskatastrophe von Lynmouth

Pressemitteilung: Verheerende Unwetter in Deutschland - Sind Maßnahmen des Climate Engineering dafür verantwortlich?

Pressemitteilung: Chemie-Smog über Deutschland - Die Folgen des solaren Geo-Engineering (= Chemtrails) sind nicht mehr zu übersehen

 

Wir haben zur Zeit technische Probleme, an denen wir arbeiten. Es laufen noch nicht alle Funktionen rund. Wir bitten noch um etwas Geduld.

 

Solange der Mobilfunk mit seiner Strahlung auf dem Vormarsch ist und die ganze Welt in eine einzige Elektro-Smog-Zone verwandeln wird, können wir nicht ansatzweise davon reden, dass unser Himmel sauber ist. Stattdessen ist unser Himmel und unsere Erde ein globaler Mikrowellen-Ofen, garniert mit Hightech-Chemtrails und HAARP.

Sehen Sie sich daher bitte unbedingt den Dokumentarfilm “Mobilfunk – Die verschwiegene Gefahr” an.

Diese Technik stellt einen Angriff auf alles Leben auf diesem Planeten dar. Wenn wir die Strahlen hören und sehen würden, würden wir unsere Handys, die Funktelefone und das kabellose Internet  sofort verdammen.

Beim Thema "Mobilfunk" wird übrigens ähnlich gelogen wie bei den Chemtrails.

Die Grenzwerte würden Schutz bieten. Dabei kapiert jeder Laie, nachdem er diesen Film gesehen hat, dass die Grenzwerte viel zu hoch sind.

Lesen Sie hierzu auch:

Hightech-Chemtrails mit Barium-Strontium-Titanat? Ein Experiment mit tödlichem Beigeschmack?

Bienen, Vögel und Menschen – Die Zerstörung der Natur durch Elektrosmog” (Ulrich Warnke)

 

Auf der Gesundheitsmesse in Groß Umstadt am 08. und 09. Juni 2013 wird die SH-Gruppe rund um den Gartengestalter Frank Klemt mit einem Stand vertreten sein. Die bereits von Herrn Frank Klemt finanzierte große Standfläche konnte durch die großzügige Unterstützung des in unserer Sache sehr engagierten Messeleiters, Herrn Klaus Ender, nochmals vergrößert werden. Dadurch stehen für die gesamte Messezeit eine Standfläche von sage und schreibe 24 m² zur Verfügung! Diese Fläche wird wie letztes Jahr genutzt werden, um mit Hilfe von Bäumen, Pflanzen, Waldbänken und -tischen eine naturnahe Atmosphäre zu schaffen. Sie wird somit einen vortrefflichen Rahmen für unseren Sauberer-Himmel-Stand bilden.

Unser Dank geht an die Herren Frank Klemt und Klaus Enders. Und viel Spaß und Erfolg bei dieser Aktion!

 

Die Hochwasserlage spitzt sich dramatisch zu. Das Hochwasser entlang vieler Flüsse in Deutschland erreicht Rekord-Pegelstände. In Norddeutschland rüsten sich die Menschen für Elbfluten, wie sie selbst beim Jahrhundert-Hochwasser 2002 noch nicht da gewesen sein sollen. In Magdeburg habe der Pegelstand der Elbe die Marke des Hochwassers von 2002 überstiegen. Damals seien 6,72 Meter gemessen worden, inzwischen wären es 6,97 Meter. Das Wasser soll weiter steigen. Der Scheitel werde erst für Sonntag erwartet.

Hochwasser auch an Donau und Elbe. Dort spricht man von einer "Welle der Verwüstung".

SPIEGEL ONLINE berichtet, dass die bisherige Flut allein in der Landwirtschaft Schäden von rund 173 Millionen Euro angerichtet habe.

Auch FOCUS berichtet, dass die Landwirte unter dem vielen Wasser leiden.

Und denken wir an die betroffenen Menschen, die Tiere und all die materiellen Schäden.

Hochwasser ist teilweise menschgemacht“, berichtete zwar der FOCUS. Aber damit wird natürlich nicht auf die laufenden Wetterexperimente abgestellt. Natürlich spielt die immer fortlaufende Versiegelung von natürlichen Flächen beim Hochwasser eine Rolle. Aber woher kommt der viele Regen? "Jahrhundert-Dürren", "Jahrhundert-Hochwasser"... was sind das nur für Wetterextreme?

"Wetterextreme"? Erinnert uns das nicht an die vielen Aussagen in Studien etc., wenn über die Folgen des solaren Geo-Engineering gesprochen wird? Das Max-Planck-Institut für Meteorologie warnt davor, dass die Abschirmung der Sonne vor allem die Niederschlagsverteilung verändere. Dies dürfte einhellige Meinung in der Wissenschaft sein. Davor warnte auch die Trägerin des Alternativen Nobelpreises, die Wissenschaftlerin Dr. Rosalie Bertell. Ihrer Auffassung nach führten diese Methoden zur Umleitung von Feuchtigkeit in der Erdatmosphäre, um gezielte Trockenheiten oder Fluten zu verursachen.

Es hat somit gerade auf die Niederschläge erheblichen Einfluss, wenn künstlicher Feinstaub in der Atmosphäre freigesetzt wird, was wir seit Jahren nahezu täglich beobachten können. Aber stellen Sie sich einmal vor, die Verantwortlichen dieser Sprühaktionen müssten für ihre Taten haften. Wenn sie alle materiellen Schäden bezahlen müssten, die durch die Maßnahmen des längst angewandten solaren Geo-Engineering entstehen, dann wären diese Maßnahmen nicht mehr länger durchführbar. Die Schäden sind so immens und vielfältig, dass man sie gar nicht beziffern kann. Damit diese Maßnahmen nicht mehr länger durchgeführt werden können, müssen diese unbedingt öffentlich gemacht machen, woran wir und viele andere Menschen arbeiten.

 

Da unsere Seite und die abgerufenen Datenmengen wohl zu groß geworden sind, mussten wir kurzfristig auf einen eigenen Server wechseln. Dadurch waren wir ein paar Tage offline. Wir freuen uns, dass wir wieder online sind, und bedanken uns bei Ihnen/Euch für Ihre/Eure Geduld.

Hinweis: Es kann durch den Serverumzug in den nächsten Tagen noch zu technischen Problemen kommen. Diese bitten wir zu entschuldigen.

 

In Lappland ist es heiß, in Spanien ist es kalt, meldeten die Wetternachrichten am 29.05.2013. In Lappland lägen die Temperaturen zum Teil 15 Grad über dem Durchschnitt. In ganz Südwesteuropa sei es hingegen viel zu kalt. "Ungewöhnliche Temperaturverteilung" titelte daher zum Beispiel die ARD.

Hinzu kommt der viele Regen. Oder denken Sie an die jüngsten Jahrhundert-Dürren. Oder an den dunkelsten Winter in Deutschland seit 43 Jahren. Oder an die 40 Prozent weniger Sonne als üblich. Oder an die unglaublichen Gewitter mit verheerenden Folgen. Oder denken Sie an das abnormale Verhalten der Zugvögel, weil das Wetter verrückt spielt.

Und sehen Sie sich diesen nahezu täglich am Himmel vorhandenen chemischen Schleim an. Vermissen Sie nicht die Sonne? Wundern Sie sich nicht über die bizarren Farben des Himmels bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang? Wundern Sie sich nicht, dass die Wolken auch tagsüber zum Teil in allen Farben leuchten? Wundern Sie sich nicht, dass das Licht nicht mehr aus einer konkreten Quelle (Sonne) stammt, sondern nur noch diffus scheint? Das einst natürliche Licht der Sonne mutet wie Kunstlicht an. Oder wundern Sie sich nicht darüber, dass sich die Sonne am Himmel häufig wie auf einer Wasseroberfläche spiegelt? Und wundern Sie sich nicht, dass der einst blaue Himmel nur noch weißblau bzw. weiß ist? Wundern Sie sich nicht, dass man seit Monaten vor lauter "Nebel" den Horizont kaum mehr sehen kann? Und wundern Sie sich nicht über die vielen Halo-Effekte am Himmel?

Wundern Sie sich nicht über die sonderbaren Rippenmuster am Himmel, die aufgrund von elektromagnetischen Einwirkungen (HAARP) entstehen? Und wundern Sie sich nicht über die vielen Streifen am Himmel?

Wie das Zusammenspiel zwischen Chemtrails und HAARP funktioniert, wird in dem Dokumentarfilm "Why In The World Are They Spraying" von Experten erklärt.

 

Regen, Regen, Regen ... vor allem in Süddeutschland:

http://www.welt.de/vermischtes/article116734730/In-Bayern-ist-die-Situation-schlimmer-als-1999.html

http://www.sueddeutsche.de/panorama/starkregen-in-deutschland-hochwasser-ueberschwemmt-strassen-1.1685706

Den Regen schenkt uns die Natur. Ja, so ist es. Aber der Mensch versucht seit einiger Zeit, in dieses natürliche Phänomen einzugreifen - mit katastrophalen Folgen.

Wir erinnern an die 35 Todesopfer der berüchtigten Lynmouth-Flutkatastrophe nur wenige Tage nach Wetter-Experimenten der Royal Air Force über dem südlichen England. Dies geschah 1952. Darüber berichtete u.a. die BBC ("Rain-making link to killer floods") und The Guardian ("RAF rainmakers caused 1952 flood").

Wie viel Tote und Umweltverwüstungen derartigen Experimenten seit 1952 zuzuschreiben sind, wird nicht mehr zu ermitteln sein. Aber die Überschwemmungskatastrophe von Lynmouth dürfte nicht die einzige durch Menschenhand erzeugte Wettertragödie gewesen sein.

Lesen Sie hierzu auch:

Halten Sie dieses Wetter für normal?

Die heutigen Wetterextreme sind ein Produkt des Geo-Engineering

Max-Planck-Institut für Meteorologie: Abschirmung der Sonne verändert Klima und Niederschlagsverteilung

Pressemitteilung: Verheerende Unwetter in Deutschland - Sind Maßnahmen des Climate Engineering dafür verantwortlich?

Krieg im 21. Jahrhundert: Stürme und Fluten statt Bomben?

Interview mit Prof. Claudia von Werlhof über die Erde als Kriegswaffe

The Oklahoma Tornado – Scott Stevens

Ist "Sandy" ein "Meisterwerk" des Geo-Engineering?

Iran beschuldigt den Westen, Wetterwaffen einzusetzen

Sehen Sie sich hierzu bitte auch den ntv-Beitrag "Kriegswaffe Wetter" an.

 

Das Magazin COMPACT berichtet in seiner neuesten Ausgabe über "Chemtrails":

Seite 61 =  http://ow.ly/i/2fj8i/original

Seite 62 =  http://ow.ly/i/2fjaY/original

Seite 63 =  http://ow.ly/i/2fjcF/original

Sehr gelungen ist die Bezugnahme auf einen Wetterbericht des ZDF, über den wir bereits berichtet hatten.

In diesem Wetterbericht heißt es doch glatt:

"Und dann haben wir noch etwas, was wir nicht als Regen oder Schnee identifizieren können, hier im Westen diese Schlangenlinien, das haben wahrscheinlich am Nachmittag über der Nordsee ein paar Flugzeuge, Militärflugzeuge, rausgebracht, und in etwa fünf bis sechs Kilometer Höhe. Hat mit Wetter so nichts zu tun"

 

GeoengineeringAnhand des Projektes "European Transdisciplinary Assessment of Climate Engineering” wird zum einen deutlich, dass die Propaganda-Maschinerie hinsichtlich der (offiziellen) Einführung des Geo-Engineering auf Hochtouren läuft. Zum anderen lassen sich auch anhand dieses Projektes die Verflechtungen beim Thema Geo-Engineering gut darstellen.

Laut eigenen Worten soll dieses Projekt eine Lücke schließen, um eine  europäische Perspektive im Bereich des Geo-Engineering zu entwickeln, da das Climate Engineering (CE) zunehmend an wissenschaftlicher, politischer und wirtschaftlicher Bedeutung gewänne.

Wie immer, wenn es um das Thema Geo-Engineering geht, sind auch bei diesem Projekt die "üblichen Verdächtigen" dabei:

Nicht fehlen darf insoweit Prof. Thomas Leisner vom Karlsruher Institut für Technologie.

Prof. Leisner taucht immer dann auf, sobald es in Deutschland um das Thema Geo-Engineering geht:

Bayerisches Fernsehen: "Klimaklempner - Wie Forscher am Thermostat der Erde schrauben"

Chemtrails nun auch in der Tagesschau

16. Internationale Konferenz zu Wolken und Niederschlag (ICCP 2012)

Focus berichtet: Methoden der Sonnenabschattung zeigen bereits innerhalb weniger Jahrzehnte Wirkung

Mit dabei ist auch The Kiel Earth Institute, das bei unserem Thema bereits Aufsehen erzeugt hatte, indem es im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) eine 189 Seiten umfassende Sondierungsstudie zum Climate Engineering verfasst hatte, um das derzeit noch heimlich und illegal durchgeführte Climate-Engineering einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen.

Selbstverständlich soll es sich bei diesem Stelldichein der Lobbyisten um "unabhängige" Experten handeln.

Wer´s glaubt,  wird selig!

 

In diesem interessanten Video-Beitrag auf Democrazy Now kommen u.a. David Keith, Vandana Shiva und Clive Hamilton zum Thema Geo-Engineering zu Wort.

An dieser Debatte und an den vielen anderen Beiträgen aus dem Ausland sieht man, dass international gesehen eine heftige Debatte über das Geo-Engineering entflammt ist. In Deutschland wird dieses Thema - wohl aufgrund des etwas kritischeren Basisbewusstseins der deutschen Bevölkerung in ökologischen Fragen - eher gemieden. Dass die deutsche Bevölkerung - im Gegensatz zu ihren "Volks"vertretern - derartigen Risikotechnologien eher kritisch gegenübersteht, hat der Bereich der "grünen" Gentechnik deutlich gezeigt. Aus diesen Erfahrungen dürften die Technokraten gelernt haben. Zwar spannt man deutsche Universitäten, Forscher und auch deutsche Steuergelder in die globalen Geo-Engineering-Projekte ein. Die politische Debatte wird aber in Deutschland tunlichst vermieden. Damit dies gelingt und hier erst gar keine Debatte entsteht, hat die Bundesregierung dem Geo-Engineering offiziell eine Absage erteilt.

Wenn sich das Geo-Engineering dann anschließend international (offiziell) durchgesetzt hat (weil inoffiziell wird ja schon kräftig gesprüht), wird dann wohl in Deutschland verkündet werden, dass man bei diesem Thema aufgrund der herrschenden globalen Zwänge mitmachen muss. Diese Ausrede hören wir ja auch in vielen anderen Bereichen. So funktioniert (leider) die Politik. Noch ...

 

Auch in Holland steht die Politik wegen der Chemtrails mächtig unter Druck. Der Staatssekretär für das Ressort Umwelt sah sich genötigt, öffentlich zu den Chemtrails Stelllung zu nehmen ... natürlich alles nur "Wasserdampf". Lesen Sie mehr [hier].

Wie lange meint die Politik eigentlich noch, dieses "Spiel" der Technokraten mitspielen zu müssen. Es wissen doch schon längst viel zu viel Menschen darüber Bescheid. Die Wahrheit ist in diesem Bereich nicht mehr aufzuhalten.

 

Wayne Hall, der für die Skyguards an der Veranstaltung vor dem EU-Parlament teilgenommen hatte, schickte uns den Link zu diesem Dokumentarfilm, den wir gerne mit seiner Nachricht hier veröffentlichen:

"Documentary following the course of the pan-European movement against “chemtrails” from the first public meeting at Aegina in Greece in 2003 to the Belfort Group symposium in Belgium…..and beyond.

It includes interviews with the Europarliamentarian Daniel Cohn-Bendit and the deputy mayor of Aegina Nektarios Koukoulis."

Anmerkung:

Beobachten Sie bitte, wie der "grüne" Politiker Daniel Cohn-Bendit gleich eingangs im Video auf das Wort "Chemtrails" reagiert. Wer sich ein bisschen mit Körpersprache auskennt, für den ist bei dieser Reaktion sofort klar: "Chemtrails are very real".

 

Da das Versprühen der Chemtrails für jeden sichtbar und die Manipulation unseres Wetters für jeden fühlbar ist, bedarf dieses globale Experiment mit ungewissem Ausgang, dem wir uns gegenwärtig ausgesetzt sehen, effektiven Verschleierungsmaßnahmen, damit es von der breiten Öffentlichkeit nicht entdeckt wird. Die wirkungsvollsten Maßnahmen sind dabei die Steuerung der öffentlichen Meinung durch die Medien und ein Agieren über geheime Dienste, deren tatsächliche Aktivitäten jedweder demokratischen Kontrolle entzogen sind.

Jean Ziegler, ehemals UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung, schreibt in seinem kapitalismuskritischen Buch “Das Imperium der Schande” (C. Bertelsmann Verlag):

Die Strategien des Lobbyismus, die von den neuen Feudalmächten entwickelt werden, sind außerordentlich raffiniert und – leider – wirksam. (…) Jede transkontinentale kapitalistische Gesellschaft organisiert nicht nur ihr Propagandaministerium, sondern auch ihre eigenen Spionage- und Gegenspionagedienste sowie ihre eigenen Handlangerteams. Diese Geheimdienste sind auf allen fünf Kontinenten tätig. Sie infiltrieren nicht nur die Hauptquartiere der konkurrierenden Kosmokraten, sondern auch die verschiedenen nationalen Regierungen – und die meisten großen internationalen Organisationen des Planeten, ob regierungsunabhängig oder nicht.”

Hinzu kommen noch die unzähligen staatlichen Auslands- und Inlandsgeheimdienste, die Agenten in alle für die Feudalmächte wichtigen Bereiche, vor allem auch in die Medienlandschaft, entsenden, damit die Bevölkerung effektiv mit falschen Informationen versorgt werden kann, wie wir es ja vor allem auch aus dem Bereich der Kriegsberichterstattung kennen.

Da das Geo-Engineering eines der wichtigsten gegenwärtigen Projekte dieser Feudalmächte ist, gelten diese Strategien des Lobbyismus, der Infiltration und Manipulation gerade bei diesem Thema.

Dass das Thema „Chemtrails“ von Anfang an als Verschwörungstheorie eingestuft wurde, war einer sorgfältigen Strategie zu verdanken, bei der eigene Handlangerteams das Thema in Foren und auf Blogs derart unglaubwürdig erschienen ließen, so dass zunächst kaum jemand daran glauben wollte. Auch das Umweltbundesamt hat diese Steilvorlage genutzt, indem es sich in seiner Stellungnahme „Chemtrails - Gefährliche Experimente mit der Atmosphäre oder bloße Fiktion?“ auf unseriöse und abschreckende Quellen zum Thema "Chemtrails" wie “paranews“, „ufos-aliens“, „esoterikforum“ oder „allmystery“ berufen hat.

Hinzu kommt, dass sich jede Hierarchiestufe dieses global aufgebauten Vertuschungssystems informationell nach unten hermetisch abschirmt, indem sie bestimmte Informationen nicht nach unten weitergibt. Ferner werden in den unteren Hierarchiestufen ganz gezielt Desinformationen gestreut, um auf den jeweils unteren Rängen entweder Zustimmung zu erhalten oder für Verwirrung zu sorgen, was wiederum Angst und Abhängigkeiten schafft.

Gekürt wird dieses Vertuschungssystem durch die Verlagerung von staatlichen Kompetenzen auf transnationale Institutionen (UN, EU, Weltklimarat etc.), die jedweder demokratischer Kontrolle entzogen sind und in unserem Fall sogar dafür sorgen, dass das Umweltbundesamt die beim Geo-Engineering versprühten Stoffe wie Aluminium, Barium und Strontium in der Luft nicht messen "darf".

Ja, mit diesen Strategien des Lobbyismus, der Infiltration und Manipulation sowie der Zentralisierung von Macht und Befugnissen in den Händen von wenigen Institutionen kann man die Bevölkerungen über viele Jahre an der Nase herumführen – wie beim Thema "Chemtrails".

 

Dieses Bild haben wir aus Serbien erhalten.

Auch dort sorgen sich die Technokraten offenbar, dass die Sonne den Boden erreichen könnte.

Bei derartigen Himmelserscheinungen ist klar, dass man die Manipulation des Wetters und Klimas nicht dauerhaft vor den Bevölkerungen geheim halten kann.

Auch in Serbien formt sich der Widerstand gegen den chemischen Dreck am Himmel.

 
« 1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ... 50 »