Wissen Sie, was ein "Tschischewski-Kronleuchter" ist? Vermutlich wissen Sie das nicht. Wir wussten dies auch nicht. Es soll ein russisches Gerät sein, das Ionen in den Himmel schickt, die auf die Wolken einwirken. Dabei werden die Wolken in eine Höhe getrieben, wo sie aufhören Regenwolken zu sein. Das im Zentrum von Moskau unternommene Experiment zur Wetterkorrektur scheint geglückt zu sein. Lesen Sie mehr [hier].

Die russischen Technokraten, die im Übrigen am globalen Chemtrail-Projekt teilnehmen, können es auch nicht lassen, am Wetter herumzupfuschen. Warum kann man das Wetter nicht einfach Wetter sein lassen? Immerhin hat das natürliche Wetter diesen Planeten über Hunderttausende von Jahren hinweg zu einem weitgehend fruchtbaren Planeten gemacht.

Lesen Sie hierzu auch:

Wetterexperiment über Moskau: Gerät soll Herbstwolken zerstreuen

Und noch mehr Wettermanipulation in Russland. Diesmal mit Düsenfliegern:

Verteidigungsministerium sorgte für sonniges Wetter in Moskau am "Tag der Stadt"

 

Wir erinnern uns: Die böse CO2-Klimaerwärmung soll die Rechtfertigung sein, diesem Planeten einen künstlichen "Sonnenschirm" aus gesundheitsschädlichen Nanopartikeln zu verpassen. So nennen manche Wissenschaftler das solare Geo-Engineering, das der Volksmund "Chemtrails" nennt.

Vor sechs Jahren hat die CO2-Klima-Lobby, welche die Politik vollständig infiltriert und/oder ideologisiert hat, eine komplette Pol-Schmelze vorhergesagt. Jetzt heißt es in der Presse, dass die Frost-Kappe um 60 Prozent gewachsen sei. Lesen Sie mehr [hier].

Mal sehen, wie lange die Technokraten das CO2-Märchen noch aufrecht erhalten wollen.

Lesen Sie hierzu bitte auch:

CO2-Märchen vs. Strahlung aus der Galaxie

Der „Treibhauseffekt“: Schlimme Gefahr - oder nur ein Märchen?

Spiegel und die Geburt der Klimalüge in Deutschland

"Weltklimarat" (IPCC) arbeitet intransparent und mogelt nach Kräften! Ein Insider packt aus

ARD berichtet über die Zensur des Weltklimarats (IPCC)

ZEIT ONLINE: "Der Anstieg der Erderwärmung scheint langsamer zu verlaufen, als die Klimamodelle prognostiziert haben. Wo liegt der Fehler?"

Prof. Dr. Werner Kirstein: "Wo bleibt der Klimawandel?"

 

Aus den USA hatten uns brandheiße Informationen über Funde aus der Luft erreicht.

Lesen Sie [hier].

Der Laie kann mit diesen chemischen Formeln natürlich nur wenig anfangen. Wir präsentieren daher hier eine Stellungnahme von Harald Kautz-Vella, der eng mit den Aktivisten in Amerika in Kontakt steht und seit geraumer Zeit auf diesem Gebiet recherchiert:

Sehr geehrte Damen und Herren,

die von Sauberer Himmel online gestellten Proben aus Phoenix sind erklärungsbedürftig. Durch diverse Tätigkeiten als Fachjournalist konnte ich mir in dem vergangenen Jahr einen Überblick über die Anwendungsgebiete der im amerikanischen Labor analysierten Proben verschaffen, und wollte den Lesern von Sauberer Himmel die Möglichkeit geben, den Befund besser einschätzen zu können.

Allgemein gesprochen handelt es sich bei den in den USA gefundenen Partikeln um Elemente aus dem Bereich der synthetischen Biologie, d.h. um Partikel und Bausteine von selbstmontierenden Nano-Maschinen, die dafür entwickelt worden sind, eine Schnittstelle zwischen technischem Funksignal und der Biophotonen-Kommunikation von DNS-Molekülen herzustellen.

Die erhofften Anwendungsbereiche dieser Technologien sind in der Medizin Diagnostik und Therapie, und zwar in der Diagnostik durch Auslesen der Zellkommunikation und in der Therapie durch eine Einflussnahme auf die Selbstorganisationsfähigkeit des Körpers, also direkt auf die Grundlagen des Immunsystems. Dies geschieht durch das Abstrahlen von einzelnen, in ihrer Farbe definierten Photonen, womit man sich in die Zellkommunikation intelligent einschalten kann. In der Landwirtschaft sind diese Technologien als Substitut für Pestizide und Fungizide projektiert.

Die beobachteten Fasern mit ihren blauen, roten und gelben Inhaltsstoffen in den Proben 2 und 3 heißen in der Fachsprache photonic crystal fibers (PCF) und sind im Prinzip funktionsfähige Einheiten, die durch ihren geringen Durchmesser zellgängig sind und einen Organismus zum Beispiel durch Aufnahme durch die Lunge infiltrieren können. Sie dienen als plasmonische Antennen, die die Kaskaden der single photon emissions, also der einzelnen von den DNS-Molekülen ausgesandten Photonen, in ein charakteristisches lesbares und sicherlich auch ortbares Funksignal verwandeln. Auf jeden Fall wird eine analoge Technik als Sicherheitsmerkmal bei US-Banknoten eingesetzt.

Die Inhaltsstoffe der ersten Probe gehören zu einem Konzept, das sich large area self assembling photonic-plasmonic crystals nennt, hier werden einzelne Komponenten in den Körper eingebracht, die sich dann vor Ort, innerhalb des Blutes, der Lymphflüssigkeiten oder innerhalb der Zellen zu vielschichtigen hexagonalen Kristallen zusammenfügen, wobei die fluoreszierende Chemie zwischen den einzelnen Lagen des Kristalls eingelagert wird. Die Kristalle dienen als per Funk ansteuerbare Leuchtdiode, wobei die Frequenz von außen kontrolliert und die Abstrahlung räumlich ausgerichtet werden kann.

Photonic crystal fibers und large area self assembling plasmonic crystals bilden in ihrer Kombination eine einmaliges Werkzeug zur Erforschung des menschlichen Lichtkörpers. Der Lichtkörper ist eine holographische Projektion aus Lichtsignalen, die die DNS-Stränge untereinander im Cluster austauschen. Diese holographische Projektion entspricht visuell stark den farbigen Chakra-Darstellungen aus der vedischen Medizin. Man könnte jetzt zum Beispiel einen Probanden mit diesen Nano-Bots impfen, ihn wütend machen und würde dann mit Hilfe der photonic crystal fibers ein für diese Wut charakteristisches Lichtsignal aus seiner DNS auslesen. Der vedischen Darstellung entsprechend wäre das dann wahrscheinlich orangenes Licht. Dann könnte man einen zweiten, völlig entspannten Probanden mit genau diesem Signal als Funkwelle beschallen und würde wie bei einer Musikkassette durch die Emission der selben Photonenkaskaden durch die large area self assembling photonic plasmonic crystals eine relativ präzise Wiedergabe des orangenen Lichts und damit des emotionalen Zustandes des ersten Probanden erhalten.

Funktionell liegt somit bei Durchseuchung der Biosphäre ein mehr oder weniger gut funktionierendes System zur emotionalen Bewusstseinskontrolle vor.

Historisch betrachtet sind diese beiden Technologien eine Weiterentwicklung der sogenannten quantum dots. Quantum dots sind komplexe Moleküle, die in der Regel aus einem Kern von Schwermetallen und einer organischen Hülle bestehen, die ebenfalls per Funk kontrolliert Licht abstrahlen. Die Anwendung in der Medizin war schwierig, da quantum dots sensibel auf pH-Wert-Änderungen reagieren und wenn sie zerfallen, die Schwermetalle im Organismus freisetzen. Daher war die Wissenschaft bemüht, die fluoreszierende Chemie in sichere Behälter zu verpacken, daher kommen die beiden oben skizzierten Konzepte in Fasern eingebunden oder zwischen den Schichten kristalliner Strukturen vor.

Zur Frage warum, und ob so etwas in der Atmosphäre sein darf... Das warum ist schwer zu beantworten. Alles was an dieser Stelle gesagt werden kann ist, dass die Partikel an sich wertneutral sind, auch wenn man davon ausgehen kann, dass das Wegfangen von Zell-Licht das System in seiner Selbstorganisationsfähigkeit schwächt, das heißt das Immunsystem schwächt. Ob das künstlich eingebrachte Licht die Immunabwehr stimuliert, Gefühle beeinflusst oder wie ein Pestizid als Biowaffe eingesetzt wird, würde dann am kontrollierenden Funksignal hängen.

Die kontrollierenden Signale in der Medizin liegen im Bereich 1200 nm, das entspricht 250 MHz, der Taktfrequenz der W-LAN Technik.

Die Anwesenheit medizinischer Agenten in der Atmosphäre verstößt definitiv gegen den Nürnberger Codex, der da heißt: keine medizinischen Experimente ohne Einwilligung des Patienten.

Mit freundlichen Grüßen

Harald Kautz-Vella

Weiterführende Literatur:

Spectral and Directional Reshaping of Fluorescence in Large Area Self-Assembled Plasmonic-Photonic
Crystals (Institute of Applied Physics, Johannes Kepler University, 4040 Linz, Austria; Institute of Physics, University of Belgrade, Pregrevica 118, 11080 Belgrade, Serbia)

Spontaneous emission control of single quantum dots by electromechanical tuning of a photonic crystal cavity (Cobra Research Institute, Eindhoven University of Technology, P.O. Box 513, NL-5600MB Eindhoven,
The Netherlands; School of Electronic and Electrical Engineering, University of Leeds, Leeds LS2 9JT,
United Kingdom; Technische Physik and Wilhelm Conrad Röntgen Research Center for Complex Material Systems, Universität Würzburg, Am Hubland, D-97074 Würzburg, Germany)

Lesen Sie hierzu auch die nachfolgenden Beiträge von Harald Kautz-Vella:

Wichtiger Hinweis zur Chemtrail-Debatte

Zerstören die Chemtrails die Ozonschicht? Werden die wahren UV-Werte vertuscht?

 

Während die CO2-Klima-Religion durch die seit über 15 jahren ausbleibende Erwärmung immer mehr in Erklärungsnot gerät, hat sich die Beweislage für die Svensmark-Theorie erheblich verbessert. In einer 1997 publizierten Arbeit stellte der dänische Wissenschaftler einen Mechanismus vor, wie Schwankungen in der Sonnenaktivität auf das irdische Klima Einfluss nehmen können. Eine Studie liefert neue Hinweise, dass die Svensmark-Theorie stimmt und die Sonne einen verstärkten Einfluss auf das Klima hat. Lesen Sie mehr [hier].

Wir sind der Meinung, dass diese kosmische Strahlung der Hauptgrund für die Chemtrails ist. Die Technokraten wissen etwas, was sie der Öffentlichkeit unter keinen Umständen preisgeben wollen. Also schieben sie den Grund für das solare Geo-Engineering auf das CO2, um von der Wahrheit abzulenken.

Lesen Sie hierzu auch:

Focus: "Aktivität auf Maximum - Sonne steht unmittelbar vor einer Umpolung"

Sind planetare Veränderungen der Hauptgrund für die Chemtrails?

 

Auf übelstem Niveau macht sich die TAZ, die u.a. vom Rechtsanwalt und "US-Vasallen" Johannes “Jony” Eisenberg mitgegründet wurde (der wiederum den vermutlich CIA-nahen Assange von WikiLeaks gegen Daniel Domscheit-Bergin vertreten hat), über Chemtrails und auch die Morgellons-Krankheit lustig. Lesen Sie selbst [hier].

Wie lustig, wenn einem Menschen halbsynthetische und halborganische Drähte aus der Haut wachsen. Eine Frau hatte sich in Deutschland das Leben genommen, um auf diese unerträgliche Krankheit aufmerksam zu machen. Die Medien hatten darüber deutschlandweit berichtet.

Eine Auswertung der bisherigen Forschungen in den USA ergibt, dass Morgellons intelligente, selbstreproduzierende Nanomaschinen mit Sensoren sein sollen, die genetisch verändertes Material und aufgespaltene DNA/RNA-Stränge besitzen. Sie sollen die bioelektrische Energie des Körpers als Energiequelle benutzen und auf ELF-Wellen und EL-Signale reagieren.

Die in Phoenix aus der Luft eingefangenen Fasern könnten damit etwas zu tun haben.

Jedenfalls kann man die (angeblich linke) TAZ beim Thema "Chemtrails" nicht sonderlich ernst nehmen. Sich über Morgellons lustig zu machen, spottet angesichts der schlimmen Qualen für die Betroffenen sowie der Tatsachen, die in den USA bereits erforscht wurden, jeglicher Beschreibung.

Aber: Die Medien kommen dank der Aufklärungsarbeit vieler engagierter Menschen nicht mehr um das Thema "Chemtrails" herum. Das Thema taucht immer wieder auf.

Lesen Sie auch:

Die taz berichtet über einen Bauzaun, Chemtrails und das Ministerium für Verschwörung

 

Was die Wahrheitsbremser und Auftragsschreiber der Technokraten beim Tagesspiegel, Berliner Zeitung und Spiegel in die absurde Nazi-Ecke drücken wollen oder als "Verschwörungstheorie" bezeichnen, wird in anderen Ländern von Elite-Studenten eingeübt.

Studenten der Universität Yale mussten nämlich Szenarien für den Fall herausarbeiten, dass ein milliardenschwerer Geschäftsmann im Alleingang sonnenreflektierende Partikel in die Stratosphäre einbringt, um die Sonne zu reflektieren, was der Volksmund "Chemtrails" nennt:

http://environmentalresearchweb.org/cws/article/yournews/54563

Die Studenten werden wohl auf ihren zukünftigen Job vorbereitet...

Den Report dazu gibt es hier:

http://www.ge-scenarios.org/

Das Projekt scheint ziemlich groß angelegt zu sein.

 

Die Redaktion von "Pi Radio" ist durch den Onlineartikel des Spiegels auf unsere Bürgerinitiative Sauberer Himmel aufmerksam geworden und lud unseren Sprecher Dominik Storr heute zu einem Live-Telefoninterview ein.

Das Interview wird gesendet auf "Pi Radio" über die Frequenz Berlin UKW 88,4 Mhz und Potsdam auf UKW 90,7 MHz. Die Sendung heißt "Berliner Runde" und beschäftigt sich mit aktuellen Themen. Das Interview soll um ca. 19:05 Uhr stattfinden.

 

Immer wieder gehen uns wichtige E-Mails durch die Lappen, weil wir jeden Tag in Dutzenden von diversen Verteilern landen und es dann wirklich schwer wird, den Überblick über die Mails zu behalten - vor allem dann, wenn in den Betreffen dieser Mails auch noch "wichtig" steht. Dies hat dann auch zur Folge, dass wir diverse Nachrichten, die nichts mit unserem Thema zu tun haben, doppelt, dreifach, vierfach oder fünffach erhalten.

Also: Bitte an uns nur Nachrichten senden, die etwas mit unserem Thema zu tun haben.

 

MerkelEin Mitstreiter bat uns, den nachfolgenden Link zu veröffentlichen. Dem kommen wir gerne nach. Mit einer ehrlichen Antwort von Frau Merkel bzw. ihren Schreiberlingen können wir natürlich nicht rechnen.

http://direktzu.de/kanzlerin/messages/geo-engeneering-wird-nach-aussage-von-eu-parlamentarier-werner-schulz-bereits-angewendet-48423

Lesen Sie hierzu bitte auch:

Werner Schulz, Abgeordneter der Grünen im EU-Parlament, bestätigt laufende Geo-Engineering-Programme

Bundeskanzlerin: "Bei den Streifen, die Sie am Himmel beobachtet haben, handelt es sich höchstwahrscheinlich um Kondensstreifen"

Und protestieren Sie bitte bei der Bundeskanzlerin:

Hier geht es zur Protestaktion!

 

Hier können Sie die gegenwärtige Antwort der Bundeswehr auf Chemtrail-Anfragen lesen:

---------------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrter Herr .....,

haben Sie vielen Dank für Ihre freundliche Anfrage, die ich Ihnen gerne beantworte.

Wie wir bereits auf die Sammel-Mails zum Thema Chemtrails geschrieben haben, fehlt uns der Beweis für Ihre Theorien, Bitte verstehen Sie, dass wir uns nur an nachgewiesenen und bestätigten Vorgängen orientieren können. Aus diesem Grund haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir uns zu Kondensstreifen am Himmel oder anderen Himmelskonstellationen nicht äußern können.

In der Hoffnung hinreichend geantwortet zu haben, stehe ich für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

...................
Hauptmann

Streitkräfteamt InfoService Bürgeranfragen
Alte Heerstraße 90
53757 Sankt Augustin

---------------------------------------------------------------------------------

Fazit:

Ein Fortschritt ist spürbar. Die Bundeswehr spricht im Zusammenhang mit Chemtrails nicht mehr von "Verschwörungstheorien". Lesen Sie hierzu: Die Antwort der Bundeswehr auf unsere Protest-Aktion .... und unsere Antwort darauf

Übrigens: Diejenigen, die den Beweis ganz sicher erbringen könnten (UBA, DLR, Bundeswehr etc.), behaupten, dass es keine Beweise gäbe. Und was ist, wenn es Beweise dafür gibt? Wie würde sich die Bundeswehr denn dann verhalten? Das werden wir noch sehen.

 

Dass den Sprühern am Himmel das Aluminium ausgeht, dürfen wir leider nicht erwarten. Nach einer Meldung des Handelsblattes sei zu erwarten, dass der Überschuss an Aluminium in diesem Jahr bei 994.000 Tonnen liegen wird.

Lesen Sie zum Thema Aluminium bitte auch:

Neue Züricher Zeitung: Aluminium und Titandioxid als Sonnenschutz für die Erde

Wissenschaftler fordern das Versprühen von Aluminium - doch fördert Aluminium Brustkrebs?

Studie beweist: Aluminium fördert Alzheimer-Erkrankungen

Deutsches Ärzteblatt: “Morbus Alzheimer - Nach Jahren Auftrieb für die Aluminiumhypothese"

Aluminium Investment: Unser tägliches Aluminium gib uns heute

Die "San Diego-Mainz-Connection"

Appell des Neurochirurgen Dr. Russell B. Blaylock

Auffallend hohe Aluminiumwerte in Böden, Grund- und Quellwasser

Aluminiumwerte im Rahmen unserer "bundesweiten Regenwasseraktion"

Aluminiumgehalt in Regenwasser - Ein Blick auf Deutschland

 

Jörg Kachelmann meldet sich wieder einmal mit seiner außergewöhnlichen Rhetorik und seinen fundierten Argumenten zum Thema Chemtrails zu Wort. Das Interview führte kein Geringerer als der Skeptiker von Berufs wegen Sebastian Bartoschek. Das Interview wurde auf dem Blog von psiram (ehemals esowatch) veröffentlicht. Auf psiram tummeln sich überwiegend Berufsdenunzianten. Diese haben dort ein Personen-Wiki angelegt, in dem sich alle Menschen wiederfinden, die den Technokraten ein Dorn im Auge sind. Früher hätte man diese Menschen öffentlich auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Da dies heute illegal wäre, ruiniert man über psiram und andere Foren ihren Ruf.

Zurück zu Jörg Kachelmann:

Seine Ausführungen in dem Interview können - wie so oft - nicht allzu ernst genommen werden. Es gäbe nur "peinliche und sinnlose Versuche wie die Hagelfliegerei in zwei seltsamen Landkreisen in Deutschland und von ein paar anderen Verrückten in der Welt". Dabei verkünden die Top-Wissenschaftler auf dem Gebiet des Geo-Engineering seit Jahren, dass Techniken vorhanden sind, die das globale Klima verändern und steuern könnten. Dann faselt er wieder etwas von dem üblichen Nazi-Mist. Einfach nur noch peinlich... lesen Sie selbst.

Und hier hat er auch noch ein neues Chemtrail-Video gepostet.

Der Chemtrail-Widerstand scheint auf einem guten Weg zu sein, wenn erneut die Prominenz des Herrn Jörg Kachelmann eingesetzt werden muss, um den chemischen Streifen am Himmel ein gewöhnliches Kondensstreifen-Image zu verpassen.

Dass die Chemtrail-Lobby immer noch an der lächerlichen Nazi-Taktik in Deutschland festhält (in den meisten anderen Ländern funktioniert diese miese Taktik ohnehin nicht), zeigt nur, wie verzweifelt sie ist.

Lesen Sie hierzu auch:

Die Irrtümer des Herrn Jörg Kachelmann

Tiedje zu Kachelmann: "Ihr Leben ist eine große Lüge bisher, warum sollen wir Ihnen jetzt glauben?"

[Hier] finden Sie noch mehr Beiträge über Jörg Kachelmann.

 

Dieser wissenschaftliche Vortrag könnte auch lauten: "Using Chemtrails for Geoengineering". Natürlich meiden die Wissenschaftler das Wort Chemtrails wie der Teufel das Weihwasser. Sie sprechen insoweit lieber von "Aerosol Injections" oder "Cloud Seeding". Letztendlich geht es um die Erzeugung künstlicher Wolken, wie wir es bereits nahezu täglich am Himmel beobachten können.

Zum Thema "Aerosol Injections" hatte das Max-Planck-Institut für Chemie aus Mainz sogar ein Final Symposium veranstaltet. Lesen Sie hierzu auch:

Erfahrungsbericht eines Aktivisten im Zuge des "Final Symposium: The Atmospheric Science and Economics of Climate Engineering via Aerosol Injections

Heutige Sauberer-Himmel-Aktion in Mainz war ein voller Erfolg!

Fazit des Mainzer Symposiums: Geo-Engineering ist extrem real!

 

Aus den USA haben uns brandheiße Informationen erreicht:

Die auf unserem Gebiet sehr aktive Wissenschaftlerin Ms. Coralyn Hill hat in einem auf Nanopartikel spezialisierten Labor Luftproben aus Phoenix analysieren lassen. Es fanden sich eigenartige Strukturen mit eigenartigen chemischen Formeln. Derartige Gebilde stehen nach Auffassung des US-Chemikers Clifford Carnicom in Verdacht, die Morgellons-Krankheit auszulösen. Die Morgellons wiederum werden von ihm mit den Chemtrails in Verbindung gebracht (siehe hierzu die Webseite des CARNICOM INSTITUTE).

Eine Auswertung der bisherigen Forschungen in den USA ergibt, dass Morgellons intelligente, selbstreproduzierende Nanomaschinen mit Sensoren sein sollen, die genetisch verändertes Material und aufgespaltene DNA/RNA-Stränge besitzen. Sie sollen die bioelektrische Energie des Körpers als Energiequelle benutzen und auf ELF-Wellen und EL-Signale reagieren.

Zurück zu den sonderbaren Funden aus Phoenix. Hierzu haben wir diesen Text aus den USA erhalten:

----------------------------------------------------------------------------------------

Chemtrail samples from Phoenix atmosphere taken by Ms. Coralyn Hill, Astro Physicist of Harvard

The following 3 samples are results from the nano equipped lab. Here's the components of the 3 samples per the lab:

1. Polycrstalline Sr Mg-Doped La Ga O (2) nano wire (LSGM) P19 Protein Methotrexate

Here's the link to it as well as #2:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=478221255594227&set=a.478221092260910.1073741830.397807533635600&type=1&theater

2. TiO2 Polymer/Au/Al blend nanowire terephtlalic acid Dimethyl Terephthalete Carbon nano tube Radioactive Sodium Iodide, N-acetylglucosamine

3. High Resolution TEM revealed crystaline lattice spacings of palladium & aluminum, microtube particle arrays bound to amino acids. Pd is bound to the N and S atoms in the side chains of crysteine (red), methionine (blue), and hystidine (green/yellow). Hystadine is a metal binding residue in peptides due to the disprotenated N3 atom in the imadazole ring. Ni and Co magnetice nano wires without diameter of 50-60 nm. Stacked pryidine ligand molecular wires containing Zn with porphyrin cores. Ladder oliogoners of Quinoxaline and benzoanthracene (a carcinogenic hydrocarbon).

Here's the link for this one:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=478221102260909&set=a.478221092260910.1073741830.397807533635600&type=1&theater

4. Here are some pictures of matter from the air collected in Phoenix:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=679706838711646&set=a.657138654301798.1073741830.100000170079375&type=1&theater

Ms. Hill maintains a Google page (see link below) where many of her videos are contained of nano tubes that she has viewed from her microscopes. To be clear, the above 3 samples were analyzed at a laboratory equipped for analyzing nano sized matter.

https://plus.google.com/photos/105587192484915729150/albums/5899624073082646961

--------------------------------------------------------------------------------------

Wir können diese Funde noch nicht näher bewerten. Es scheinen sonderbare, nicht auf natürliche Weise zustande gekommene Verbindungen zu sein. Es scheinen auch radioaktive Stoffe darunter zu sein.

Haben die Technokraten über unseren Köpfen wirklich die Büchse der Pandora geöffnet? Vor der Schaffung neuer Lebensformen durch die synthetische Biologie hat bereits der alternative Nobelpreisträger Pat Mooney in diesem Interview gewarnt. Gegen diese sei, wie er sagt, die herkömmliche Gentechnik ein Kinderspiel. Sie sei ungeheuer gefährlich.

Über die Chemtrails ließen sich somit nicht nur Nano-Impfstoffe, sondern auch neue Lebensformen, welche die Welt bisher noch nicht gesehen hat, freisetzen.

Schließlich behauptet der Wissenschaftler Mooney in dem Interview:

Alles in den Laboren gelangt schließlich nach draußen.“

Von den drohenden Gefahren der synthetischen Biologie spricht auch dieser Beitrag auf 3sat.

All diese Gefahren sind ein Grund mehr, sich gegen das Ausbringen von künstlichen Stoffen in der Atmosphäre (so genannte "Chemtrails") vehement einzusetzen.

Sehen Sie zu diesem Thema auch:

From Chemtrails to Pseudo-Life: The Dark Agenda of Synthetic Biology

 

Im Rahmen der Sendereihe ERDE AN ZUKUNFT machte auch die ARD den Kids und jungen Leuten das Geo-Engineering schmackhaft. In diesem Zusammenhang wurde doch glatt die Frage aufgeworfen, ob es nicht an der Zeit wäre, während die Politik versage, "was richtig Großes zu unternehmen". Ideen gäbe es ja jede Menge. Dann folgen Desinformationen: Es könnte ja Schwefel in der Atmosphäre versprüht werden. Dabei steht Schwefel seit Jahren unter den Wissenschaftlern nicht mehr zur Debatte. Stattdessen wird an High-Tech-Nanopartikeln aus Aluminium, Barium und anderen Metallen geforscht. Ein führender Wissenschaftler forderte gegenüber der Neuen Züricher Zeitung Aluminium und Titan als Sonnenschutz für die Erde. Aber man kann doch den Kindern nicht erzählen, dass toxische Metalle versprüht werden. Aluminium wird, wie wir wissen, in der Zwischenzeit als sehr schädlich eingestuft (krebserregend, Auslöser von Alzheimer etc.). Schwefel hört sich daher einfach harmloser an.

Das ist Propaganda vom Feinsten. So funktioniert der neue Totalitarismus. Dabei steht im Vordergrund, die Kids und jungen Leute nach den Wünschen der Elite zu formen. Querdenker und Quertreiber wie zum Beispiel uns und viele andere, soll es ja in diesem neuen Totalitarismus, in dem nur noch eine (die vorgegebene) Meinung zählt, schließlich nicht mehr geben.

Lesen Sie mehr über die Propaganda auf ARD [hier].

Lesen Sie hierzu auch:

"Zeit für die Klima-Retter?!" - Propaganda für Kids läuft auf Hochtouren

Leserbrief zum Beitrag in der Kinderzeitung der Frankenpost

Geo-Engineering für Kids

Wie in Kinderbüchern über das CO2-Klimathema getäuscht wird…

Weißt du, dass die Wolken Namen haben?

NASA-Contrail-Propaganda für Kids

"Kondensstreifen"-Propaganda auch in Spanien

 

Anhand der Berichterstattung über den Global MARCH Against Chemtrails and Geoengeneering in Berlin lassen sich die Verquickungen zwischen den Medien und den Geheimdiensten bei unserem Thema wunderbar erläutern (siehe hierzu auch "Chemtrails und die Strategien des Lobbyismus, der Infiltration und Manipulation").

Ohne die Leserinnen und Leser auch nur ansatzweise sachlich über die Themen "Chemtrails" und "Geo-Engineering" zu informieren, werden diese Themen erneut in die Nazi-Ecke abgeschoben. Das Thema wird sogar mit der Demo von 150 Neonazis (und wie vielen V-Leuten darunter?) in Hellersdorf in Verbindung gebracht:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlingsheim-150-neonazis-marschierten-in-hellersdorf-auf-700-gegendemonstranten/8687818.html

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/stadtbild-was-es-alles-gibt,10809148,24113248.html

http://www.tagesspiegel.de/berlin/demonstration-der-verschwoerungstheoretiker-chemtrail-gegner-protestierten-am-alexanderplatz/8690114.html

Insbesondere wird ein Bezug zu den so genannten "Reichsdeutschen" hergestellt, die es auch bereits in die anderen großen Tageszeitungen geschafft haben, um so manch wahrer Verschwörungstheorie ein schlechtes Image zu verpassen. Dabei sind es doch gerade die Geheimdienste, die rechtsextreme Organisationen gründen und unterhalten, um dieses Feindbild aufrecht zu erhalten. Über diese Verbindungen zwischen Geheimdiensten und der rechtsextremen Szene hatte sogar bereits die “Phoenix”-Produktion “Germany Made in USA“ berichtet. Sollte es mit den so genannten "Reichsdeutschen" ausnahmsweise anders sein? Auch würde es uns nicht sonderlich wundern, wenn es wieder einmal Agenten waren, welche die vom "Tagesspiegel" angesprochenen rechtsextremen Flugblätter verteilt haben. Auf diese Weise kann man nämlich jedwede Demo in ein schlechtes Licht rücken. Ein uralter, aber sehr effektiver Trick der Dienste.

Wer keine rechtsextremen Organisationen mehr haben will, muss einfach nur die Geheimdienste auflösen. Dieses Problem hätte sich dann sehr schnell gelöst. Dann würden sich übrigens auch die meisten "linken" Organisationen, welche die Zeitungen angeblich vor dem Global MARCH Against Chemtrails and Geoengeneering in Berlin als rechte Veranstaltung gewarnt haben sollen, in Luft auflösen, weil auch diese nur so von "Cointelpros" durchsetzt sind.

Diese "Pseudo-Agenten" werden übrigens von unseren Steuern bezahlt. Nach einer Meldung der Bild-Zeitung soll allein der Verfassungsschutz jedes Jahr 20 Millionen Euro an derartige V-Leute zahlen. Prof. Michael Mül­ler, ehe­ma­li­ger Staats­se­kre­tär im Bun­des­um­welt­mi­nis­te­rium und Umwelt­ex­perte der SPD, brachte es bei dieser Problematik wie folgt auf den Punkt:

„(...) offen­bart sich das wahre Aus­maß der Unter­wan­de­rung. Jedem Men­schen mit gesun­dem Men­schen­ver­stand sollte klar sein, dass alle rele­van­ten Grup­pie­run­gen in Deutsch­land vom Ver­fas­sungs­schutz unter­wan­dert sind.

Und diese Leute arbeiten zusammen mit ihren Helfern in den Medien kräftig daran, dass auch unser Thema ein schlechtes Image erhält, damit sich weder die Funktionselite (Parteien, Verbände etc.) noch der Otto-Normalverbraucher mit diesem Thema beschäftigen.

Jedenfalls ist es kaum denkbar, dass ein Redakteur wie Jörn Hasselmann, der derart zielgerichtet einen derartigen "Nazi-Mist" von sich gibt, ein unabhängiger Journalist ist. Jeder unabhängige Journalist hätte zu unseren Themen - zumindest ein bisschen - recherchiert, bevor er darüber schreibt. Die Frage dürfte vorliegend nur sein, für wen genau dieser "Pseudo-Journalist" vom "Der Tagesspiegel" schreibt.

Schön zu wissen, dass in anderen Ländern unabhängig über unser Thema berichtet wird. So warnt eine europäische Verbraucherschutzzentrale, die wir mit Infos augestattet haben, vor den versprühten Chemtrails. Um welche Verbraucherzentrale es sich dabei handelt, werden wir hier nicht näher bekannt geben. Andernfalls würden sich dann vermutlich auch dort die linken und rechten "Pseudo-Agenten" melden, um auf den von ihnen selbst konstruierten Zusammenhang zwischen Chemtrails und Nazis hinzuweisen.

 

Bitte vergessen Sie die Termine im Zuge des Global MARCH Against Chemtrails and Geoengeneering am 25.08.2013 nicht.

Unsere Regionlagruppe Mittelhessen wird eine Aktion in Wetzlar unternehmen:

http://www.sauberer-himmel.de/2013/08/12/aktion-der-gruppe-mittelhessen-im-rahmen-des-global-march-against-chemtrails-and-geoengeneering/

Die Regionalgruppe Schwerin bildet am 25.08.2013 eine Fahrgemeinschaft nach Berlin:

http://www.sauberer-himmel.de/2013/08/19/regionalgruppe-schwerin-bildet-am-25-08-2013-fahrgemeinschaften-nach-berlin/

Dort findet der Global MARCH Against Chemtrails and Geoengineering um 14:00 Uhr statt.

Wo?

Alexanderplatz, 10178 Berlin

Mehr Infos unter:

https://www.facebook.com/marchagainstchemtrailsberlin

Hier die internationale Seite:

https://www.facebook.com/GlobalMarchAgainstChemtrailsAndGeoengineering

Viel Spaß beim Aktiv werden!

 

Auf RTL hieß es jüngst im Wetterbericht, dass "Kondenszirren" ein schönes Muster ergeben hätten.

Sehen Sie mehr [hier].

Bitte schnell anschauen. Entsprechende youtube-Videos wurden wieder rasch gelöscht.

 

Angespornt von dem Vortrag unseres Sprechers in Tirol wollen Mitstreiter aus dem Allgäu eine regionale Gruppe auf die Beine stellen.

Hierzu suchen sie Aktivisten und Gleichgesinnte aus dem Allgäu.

Interessierte sollen sich an malfi@hotmail.de wenden.

 

Folgenden Leserbrief eines Mitstreiters zum "Klimaretter-Beitrag" in der Kinderzeitung der Frankenpost haben wir heute dankend in Kopie erhalten. Es wäre sehr schön, wenn die Zeitung diesen Leserbrief veröffentlichen würde.

"Sehr geehrte Damen und Herren,

ich finde es erschreckend, dass in einer für Kinder gedachten Rubrik das Thema Geoengineering einmal mehr derart verharmlost wird und die gesamte Geschichte noch einmal mehr als unsere "letzte Rettung" verkauft wird. Wie wäre es denn ausnahmsweise mal mit einer kritischen Hinterfragung des Themas, um kommende Generationen zu sensibilisieren? Gerade unsere Kinder sollten bzgl. Umweltschutz gute Informationen erhalten.

Der Anteil von Kohlendioxyd in der Atmosphäre beträgt nicht einmal 0,04 Prozent. Soll dieser geringe Anteil das Klima zum Kippen bringen? Woraus z. B. soll denn der von der Verfasserin beschriebene "tonnenweise Staub" bestehen, der mittels "Raketen" in der Atmosphäre verteilt werden soll? Staubzucker wird es wohl kaum sein. Was ist, wenn dieser tolle Staub dann - wie eigentlich fast alles was in der Atmosphäre ausgebracht wird - wieder auf uns herunterkommt und eingeatmet wird?
Und wer sagt denn, dass bis jetzt noch nichts angewendet wird? In Ihrem Artikel heißt es doch einige Zeilen später: "...Oder sie probieren sie in kleinen Versuchen in der Natur aus..." Wie "klein" sind denn diese Versuche und wie sehen diese aus? Werden anstelle von Raketen vielleicht schon Flugzeuge eingesetzt, um den "rettenden" Staub zu verteilen? Wurde die Menschheit gefragt, ob sie an diesen Versuchen teilnehmen möchte? Wurden wir über "Risiken und Nebenwirkungen" dieser Versuche informiert?

Diese Fragen sollten unseren Nachkommen nahegebracht werden, denn sie werden mit den Folgen dieser sinnlosen Klimapfuscherei klar kommen müssen.

Freundliche Grüße"

 

Die Propaganda für die Kids in den Bereichen Klima und Geo-Engineering läuft auf Hochtouren. Der Beitrag "Zeit für die Klima-Retter?!" erschien nahezu in allen Zeitungen in der Rubrik für Kinder. In diesem Beitrag werden die Kinder schamlos manipuliert. Man erzählt ihnen, dass der Klimawandel die Erde fest im Griff habe. Dadurch (und nicht etwa durch Chemtrails & HAARP) würde es in einigen Regionen dieser Erde kaum noch regnen, andere würden regelmäßig überschwemmt. Doch die Lösung für dieses Problem halte man natürlich parat: Geo-Engineering ... wäre hätte es gedacht! Es geht um Staub, den man in der Atmosphäre ausbringen möchte. Der Beitrag macht somit Werbung für Chemtrails.

Damit die neuen Generationen erst gar nicht mehr auf die Idee kommen, Kritik an den Technokraten und deren Taten zu üben, werden die Kids flächendeckend mit derartiger Propaganda überzogen.

Wer auch immer diesen Beitrag verfasst und in den Zeitungen untergebracht hat: Schämen Sie sich!

Lesen Sie hierzu auch:

Geo-Engineering für Kids

Wie in Kinderbüchern über das CO2-Klimathema getäuscht wird…

Weißt du, dass die Wolken Namen haben?

NASA-Contrail-Propaganda für Kids

"Kondensstreifen"-Propaganda auch in Spanien

 

Dieses Bild wurde uns von einem Mitstreiter aus Freiburg zugeschickt:

"Hallo in die Runde,

die Fotos wurden am 12.08.2013 um 9:30 Uhr in Freiburg im Breisgau von mir aufgenommen. Es kriegt mal wieder kaum einer der Schlafschafe mit hier in Freiburg, was sich da oben an unserem Himmel abspielt.

Kein Wunder, wenn sie ständig ihren Kopf nach unten geneigt halten, um alle Minute auf ihr Handy-display zu schauen 😉

Sehen so wirklich natürliche Wolken aus? Das sieht mir sehr stark nach "frequenzbeeinflusster" Wetterbeeinflussung (HAARP) aus."

Dem gibt es nichts hinzuzufügen.

Lesen Sie hierzu auch:

HAARP-Wellen und Chemie-Soße über Rheinhessen

HAARP-Chemtrails-Himmel

Meteorologische Station auf Marion Island als Ausgangspunkt für Wellen-Wolken?

HAARP-Wellen über Sachsen

Sehen Sie hierzu auch dieses youtube-Video.

Und in diesem Video können Sie noch mehr eindrucksvolle Aufnahmen des "HAARP-Himmels" sehen.

 

Die Regionalgruppe Schwerin bildet Fahrgemeinschaften zum Global MARCH Against Chemtrails and Geoengeneering in Berlin.

Abfahrt ab Schwerin zwischen 10:00 und 10:30 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz am Zoo Schwerin. Bitte wenden Sie sich an olaf.natschke@handlungs-freunde.de bzw. Tel.: 0176 56377675. Anmeldeschluss ist Samstag, der 24.08.13 um 12:00 Uhr.

 

Ein Mitstreiter hat uns auf ein Radio-Interview aufmerksam gemacht, in dem der ehemalige Ministerpräsident von British Columbia (Kanada), Bill Vander Zalm, über Chemtrails spricht.

Mehr dazu [hier].

In anderen Ländern wie Zypern, Schweden und Kanada sprechen somit bereits Politiker über das Thema "Chemtrails" und prangern diese an. Da in Deutschland Verstöße von Politikern gegen die strikt vorgegebene "Political Correctness" schwerer als in nahezu jedem anderen Land dieser Erde geahndet werden, ist es bei uns noch nicht ganz so weit. Einem Politiker in Deutschland würde wohl das umgehende Karriere-Aus drohen, wenn er dieses Thema problematisieren würde.

 

Wie selbstverständlich wird in der heutigen Zeit von einem "Treibhauseffekt" gesprochen, der die Erde anheizen soll. Und das "böse" CO2 würde diesen Treibhauseffekt noch verstärken.

[Hier] finden Sie eine informative Zusammenfassung, die den so genannten "Treibhauseffekt" als Märchen entlarvt. Anders als die Autoren dieses Beitrags sind wir jedoch der Meinung, dass das CO2-Märchen nicht primär erfunden wurde, um neue Steuern bzw. Abgaben zu erzwingen. Unserer Meinung nach wurde das CO2-Märchen, eines der politisch korruptivsten Themen unserer Zeit, entwickelt und eingeführt, um dadurch das globale Geo-Engineering und damit die Macht und Kontrolle über das Klima und Wetter zu rechtfertigen. Wenn man bedenkt, dass über 80 Prozent des weltweiten Rohstoffmarktes vom Wetter abhängen, lässt sich mit der Steuerung des Wetters weit mehr Geld verdienen als mit zusätzlichen Steuern bzw. Abgaben.

Lesen Sie zum CO2-Schwindel auch:

Spiegel und die Geburt der Klimalüge in Deutschland

"Weltklimarat" (IPCC) arbeitet intransparent und mogelt nach Kräften! Ein Insider packt aus

ARD berichtet über die Zensur des Weltklimarats (IPCC)

ZEIT ONLINE: "Der Anstieg der Erderwärmung scheint langsamer zu verlaufen, als die Klimamodelle prognostiziert haben. Wo liegt der Fehler?"

Prof. Dr. Werner Kirstein: "Wo bleibt der Klimawandel?"

 
« 1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ... 54 »