In der Zwischenzeit haben sich knapp über 3500 Teilnehmer/innen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in die Liste der Bürgerinitiative Sauberer Himmel eingetragen. Und täglich werden es mehr …. Dies zeigt das große Interesse vieler Menschen an diesem Thema. Es zeigt aber auch, dass viele Menschen es satt haben, sich mit metallischen Feinstäuben und anderem chemischen Dreck aus der Luft besprühen zu lassen. Wir dürfen daher nicht locker lassen und müssen wirklich alles geben, damit dieser unkontrollierbare Feldversuch an diesem Planeten und dessen Bewohnern ein rasches Ende findet. Wir bitten Sie daher, gemeinsam mit uns aktiv zu werden bzw. zu bleiben und sich für unser gemeinsames Ziel, einen sauberen Himmel und eine Natur ohne Wettermanipulation, einzusetzen.

Wir leben gegenwärtig in einer Zeit, in der es wichtiger denn je ist, sich zu engagieren und nicht aufzugeben. Auch wenn in den täglichen Nachrichten eine Horrormeldung die nächste jagt und dadurch der Eindruck vermittelt wird, dass wir an der schlimmen Weltlage nichts ändern können, so dürfen wir gerade jetzt den Kopf nicht in den Sand stecken. Das Ende dieses kriegerischen und brutalen globalen Systems, in dem sich alles nur um Geld, Macht und Kontrolle dreht, hat längst begonnen. Es liegt jetzt an jedem Einzelnen, ob wir eine bessere und gerechtere Welt aufbauen können, in der der Frieden über den Krieg gegen die Menschheit und Mutter Erde die Oberhand gewinnt und in der die Menschen, die Tiere und die Natur den Stellenwert einnehmen, der ihnen gebührt – im friedvollen und respektvollen Umgang miteinander. Lassen Sie uns gemeinsam für eine positive Zukunft einstehen. Packen wir es gemeinsam an, es ist noch nicht zu spät!

Ihr
Dominik Storr
i.A. der Bürgerinitiative