Die Pro-Atom-, Pro-grüne-Gentechnik-, Pro-Pharma-, Pro-Pestizid-, Pro-Massentierhaltung-, Pro-Krieg-, Pro-ESM-, Pro-Banken- und Entdemokratisierungspartei CDU hat sich auf eine Chemtrail-Anfrage eines engagierten Mitstreiters wie folgt geäußert:

Sehr geehrter Herr ……..,

vielen Dank für Ihr Schreiben an Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Die Parteivorsitzende hat mich gebeten Ihnen zu antworten.

Bei der Chemtrail-Theorie handelt es sich um eine reine Verschwörungstheorie, die bereits mit Hilfe der Wissenschaft widerlegt worden ist. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass sich die CDU nicht an solchen Spekulationen beteiligt.

Bei weiteren Fragen empfehle ich Ihnen sich an das zuständige Bundesministerium für Umwelt zu wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Team Bürgerservice der CDU-Bundesgeschäftsstelle

Na, wenn dem so ist, dann handelt es sich bei den Herren und Damen vom Max-Planck-Institut für Chemie, das die führenden Klima-Klempner im Mai 2012 zum „IMPLICC Final Symposium: The Atmospheric Science and Economics of Climate Engineering via Aerosol Injections“ nach Mainz eingeladen hatte, um Verschwörungstheoretiker. Freilich fiel dort das Wort „Chemtrails“ nicht. Man sprach insoweit lieber von „Aerosol Injections“.

Wer nach diesem vom Max-Planck-Institut für Chemie durchgeführten „Final Symposium“ im Zusammenhang mit Chemtrails („Aerosol Injections“) immer noch von einer Verschwörungstheorie spricht, so wie jüngst die CDU, ist aus fachlicher Sicht nicht ernst zu nehmen. Die Tagesordnung des Symposiums ist letztendlich der Beweis dafür, dass diese Maßnahmen konkret geplant sind und bereits Experimente mit dem Versprühen von Aerosolen in der Atmosphäre stattfinden. Lesen Sie hierzu auch Fazit des Mainzer Symposiums: Geo-Engineering ist extrem real! und Erfahrungsbericht eines Aktivisten im Zuge des „Final Symposium: The Atmospheric Science and Economics of Climate Engineering via Aerosol Injections“.

Liebe Damen und Herren von der CDU, bitte klären Sie sich entsprechend auf, bevor Sie so einen Quatsch von sich geben.

Liebe Sauberer-Himmel-Mitstreiter, unter fraktion@cducsu.de können Sie sich über diesen Quatsch beschweren. Und zitieren Sie dabei bitte die harten Fakten, die wir auf dieser Webseite präsentieren. Und bitte bleiben Sie dabei höflich. Die altbackenen Damen und Herren von der CDU können nichts dazu, dass sie Schnee von gestern sind.