Unsere Neujahrsprotestaktion: Keine Antwort des Bundesinnenministeriums ist auch eine Antwort!

Fast 1000 Unterstützerinnen und Unterstützer haben bisher an unserer PROTESTAKTION, die an den Bundesinnenminister de Maizière und dessen Ministerium (BMI) gerichtet ist, teilgenommen. Vielen Dank für diese tolle Unterstützung! Aber: Wir haben bis einschließlich heute noch keine Antwort vom BMI auf die von uns ziemlich …

Antwort der Bundeswehr auf unsere Protest-Aktion …. und unsere Antwort darauf

Die Bundeswehr hat uns aufgrund unserer Aktion “Protestieren Sie bei der Bundeswehr” geantwortet und uns gebeten, diese Antwort zu veröffentlichen, dem wir gerne nachkommen. Allerdings erlauben wir uns, die Antwort der Bundeswehr mit einem offenen Antwortschreiben zu kommentieren und alle Teilnehmer/innen der Aktion aufzufordern, die …

Bundesumweltministerium antwortet auf unsere Dienstaufsichtsbeschwerde … und unternimmt nichts

Mit Schreiben vom 15.02.2013 hatte die Bürgerinitiative Sauberer Himmel Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Präsidenten des Umweltbundesamtes (UBA) wegen der im Internet veröffentlichten Stellungnahme „Chemtrails – Gefährliche Experimente mit der Atmosphäre oder bloße Fiktion?“, die völlig veraltet und absolut irreführend ist, eingelegt (siehe auch “Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den …

Bundesumweltministerium bestätigt Eingang unserer Dienstaufsichtsbeschwerde

Mit Schreiben vom 22.03.2013 hat das Umweltbundesministerium den Eingang unserer Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Präsidenten des Umweltbundesamtes (UBA) wegen der  im Internet veröffentlichte Stellungnahme „Chemtrails – Gefährliche Experimente mit der Atmosphäre oder bloße Fiktion?“ bestätigt. Da die Prüfung des umfangreichen Schreibens sowie der beigefügten Unterlagen neben …

„Dunkelster Winter seit 43 Jahren” – Lesen Sie unser Mail an den Deutschen Wetterdienst (DWD)

DWD-Sprecher Gerhard Lux: „Dunkelster Winter seit 43 Jahren” Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrter Herr Lux, in vorgenannter Angelegenheit übersende ich Ihnen zu Ihrer Erhellung nachfolgenden Link: https://www.sauberer-himmel.de/2013/02/26/dunkelster-winter-seit-43-jahren-woran-liegt-das-an-den-ship-trails/ Dass der DWD von den bereits laufenden Maßnahmen des Geo-Engineering noch nichts mitbekommen haben will, dürfte …

Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Präsidenten des Umweltbundesamtes wegen der Stellungnahme „Chemtrails – Gefährliche Experimente mit der Atmosphäre oder bloße Fiktion?“

Als Präsident des Umweltbundesamtes (UBA) zeichnet sich Herr Jochen Flasbarth für die im Internet unter http://www.umweltdaten.de/publikationen/fpdf-l/3574.pdf veröffentlichte Stellungnahme „Chemtrails – Gefährliche Experimente mit der Atmosphäre oder bloße Fiktion?“ (Stand März 2011) verantwortlich. Sämtliche Verbände, nahezu alle Parteien und Abgeordnete, die Ministerien, das Bundeskanzleramt und sogar …

Antwort des Leibniz-Instituts für Troposphärenforschung e. V. auf eine Kondensstreifen-Anfrage

In Anbetracht derartiger Bilder hat eine besorgte Mitstreiterin eine Anfrage an das Leibniz-Instituts für Troposphärenforschung e. V. wegen der vielen Kondensstreifen am Himmel gestartet: Sehr geehrter Dr. Macke, am 21.09.2012 hatte ich Ihnen eine Mail geschickt. Ich fragte nach Ihrer Erklärung bezüglich der Streifen am …

Kampagne “Saubere Airlines”: Antwort der Lufthansa AG

Wir erinnern uns: Laut dem ehemaligen US-TV-Meteorologen Scott Stevens, der sich auf seiner Webseite http://weatherwars.info/ dem Thema “künstliche Wetterbeeinflussung” widmet, gäbe es keine internationale Fluggesellschaft, die nicht in das Chemtrail-Projekt verwickelt sei (Originalzitat: “I haven’t seen a global airline NOT participating in this program”). Wir …

Kuriose Himmelsphänomene bei WetterOnline fabulös erklärt

Fantasievolle Erklärungen fabulieren von umgedrehten Pyramiden am Himmel. Lesen Sie hierzu bitte die Email von Herrn Storr an die Firma WetterOnline Meteorologische Dienstleistungen GmbH (WetterOnline): Sehr geehrte Damen und Herren, insbesondere unter http://www.wetteronline.de/fotos/2012/09/18_ih5_Kuriose_Himmelsphaenomene.htm und http://www.wetteronline.de/fotos/2012/09/18_ih6_Kuriose_Himmelsphaenomene.htm zeigen Sie auf Ihrer Webseite kuriose Himmelsphänomene, für die Sie …

Unsere Kampagne “Saubere Airlines” – noch immer keine Antwort von der Lufthansa AG?

Nachdem die Austrian Airlines AG auf unsere Kampagne “Saubere Airlines” hin einen aus unserer Sicht ziemlich unprofessionellen “Schnellschuss” hingelegt hatte, haben wir von der Lufthansa AG immer noch keine Antwort erhalten. Wir fragen daher an, ob andere Teilnehmer/innen der Kampagne eine Antwort von der Lufthansa AG erhalten haben. Angenommen, die …

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. beantwortet unsere wichtigen Fragen nicht

Wir erinnern uns: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), dessen Partnerorganisation “Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung” u.a. von der Bill & Melinda Gates Foundation gesponsert wird, die wiederum in Projekte der künstlichen Wolkenerzeugung investiert, gilt doch glatt als Kronzeuge für das Umweltbundesamt, um zu der …

Die Schnee-von-gestern-Partei-SPD

Die Pro-Hartz 4-, Pro-grüne-Gentechnik-, Pro-Pharma-, Pro-Pestizid-, Pro-Massentierhaltung-, Pro-Krieg-, Pro-ESM-, Pro-Banken- und Entdemokratisierungspartei SPD hat sich auf eine Chemtrail-Anfrage eines engagierten Mitstreiters wie folgt geäußert: Sehr geehrter Herr …………….., vielen Dank für Ihre E-Mail, die uns am 16.06.2012 erreicht hat und in der Sie sich über die …

Die Schnee-von-gestern-Partei CDU

Die Pro-Atom-, Pro-grüne-Gentechnik-, Pro-Pharma-, Pro-Pestizid-, Pro-Massentierhaltung-, Pro-Krieg-, Pro-ESM-, Pro-Banken- und Entdemokratisierungspartei CDU hat sich auf eine Chemtrail-Anfrage eines engagierten Mitstreiters wie folgt geäußert: Sehr geehrter Herr …….., vielen Dank für Ihr Schreiben an Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Die Parteivorsitzende hat mich gebeten Ihnen zu antworten. …

Der “Chemtrail-Maulkorb” wackelt

Aufgrund der massiven Illegalität des Chemtrailing und dessen abträglichen Folgen für die menschliche Gesundheit hat die Chemtrail-Lobby sämtlichen Funktionären einen Maulkorb erteilt. Dennoch flutscht auch immer wieder einmal ein Stückchen Wahrheit durch die Zensur, wie z.B. hier bei der Antwort eines habilitierten Meteorologen einer namhaften deutschen Universität auf …

Antwort des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Wir erinnern uns: Sämtliche Verbände, Ministerien, Parteien, das Bundeskanzleramt und sogar auch Staatsanwaltschaften verweisen beim Thema „Chemtrails“ immer wieder auf die Wischiwaschi-Stellungnahme des Umweltbundesamtes, die trotz der dynamischen Entwicklung im Bereich des Geo-Engineering aus dem Jahre 2004 (!) stammt, und obwohl bereits auf Focus Online stand, dass das Versprühen von …

Letzte Gelegenheit für das Umweltbundesamt (UBA), um tätig zu werden – Unser anwaltliches Schreiben an den Präsidenten des UBA

Leider spielt ausgerechnet das Umweltbundesamt eine zentrale Rolle beim Thema „Chemtrails”. Das Umweltbundesamt kommt nämlich in seiner im Internet veröffentlichten Stellungnahme zu dem Ergebnis, es gäbe keine seriösen Hinweise, dass über Deutschland chemische Wolken (so genannte „Chemtrails“) versprüht würden. Nicht nur Wikipedia, sondern auch sämtliche …

Antwort des Meteorologischen Observatoriums des Deutschen Wetterdienstes auf unser Anwaltsschreiben vom 28.10.2011

Bei unserem Rechtsanwalt ist das lang ersehnte Antwortschreiben des Meteorologischen Observatorium des Deutschen Wetterdienstes eingegangen. Und wir sind erfreut, dass die Antwort ehrlich ausfällt. Denn das Meteorologische Observatorium räumt in seiner Antwort ein, dass es nicht ausschließen kann, dass chemische Wolken versprüht werden, da es …

Unsere wichtigen Fragen an das Meteorologische Observatorium des Deutschen Wetterdienstes und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) wurden immer noch nicht beantwortet

Können die beiden in der Überschrift genannten Organisationen ausschließen, dass in Deutschland chemische Wolken versprüht werden? Diese und andere Fragen sollten für Experten leicht zu beantworten sein, zumal uns der Deutsche Wetterdienst hinsichtlich unseres Anliegens explizit an das Meteorologische Observatorium verwiesen hatte. Doch diese beiden …

Unsere Anwaltsschreiben an das Meteorologische Observatorium des Deutschen Wetterdienstes sowie an das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Wir hatten am 28.10.2011 ein Schreiben an das Meteorologische Observatorium des Deutschen Wetterdienstes sowie am 18.11.2011 ein Schreiben an das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) verfasst. Wir warfen darin u.a. die alles entscheidende Frage auf, ob die beiden Organisationen ausschließen können, dass in …

» 1 2 »