Was fällt denn da heute wieder vom trüben, blau-weißen Himmel?

Zumindest in Unterfranken herrscht heute purer Sonnenschein. Von einem blauen Himmel kann aber nicht die Rede sein. Der Himmel ist maximal blau-weiß – verursacht durch die Chemtrails – und geht stellenweise fast schon Richtung “White Sky”; und er wird auch in der nächsten Zeit nie wieder so blau werden, wie er früher einmal war. Was vielen auffällt, ist der Umstand, dass die versprühten Streifen teilweise nicht mehr so kräftig sind. Sie sind zum Teil wesentlich “zarter” und dadurch unauffälliger geworden. Vermutlich haben die Technokraten Angst, dass immer mehr Menschen ihr Werk am Himmel entdecken könnten. Insofern geben wir uns ja auch wirklich große Mühe. Dass die Täter ihre Chemie-Suppe immer weiterentwickeln, damit ihre illegalen Taten möglichst unerkannt bleiben, ist ja auch logisch. Und dennoch: Wer einmal die Polymerfasern entdeckt hat, die vom Himmel fallen, sieht sie immer wieder. Dazu benötigt es nur den richtigen Sonnenstand. Wenn man aus Versehen mit dem Gesicht in einen Polymerfaden gerät, fängt dieses nach kurzer Zeit an zu brennen. Anschließend entsteht Juckreiz. Auch dies ist ein Zeichen, dass man es nicht mit einem Spinnenfaden zu tun hat, was man auch unter dem Mikroskop spielerisch leicht feststellen kann.