HochwasserIm Hamburger Abendblatt wird wieder kräftig Propaganda für die „CO2-Klimaerwärmung“ betrieben.

Lesen Sie mehr [hier].

Immer dann, wenn sich – wie hier – das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) zu Wort meldet, müssen bei uns die Alarmsirenen angehen. Schließlich ist es Hauptzweck dieses Instituts, das Märchen der CO2-Klimaerwärmung nach dem Motto zu verbreiten: „Wie das Wetter in zwei Wochen sein wird, wissen wir nicht. Wir wissen aber recht genau, dass im Jahre 4000 der Meeres-Spiegel um 8 Meter gestiegen sein wird.“

Lesen Sie hierzu auch:

PIK übertrifft sogar NOSTRADAMUS: Meeresspiegel-Prophezeiung für das Jahr 4000!

Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung hat ja auch im Jahr 2012 (mit)verkündet, dass es wegen des „bösen“ CO2 zu mehr Wetterextremen wie Stürmen, Hagel, Hochwasser und Hitzewellen komme. Danach habe die Wettermaschine in den vergangenen Jahrzehnten höher geschaltet. Lesen Sie mehr [hier].

Stimmt! Die Wettermaschine hat höher geschaltet, sofern damit die Wettermaschine der Technokraten gemeint ist. Während nämlich Millionen von Tonnen an Metallstäuben und Chemikalien im Zuge des solaren Geo-Engineering in der Atmosphäre freigesetzt werden, was nun einmal zu Wetterextremen führt, melden sich die Wissenschaften des neuen Totalitarismus zu Wort, um genau diese Wetterextreme dem völlig harmlosen und für das Leben auf diesem Planeten jedoch essentiellen CO2 in die Schuhe zu schieben. Könnte sich das CO2 gegen diese Anschuldigungen wehren, würde es sie mit Sicherheit nicht im Raum stehen lassen.

Die Verknüpfung von Politik, Kapital, Militär und Wissenschaft ist eine unheilige Allianz, die es geschafft hat, dass der wunderschöne Planet Erde am Abgrund steht. Es ist daher unsere Pflicht, die Menschen vor dieser unheiligen und totalitären Allianz, vor der schon Eisenhover und Kennedy gewarnt haben, zu warnen und darüber aufzuklären.

Lesen Sie zu den Wetterextremen:

Wetterextreme reißen nicht ab: Temperaturstürze von über 20 Grad

Folgen der technischen Wettermanipulation: Nach der Hitze drohen uns Tornados

Wetterextreme reißen nicht ab: Temperaturen steigen bis auf 39 Grad

Die heutigen Wetterextreme sind ein Produkt des Geo-Engineering

Halten Sie dieses Wetter für normal?

Pressemitteilung: Geo-Engineering – Ursache für das Hochwasser?

Lesen Sie zum CO2-Schwindel:

Spiegel und die Geburt der Klimalüge in Deutschland

„Weltklimarat“ (IPCC) arbeitet intransparent und mogelt nach Kräften! Ein Insider packt aus

ARD berichtet über die Zensur des Weltklimarats (IPCC)

ZEIT ONLINE: „Der Anstieg der Erderwärmung scheint langsamer zu verlaufen, als die Klimamodelle prognostiziert haben. Wo liegt der Fehler?“

Prof. Dr. Werner Kirstein: „Wo bleibt der Klimawandel?“