Wissenschaft und Chemtrails: Kennen Sie schon die “Eisbrocken-im-Sommer-Methodik” der führenden Wissenschaft auf dem Gebiet “Kondensstreifen”? Noch nicht? Dann lesen!

Wir wollen die Wissenschaft in diesem Beitrag wirklich nicht lächerlich machen. Immerhin hält sich diese beim Thema Chemtrails äußerst vornehm zurück. Es gibt nämlich keinen einzigen renommierten Wissenschaftler, der behauptet, dass diese massiven Streifen am Himmel normale Kondensstreifen seien. Nein, wir wollen die Wissenschaftler bei …

Wird über die Chemtrails auch Kohlenflugasche aus Kohlekraftwerken versprüht?

Zu Beginn unserer Bürgerinitiative sagte einer von uns, dass es wohl am billigsten für die “Lobby” wäre, wenn diese Steinkohlenflugasche versprühen würde. Diese entsteht nämlich tonnenweise bei der Erzeugung von elektrischer Energie in den üblichen Kohlekraftwerken. Dort wird fein aufgemahlene Kohle in den Feuerungsräumen eingeblasen. …

Alles Banane/völliger Mumpitz: Forscher sollen die Nicht-Existenz der “Chemtrails” bewiesen haben

Forscher sollen die Nicht-Existenz der “Chemtrails” bewiesen haben. Diese Schlagzeile erschien in nahezu allen deutschen  Mainstream-Portalen wie Spiegel Online, Abendzeitung München, Augsburger Allgemeine, Kurier etc.. Wenn man die den Presseartikeln zugrundeliegende Studie selbst liest, kann man darüber nur noch lachen und kommt zu dem Ergebnis. …

Gibt es wirklich jemanden unter Ihnen, der dies für einen Kondensstreifen aus Wasserdampf hält?

Hier können Sie sich von Experten bestätigen lassen, dass diese langen Streifen am Himmel keine gewöhnlichen Kondensstreifen sind: Lesen Sie hierzu bitte auch: Was uns die öffentliche Meinung beim Thema “Chemtrails” vorenthält und was die Existenz von Chemtrails – neben den anderen wissenschaftlichen Fakten – …

The Chemistry in Contrails

Im Rahmen dieser Arbeit gelang unserem Mitstreiter Harald Kautz-Vella die Entdeckung der Toxizität von Chemtrail-Nanopartikeln und der Art und Weise, wie die piezoelektrischen Kristalle den Biophotonenhaushalt und das Zellpotential von Pflanzen stören. Die biophysikalischen Vorgänge, die zu dem von ihm beobachteten Pflanzensterben führen, werden vor …

Chemtrails, MEGAPOLI und der Technokrat Prof. Dr. Mark Lawrence

Der Technokrat Prof. Dr. Mark Lawrence, wissenschaftlicher Direktor am Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS Potsdam), scheint ein wichtiger Mann für die Strippenzieher auf unserem Gebiet zu sein. Er hatte nämlich nicht nur den Vorsitz inne, als sich die “Propaganda-Front” des Geo-Engineering in Berlin zur …

Haben die schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen des Chemtrail-Programms jetzt offiziell einen Namen erhalten? “COPD, die unbekannte Volkskrankheit”

Wie wir wissen, werden seit vielen Jahren im globalen Maßstab chemische Partikel, insbesondere metallische Feinstäube, über Flugzeuge und Tankerflotten versprüht, um im großen Maßstab künstliche Wolken zu bilden (sog. “Chemtrails”). Wie wir ebenfalls wissen, ist das Einatmen von Feinstäuben für den Menschen höchst gefährlich, wie …

Monsanto’s “Roundup” und Aluminium: Eine teuflische Kombination?

Überall auf der Welt wird Monsanto’s Pflanzenvernichtungsmittel “Roundup” gespritzt – insbesondere auch in Deutschland. Nicht nur die konventionellen Landwirte, sondern nahezu jeder Hobbygärtner vertraut auf dieses Teufelszeug, wenn es um die Vernichtung von unerwünschten Pflanzen geht. Das im “Roundup” enthaltene Glyphosat wird mit etlichen Schreckenszenarien …

Warum ist es nachts oft klar und tagsüber ständig bewölkt?

… diese Frage wird uns immer wieder gestellt. Woran könnte das liegen? Dies liegt vermutlich daran, dass z.B. mit Barium-Strontium-Titanat piezoelektrische Nanokristalle versprüht werden, welche die Atmosphäre in ein technisches Plasma verwandeln. Diese Kristalle können zwischen verschiedenen Gitterstrukturen springen und dabei ihre elektrischen Eigenschaften spontan …

Und wieder viel zu viel Aluminium, Barium, Strontium und Mangan im Regenwasser

Saubere Luft Fehlanzeige. Stattdessen gibt es auch im Jahr 2014 staubige Aussichten. Eine aktuelle Regenwasseruntersuchung, die auf die Luftqualität schließen lässt, bestätigt nämlich unsere bisherigen Ergebnisse: Aluminium: 0,01 mg/l                 Barium: 0,002 mg/l Strontium: 0,002 mg/l                Mangan: 0,013 mg/l Diese Werte sind extrem hoch. Sämtliche Metalle …

Chemischer Schnee?

Wir erhalten zahlreiche Anfragen, ob uns auch aufgefallen sei, dass mit dem Schnee etwas nicht stimmt. So würde der gefallene Schnee in vielen Gebieten bei Temperaturen deutlich über 0 Grad in einem Zeitraum von über einer Woche kaum schmelzen – und das in Gebieten ohne …

Bundesumweltministerium: Die einzigen, die bei diesem Thema etwas ausrichten können, sind die Parlamentarier

Unser Sprecher Dominik Storr hatte ein sehr aufschlussreiches Telefonat mit einem Ministerialbeamten aus dem Bundesumweltministerium. Der Beamte wies darauf hin, dass die Mitarbeiter des Bundesumweltministeriums gegen das Geo-Engineering wären, so dass hier ein Konsens mit unserer Forderung bestünde. Er räumte ein, dass sich der Himmel …

» 1 2 3 4 »