Der “Schelm” Jörg Kachelmann, ein österreichisches Boulevard-Magazin und unsere Gegendarstellung

Der Chemtrail-Schelm Jörg Kachelmann hat sich beim Thema “Chemtrails” in Deutschland bereits in der Vergangenheit mit seinen Äußerungen lächerlich gemacht. Mehr dazu unter der Rubrik “Kachelmann“. Nun versucht er sein dummes Chemtrail-Geschwätz in Österreich über ein Mainstream-Magazin an die Frau und an den Mann zu …

Kachelmann und Bartoschek: Ein Stelldichein der Chemtrail-Debunker bei psiram (ehemals esowatch)

Jörg Kachelmann meldet sich wieder einmal mit seiner außergewöhnlichen Rhetorik und seinen fundierten Argumenten zum Thema Chemtrails zu Wort. Das Interview führte kein Geringerer als der Skeptiker von Berufs wegen Sebastian Bartoschek. Das Interview wurde auf dem Blog von psiram (ehemals esowatch) veröffentlicht. Auf psiram …

Fall Kachelmann: Kammergericht weist die Berufung zurück – das Gericht bestätigt jedoch, dass sich die Äußerung “Neonazis” nicht auf unseren Teilnehmer bezogen hätte

Das Verfahren gegen Herrn Jörg Kachelmann wegen dessen Äußerung “Neonazis oder Verrückte” aufgrund einer Behördenanfrage eines Teilnehmers unserer Bürgerinitiative ist zu Ende. Das Kammergericht Berlin hält an seinem Hinweis vom 06.12.2012 fest und weist den Befangenheitsantrag (immerhin mit 4 Seiten) und die Berufung unseres Teilnehmers …

Fall Kachelmann: Der Schlagabtausch geht weiter – Teilnehmer der Bürgerinitiative legt Berufung ein

Am 28.03.2012 kam es in einem zivilrechtlichen Verfahren gegen Herrn Jörg Kachelmann, der einen Teilnehmer unserer Bürgerinitiative wegen einer Chemtrail-Anfrage als “Neonazi oder Verrückten” bezeichnet hatte, zur zweiten mündlichen Verhandlung vor dem Landgericht Berlin. Nachdem bereits die erste Verhandlung mit einer faustdicken Überraschung endete (lesen …

Der Schlagabtausch geht weiter: Jörg Kachelmann legt Einspruch gegen das Versäumnisurteil ein – mündliche Verhandlung vor dem Landgericht Berlin am 28.03.2012

Wie wir ausführlich berichtet hatten, kassierte Herr Jörg Kachelmann am 17.02.2012 ein Versäumnisurteil zugunsten eines Teilnehmers unserer Bürgerinitiative. Lesen Sie mehr dazu [hier]. Gegen dieses Versäumnisurteil hat Herr Kachelmann Einspruch eingelegt. Somit kommt es am 28.03.2012 um 12:00 Uhr erneut zu einer mündlichen Verhandlung vor …

» 1 2 »