Für einen Himmel ohne Chemie-Wolken

Medien und Politik müssen Sie beim Thema "Chemtrails" anlügen. Wir nicht!

Denn fragen Sie sich auch....

....was da Seltsames an unserem Himmel passiert?
....was es mit den vielen "Streifen" auf sich hat, die die Flugzeuge hinterlassen?
....warum es immer häufiger auch bei uns zu Wetterextremen kommt?
....warum immer mehr Menschen über chronischen Husten, Müdigkeit und Allergien klagen?
....warum neurologische Krankheiten wie Alzheimer dramatisch zunehmen?
....warum immer mehr Ärzte auf überhöhte Aluminium- und Bariumwerte hinweisen?

Was für viele Menschen noch wie von Flugzeugen verursachte Kondensstreifen aussieht, sind keine normalen Kondensstreifen. Es handelt sich vielmehr um absichtlich ausgebrachte, ultrakleine Feinstäube aus Metallen und anderen chemischen Substanzen (sog. "Chemtrails"), die im Zuge des solaren Geo-Engineering / Climate Engineering über unseren Köpfen ohne gesetzliche Grundlage versprüht werden. Behörden und Politiker werden Ihnen jedoch sagen, dass kein Grund zur Sorge bestehe und es sich bei den Erscheinungen am Himmel um gewöhnliche Kondensstreifen von Flugzeugen handeln würde. Diese Einlassung durch Behörden und Politiker steht jedoch im krassen Widerspruch zu fundamentalen physikalischen Prinzipien. Sie führt zu einem kritischen Basisbewusstsein - getragen von Tausenden von besorgten Bürgerinnen und Bürgern. Unser Ziel ist es, dem Versprühen von künstlichen Wolken und anderen Methoden der Wettermanipulation ein Ende zu bereiten. Unterstützen Sie uns dabei und schließen Sie sich dieser Bürgerinitiative an!

 


Wichtige Meldungen


Sauberer Himmel macht eine kurze Sommerpause ... +++ Die Europolitik zeigt - neben den Chemtrails - das wahre Ausmaß des globalen Imperiums, das uns regiert +++ Schwere Dürre in vielen Teilen Deutschlands - Chemtrails fressen die Feuchtigkeit in der Luft auf +++ Wissenswertes für alle, die beim Thema Chemtrails noch Zweifel haben - Bitte teilen! +++ Prof. David Keith: Chemtrails zerstören die Ozonschicht +++ Verschiebung der Magnetfeldachse nach Osten +++ Die "Bilderberger-Zeitung" DIE ZEIT und die Steilvorlage von Blauer Himmel +++ Chemtrails, MEGAPOLI und der Technokrat Prof. Dr. Mark Lawrence +++ Neue Rubrik "Wissenswertes für alle, die beim Thema Chemtrails noch Zweifel haben" - Bitte teilen! +++ Die Chemtrails und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) als Paradebeispiel der globalen Lobbykratie +++ Klicken Sie hier für weitere wichtige Meldungen

 


Sauberer Himmel aktuell


 

Sauberer Himmel macht eine kurze Sommerpause ...

... und arbeitet im Hintergrund mit einem neu dazu gewonnenen Techniker an dem Layout der Seite, so dass diese mit allen zur Verfügung stehenden Medien optimal abgerufen werden kann. Überarbeitet wird auch die Teilnehmerverwaltung, damit die Anmeldung wieder funktioniert und wir wieder regelmäßig Rundmails versenden können. Auch machen wir uns zusammen mit dem Techniker Gedanken, wie wir die Aufklärung über das Internet noch effektiver gestalten und unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei mitnehmen können. Denn es gibt noch viel zu tun in einer Welt, die aus allen Nähten platzt, weil sie von gewissenlosen Menschen regiert wird.

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und allen Besucherinnen und Besuchern dieses Blogs noch schöne Sommertage. Bis bald!

Ihr Team von Sauberer Himmel

 
 

Die Europolitik zeigt - neben den Chemtrails - das wahre Ausmaß des globalen Imperiums, das uns regiert

totalitarismusHatten sich viele bei der Einführung des Euro noch gefreut, dass sie kein Geld mehr tauschen mussten, wenn sie in das EU-Ausland fuhren, merkt mittlerweile sogar die vom System platzierte „Linke“ Sarah Wagenknecht, dass das mit dem Euro nicht hinhaut.

Aber nicht nur das, der Euro soll und wird die europäischen Staaten, auch Deutschland, in den Abgrund stürzen, damit das Weltimperium hinter Merkel, Obama, Putin & Co. ein neues Währungssystem etablieren kann, welches die Abhängigkeit der EU-Staaten, aber auch die der übrigen Staaten, von der globalen Gelddiktatur perfekt machen wird. Es ist schier unglaublich, wie Millionen von Bürgerinnen und Bürgern innerhalb der EU den Ausverkauf ihrer Volkswirtschaften und Ressourcen seit Jahren zulassen und dann sogar auch noch zur Wahl gehen können, um ihre eigenen Schlächter zu wählen. Die Menschheit heute wählt mit der gegenwärtigen Politik ihren eigenen Schlächter. Längst sind unsere Politiker nur noch „Freimaurer-Marionetten“ des globalen Kapitals. Ob CDU, CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP, NPD, DIE LINKE oder wer auch immer; man wählt immer das gleiche System. Und dieses (globale) System hat nur ein Ziel: Die Herrschaft einer kleinen Elite über uns Sklaven.

Wer all das - mittlerweile nur noch absurde - Geschehen in der Welt ignoriert, soll bitte nicht jammern, wenn sich die Zeiten radikal verändern werden.

Aber wie damals bei den Nazis kooperiert auch heute wieder ein Großteil der Bevölkerung mit dem globalen Faschismus der westlichen Welt – gerade der „gebildete“ Teil. Viele Menschen können oder wollen nicht kapieren, dass sich unsere düstere Vergangenheit gerade wiederholt. Auch die Nazis wollten diesen EU-Superstaat. Auch die Nazis wollten eine einheitliche Währung. Auch die Nazis waren - so wie nahezu alle wichtigen Politiker heute - Freimaurer. Auch die Nazis machten einen Schulterschluss mit der Wall Street. Auch die Nazis gingen einen Schulterschluss mit dem Papsttum ein. Auch die Nazis schränkten die Freiheitsrechte der eigenen Bevölkerung immer weiter ein. Auch die Nazis inszenierten hierfür "Terroranschläge", die sie ihren Gegnern in die Schuhe schoben. Auch die Nazis logen ihr Volk in allen wesentlichen Dingen an, so dass sich die Balken bogen. Auch die Nazis hetzten gegen andere Völker, Religionen und Kulturen. Auch die Nazis beschlossen, dass andere Nationen angegriffen werden. Auch die Nazis ließen die Opposition durch ihre Geheimdienste und bitterbösen Rufmord bekämpfen. Es hat sich somit praktisch nichts geändert, nur werden die Kriege heute an anderen Orten geführt und die Mechanismen, mit denen operiert wird, sind heute wesentlich subtiler, wie es der Hochgradfreimaurer, „Bilderberger” und ehemalige EU-Kommissar Jean Claude Juncker selbst beschrieben hat:

Wir beschließen etwas, stellen es in den Raum und warten dann einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt” (Quelle: Der Spiegel, Nr. 52/1999, S. 136.).

Ziel dieser Machtmenschen ist es, Schritt für Schritt eine Verzahnung von Entscheidungen und Institutionen zu schaffen, aus der es kein Zurück mehr gibt, und die ein Eigenleben entwickelt, das den Willen der Menschen überschreitet (so in etwa Jean Monnet, Erinnerungen eines Europäers, München 1978, S. 594.).

Und an diesem Punkt stehen wir gerade, denn die wenigsten Menschen wollen den Euro und die Chemtrails am Himmel haben.

Lesen Sie hierzu auch:

Wer steckt hinter den Chemtrails? Eine Verschwörung? Oder gar ein Weltimperium?

Ausgerechnet der Papst warnt vor "nie dagewesener Zerstörung" durch "Klimawandel"

Luzifer, der Lucis Trust und die okkulten Vereinten Nationen

Interview mit Dominik Storr: Raus aus der Matrix – globale Drahtzieher der Macht

 
 

Dies kann kein normaler Kondensstreifen sein ...

Obama... weil sich ein solcher für das menschliche Auge wahrnehmbar - wenn überhaupt -  nur gleichmäßig in der Luft verteilen könnte. Eine derartige Sprenkelung kann es aus physikalischen Gründen nicht geben. Denn entweder ist die Luftmasse ausnahmsweise extrem eisübersättigt (dann könnten sich rein theoretisch - ohne Berücksichtigung der starken Wirbelschleppen hinter den Flugzeugen - Streifen bilden), oder sie ist es nicht (dann löst sich der Kondensstreifen sofort wieder auf). Eine Sprenkelung, wie hier abgebildet, würde ja bedeuten, dass die vom Kondensstreifen betroffene Luftmasse sowohl eisübersättigt als auch nicht eisübersättigt ist, quasi wie ein Schweizer Käse. Dies geht aber nicht. Wenn dies physikalisch funktionieren würde, würden die Flugzeuge schließlich keine Streifen, sondern viele einzelne Punkte hinterlassen.

Wenn hier demnach - völlig offensichtlich - keine normalen Ereignisse zu sehen sind, was hat es denn dann mit dieser komischen Wolke am Himmel auf sich? Sind hier etwa am heutigen Sonntagvormittag absichtlich Chemikalien am Himmel versprüht worden?

Lesen Sie hierzu auch:

Warum die vielen Streifen am Himmel keine gewöhnlichen Kondensstreifen sind

"Kondensstreifen" und die Physik

Wie Chemtrails unseren Himmel verändern (bildlich dargestellt)

 
 

Schwere Dürre in vielen Teilen Deutschlands - Chemtrails fressen die Feuchtigkeit in der Luft auf

HochwasserAuch nach der Dürre im Jahr 2011, die uns zur Gründung dieser Bürgerinitiative antrieb, auch nach dem dunkelsten Winter seit 43 Jahren in 2012/2013, nach 40 Prozent weniger Sonne als üblich im Frühjahr 2013, nach dem Massensterben von Zugvögeln aufgrund der abnormalen Kälte im Frühling 2013, nach dem Schnee im Juni 2013, nach dem Jahrhundert-Hochwasser im Juni 2013, nach der tropischen Hitzewelle im Juni 2013, nach den schlimmen Unwettern mit verheerenden Folgen im Juni 2013, nach dem Wintersturm "Xaver" 2014, dem viel zu warmen Winter 2014, der extremen Trockenheit im Frühjahr 2014, dem schweren Sturm über Nordrhein-Westfalen 2014 und auch nach den vielen anderen Wetterextremen kommt es in vielen Teilen Deutschlands wieder zu extremen Wetterereignissen, nämlich zu einer verheerenden Dürre mit einem gigantischen Pflanzen- und Tiersterben, das in der Medienberichterstattung nahezu untergeht. Denn nicht einmal mehr eine Pfütze oder der früher täglich vorhandene Tau steht vielen Pflanzen und Tieren zur Verfügung. Sie verdursten. Viele Wildtiere müssen weit aus ihren Revieren zu Wasserquellen wandern und werden dabei zusätzlich gestresst und/oder auf ihnen unbekannten Straßen überfahren. Tiere, die sich vom Tau ernähren, sterben massenhaft, weil dieser in vielen Gebieten nicht mehr vorhanden ist.

Betrachtet man den Südwesten des Landes, fällt ein massives Baumsterben auf, was vor allem junge Bäume und Bäume an ungünstigen Standorten betrifft. Viele Bäume werfen bereits ihr Laub ab, was dem Trockenschock geschuldet ist. Auf bewaldeten Bergen in Höhe von 500 Meter sterben Brennnesseln und andere starke heimische Pflanzenarten entlang der Waldwege ab. Dies sollte uns wachrütteln, was da denn los ist.

Jeder, der sich mit den Nebenwirkungen des Chemtrailing auseinandersetzt, stößt unweigerlich auf Studien, die besagen, dass nachgerade die Niederschlagsverteilung am stärksten von den technischen Maßnahmen betroffen ist:

Wissenschaftler warnen: Technische Eingriffe in das Klimasystem würden weltweit mehr Dürren bringen

Neue Studie beweist: Solares Geo-Engineering hat Einfluss auf die Niederschläge

Max-Planck-Institut für Meteorologie: Abschirmung der Sonne verändert Klima und Niederschlagsverteilung

Nature Geoscience: "Luftverschmutzung fördert Dürren und Starkregen - Schwebstoffe in der Atmosphäre beeinflussen Verteilung und Art der Niederschläge

Wer eins und eins noch zusammenzählen kann, wird sich zwangsläufig die Frage stellen, ob die technische Beeinflussung der Wolkenbildung, d.h. das Chemtrailing, hauptverantwortlich für die erneute starke Dürre ist. Es ist doch logisch, dass das Versprühen von zusätzlichen Kondensationskernen Einfluss auf die Niederschläge hat. Da sich die Feuchtigkeit dadurch auf eine größere Anzahl von Kondensationskernen verteilt, werden die einzelnen Tropfen in den Wolken nicht mehr schwer genug, um als Regen zu Boden zu fallen. Was bleibt ist das Vorbeiziehen von vielen scheinbaren Regenwolken, die dann jedoch nur ein bisschen Nieselregen bringen, wenn überhaupt, der dann sofort wieder verdunstet und nicht ansatzweise in den Boden eindringt.

ObamaDie Technokraten zerstören somit mutwillig und vorsätzlich unsere Umwelt und unsere Lebensgrundlagen. Dabei werden sie gedeckt von der - von ihnen vollständig unterwanderten - Politik sowie den ihnen gehörenden Massenmedien - und leider auch von den Umweltverbänden, die aber bedauerlicherweise zu diesem "institutionellen Sumpf" dazugehören.

Dass durch derartige Dürren und Wetterextreme die Nahrung immer knapper werden wird, werden viele Menschen wohl erst bemerken, wenn es an den Tankstellen keine weißen Brötchen und Süßigkeiten aus Kuhmilch mehr gibt.

Nutzen Sie daher bitte diese Wetterextreme dazu, um diejenigen Mitmenschen, die noch nicht völlig abgestumpft sind, über die Ursachen dieser Extreme aufzuklären.

Teilen Sie daher bitte diesen Beitrag und die anderen Beiträge auf diesem Blog mit möglichst vielen Menschen und nutzen Sie bitte unser kostenloses Info-Material.

Lesen Sie hierzu bitte auch:

Wetterextreme reißen nicht ab: Landwirte leiden unter der Trockenheit (2014)

Chemtrails & HAARP haben Himmel und Wetter auf den Kopf gestellt

Die heutigen Wetterextreme sind ein Produkt des Geo-Engineering

Kalt, dann heiß, dann wieder kalt, dann wieder heiß und wieder Kälteeinbruch mitten im Hochsommer

Tote und Millionen-Schäden nach Unwetter - 120 Blitze pro Minute!

Halten Sie dieses Wetter für normal?

Laufende Maßnahmen des solaren Geo-Engineering (sog. "Chemtrails") Ursache für Jahrhundert-Hochwasser?

Jahrhundert-Dürre in den USA lässt BASF-Kassen klingeln

Energiemarkt: Britischer Hedgefonds verdient Millionen an deutschem Wetter

 
 

Wissenswertes für alle, die beim Thema Chemtrails noch Zweifel haben - Bitte teilen!

ObamaWir haben die Rubrik

Wissenswertes für alle, die beim Thema Chemtrails noch Zweifel haben (Indizien und Beweise)

noch einmal kräftig überarbeitet und noch mehr Fakten dort eingestellt. Diese Rubrik wird noch ständig wachsen und ist unsere Antwort darauf, wie die Bevölkerung mit harten Fakten über diesen gigantischen Umweltfrevel aufgeklärt werden kann.

Bitte teilen Sie daher diese Rubrik mit möglichst vielen Menschen. Leiten Sie diesen Link zusammen mit einem höflichen und sachlichen Anschreiben an Mitarbeiter von Umweltämtern, Umweltverbänden wie dem NABU oder dem BUND und an Politiker und vor allem an Parlamentarier auf allen Ebenen weiter, vor allem jedoch an diejenigen an der Basis. Wir müssen die Bevölkerung bei diesem Thema von unten nach oben aufklären. Denn "oben" wird bei diesem Thema dicht gemacht. Es muss daher so viel Druck in der Flasche erzeugt werden, dass der Korken knallt und die "Dichtung" der Technokraten dahin geht.

Hier der Link zum Teilen:

http://www.sauberer-himmel.de/wissenswertes/

Auf diesem Weg wollen wir uns bei all denjenigen bedanken, die selbst aktiv sind und/oder unsere Arbeit unterstützen.

 
 

Prof. David Keith: Chemtrails zerstören die Ozonschicht

David KeithIn dem Beitrag "Zerstören die Chemtrails die Ozonschicht? Werden die wahren UV-Werte vertuscht?", hatten wir uns mit den Einflüssen des Chemtrailing auf die Ozonschicht befasst. Wir hatten die Frage aufgeworfen, ob die Chemtrails, d.h. das absichtliche Ausbringen von Aerosolen in der Atmosphäre, die Ozonschicht zerstören.

Nun haben wir bei unseren Recherchen ein Dokument von Prof. David Keith aus dem Jahr 2002 gefunden, in dem bestätigt wird, dass der Einsatz von Aerosolen zu einem Abbau des stratosphärischen Ozons führen könnte. Die Rolle der natürlichen Aerosole bei der Herausbildung des Ozonlochs über der Antarktis sei eine Warnung. Sie verdeutlichten, wie empfindlich die Ozonkonzentrationen auf Aerosole reagierten.

An anderer Stelle heißt es:

"Geoengineering kann demzufolge auch betrachtet werden als eine Verstärkung der Umweltverschmutzung (...)."

(Quelle: Excerpted from "Klima Das Experiment mit dem Planeten Erde." W. Hauser ed., Deutsche Museum, Munich, Germany. p. 352-369, 2002)

Nun muss man wissen, dass der Harvard-Professor David Keith kein Kritiker des Geo-Engineering, sondern neben Prof. Ken Caldeira einer der Frontmänner der Technokraten schlechthin ist, um die Maßnahmen des solaren Geo-Engineering (= Chemtrails) trotz aller unüberschaubaren Risiken und Gegenstimmen voranzutreiben:

DER SPIEGEL: David Keith wants to change the world's climate by creating a type of sun filter in the sky

DER SPIEGEL: David Keith will das Weltklima mit Chemtrails verändern

David Keith & Co. verführen die Studenten zum Geo-Engineering

Vortrag des Klima-Klempners David Keith an der Stanford University

Die "San Diego-Mainz-Connection"

Das große Experiment mit dem Planeten Erde

David Keith wird in einer Talksendung vorgeführt und daran erinnert, dass bereits Chemtrails versprüht werden

Prof. David Keith bei Stephen Colbert (deutsche Übersetzung)

Natürlich sind diese beiden Wissenschaftler auch finanziell in diese umweltzerstörenden Techniken eingebunden - zusammen mit - Sie dürfen raten - Bill Gates:

Die "Geo-Clique" Gates - Keith - Caldeira

Bezeichnend für die Denkweise der Technokraten ist, dass die Überschrift des Beitrags von Prof. Keith lautet:

"Geoengineering - die technologische Gestaltung des Planeten Erde"

Vielleicht können Sie jetzt, liebe Besucherinnen und Besucher unserer Webseite, erahnen, wie diese Technokraten, die uns regieren, denken. Sie wollen den gesamten Planeten der natürlichen Schöpfung entreißen und technologisch umgestalten. Science-Fiction lässt grüßen, wir sind jedoch mittendrinnen.

Somit wissen wir jetzt jedenfalls, dass die Chemtrails einen empfindlichen Einfluss auf die Bildung von Ozon haben und dass dies der Grund dafür sein könnte, warum die Sonne gegenwärtig so eine harte Strahlung hat. Und wer weiß, vielleicht haben die Technokraten die Ozonschicht durch ihre vielen vorausgehenden Feldversuche zerstört, so dass sie jetzt wie die Verrückten sprühen müssen, damit die technische Plasmaschicht die harte Strahlung der Sonne abhält.

Es ist da jedenfalls etwas sehr Großes am Himmel im Gange und wir normalen Menschen sollen nicht erfahren, was da geschieht. Deshalb sollen die Chemtrails auch geheimgehalten werden. Denn wenn dieses Projekt offiziell würde, würden einfach zu viele Fragen auftauchen, welche die Technokraten in große Schwierigkeiten bringen würden.

Deshalb liegt es an uns und vor allem an Ihnen, ob dieses Thema die breite Öffentlichkeit erreicht. Denn dann würden automatisch all die vielen Fragen auftauchen, die diesem Projekt ein Ende bereiten könnten.

Unterstützen Sie uns daher bitte bei der Aufklärung durch das Teilen der Beiträge auf diesem Blog und durch das Verteilen von Info-Material.

 
 

Verschiebung der Magnetfeldachse nach Osten

Zu unseren Beiträgen "Mit Chemtrails, HAARP und dem CO2-Klimamärchen gegen einen Mega-Polsprung?" und "Die 3-tägige Finsternis Teil 2: Der Zusammenbruch des Magnetfeldes" hat uns die nachfolgende Nachricht einer Mitstreiterin erreicht.

Liebes Sauberer Himmel Team,

gerade habe ich im Internet auf der Seite „Welt der Physik“ - wohl gemerkt wird diese Seite auch vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert - eine Bestätigung gefunden, dass die Magnetfeldachse nach Osten abwandert. Allerdings werden die Zeiten für eine Umpolung anders angegeben. Um keine Panik auszulösen, werden hier Zeiten von ca. 1000 bis 2000 Jahre für die Umpolung angegeben. Auf dieser Homepage wird auch klar angesprochen, dass die Gammastrahlung im Weltraum, wenn sie uns zu nahe kommt, unsere auf der Erde sensible Elektronik mit ihren Geräten stark stören könnte. Das ist vielleicht auch ein Grund für die täglichen Sprühaktionen von Metallen, die als Schutzwall dienen sollen, wie Sie auch sagen.

Liebe Grüße

 
 

Die "Bilderberger-Zeitung" DIE ZEIT und die Steilvorlage von Blauer Himmel

ObamaAnhand eines brandaktuellen Beitrags der "Bilderberger-Zeitung" Die Zeit kann man schön sehen, warum die Strippenzieher Gruppen wie Blauer Himmel Deutschland - deren Initiatoren unsere Regionalgruppen "unterwandert" hatten (die wir aus diesem Grund schließen mussten) - mit Störenfrieden wie Claus Petersens benötigen (dieser hatte übrigens auch schon versucht, den Kachelmann-Prozess durch seine Anwesenheit und abstruse Handzettel in ein schiefes bzw. rechtsradikales Licht zu rücken):

Warum?

Damit man auf Menschen, die über Chemtrails aufklären, mit dem erhobenen Finger zeigen und die Chemtrails in eine Schublade mit dem Holocaust und den Reichsdeutschen stecken kann.

Dadurch soll das Thema gettoisiert und vor allem tabuisiert werden. Daher auch kein Wort zu Sauberer Himmel. Klar, weil hier auf diesem Blog befinden sich knallharte Fakten über den chemischen Wahnsinn am Himmel und eine sachliche Aufklärung dahingehend, wer diese Welt denn überhaupt regiert.

Dank Blauer Himmel landet unser Thema somit einmal mehr im Tabubereich. Zumindest ist das der Versuch, den Die Zeit unternommen hat.

Dabei ist das gar nicht nötig bei all diesen Fakten:

Wissenswertes für alle, die beim Thema Chemtrails noch Zweifel haben (Indizien und Beweise)

Diese Fakten scheint die "Bilderberger-Zeitung" Die Zeit doch glatt übersehen zu haben.

ObamaJedenfalls sollte Die Zeit nicht so laut posaunen, wenn es darum geht, jemanden Gewaltphantasien in die Schuhe zu schieben. Denn wo spielt sich denn die tatsächliche Gewalt ab? Wer führt denn all diese Kriege? Wir? Oder doch nicht etwa genau die Interessengruppen, d.h. das politisch-religiöse Weltimperium, das sich hinter Zeitungen wie Die Zeit verschanzt, um die ahnungslosen Menschen in die menschenverachtende globale Agenda der "Luziferier" einzustimmen?

Lesen Sie hierzu bitte auch:

Luzifer, der Lucis Trust und die okkulten Vereinten Nationen

Ausgerechnet der Papst warnt vor "nie dagewesener Zerstörung" durch "Klimawandel"

DIE ZEIT, Chemtrails und die geheime Weltregierung

Menschen, die an Verschwörungstheorien glauben, sind vernünftiger

Wer steckt hinter den Chemtrails? Eine Verschwörung? Oder gar ein Weltimperium?

Krieg oder Frieden - Unsere Stellungnahme zu dem Anschlag in Paris

Interview mit Dominik Storr: Raus aus der Matrix – globale Drahtzieher der Macht

Blauer Himmel Deutschland versus Sauberer Himmel? Nein, es gibt da eine andere Lösung!

 
 

Technische Probleme bei der Anmeldung als Teilnehmer

Leider funktioniert aktuell die Anmeldung als Teilnehmer zu unserer Bürgerinitiative nicht. Wir bitten um Verzeihung bei allen, die sich in den letzten Tagen in die Liste eintragen wollten. Unser Techniker wird das Problem schnellstmöglich beheben.

Wenn Sie sich derweil bereits in die Liste der Bürgerinitiative eintragen möchten, schicken Sie uns einfach eine E-Mail an info @ sauberer-himmel.de (bitte Leerzeichen entfernen).

Wir werden Sie an dieser Stelle umgehend informieren, wenn die Anmeldung wieder reibungslos möglich ist.

 
 

Chemtrails, MEGAPOLI und der Technokrat Prof. Dr. Mark Lawrence

ObamaDer Technokrat Prof. Dr. Mark Lawrence, wissenschaftlicher Direktor am Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS Potsdam), scheint ein wichtiger Mann für die Strippenzieher auf unserem Gebiet zu sein. Er hatte nämlich nicht nur den Vorsitz inne, als sich die "Propaganda-Front" des Geo-Engineering in Berlin zur "Climate Engineering Conference 2014" traf (lesen Sie hierzu bitte: Die Propaganda-Front des Geo-Engineering trifft sich in Berlin: Climate Engineering Conference 2014).

Prof. Dr. Mark Lawrence war - nach Angaben seiner Universität - auch Co-Koordinator des EU-Projekts „MEGAPOLI“, das in den US-amerikanischen "Chemtrail-Kreisen" in Verdacht geraten war, ein getarntes Projekt zum Studium der Folgen der Chemtrails gewesen zu sein. MEGAPOLI beschäftigte sich nämlich vor allem auch mit den Auswirkungen von Aerosolen. So wurde zum Beispiel zwischen dem 8. und 12. August 2011 ein Workshop in Triest in Italien zu folgenden Themen abgehalten (Quelle: http://megapoli.dmi.dk/index.html):

Aerosole durch natürliche Prozesse und menschliche Aktivitäten, Aerosol-Zusammensetzung, Eigenschaften und räumliche Verteilung, Aerosol-Umweltverschmutzung und Probleme der öffentlichen Gesundheit, Aerosol-Auswirkungen auf lokales und globales Klima, Aerosole und atmosphärische Strahlung, Aerosole und Wolken, Aerosol-Depositionen auf Land und Meer, Aerosol-Auswirkungen auf die Ökosysteme, Funktionsweisen und biogeochemische Kreisläufe.

Auffällig wiederum war die Beteiligung des deutschen Max-Planck-Instituts für Chemie (MPIC) aus Mainz an diesem Projekt (siehe http://megapoli.dmi.dk/maininfo/prtnrs.html). Dieses nämlich hielt in Sachen "Aerosol Injections", was nichts anderes als ein wissenschaftlicher Ausdruck für "Chemtrails" ist, eigens ein Final Symposium ab  (lesen Sie hierzu bitte den "Erfahrungsbericht eines Aktivisten im Zuge des "Final Symposium: The Atmospheric Science and Economics of Climate Engineering via Aerosol Injections" und "Heutige Sauberer-Himmel-Aktion in Mainz war ein voller Erfolg!" und "Fazit des Mainzer Symposiums: Geo-Engineering ist extrem real!).

Es dürfte daher auch niemanden sonderlich überraschen, dass Prof. Dr. Mark Lawrence für seine Doktorarbeit - Sie dürfen raten - vor allem am Max-Planck-Institut für Chemie (MPIC) in Mainz forschte. Nach Angaben seiner Universität koordiniert der "Vorzeige-Technokrat" jetzt das EU-Projekt „EuTRACE“ (European Transdisciplinary Assessment of Climate Engineering).

Prof. Lawrence ist - nach Angaben seiner Universität - in verschiedenen internationalen Gremien aktiv, wie z.B. dem Wissenschaftlichen Team des UNEP Atmospheric Brown Clouds Project (ABC), dem Wissenschaftlichen Lenkungsausschusses des International Global Atmospheric Chemistry Project (IGAC) und der Commission on Atmospheric Chemistry and Global Pollution (CACGP). 2013 wurde er zum Mitautor des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), das ja das "Chemtrail-Projekt" nach einer kanadischen Quelle abgesegnet haben soll.

An dieser Auflistung von Initiativen kann man gut sehen, dass es auf Seiten der Technokraten ein unüberschaubares Geflecht von Aktivitäten gibt, die kaum jemand kennt. Aber in diesen speziellen Ausschüssen und Kommissionen wird Politik ausgeübt, von Menschen, die wir nie gewählt haben, während die gewählten Politiker die auf diesem Weg erarbeiteten politischen Inhalte lediglich nachplappern dürfen.

Oder wie es Horst Seehofer so trefflich ausgedrückt hat:

Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.”

Prof. Dr. Mark Lawrence jedenfalls scheint eine wichtige Figur bei unserem Thema zu sein.

Lesen Sie hierzu auch:

MEGAPOLI - ein Deckmantel für das Studium der Folgen der Chemtrails?

 
 

Für weitere aktuelle Nachrichten klicken Sie bitte hier.