Für einen natürlichen Himmel ohne künstliche Wolken

Früher sagte man, die Nazis wären nicht so schlimm. Heute sagt man, es gäbe keine „Streifen-Verschwörung“.

….was da Seltsames am Himmel passiert? Was es mit den vielen „Streifen“ auf sich hat, die dort von Flugzeugen hinterlassen werden? Haben diese etwas mit den Wetterextremen zu tun? Und wo ist die Sonne geblieben?

Einer Studie zufolge wissen schon ca. 20 Prozent der Menschen von den „Chemtrails“. Und diese Menschen irren sich ganz gewiss nicht!

Denn was am Himmel häufig wie von Flugzeugen ausgestoßene Kondensstreifen aussieht, sind gewöhnlich keine normalen Kondensstreifen. Viemehr handelt es sich dabei um absichtlich ausgebrachte, ultrakleine Feinstäube aus Metallverbindungen und anderen chemischen Substanzen („Chemtrails“), die im Zuge des solaren Geo-Engineering über unseren Köpfen ohne gesetzliche Grundlage versprüht werden.

Behörden und Politiker werden jedoch – wie z.B. das Bundesinnenministerium – entweder dazu schweigen oder – wie z.B. die Kanzlerin – lediglich mutmaßen, dass kein Grund zur Sorge bestehe und es sich bei den sonderbaren Erscheinungen am Himmelhöchstwahrscheinlich“ um gewöhnliche Kondensstreifen von Flugzeugen handele.

Wir wollen bei diesem Thema an Ihren Verstand appellieren! Denn diese vagen Aussagen der Politiker stehen im krassen Widerspruch sowohl zu unseren eigenen Untersuchungen als auch zu fundamentalen physikalischen Prinzipien. Deren Negierung sowie die gleichgeschaltete Vertuschung dieses globalen „Projektes“ durch Medien, Politik und Verbände, die bedenkliche totalitäre Züge aufweist, werfen zwangsläufig weitere fundamentale Fragen auf – wie z.B. die nach einer nationenübergreifenden „Schattenregierung“ aus „Logen“ etc., welche die Bevölkerung „zum Narren“ hält. All dies führt zu einem neuen Basisbewusstsein – getragen von Tausenden von Menschen. „Aufwachen“ ist jetzt auch dringend am StART

 

In unserem Wiki finden Sie alle relevanten Informationen

Wir können „Meinung machen“ – durch Teilen!

Aktion „Schon Schon“……………………….Aktion „Wissen“……………………………Aktion „Liebe statt Krieg“

 


Bildbotschaften (für):   Frauen          „Chemtrail-Ignoranten“         „harte“ Männer  (no easy food)

Kanäle:                             Mauerblümchen                       Kunterbunt                        Merkels (no easy food)

Sie können diesen bunten Blog                              gerne                                         unterstützen.



 

 

 

Sauberer-Himmel Blog

 

Ist die private Internetnutzung am Arbeitsplatz verboten, könnte ein Verstoß hiergegen eine arbeitsrechtliche Pflichtverletzung darstellen. Dies könnte Ihren Arbeitgeber auf „den Plan“ und auf diesen Blog rufen. Für Repressalien durch Ihren Arbeitgeber wären weder wir noch unsere Bilder verantwortlich. Herzlich Willkommen!

 

 

 

Das Aus der Medien!


       Klick off (Kick off!)       We will get over it! First, mentally!       Bye Bye Establishment!
 

Wie ist es in der Praxis möglich, dass „die Medien“ derart gleichgeschaltet und dreist beim Thema „Chemtrails“ (Geoengineering) – und damit auch bei anderen Themen – lügen können? (ergänzte Fassung)

„Die Medien“ aus! Weg damit! „Dreck“ weg! Wohl der einzige Weg, den längst geplanten nächsten großen „Theosophen-Krieg“ in Europa zu verhindern.

„Glitzernder Tod“, frohlockte DER SPIEGEL im Jahr 1981 mit Blick auf eine damals angeblich drohende Eiszeit. „Glitzernd“ würde danach die bevorstehende „Massenzerstörung“ von Menschenleben sein. Und von dieser Massenzerstörung „träumte“ auch Erich Kästner in seinem „Das letzte Kapitel“ (1930). Nämlich, dass die Menschheit von einer sog. „Weltregierung“ ausgelöscht würde: Zu den „glitzernden“ Drohnen – i.S. von Erich Kästner?

Aber es lauern noch andere gewichtige Gefahren ….

Wie weit „die Medien“ von der Realität entfernt sind, hat jüngst wieder einmal SPIEGEL ONLINE bewiesen. Dort wurde ein Reisebericht aus Westfrankreich veröffentlicht. Dieser sollte Lust auf den Atlantik wecken und hat Idylle pur gezeigt.

Die Realität vor Ort schaut jedoch völlig anders aus, was die meisten Leserinnen und Leser dieses SPIEGEL-Beitrags nicht wissen können, weil sie nicht vor Ort sind. Die Strände werden dort seit Monaten in Rekordgeschwindigkeit abgeräumt von einem (leider) nur noch wie „mörderisch“ zuckelnden Atlantik, in den sich kein Mensch mehr freiwillig traut. Die Wassersportsaison ist so gut wie ausgefallen in der Westbretagne. Die meisten Segler saßen in ihren wild schaukelnden Booten in den ansonsten recht  „geschützten“ Häfen. Die wenigen Kanuten blieben direkt an den Stränden. Bereits kniehohes Baden kann an vielen Stellen gefährlich sein, auch weil der Atlantik unvorhersehbare Schübe entwickelt, die es zuvor noch nicht gab und zu denen wir Videos gepostet hatten. Auch weil diese Wasserschübe für alle Beteiligten, vor allem für die Spaziergänger an den Stränden, lebensgefährlich sein können, wie es ein verlinktes Video deutlich gezeigt hatte (siehe Rubrik „Gefahr Polsprung“). Diese neuartigen Schübe nahen relativ unauffällig heran, und mehrere davon unmittelbar hintereinander. Der dritte oder vierte Schub ist meistens der stärkste, wie wir es anhand eines geposteten Videos gezeigt hatten, dann lässt es wieder nach und beginnt nach einer gewissen Zeit von vorne. An Schorcheln oder andere „Wassersafaris“ ist seit Monaten überhaupt nicht mehr zu denken. Nicht wegen zu hoher Wellen, sondern weil das Wasser in alle Richtungen wild um sich „schlägt“ bzw. „strampelt“, was gar keine normalen Wellen mehr zulässt; und weil man unter Wasser nichts mehr sehen kann, da das Meer so ungewohnt stark aufgewühlt ist (stellenweise ist es sogar schwarz). Und das alles aus Sicht eines ehemaligen Tauchleiters mit Erfahrungen aus einem der wildesten Gewässer der Welt in Südafrika, das damals – trotz der riesigen Surfwellen und mächtigen Strömungen durch das Aufeinanderprallen von tropischen und antarktischen Gewässern – völlig „harmlos“ war im Vergleich zum heutigen Nordatlantik.

Dass diese völlig diffuse Brandung, in der nicht einmal mehr Seevögel jagen können, die bretonische Küste in Rekordgeschwindigkeit „abräumt“ und die Granitfelsen nur noch wie Scherbenhaufen aussehen lässt, ist völlig logisch. Angesichts derartiger drastischer Veränderungen des Brandungsbereiches ist der Autor im Nachhinein noch dankbarer darüber, dass er bei einer äußerst kritischen Situation im letzten Jahr nicht in diesen Wogen ertrunken ist (Rippströmung).

Die Bretagne ist auch nicht mehr grün, sondern braun. Die Heide an der Küste ist „verbrannt“ bzw. vertrocknet und versalzt. Es regnet seit Monaten nicht mehr. Die Sonne dürfte hier an der weiten und ungeschützten Westküste Europas bereits Tendenzen von „harter Strahlung“ aufweisen (Magnetfeld der Erde knickt gerade ein). Nach etwas längeren Aufenthalten im Freien ähneln die Symptome denen von Strahlungseinwirkungen. Die Sonne verbrennt dort auch sichtbar Pflanzen. Vor allem an den Farnen kann man dies recht gut erkennen, die an zahlreichen Stellen, an denen sie über viele Jahrzehnte jedes Jahr in voller Pracht standen, bereits als Jungpflanzen kümmerlich „verbrennen“.

Dieses Bild hier ist im Nachhinein wohl kein Zufallsprodukt gewesen. Es entstand im Februar 2017 in der Westbretagne (Cap Sizun) und zeigt den dortigen Nordatlantik das bisher letzte Mal in seiner noch einigermaßen gewohnten („majestätischen“) Form. Der Atlantik ist nicht mehr wiederzuerkennen. Er hat sich komplett verwandelt, was entweder mit der rasanten Polwanderung (Magnetischer NP) zu tun hat und/oder mit dem Geoengineering.

Wir hatten ausführlich über diese kolossalen Veränderungen am Nordatlantik berichtet, auch weil wir uns Sorgen machen. Jedenfalls zeigt der verträumte „Atlantik-Beitrag“ von SPIEGEL ONLINE, dass sich dieser völlig außerhalb der vor Ort vorhandenen Realität bewegt. Wenn der Nordatlantik weiter so wütet mit einer deutlich erhöhten Frequenz des Wassers, die völlig neuartig ist und selbst die Tiere zuweilen überfordert, dann wird die bretonische Küste dem Atlantik nicht mehr auf Ewigkeit standhalten können. Die Strände sind bereits in kürzester Zeit maximal abgerutscht (deutlicher Landverlust). Also, tiefer geht es nicht mehr! Baggerarbeiten an den Stränden werden daher innerhalb weniger Tage wieder vom Meer weggewischt. Es wird ja schon längst offiziell gemessen, wie lange das noch gut gehen kann. Seitdem sind die Zustände noch viel schlimmer geworden. Das einstige „Sand- und Granit-Bollwerk“ an der bretonischen Westküste scheint für das Meer zu einer einzigen großen Sprungschanze geworden zu sein.

Der hier abgebildete Strand war stets flach. Seit diesem Jahr fällt er so steil ab, dass sich dort erstmals eine vorgelagerte Sandbank gebildet hat. Das Wasser „nagt“ bereits deutlich über dem „Bollwerk“ der – durch den hochgedrückten Sand – massiv „tiefergelegten“ Felsen. Auch dieser Bereich stellt kein Hindernis mehr für den Ozean dar. Das „Schwarz“ an den Felsen ist übrigens „chronisches“ Schweröl im fast leergefischten Nordatlantik (eine weitere Katastrophe), was – neben dem vielen Plastik im Meer (und dem hochgiftigen PCB) – aufzeigen dürfte, dass der vielgepriesene Meeresschutz von Greenpeace wohl nur eine luftleere „Absichtserklärung“ war. Aber kräftig Kohle dafür eingesammelt, wohl um beim Thema „CO2“ Hand in Hand mit dem politisch verkommenen „Weltklimarat“ (IPCC) massiv auffahren zu können – also um die Öffentlichkeit genau über dieses Thema hier „zu täuschen“!

Der Atlantik und dessen Küste in Westfrankreich verändern sich somit gerade – unter Ausschluss der „Medien-Öffentlichkeit“ – in historischen Ausmaßen. Und das könnte drastischen Einfluss auf den gesamten Kontinent haben, wie wir es in unseren Beiträgen ausführlich beschrieben hatten. Daher vielleicht auch die viele Ablenkung durch „die Medien“ mit anderen Themen, die im Vergleich hierzu völlig unwichtig sind. Mehr Infos hierzu finden Sie in der Rubrik „Gefahr Polsprung“.

Dass uns Politik und Medien eine nach offiziellen NOAA-Daten rasant bzw. stark exponentiell ablaufende Magnetpolwanderung seit vielen Jahren als einen schleichenden sog. „C02- Klimawandel“ verkaufen, ist übrigens ein gigantischer und vermutlich in diesem Ausmaß noch nie dagewesener „politischer Skandal“.

 
 

Kommentar zum Fall Daniel Küblböck

Zuerst einmal unser Beileid für die Hinterbliebenen und die echten Freunde, die Daniel Küblböck hatte. Warum sprechen wir dieses Thema an? Weil es aufzeigt, wovon wir es hier ständig haben. Die große Irrenanstalt, die vor allem von „den Medien“ getragen wird, so dass diese eigentlich von jedem „geistig gesunden“ Menschen boykottiert werden müssten. Was man da jetzt alles über Daniel Küblböck lesen kann, ist unerträglich, und geht zuweilen weit unter die Gürtellinie. Das zeugt von einer absoluten Respektlosigkeit dem Verschwundenen und den Hinterbliebenen gegenüber. Was man allerdings bisher nicht lesen konnte, ist, was auf dem Schiff passiert und wie es zu dem Unglück gekommen war. Man kann zwar von Hunderten von Überwachungskameras lesen und sogar von Augenzeugen. Indes jedoch bisher nichts vom Tathergang. Nur, dass angeblich niemand in der Lage gewesen sein sollte, ihn aufzuhalten. Aber was war konkret passiert?
(mehr …)

 
 

Do We Know Our Place?

 

 

 

 

 

 

            Kanal „Kunterbunt“
 

Von etwa 450 Haiarten greifen lediglich rund 5 Arten relativ selten Menschen an. Dabei handelt es sich oft um ein Versehen. Wir wollen daher mit dieser Bildfolge keine Angst vor echten Haien erwecken, wie es „die Medien“ leider recht häufig tun. Vielmehr wollen wir damit auf drastische ART darauf hinweisen und auch davor warnen, was auf die Bevölkerungen – und damit auf uns Menschen – in nicht allzu weit entfernter Zukunft zukommen könnte.

Can you?

Klick off (Kick off!)

Bye Bye Establishment!

Das größte Kolosseum der Welt eine Irrenanstalt?

We will get over it! First, mentally!

Ende der Theosophen-Kriege!

Theosophen-Zwillinge

Merkel off

Das Neue Reich

Codename: BRAUNE MOB

Zu den „glitzernden“ Drohnen – i.S. von Erich Kästner?

 
 

Can you?

 

 

 

 

 

 

 

 

We will get over it! First, mentally!

 

Kanal „Kunterbunt“

 
 

We will get over it! First, mentally!

Das größte Kolosseum der Welt eine Irrenanstalt?

Bye Bye Establishment!

Klick off (Kick off!)

Kanal „Kunterbunt“

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Die Einzelbilder:

 
 

Das größte Kolosseum der Welt eine Irrenanstalt?

 

 

 

 

Bye Bye Establishment!

Klick off (Kick off!)

Kanal „Kunterbunt“

 
 

Bye Bye Establishment!

Die Nazis waren damals so ziemlich die ersten, die mit dieser übersteigerten Art von „TV-Beeinflussung“ eines gesamten Kollektives ganz gezielt „operiert“ hatten. Die Methoden sind heute „subtiler“ und die Breitenwirkung durch den digitalen Fortschritt noch größer geworden. Auf diese Weise kann „die Masse“ länderübergreifend gesteuert bzw. „erzogen“ werden.

Klick it off. Kick it off! Kick-Off-Day!

Kanal „Kunterbunt“

 

 
 

Sensationsgier bei Haien – wie hier auf SPIEGEL ONLINE („Tigerhai in Trance“) – gefährdet weltweit Schwimmer, Schnorchler und Taucher

Genau diese Sorte von Tauchernangespornt durch die sensationslüsternen Berichterstattungen, ist mitverantwortlich für das vielerorts gesteigerte Interesse von Tigerhaien an Tauchern, Schnorchlern und Schwimmern. Und somit auch an den damit verbundenen Angriffen, die – wie z.B. hier auf den Kokosinseln – tödlich verlaufen können. Haifütterungen sind ein absolutes Tabu. Auch reine Sensationsgier bei ansonsten recht dürftiger bzw. einfältiger Berichterstattung, wie das auf SPIEGEL ON LINE regelmäßig der Fall ist. Mehr zu Haien unter

Der arme Weiße Hai aus dem Mittelmeer

Hat Steven Spielberg Angst vor dem Weißen Hai?

Zu dem oben verlinkten Haiangriff, dem wohl eine Kette von menschlichen Fehlern vorausging, hatten wir es hier:

Fais-le bien, ma petite chérie – Von Tauben, Delpinen, Haien und Menschen

 

Fazit: Lassen wir uns besser nicht von „den Medien“ oder sonstigen „Haien“ unter glitzernde Trance setzen!

 

Klick TV off (Kick off!)                            Deep Web Journalists

 
 

Deep Web Journalists

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Kanal „Kunterbunt“  

 
 

Klick off (Kick off!)


The                Story              of                 Television

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Geheimnis des Erfolges

 

Die Theosophen, allen voran die Abteilungen ARD und ZDF, verlangen allen Ernstes – auch noch abgesegnet von der „halb- urhohlen“ „Theosophen-Justiz“ -, dass die Bevölkerung deren theosophischen TV- und Rundfunkprojekte durch Zwangsabgaben finanziert.

Dabei fehlt es diesen Abgaben an einer geeigneten Rechtsgrundlage, da diese TV- und Rundfunkprojekte wie ARD und ZDF sog. „Tendenzbetriebe“ der Theosophen und damit selbstverständlich nicht unabhängig bzw. unparteilich im Sinne der vorhandenen Rechtsgrundlagen sind.

Dennoch „müssen“ wir diese – auch noch wegen einer Vielzahl von anderen juristischen Aspekten – rechtswidrigen Abgaben bezahlen, da unsere Kommunen andernfalls „Büttel“, d.h. Zwangsvollstrecker, spielen (müssen) und die unberechtigten Forderungen für diesen „Theosophen-Filz“ eintreiben würden.

Wir persönlich zahlen immer nur sehr schwerfällig, d.h. immer erst kurz vor Einleitung der Zwangsvollstreckung. Pünktlich bekommt dieser „Filz“ unser hart verdientes und ebenso hart besteuertes „Geld“ nicht. Auch weil wir diesen „Schrott“ seit ca. 20 Jahren nicht mehr in Anspruch nehmen. Deswegen ist Sauberer Himmel ja auch etwas  „anders“ als die meisten anderen „Meinungs-Blogs“.

Als sog. Freiberufler muss man übrigens gleich doppelt bezahlen. Einmal für den sog. „freien“ Beruf und einmal für das „Privatleben“, das dies alles jedoch gar nicht in Anspruch nehmen möchte. Und exakt dies ist ebenfalls Ausdruck dieser komplett verdrehten „Thesosophen-Welt“, die sich auf allen Gebieten willkürlich und mit unter zum Teil lächerlichsten Begründungen ihre „Rosinen“ herauspickt, um ihre ureigenen Vorteile erlangen zu können. Und diese sind nicht gerade bevölkerungsfreundlich äußerst gelinde gesagt! Dies kann man an den Zuständen dieser Welt leicht ablesen, sofern man die „Macht“ der Theosophen kennt. Aber bitte stöbern Sie – „mit Verlaub“ – selbst auf diesem Blog.

Eine wahre Geschichte

Und zum Abschluss noch eine wahre Geschichte, die zu diesem Bild (davon 2 Varianten) passt. Eine junge Frau saß in einem Zugabteil. Ein deutlich älterer Mann neben ihr sah sie ständig an. Er fragte sie dann, ob sie ihn nicht kennen würde. Sie antwortete mit „Nein“. Daraufhin erwiderte der Mann, er wäre der Harald Schmidt aus dem TV. Die junge Frau antwortete, dass sie keinen TV besäße und sich auch nicht dafür interessieren würde. Herr Schmidt muss über diesen Umstand äußerst „verdutzt“ gewesen sein. Den unmittelbar darauffolgenden „Flirtversuchen“ ging die junge Frau aus dem Weg  („Kick off“). Nicht nur, weil sie damals mit dem ebenso noch jungen Initiator von Sauberer Himmel zusammen war. Diesem war Harald Schmidt damals ein Begriff. Allerdings wusste dieser nach seiner Rückkehr aus Südafrika (2001) zur Verwunderung seiner damaligen Arbeitskollegen zunächst nicht, wer Britney Spears war.

 

„TV“ steuert die Bevölkerungen

Wenn man jedoch – wie damals – über einen längeren Zeitraum überhaupt keine Medien konsumiert, bekommt man so etwas eben auch nicht mit. Man kommt sich dann gelegentlich vor wie Crocodile Dundee, weil eben fast alle TV „glotzen“ und sich dadurch extrem anpassen – ohne dass sie dies jemals bemerken. Stichwort „Hypnose“.

Und das ist leider kein Scherz! Die Nazis waren damals so ziemlich die ersten, die mit dieser Art von Beeinflussung eines gesamten Kollektives „operiert“ haben. Auch den katastrophalen Einfluss von diesen an Ihnen vorbeirauschenden digitalen Bildern (mit viel Gewalt, Stumpfsinn etc.) werden Sie erst bemerken können, wenn der TV über einen langen Zeitraum nicht mehr konsumiert wurde.

 

– „TV“ schaltet Menschen „gleich“ und stumpft diese ab –

Klick off/Kick off!/Klick off/Kick off!/Klick off/Kick off!

 

 

TV – Kick – Off – Day

Today?

Why not

 
 

 

 

Folgen Sie unseren Hauptkategorien

 

 

 

 

 

Oder folgen Sie dem Blog hier

 

 

 Wellenzeilen – kurz und bündig gelistet:

Das Aus der Medien! +++ Kommentar zum Fall Daniel Küblböck +++ Do We Know Our Place? +++ Can you? +++ We will get over it! First, mentally! +++ Das größte Kolosseum der Welt eine Irrenanstalt? +++ Bye Bye Establishment! +++ Sensationsgier bei Haien – wie hier auf SPIEGEL ONLINE („Tigerhai in Trance“) – gefährdet weltweit Schwimmer, Schnorchler und Taucher +++ Deep Web Journalists +++ Klick off (Kick off!) +++ Das Neue Reich +++ Codename: BRAUNE MOB +++ Zu den „glitzernden“ Drohnen – i.S. von Erich Kästner? +++ Lebenstanz +++ Merkel off +++ Wer zeigt Zähne für Angela Merkel? +++ Ende der Theosophen-Kriege! +++ Theosophen-Zwillinge +++ Auch an die Kinder denken +++ Was nun Spiegel Online? Eiszeit-„Tod“, Co2-Hitze, Polsprung und/oder böses Spiel? +++ Das Geheimnis des Erfolges +++ The Last Generation Of Politician? +++ Die unbekannte Pol-Formel: Der (EU)Staat schützt seine Bevölkerung nicht! +++ Don´t give up! +++ Eigenheim-Europa hatte sich nicht gegen die „gewappneten Piraten“ gewehrt! +++ Traumreise Geoengineering; The Bavaria Riviera (Gefahren des Meeres ernst nehmen, auch beim Baden) +++ Geoengineering und das Coming Out von Yin und Yang – oder wie der Ur-Hai Megalodon (urgriechisch: ur-angelodon) die Ur-Gemüter bewegt +++ Focus: „US-Astronom warnt – Magnetfeld der Erde steht vor Umpolung – das könnte dramatische Konsequenzen haben“ (Update wegen „Maurer-Rache“) +++ POL-Position – Imperiale Lebensweise des Ozeans? Wird uns etwas verschwiegen? Polwanderung + Geoengineering : Ozean = ? +++ MARSen wir uns eine Erde? Die Bevölkerungen werden über etwas Wichtiges im Unklaren gelassen! (Final) +++ Deep Web Journalists: Upside down – Nach der WM ist nicht Nessi, auch nicht Messi, sondern Mesut im Blick (Final version) +++ Faszination Meeresforschung: Wehe, wenn wir uns „eine Erde basteln“! +++ Brief an Frau Justizministerin Dr. Barley: Etwaige Logenzugehörigkeit von Richtern, Staatsanwälten, Ministerialbeamten, Parlamentariern etc. +++ Brief an den Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts: Etwaige Logenzugehörigkeit von Prof. Dr. Ferdinand Kirchhof bzw. von Richterinnen und Richtern des Bundesverfassungsgerichts +++ Piraten +++ TRUMP EDITION +++ Verschwörungs News: SPIEGEL ON LINE kann es nicht lassen! Özil und der „Kampf der Kulturen“! +++ the show must go on +++ WHO OWNS +++ Die NWO-Hörner-WM +++ „Übermacht“ +++ Chemtrails: How To Water Correctly +++ Der Dreier +++ Creator +++ Geoengineering +++ Tsunami trifft Mallorca und Menorca – Auch der Nordatlantik schwappt! +++ Macron: “Bei uns sind auch Andersdenkende willkommen“ +++ Mr. Donald Olympia +++ Atemlose Beziehungen +++ Champion 2018 +++ Klicken Sie hier für weitere Meldungen

 

 

Das Leben zeichnet                                                                           Emotionen

Illusions?

           „Ignoranz“ durch Illusionen! Oder? (Lösungsvorschlag)

Dies ist ein „Versuch“, die Verbindung zwischen einem „Zwillingsgespann“ („Verstand“ und „Liebe“),das untrennbar zusammengehört, was jedoch im Rahmen der Menschheitsentwicklung getrennt wurde, warum auch immer, sowohl in Politik als auch in Religion, aufzuzeigen. Vielleicht kann dieser ja dem einen oder anderen (Frau oder Mann) etwas bringen. Darüber würden wir uns natürlich sehr freuen!

Dominik Storr                                                                                               Gleichnis von der Perle

the show must go on

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klarheit schafft Raum für Gewissen (Link)

 

Sauberer Himmel: Wenn die Zeit reif ist, fügen sich die Teile zusammen! (Link)