Für einen Himmel ohne Chemie-Wolken

Medien und Politik müssen Sie beim Thema "Chemtrails" anlügen. Wir nicht!

Denn fragen Sie sich auch....

....was da Seltsames an unserem Himmel passiert?
....was es mit den vielen "Streifen" auf sich hat, die die Flugzeuge hinterlassen?
....warum man kaum mehr die Sonne und einen blauen Himmel sehen kann?
....warum es immer häufiger auch bei uns zu Wetterextremen kommt?
....warum immer mehr Menschen über chronischen Husten, Müdigkeit und Allergien klagen?
....warum neurologische Krankheiten wie Alzheimer dramatisch zunehmen?
....warum immer mehr Ärzte auf überhöhte Aluminium- und Bariumwerte hinweisen?

Was für viele Menschen noch wie von Flugzeugen verursachte Kondensstreifen aussieht, sind keine gewöhnlichen Kondensstreifen. Es handelt sich vielmehr um absichtlich ausgebrachte, ultrakleine Feinstäube aus Metallen und anderen chemischen Substanzen (sog. "Chemtrails"), die im Zuge des solaren Geo-Engineering / Climate Engineering über unseren Köpfen ohne gesetzliche Grundlage versprüht werden. Behörden und Politiker werden Ihnen jedoch sagen, dass kein Grund zur Sorge bestehe und es sich bei den Erscheinungen am Himmel um gewöhnliche Kondensstreifen von Flugzeugen handeln würde. Diese Einlassung durch Behörden und Politiker steht jedoch im krassen Widerspruch zu fundamentalen physikalischen Prinzipien. Sie führt zu einem kritischen Basisbewusstsein - getragen von Tausenden von besorgten Bürgerinnen und Bürgern. Unser Ziel ist es, dem Versprühen von künstlichen Wolken und anderen Methoden der Wettermanipulation ein Ende zu bereiten. Unterstützen Sie uns dabei und schließen Sie sich dieser Bürgerinitiative an!

 


Wichtige Meldungen


Bedrohen die Chemtrails das Leben der Bienen? +++ Die 3-tägige Finsternis Teil 2: Der Zusammenbruch des Magnetfeldes +++ Raus aus der Matrix – globale Drahtzieher der Macht +++ Chemtrail--Gegenpropaganda nun auch im Gesundheitsbereich +++ Kölner Stadt-Anzeiger: "Umweltbundesamt kapituliert vor Chemtrail-Verschwörern" +++ Mit Chemtrails, HAARP und dem CO2-Klimamärchen gegen einen Mega-Polsprung? +++ Menschen, die an Verschwörungstheorien glauben, sind vernünftiger +++ Gießener Zeitung: "Chemtrails die Ungefahr aus dem Himmel" +++ Bitte mit folgendem Quatsch aufhören: „Die „bösen“ USA, die „böse“ CIA und die „bösen“ Zionisten versprühen Chemtrails, (nur) um die Menschheit zu vergiften“ +++ Jeder gegen jeden bis zum bitteren Ende? Oder zusammen mit der Zahl „12“ als Schlüssel im Kampf des „Guten“ gegen das „Böse“? +++ Klicken Sie hier für weitere wichtige Meldungen

 


Sauberer Himmel aktuell


 

Bedrohen die Chemtrails das Leben der Bienen?

Staubige Aussichten auch für die Bienen? Schon Einstein sagte, dass wir Menschen auf die Bienen angewiesen sind. Ohne die Anwesenheit von Bienen würden die Menschen mittelfristig verhungern. Doch der Mensch meint es nicht gut mit den fleißigen Helfern: Weitflächiger, auch noch staatlich subventionierter Pestizideinsatz und Monokulturen, Einwirkungen auf die natürlichen Magnetfelder durch Strahlung (Handy, W-Lan etc.) und jetzt auch noch die Chemtrails, d.h. am Himmel versprühte Metallpartikel wie Aluminiumverbindungen, oben drauf. Wie sollen da die Bienen noch eine Überlebenschance haben?

Denn der zu beobachtende Rückgang der weltweiten Bienenpopulation wird neuerdings auch mit Aluminium in Verbindung gebracht, berichtet die internationale Online-Fachzeitschrift der Public Library of Science (PLOS one). Davon gehen Biologen von der Keele University und der University of Sussex in Großbritannien aus.

Dass gerade Aluminiumverbindungen einen wesentlichen Bestandteil unserer Luft ausmachen, können wir mit zahlreichen - inzwischen über Hundert - Regenwasseruntersuchungen beweisen:

Die Ergebnisse waren schockierend. Sie gleichen jedoch den ebenso alarmierenden Ergebnissen von Aktivisten auf anderen Kontinenten. Schließlich wird Aluminium nahezu weltweit am Himmel versprüht.

Lesen Sie hierzu auch: Aluminiumwerte im Rahmen unserer "bundesweiten Regenwasseraktion"

Mehrere Aktivisten stellen in diesem Video die Ergebnisse ihrer Regenwasseruntersuchungen in der Schweiz vor. Im Rahmen ihrer Ausbildung zur "Fachfrau Gesundheit" sind die jungen Frauen der Frage nachgegangen, ob Maßnahmen des Geo-Engineering bereits durchgeführt werden und sich die entsprechenden Stoffe im Regenwasser auffinden lassen. Die Ergebnisse waren alarmierend, weil sich auch in der Schweiz große Mengen von Aluminium und Barium im Regenwasser befinden.

Das Umweltbundesamt wird weder die Bienen noch uns Menschen davor schützen: Umweltbundesamt "darf" Aluminium, Barium und Strontium in der Luft nicht messen!

Auch mit Krebs wird Aluminium in Verbindung gebracht:

Wissenschaftler fordern das Versprühen von Aluminium - doch fördert Aluminium Brustkrebs?

Unter Bezugnahme auf das Deutsche Ärzteblatt wird berichtet, dass Aluminium womöglich auch das Risiko von Alzheimer-Erkrankungen erhöht. Lesen Sie mehr [hier]. Den entsprechenden Beitrag des Deutschen Ärzteblattes finden Sie [hier] oder als Original-Dokument in pdf-Format [hier].

Und lesen Sie bitte auch:

Monsanto’s “Roundup” und Aluminium: Eine teuflische Kombination?

Lesen Sie zu unseren Untersuchungen auch:

Der grafische Fingerabdruck der Chemtrails (Häufigkeit der Metalle in Regenwasser)

Der grafische Fingerabdruck der Chemtrails (Konzentrationen der Metalle in Regenwasser)

Aluminiumwerte im Rahmen unserer "bundesweiten Regenwasseraktion"

Aluminiumgehalt in Regenwasser - Ein Blick auf Deutschland

Auffallend hohe Aluminiumwerte in Böden, Grund- und Quellwasser

Studie beweist: Aluminium fördert Alzheimer-Erkrankungen

Appell des Neurochirurgen Dr. Russell B. Blaylock

Desto wichtiger ist es, die hinterlistigen Sprühaktionen ans Tageslicht zu bringen.

Hier geht es zu unseren Handzettelaktionen!

Entsprechendes Info-Material kann dort kostenlos heruntergeladen werden. Auf diese Weise können auch Menschen erreicht werden, die sich nicht über das Internet informieren.

 
 

Die 3-tägige Finsternis Teil 2: Der Zusammenbruch des Magnetfeldes

In dem Beitrag "Mit Chemtrails, HAARP und dem CO2-Klimamärchen gegen einen Mega-Polsprung?" hatten wir auf die Recherchen von Rose Stern zu den Versen von Nostradamus verwiesen und den ersten Teil ihrer Artikelreihe "Die 3-tägige Finsternis Teil 1" verlinkt. Nostradamus kündigt - nach Auffassung von Rose Stern - in seinen Versen sehr detailliert einen Polsprung an, der zunächst langsam verlaufen und dann schlagartig an Fahrt zulegen soll.

Lesen Sie hier den zweiten Teil der Artikelreihe von Rose Stern:

Die 3-tägige Finsternis Teil 2: Der Zusammenbruch des Magnetfeldes

Wir wurden nach der Veröffentlichung des ersten Teils der Artikelreihe von Rose Stern häufig gefragt, ob das dann ein natürlicher  Polsprung wäre oder einer, der mit HAARP (High Frequency Active Auroral Research Program) etc. künstlich erzeugt würde. Das ist natürlich eine Frage, die wir nicht beantworten können. Tatsache ist jedoch, dass weltweit großflächige HAARP-Anlagen errichtet wurden. Der Wissenschaftler Dr. Richard Williams, der wegen der links abgebildeten HAARP-Anlage in Alaska vor dem einberufenen Komitee für Nationale Angelegenheiten angehört wurde, warnte vor den schwerwiegenden Folgen dieser unverantwortlichen Technologie:

"Ich möchte die Gesetzgeber vor einer Sache warnen, die in Alaska vor sich geht, und die, zusätzlich zu ihren lokalen Effekten, zu einer weltweiten Bedrohung für die Atmosphäre werden könnte. Es handelt sich dabei um HAARP. (...) Eine Energieeinstrahlung dieser Größenordnung könnte ernste Auswirkungen auf die Atmosphäre zur Folge haben. Dazu könnten die drastische Änderung der thermischen Eigenschaften der Atmosphäre sowie deren Brechungs-, Streuungs- und Emissionsvermögen über einen weiten Bereich des elektromagnetischen Spektrums gehören. Experimente auf diesem Energieniveau würden große Veränderungen in der Dichte geladener Teilchen in der Atmosphäre hervorrufen, die für einige Zeit bestehen bleiben und sogar zu bleibenden Veränderungen führen könnten."

Die am 10. Dezember 1976 in Genf verabschiedete ENMOD-Konvention, die nahezu alle ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats unterzeichnet haben, führt bezeichnenderweise in einer der Konvention anhängenden Interpretationsabsprache („Understandings Regarding The Convention“) folgende Phänomene auf, die durch umweltverändernde Techniken (wie z.B.  HAARP) erzeugt werden können:

„earthquakes, tsunamis; an upset in the ecological balance of a region; changes in weather patterns (clouds, precipitation, cyclones of various types and tornadic storms); changes in climate patterns; changes in ocean currents; changes in the state of the ozone layer; and changes in the state of the ionosphere.“

Deutsche Übersetzung:

„Erdbeben, Tsunamis, eine Störung des ökologischen Gleichgewichts einer Region, Veränderungen des Wetters (inklusive Wolkenbildung, Zyklone, Tornados), Veränderungen des Klimas, Verlagerungen von Ozeanströmungen, Veränderungen der Ozonschicht und Änderungen im Zustand der Ionosphäre.“

Da somit Erdbeben, Tsunamis, Tornados etc.  auch von Menschenhand erzeugt werden können, wird es künftig schwer sein, natürliche von unnatürlichen Ereignissen zu unterscheiden. Da gerade mit HAARP die Atmosphäre der Erde mit elektromagnetischer Energie technisch manipuliert werden kann, wären die Technokraten vermutlich auch in der Lage, in Ereignisse wie einen Polsprung (eine Polwanderung ist bereits im Gange) einzugreifen - mit welchen Folgen auch immer. Maßnahmen wie z.B. das Anlegen von riesigen unterirdischen Basen, das in Sicherheit bringen des Saatgutes im polaren Eis, das fanatische Versprühen von Chemtrails, der sichtbare Dauereinsatz von elektromagnetischen Kräften auf den Himmel, wie oben abgebildet über dem Ruhrgebiet, sowie die überaus aufwändige Inszenierung des "CO2-Klimamärchens" (der Logenbruder Al Gore lässt grüßen) müssen für die Technokraten einen überragenden Grund haben. Diesen wollen sie uns aber nicht sagen. Deswegen wollen sie auch nicht zugeben, dass sie seit vielen Jahren Chemtrails versprühen. Denn andernfalls würde zwangsläufig die folgende Frage auftauchen: "Warum tut ihr das?"

 
 

Raus aus der Matrix – globale Drahtzieher der Macht

Unser Sprecher Dominik Storr im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.

Dieses Interview dient auch dem besseren Verständnis, wie es den Strippenziehern gelingen kann, Projekte wie das Chemtrailing nationenübergreifend durchzuführen und dabei ein globales Vertuschungssystem einzuführen und zu unterhalten. Insoweit nur von "Verschwörung" zu reden, ist ein Trugschluss, den die Strippenzieher mit dem Begriff "Verschwörungstheorien" selbst eingeführt haben, um zu vertuschen, dass sich diese Welt nahezu vollständig im Besitz von nationenübergreifenden Bünden und Logen befindet. Die Menschen, die diesen Bünden und Logen angehören, kommen und gehen. Die Bünde und Logen jedoch bleiben über die Jahrhunderte erhalten, was einer der Hauptgründe dafür sein dürfte, warum es in dieser Welt so brutal zugeht.

Hier nun der Beitrag von Michael Friedrich Vogt:

---------------------------------------------------------------

Während vor 30 Jahren in den Vereinigten Staaten 90% der Medien in den Händen von 50 Konzernen lagen, sind heute gerade einmal sechs Konzerne übrig geblieben. Nicht viel anders gestaltet es sich auch bei Konsumgütern, Religion, Staats- und Regierungsformen.

Tatsächlich gibt es doch aber Tausende verschiedene Tageszeitungen und Fernsehsender, Millionen von verschiedenen Konsumgütern, mehrere Religionen und Regierungsformen weltweit? Oder? Ein Irrtum, dem nahezu die komplette Bevölkerung dieses Planeten unterliegt. Durch die scheinbar große Auswahl wird uns eine Vielfalt suggeriert, welche in Wirklichkeit nicht existiert. Wie im Hollywoodfilm "Matrix" gibt es auch in unserer Welt nur sehr wenige Menschen, die diese Matrix erkennen und aus ihr ausbrechen können.

Dabei ist es durchaus möglich, mit hohem zeitlichen Aufwand und viel Recherche die Matrix mit all ihren Verflechtungen von Konzernen und Politik darzustellen und letztendlich auch die Strippenzieher zu erkennen. Der Rechtsanwalt Dominik Storr hat genau dies getan und verblüfft die Zuschauer mit Tatsachen und Erkenntnissen, welche kaum vorstellbar sind. Würde eine kritische Masse an Menschen zu diesem Wissen gelangen, wäre die "Matrix" nicht mehr aufrechtzuerhalten. Im Gespräch mit Michael Vogt erläutert er die Mechanismen, die hier wirken, um diese Welt zusammenzuhalten – und in die „richtige“, die gewünschte Richtung zu treiben. Dazu zählt der Einsatz hunderter verschiedener Geheimdienste und Agenten aber auch der Aufbau von Pseudoppositionen wie z.B. Nichtregierungsorganisationen und Nichtregierungs“oppositionen“ wie Greenpeace, Amnesty International oder WWF.

Letztendlich drängt sich aber die Frage nach den wahren Strippenziehern im Hintergrund auf, und welche Ziele diese verfolgen. Auch hier kann Dominik Storr klare Aussagen machen. Wo man Familien wie Rockefeller oder Rothschild noch richtig vermutet, spielen aber auch die englische und holländische Krone sowie Freimaurer und ganz besonders die Jesuiten eine große Rolle. Doch auch sie verbindet letztendlich eines.

Dominik Storr kennt die Antwort.

Quelle: http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/1493-raus-aus-der-matrix-globale-drahtzieher-der-macht

Mehr Infos- www.matrix-ade.de

 
 

Chemtrail--Gegenpropaganda nun auch im Gesundheitsbereich

Da die halbe Welt über Chemtrails spricht, was angsichts des seit Jahren mit Chemie zugeschleimten Himmels auch nicht verwunderlich ist, und diese Chemtrails sehr schädlich für uns Menschen sind, müssen sich jetzt offenbar auch die Mainstream-Gesundheitsportale mit Chemtrails beschäftigen und diese negieren.

Lesen Sie mehr [hier].

Dabei sprechen in den USA und Deutschland immer mehr Wissenschaftler und Ärzte offen über Chemtrails. Der Mainstream soll davon aber nichts erfahren.

Lesen Sie hierzu auch:

USA: Piloten, Ärzte und Wissenschaftler bestätigen Chemtrails

Immer mehr Ärzte sprechen offen über Chemtrails und deren Folgen für die Gesundheit

Institut für Neurobiologie (INK) - Vortragsreihe am 27.10.2013: "Warum die vielen Streifen am Himmel keine gewöhnlichen Kondensstreifen sind - Beeinflussen sie unser Trinkwasser, unsere Böden, unsere Gesundheit?"

Prominenter Arzt Dr. Ruediger Dahlke spricht über Chemtrails

Appell des Neurochirurgen Dr. Russell B. Blaylock

 
 

Kölner Stadt-Anzeiger: "Umweltbundesamt kapituliert vor Chemtrail-Verschwörern"

Das von der hohen Politik, also von der Freimaurerei, gesteuerte "Umwelt"bundesamt, dem bei unserem Thema eine besonders traurige Rolle zukommt, hat mal wieder für Chemtrail-Schlagzeilen gesorgt. Lesen Sie mehr dazu im Kölner Stadt-Anzeiger.

Lesen Sie hierzu auch:

Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Präsidenten des Umweltbundesamtes wegen der Stellungnahme „Chemtrails - Gefährliche Experimente mit der Atmosphäre oder bloße Fiktion?“

Pressemitteilung: Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Präsidenten des Umweltbundesamtes wegen der Stellungnahme „Chemtrails - Gefährliche Experimente mit der Atmosphäre oder bloße Fiktion?“

Umweltbundesamt "darf" Aluminium, Barium und Strontium in der Luft nicht messen

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. beantwortet unsere wichtigen Fragen nicht

 
 

Mit Chemtrails, HAARP und dem CO2-Klimamärchen gegen einen Mega-Polsprung?

Das Magnetfeld der Erde wird immer schwächer. Das sagen nicht wir, sondern Wissenschaftler. Sehen Sie hierzu die Arte-Dokumentation "Magnetischer Wechsel: Die Pole spielen verrückt".  Von einer "Polwanderung" und sogar von einem "spektakulärem Umsturz der Pole" ist in dem Beitrag die Rede. Am Ende des Beitrags wird schließlich von einem magnetischen Chaos gesprochen. Die Auflösung des Erdmagnetfeldes und der Umsturz der Pole drohe jedoch nur abstrakt, d.h.  erst in ferner Zukunft. Glauben Sie das? 

Schauen wir einmal genauer hin: Die Pole würden immer wandern, dies sei harmlos, sagen ausgerechnet diejenigen Skeptiker im Internet, die sich auch über das Thema Chemtrails lustig machen bzw. dieses Thema bestreiten. Besteht somit ein Zusammenhang zwischen dem fanatischen Versprühen und Vertuschen der Chemtrails und den ebenso massiven und vertuschten Einsatz von HAARP einerseits und einem sich anbahnenden Polsprung andererseits?

Aufmerksame Menschen merken bereits jetzt starke Veränderungen bei der Sonneneinstrahlung. Indigene Menschen, wie der Stamm der Inuit, sprechen bereits von einer möglichen Verschiebung der Erdachse, weil die Sonne am derzeitigen Pol länger als früher scheine. Auch ginge die Sonne an einem anderen Ort unter. Zudem hätten sich am Pol die Winde stark verändert, was wir ja auch in Mitteleuropa wahrnehmen können. Diesen Beitrag über den indigenen Stamm der Inuit hatten wir schon einmal mit dieser Webseite verlinkt, wofür wir von den - erst später identifizierten - Unterminierern in den Regionalgruppen teilweise harte Kritik einstecken mussten. Uns ist dadurch klar geworden, dass innerhalb der "Chemtrail-Szene" vertuscht werden soll, dass das Thema "Chemtrails & HAARP" etwas mit einem etwaigen Polsprung zu tun haben könnte. Dazu passt auch die Entscheidung der Eliten, mit dem so genannten "CO2-Klimawandel" ein weltweites Märchen zu etablieren, um wohl auf dieses sowohl die Folgen eines bevorstehenden Polsprungs als auch die Folgen der technischen Beeinflussung des Erdmagnetfeldes und der Atmosphäre mit Chemtrails & HAARP schieben zu können. Dazu passt auch ins Bild, dass sich beim Thema Chemtrails offenbar alle Regierungen einig sind. Dazu würde auch passen, dass die Eliten nicht etwa Schwefelwolken versprühen, sondern hochreaktionäre Metallpartikel, die wohl eine Art künstliches Magnetfeld bilden sollen. Dieses "Schutzschild" war schon Thema in einem Hollywood-Film, nämlich in Highlander 2. Und wie wir wissen, zeigen uns die Eliten ja gerade in ihren Hollywood-Filmen immer wieder gerne die Wahrheit, während sie diese offiziell von den Menschen fernhalten.

So wie es aussieht, befinden wir uns somit bereits mitten in einer Umpolung, wie die Wissenschaft selbst zugibt. Was bei einer Umpolung jedoch konkret passieren könnte, ja dazu schweigt sich die Wissenschaft freilich aus.

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51r4SKNZs7L._SY344_BO1,204,203,200_.jpgOffenbar hat jedoch Nostradamus nicht über die Folgen dieses sich anbahnenden Polsprungs geschwiegen. Zwar konnte Nostradamus sein Wissen nicht direkt veröffentlichen, weil er dann als Ketzer umgebracht worden wäre. Allerdings hat Nostradamus sein Wissen über den bevorstehenden Polsprung in viele Verse gepackt und verschlüsselt. Unser Sprecher Dominik Storr war jüngst bei Prof. Michael Vogt zum Interview eingeladen. Dort hat er die Autorin Rose Stern kennen gelernt, die ihr Leben den Versen von Nostradamus gewidmet hat und dabei zu verblüffenden, ja sensationellen Ergebnissen gekommen ist.

Lesen Sie hierzu den ersten Teil eines Beitrags von Rose Stern:

Die 3-tägige Finsternis Teil 1  

Wichtiger Hinweis: Wir wollen mit der Verlinkung dieses Beitrags keine Angst erzeugen, sondern unseren Leserinnen und Lesern die Möglichkeit geben, sich umfassend über dieses Thema zu informieren. Zudem sind wir der Meinung, dass nicht nur die Eliten,  sondern auch wir "normale" Menschen das Recht haben sollten, auf das Wissen von so genannten "Eingeweihten" oder "Erleuchtenden" zurückgreifen zu können. Wichtig ist jedoch, dass sich jeder sein eigenes Bild macht.

 
 

Menschen, die an Verschwörungstheorien glauben, sind vernünftiger

ObamaWir wir wissen, werden Menschen, die den deutlichen Unterschied zwischen normalen Kondensstreifen und Chemtrails kennen, gerne als "Verschwörungstheoretiker" abgetan, damit man sich mit deren Argumenten nicht auseinandersetzen muss. Generell werden "Verschwörungstheoretiker" gerne als Spinner, ja mitunter sogar als Gefahr für die Allgemeinheit abgestempelt.

Forscher aus England und den USA sind in einer Studie der Frage auf den Grund gegangen, was wirklich von Verschwörungstheoretikern zu halten ist. Die Sozialpsychologen legten für diese Studie die Anschläge vom 11. September 2001 zugrunde, die als Paradebeispiel dafür gelten, dass eine offiziell verkündete "Regierungsversion" angezweifelt wird. In dieser Untersuchung fanden die Wissenschaftler heraus, dass Anhänger der Mainstream-Meinung generell eher angewidert und sogar aggressiv auf die "Andersdenkenden" reagierten. "Verschwörungstheoretiker " würden dagegen andere Menschen weniger feindselig von ihrer Meinung überzeugen als "Mainstream-Anhänger". Entgegen der allgemeinen Behauptungen pochen Verschwörungstheoretiker auch nicht so sehr auf ihrer Meinung. Sie zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie generell offener gegenüber anderen Ansichten und Theorien sind.

Die Wissenschaftler haben in ihrer Studie auch erklärt, dass "Verschwörungstheoretiker" nicht hinter dieser Bezeichnung stehen. Dieser Begriff wurde laut dem Politikwissenschaftler Lance deHaven-Smith bewusst durch eine CIA-Kampagne geprägt, mit welcher eben solche Menschen, welche Hintergründe aktiv hinterfragen, gezielt stigmatisiert und lächerlich gemacht werden sollten. "Verschwörungstheoretiker" sehen sich vielmehr als "Infokrieger", die sich dafür einsetzen, dass auch andere Möglichkeiten und Meinungen Raum finden und "offizielle Versionen" durchaus zu Recht angezweifelt werden dürfen.

Dabei sind sogenannte "Verschwörungen" nichts außergewöhnlich in den Gesellschaften auf der ganzen Welt. Die Definition des Begriffes "Verschwörung" sagt im Grunde nicht viel mehr als, dass mehrere Personen einen Plan verfolgen, ohne Außenstehende daran teilhaben zu lassen. Laut Lance deHaven-Smith hat es die CIA-Kampagne geschafft, Menschen, die auf solche Pläne hinweisen, als verrückt dastehen zu lassen.

Wie schön, dass diese Studie gezeigt hat, dass die vermeintlich "verrückten" Menschen eigentlich die vernünftigeren sind.

Lesen Sie hier den Originalbeitrag::

http://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/psychologie/menschen-die-an-verschwoerungstheorien-glauben-sind-vernuenftiger-13372102

 
 

Für weitere aktuelle Nachrichten klicken Sie bitte hier.