Für einen Himmel ohne Chemie-Wolken

Die „öffentliche Meinung“ muss Sie beim Thema „Chemtrails“ anlügen. Wir nicht!

Denn fragen Sie sich auch....

....was da Seltsames an unserem Himmel passiert?
....was es mit den vielen "Streifen" auf sich hat, die die Flugzeuge hinterlassen?
....warum es immer häufiger auch bei uns zu Wetterextremen kommt?
....warum immer mehr Menschen über chronischen Husten, Müdigkeit und Allergien klagen?
....warum neurologische Krankheiten wie Alzheimer dramatisch zunehmen?
....warum immer mehr Ärzte auf überhöhte Aluminium- und Bariumwerte hinweisen?

Was für viele Menschen noch wie von Flugzeugen verursachte Kondensstreifen aussieht, sind keine normalen Kondensstreifen. Es handelt sich vielmehr um absichtlich ausgebrachte, ultrakleine Feinstäube aus Metallen und anderen chemischen Substanzen (sog. "Chemtrails"), die im Zuge des solaren Geo-Engineering / Climate Engineering über unseren Köpfen ohne gesetzliche Grundlage versprüht werden. Behörden und Politiker werden Ihnen jedoch sagen, dass kein Grund zur Sorge bestehe und es sich bei den Erscheinungen am Himmel um gewöhnliche Kondensstreifen von Flugzeugen handeln würde. Diese Einlassung durch Behörden und Politiker steht jedoch im krassen Widerspruch zu fundamentalen physikalischen Prinzipien. Sie führt zu einem kritischen Basisbewusstsein - getragen von Tausenden von besorgten Bürgerinnen und Bürgern. Unser Ziel ist es, dem Versprühen von künstlichen Wolken und anderen Methoden der Wettermanipulation ein Ende zu bereiten. Unterstützen Sie uns dabei und schließen Sie sich dieser Bürgerinitiative an!

 


Wichtige Meldungen


Spiegel Online: Angriff auf Nasa-Netz - Hacker wollen Chemtrails-Verschwörung beweisen +++ Manipulierte Bilder von angeblichen "Chemtrail-Tankfahrzeugen" etc. - Warum zeigt Sauberer Himmel z.B. keine Bilder von Tankeinrichtungen in Flugzeugen? +++ Leitfäden zur Wettermanipulation aus den Jahren 1966 und 1979 +++ Chemtrails wieder im "Focus": Weltherrschaft dank "Schlangenbeschwörung"? +++ Chemtrails und das Coming-out von CHIP.de +++ Chemtrails: Werden Frau Claudia Frickel und Web.de von oben "manipuliert"? +++ Verschwörungen oder Verschwörungstheorien? Warum unternimmt die The World Foundation for Natural Science (und die ZeitenSchrift) nichts gegen die chemische Verseuchung der Atmosphäre im Zuge der künstlichen Wolkenerzeugung? +++ Chemischer Schnee dank Chemtrails? Aber natürlich! +++ Ob Christ, Muslime, Buddhist, Hinduist, Atheist oder Nihilist: Der gemeinsame Nenner aller Überzeugungen sollte „Frieden statt Krieg“ sein! +++ Unsere NEUJAHRSPROTESTAKTION rollt weiter voran! Jede Stimme hilft! +++ Klicken Sie hier für weitere wichtige Meldungen

 


Sauberer Himmel aktuell


 

Spiegel Online: Angriff auf Nasa-Netz - Hacker wollen Chemtrails-Verschwörung beweisen

Spiegel Online berichtet, dass Hacker in das Netzwerk der NASA eingedrungen seien, u.a. um die Chemtrails nachzuweisen.

Was von dieser Meldung zu halten ist, nachdem ohnehin nahezu alle Talente in der "Hacker-Szene" für die Geheimdienste arbeiten (stimmt´ s Herr "007"-Assange, der mit WikiLeaks der NWO half, den so genannten "Arabischen Frühling" mit vielen Toten loszutreten), sollten Sie selbst entscheiden.

Am Ende des Spiegel-Beitrags erscheint dann auch noch das unsägliche Video von Spiegel-TV über unser Thema, bei dem wir von einer - was unser Thema betrifft - völlig unvorbereiteten und damit auch gänzlich ahnungslosen Reporterin von Spiegel-TV veräppelt worden sind.

Einen Link zu unserer Bürgerinitiative zu setzen, trauten sich die "Wahrheitsbremser" von Spiegel Online gewiss nicht. Denn unsere Fakten hier auf unserem Blog überzeugen wohl jeden Menschen, der noch einigermaßen klar und vor allem selbstständig denken kann.

Fazit: Immer wenn es beim Thema "Chemtrails" für die Eliten schlecht läuft, weil die Aufklärung der "Chemtrail-Gegner" zu gut ist, muss das "Flagschiff im Dienste der NWO", auch Spiegel Online genannt, herhalten. Und wer gibt sich dort die Klinke in die Hand? "NWO-Attachés" der Eliten oder "Chemtrail-Gegner" aus dem Volk? Dreimal dürfen Sie raten.

Lesen Sie hierzu bitte auch:

Spiegel Online vs. Sauberer Himmel

SPIEGEL ONLINE: "Streifen am Himmel - sehr verdächtig"

Die Märchen von Spiegel Online rund um den geheimnisvollen Silberschleier

Ausgerechnet SPIEGEL ONLINE zeigt uns Bilder der künstlichen Unwetter

Spiegel und die Geburt der Klimalüge in Deutschland

 
 

Deutscher Politiker soll Existenz der so genannten „Chemtrails“ auf einer Jagdveranstaltung eingeräumt haben

Ein zuverlässiger Mitstreiter von uns unterhielt sich vor ein paar Tagen in seiner Eigenschaft als Jagdgegner mit einem ihn unbekannten Jäger, der behauptet hat, dass ein deutscher Politiker die Existenz der so genannten „Chemtrails“ auf einer Jagdveranstaltung eingeräumt hätte.

Nach den Worten des Jägers wären nach dem „abendlichen Streckelegen“ beim üblichen (Anm.: und bestimmt auch feucht-fröhlichen) „Stelldichein in der Jagdhütte“ Jagdkollegen auf den Politiker zugekommen und sollen diesen gefragt haben, ob denn nun an der „Chemtrail-Theorie“ etwas dran sei. Der Politiker soll geantwortet haben, dass dies doch „offensichtlich“ wäre, die Bevölkerung aber von diesen Maßnahmen nichts erfahren solle und dass die „an diesem Projekt Beteiligten“ alles im Griff hätten, so dass „kein Grund zur Sorge“ bestehe. Dies habe der Jäger deutlich so verstanden. Der Politiker habe ersichtlich nicht mehr zu den "Chemtrails" sagen wollen.

Der Jäger wollte leider weder seinen Namen noch den Namen des Politikers nennen. Dieser soll jedoch „öffentlich bekannt“ sein. Zwar habe sich der Jäger seit Jahren „viele Gedanken über die Veränderung des Himmels“ gemacht. Des Rätsels Lösung sei daher für ihn auch sehr logisch gewesen. Bei Nennung seines Namens als Zeugen befürchte er jedoch nicht nur „massive berufliche Einbußen“ und eine „Ächtung unter seinen Jagdkollegen“, sondern auch, dass er künftig nicht mehr zu derart „hochkarätig besetzten Jagdveranstaltungen“ eingeladen werden würde.

Fazit: Ob diese mündlich erfolgte Sachverhaltsschilderung eines Jägers wahr ist, können wir nicht abschließend beurteilen. Unschlüssig klingt diese Mitteilung jedoch nicht. Sie ähnelt sinngemäß den anonymen Aussagen eines Management-Mitarbeiters einer Fluggesellschaft, nämlich dass es oberstes Gebot sei, dass die Öffentlichkeit nichts von den Chemtrails erfahren soll und man sich keine Sorgen machen müsste, weil diejenigen, die das täten, alles im Griff hätten (wer das übrigens glaubt, ist selig).

Lesen Sie hierzu auch:

Management-Mitarbeiter einer US-Airline bestätigte Chemtrail-Projekt "Cloverleaf" bereits im Jahr 2000

 
 

Manipulierte Bilder von angeblichen "Chemtrail-Tankfahrzeugen" etc. - Warum zeigt Sauberer Himmel z.B. keine Bilder von Tankeinrichtungen in Flugzeugen?

Zur Zeit macht im Internet ein witziges Bild die Runde, auf dem ein Tankfahrzeug auf einen Flughafen abgebildet ist mit der Aufschrift "Chemtrailzusatz", was manipuliert wurde. Nicht förderlich, sondern schädlich ist es daher, dieses Bild als "Beweis" durch das Internet zu jagen. So macht man dieses wichtige Thema unglaubwürdig. Deshalb werden derartige Bilder ja auch angefertigt und in Umlauf gebracht nach dem Motto: "Die Chemtrail-Gläubigen glauben einfach jeden Mist".

Aus diesem Grund zeigen wir auch keine Bilder von Tankeinrichtungen in Flugzeugen etc.. Diese Tanks werden nämlich auch bei anderen Einsätzen benutzt, wie zum Beispiel bei Löscheinsätzen, Pestizidsprühereien etc.. Außerdem nehmen unsere Gegner ausgerechnet immer wieder diese Bilder von Tankeinrichtungen her, um uns unglaubwürdig zu machen.

Dass die Technokraten in der Lage sind, Tanks in Flugzeugen zu installieren, ist doch klar. Auch sind diese in der Lage, die Koordination auf den - seit dem 11.09.2001 ohnehin Hochsicherheitstrakten gleichenden - Flughäfen sicher zu stellen. Was diese Punkte betrifft, sind die Technokraten, welche die weltweite Luftüberlegenheit haben, doch Profis. Eine Beschriftung der Tankfahrzeuge mit "Chemtrailzusatz" würden sich die Technokraten bestimmt nicht erlauben.

Fazit: Nicht immer gleich alles weiterleiten, ohne zuvor seine eigenen Gedanken eingeschaltet zu haben. Bitte!

 
 

Leitfäden zur Wettermanipulation aus den Jahren 1966 und 1979

"A Recommended National Program In Weather Modification - A Report to the Interdepartmental Committee for Atmospheric Sciences" lautet ein Dokument von Homer E. Newell, das im ICAS Report, No. 10a, im November 1966 veröffentlicht wurde. Dieses wurde bereits auf geoengineeringwatch.org vorgestellt.

Ein anderes Dokument, das links abgebildet ist, lautet "Weather Modifications: Programs, Problems, Policy, and Potential" des US-Senats aus dem Jahre 1979.

Ein Studium dieser offiziellen Dokumente macht  deutlich, dass natürliches Wetter wohl immer seltener vorkommen wird. Es werden seit vielen Jahrzehnten alle Hebel in Bewegung gesetzt, um das Wetter zu manipulieren. Damit liegt der US-Wettermann Scott Stevens wohl leider richtig, wenn er sagt, dass das Wetter inzwischen global manipuliert werde.

Lesen Sie hierzu bitte auch "Die Welt des Geo-Engineering - Eine Weltkarte". Die von der ETC Group gewonnenen Daten zeigen eindrucksvoll, dass bereits seit einem halben Jahrhundert Maßnahmen des Geo-Engineering durchgeführt werden.

Immerhin räumt einer der Hauptverfechter des Geo-Engineering in dem Video "Developing an International Framework for Geoengineering" ein, dass  Millionen dafür ausgegeben werden, um die Öffentlichkeit beim Thema Geo-Engineering zu irritieren (lesen Sie hierzu "Wissenschaftler gesteht ein: Öffentlichkeit wird beim Thema "Geo-Engineering" gezielt in die Irre geführt").

 
 

Chemtrails wieder im "Focus": Weltherrschaft dank "Schlangenbeschwörung"?

Das Magazin Focus, bekannt geworden u.a. durch Verstrickungen mit dem Bundesnachrichtendienst (BND), ist einer der Hauptakteure der Chemtrail-Gegenpropaganda seit vielen Jahren.

Heute zeigt der Focus unter dem Titel "Weltherrschaft dank Chemtrails?" den Video-Clip von der - was unser Thema betrifft - völlig fachfremden Redaktion von CHIP.de, um die Zuschauer wieder einmal kräftig zu blenden.

Dass nicht nur bei diesem Clip ausgerechnet wieder Kinder für die teuflischen Zwecke der "Eliten", wie z.B. hier die Chemtrails und der scheußlich-chemische Himmel, instrumentalisiert werden, deutet bereits die Perversionen, die sich dahinter verbergen, an.

Warum wir den Titel "Weltherrschaft dank Chemtrails?" in "Weltherrschaft dank Schlangenbeschwörung?" abgeändert haben, können Sie hier erfahren:

"Schlangenbeschwörer" vom FOCUS machen sich einmal mehr über Chemtrails lustig (überarbeitete Version)

 
 

Chemtrails und das Coming-out von CHIP.de

Da gerade die Internet-Leserschaft immer mehr davon überzeugt ist, dass absichtlich chemische Substanzen am Himmel versprüht werden (sog. "Chemtrails"), muss für die Gegen-Propaganda der Technokraten sogar die Redaktion von CHIP.de als völlig "Fachfremde" herhalten und dadurch ein Coming-out innerhalb der großen Internet-Gemeinschaft betreiben.

CHIP.de, eine Firma der "Verschwörer", d.h. der so genannten "Neuen Weltordnung" (NWO)?

Aber selbstverständlich, denn die CHIP Digital GmbH ist sogar nach eigenen Angaben ein Unternehmen der Hubert Burda Media.

Alles klar?

Und wollen Sie diese Firma weiterhin unterstützen und dort Ihre Software herunterladen?

Wir nicht! Auch aus Sicherheitsgründen, die aus schlechten Erfahrungen herrühren ...

Lesen Sie hierzu auch:

Berliner Morgenpost: "Chemtrails erreichen die Mitte der Gesellschaft" - Die Schweigespirale ist durchbrochen

Chemtrails: Werden Frau Claudia Frickel und Web.de von oben "manipuliert"?

 
 

Chemtrails: Werden Frau Claudia Frickel und Web.de von oben "manipuliert"?

Frau Claudia Frickel hat für Web.de einen wirklich unglaublich "ausgewogenen" Beitrag über unser Thema und unsere Bürgerinitiative Sauberer Himmel mit dem Titel "Chemtrails: Wird die Menschheit von oben manipuliert?" verfasst. Vorher zu uns Kontakt aufgenommen, um sich auf dieses wichtige Thema vorzubereiten, hatte diese Dame natürlich nicht.

Der Beitrag von Frau Claudia Frickel strotzt daher nur so vor Fehlberichterstattungen und schweren Versäumnissen:

So ist zum Beispiel falsch, dass der Deutsche Wetterdienst davon ausgeht, dass keine Chemtrails versprüht werden, wie Frau Claudia Frickel es in ihrem Beitrag behauptet. Der Deutsche Wetterdienst hatte uns auf Anfrage nämlich nicht etwa mitgeteilt, dass es keine Chemtrails gebe.

(mehr …)

 
 

Verschwörungen oder Verschwörungstheorien? Warum unternimmt die The World Foundation for Natural Science (und die ZeitenSchrift) nichts gegen die chemische Verseuchung der Atmosphäre im Zuge der künstlichen Wolkenerzeugung?

In dem ersten Beitrag unserer neuen Reihe „Verschwörungen oder Verschwörungstheorien?“ haben wir ein Licht auf die sagenumwogenen Rosenkreuzer geworfen.

Der zweite Beitrag dieser neuen Reihe heißt „Verschwörungen oder Verschwörungstheorien? Warum unternimmt die The World Foundation for Natural Science (und die ZeitenSchrift) nichts gegen die chemische Verseuchung der Atmosphäre im Zuge der künstlichen Wolkenerzeugung?“

„Die bitte wer?", werden sich wohl die meisten von Ihnen fragen. Denn viele von Ihnen werden diese Organisation, die jedoch auch in Deutschland mit etlichen Ortsgruppen vertreten ist, nicht kennen. Vermutlich werden jedoch einige von Ihnen das Magazin „ZeitenSchrift“ kennen, zu dem wir sogar einmal - in unserer damaligen Ahnungslosigkeit - verlinkt hatten und das nicht nur in der Szene der so genannten „Verschwörungstheoretiker“, sondern eben auch für diese The World Foundation for Natural Science kräftig Werbung macht (vgl. Interview der "ZeitenSchrift" mit der „Europa-Präsidentin“ der The World Foundation for Natural Science, Karin Fuchs-Häseli, „Für die Erde einstehen“, in: ZeitenSchrift Nr. 56, Seite 44; dieser Beitrag wurde wohl aufgrund unserer Nachfragen bei der „ZeitenSchrift“ aus dem Internet entfernt). Die Gründer der "ZeitenSchrift" tauchen auch bei Veranstaltungen dieser Organisation auf.

Eine gehobene Spiritualität und globalen Umweltschutz schreibt sich The World Foundation for Natural Science auf die Fahnen. Sie gibt allein schon durch ihren Namen vor, eine grüne, wissenschaftlich angehauchte Gruppierung zu sein. Warum kommt dann von dieser Organisation keine Unterstützung bei unserem wichtigen Thema? Und warum führt diese Organisation so ein nahezu gänzliches Schattendasein?

Diese Frage dürfte einfach zu beantworten sein. Die Antwort dürfte auch exemplarisch aufzeigen, und deshalb ist dieser Beitrag aus unserer Sicht so wichtig, wie es den „Eliten“ doch immer wieder gelingt, ausgerechnet so genannte „Verschwörungstheoretiker“, die doch eigentlich die „Gegner“ der „Eliten" sein wollen, auf ihre Seite zu ziehen, ohne dass diese es bemerken.

(mehr …)

 
 

Chemischer Schnee dank Chemtrails? Aber natürlich!

Wenn die gesamte Atmosphäre mit chemischen Feinstäuben verseucht und das Regenwasser nachweislich massiv mit diesen Stoffen kontaminiert ist und es praktisch keine natürliche Wolkenbildung mehr gibt, kann der Schnee, der da herunterkommt, dann noch natürlich sein? Natürlich nicht! Man sieht es ihm ja auch deutlich an. Er sieht aus wie Kunstschnee von der Skipiste.

Woran es auch auffällt, ist, dass er viel langsamer als natürlicher Schnee schmilzt. Oder wenn Sie zum Beispiel eine Futterstelle für Vögel im Garten auf den Boden haben, so war diese früher schnell frei von Schnee, auch wegen der warmen Saaten im Vogelfutter. Heute bleibt die Futterstelle trotz der vielen Vögel und der warmen Saaten weiß, der Schnee ist wesentlich robuster als früher.

All dies soll am versprühten Barium liegen.

Auch die vielen, in allen Farben glitzernden Pünktchen im Schnee bei entsprechendem Sonnenstand sind unnatürlich. Diese winzigen Pünktchen dürften die kristallinen Nanopartikel darstellen, die das Sonnenlicht extrem reflektieren (dazu wurden sie ja auch entwickelt) und dabei zu einem weiten Farbspektrum gelangen. Beobachten Sie es selbst! Die Sonne muss dazu aber richtig stehen. An Sandstränden kann man diesen Effekt auch gut beobachten, wie auch auf den Spitzen von kurzen Grashalmen, vor allem wenn diese noch feucht sind. Man sieht es einfach, wenn man die Augen auf macht.

Lesen Sie hierzu auch:

Chemischer Schnee? Selbstverständlich!

Chemischer Schnee?

Extrem hohe Werte von Aluminium, Barium und Strontium in einer Schneeprobe

Bariumgehalt in Regenwasser - Ein Blick auf Deutschland

Bariumwerte im Rahmen unserer "bundesweiten Regenwasseraktion"

Medizinische Untersuchungen bestätigen außergewöhnlich hohe Belastung des menschlichen Organismus mit Barium

 
 

Ob Christ, Muslime, Buddhist, Hinduist, Atheist oder Nihilist: Der gemeinsame Nenner aller Überzeugungen sollte „Frieden statt Krieg“ sein!

Da unser Sprecher Dominik Storr vor allem nach seinem letzten Interview bei Prof. Dr. Vogt immer wieder gefragt wird, ob er „Christ“ sei oder einer religiösen Gruppierung angehöre etc., wollen wir hier auf seine Stellungnahme auf www.matrix-ade.de hinweisen. Diese Stellungnahme erläutert auch noch einmal, was die Eliten aus unserer Sicht planen, und kommt zu dem Ergebnis, dass der gemeinsame Nenner aller Überzeugungen, Religionen und Weltanschauungen doch „Frieden” sein sollte und nicht „Krieg“. Ob ein großer Krieg stattfindet, liegt daher an uns allen zusammen! Wir dürfen uns nicht gegeneinander aufhetzen lassen – auch nicht von den Leuten, die so tun, als wenn sie zu unserer Seite gehören würden. Wir wollen hier keine Namen nennen, aber was da an Hetze in der so genannten "Friedensbewegung" betrieben wird (und dann auch noch Werbung für die "Puppe" Pegida), ist schon wirklich übel. Wahrer Frieden kommt von Herzen und kann nicht aggressiv herbeigebrüllt werden.

Lesen Sie hierzu auch:

Krieg oder Frieden? Wie die „Eliten“ sowohl die Europäer als auch die Flüchtlinge verheizen wollen!

 
 

Unsere NEUJAHRSPROTESTAKTION rollt weiter voran! Jede Stimme hilft!

Über 450 Unterstützerinnen und Unterstützer haben bisher an unserer nach wie vor aktuellen NEUJAHRSPROTESTAKTION, die an den Bundesinnenminister de Maizière und dessen Ministerium gerichtet ist, teilgenommen. Dafür danken wir diesen Unterstützerinnen und Unterstützern sehr!

Und Sie können unser Thema, das unweigerlich wirklich alle Menschen auf diesem Planeten betrifft, weil global gesprüht wird, auch unterstützen, indem Sie an dieser Aktion teilnehmen.

Jede Stimme hilft!

Und fordern Sie von dem Bundesinnenministerium bitte unbedingt eine Antwort auf Ihre Anfrage. Uns hat bisher noch keine Antwort aus dem Innenministerium erreicht. Sofern Sie eine Antwort erhalten, würden wir uns freuen, wenn Sie diese an uns weiterleiten könnten.

Übrigens: Natürlich erhalten wir jetzt - neben den vielen positiven Zuschriften - Post wie, das hat doch bisher alles nichts gebracht, es wird doch mit den Chemtrails immer schlimmer. Klar, statt aufzuklären und Aktionen durchzuführen, die für Wirbel sorgen, sollen wir den Kopf in den Sand stecken, so wie viele andere Menschen auch. Das sollen wir, das wissen wir. Aber das werden wir nicht tun, weil das Thema "Chemtrails" auch durch unser Zutun in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist, wie die Berliner Morgenpost jüngst berichtet hat. Und dies kann und muss - entgegen der vielen destruktiven Ansichten innerhalb der so genannten "Chemtrail-Szene" - als ein wichtiger Etappensieg gewertet werden.

Wer sich auskennt, wie Windmühlenkämpfe gegen scheinbar weit überlegene Gegner funktionieren, der weiß, dass es viele Jahre dauern kann, bis sichtbare Erfolge kommen. Um derartige Sachen angehen zu können, benötigt es daher einem langen Atem und Durchhaltevermögen, was leider vielen Menschen fehlt, weil sie schnelle Erfolge sehen wollen und von einem Thema zum nächsten hüpfen. Den vielen Versuchen, uns zu zermürben nach dem Motto, wir könnten doch nichts dagegen tun, haben wir daher standgehalten, weil wir wissen, dass wir etwas tun können. Denn je mehr unser Thema in die Gesellschaft rückt, desto mehr Fragen tauchen dort zwangsläufig auf. Wir haben hier auf diesem Blog daher schon einmal betont, dass nur diese Fragen der Öffentlichkeit das global durchgeführte Chemtrailing stoppen können. Und da die Schweigespirale bereits durchbrochen ist, befinden wir uns auf einem guten Weg.

Und daher ist es wirklich so, dass jede Stimme hilft!! Auch Ihre! Teilen Sie daher diese Aktion bitte mit möglichst vielen Menschen, so wie auch die Beiträge auf diesem Blog. Danke!

 
 

Dominik Storr: Raus aus der Matrix der Mächtigen – und rein in das Leben!

Während der Standard.at wieder einmal völlig zusammenhangslos irgendetwas über "Chemtrails" und „braune Esoterik" schwafelt, um unser wichtiges Thema zu tabuisieren (weil den "Eliten" beim Thema "Chemtrails" die Felle davonschwimmen), können Sie sich im nachfolgenden Interview von Prof. Dr. Michael Vogt mit unserem Sprecher und Rechtsanwalt Dominik Storr u.a. anhören, was es tatsächlich mit der „braunen Esoterik“ der Nazis auf sich hatte und dass exakt dieselbe Ideologie heute immer noch die Welt regiert. Nehmen Sie sich bitte die Zeit für dieses Interview, es lohnt sich. Wir sollten nämlich endlich erkennen, dass sich fast alles in dieser Welt in den Händen der Eliten befindet, nur eines nicht: Der Glaube an sich selbst und an ein freies, selbstbestimmtes Leben - außerhalb von religiösen und politischen Ideologien -  in der Demut vor der Schöpfung, die von den "Eliten" ganz besonders mit Füßen getreten wird, was auch einen speziellen religiösen Hintergrund hat, den Herr Storr in diesem Interview näher beleuchten wird. Welche Netzwerke regieren die Welt? Was ist deren Ideologie bzw. Religion? Was haben diese Netzwerke mit uns vor? Und wie können wir etwas daran verändern?

Sehen und hören Sie selbst hier:

 

Hier finden Sie den ersten Teil des Interviews.

 
 

Wird es durch die "Chemtrails" wärmer? Warum werden "Chemtrails" versprüht?

ObamaEin Mitstreiter hat uns gebeten, mehr in den Fokus zu stellen, dass die "Chemtrails" für einen künstlichen Treibhauseffekt sorgen würden, der das Klima insgesamt erwärme, was dann wiederum auf den so genannten "CO2-Klimawandel" geschoben werden würde.

Wir denken, dass wir auf diesen Punkt schon sehr deutlich hingewiesen haben, was wir gerne hiermit noch einmal tun:

Warum werden Chemtrails versprüht? These 1: Wegen der globalen CO2-Klimaerwärmung

Offiziell sollen die Maßnahmen, welche der Volksmund "Chemtrails" und die Wissenschaftler "solares Geo-Engineering", "Solar Radiation Management (SRM)", "Aerosol Injections" oder schlicht "Sonnenschirm" nennen, die Sonneneinstrahlung reduzieren, um den Planeten abzukühlen und damit der (vorgeblichen) globalen CO2-Klimaerwärmung entgegenzuwirken.

In der Tat hat das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) in einem Schreiben vom 23.07.2004, auf das wir bei unserer Akteneinsicht beim Umweltbundesamt (UBA) im Wege des Umweltinformationsgesetzes gestoßen sind, jedoch Folgendes festgestellt, nämlich

(mehr …)

 
 

Wissensmagazin "scinexx": Was erwartet uns 2016? Kommerzielles Geo-Engineering!

Das so genannte Wissensmagazin scinexx gibt uns einen Ausblick für das Jahr 2016 und kündigt doch glatt für das Jahr 2016 "kommerzielles Geoengineering" an.

Lesen Sie mehr [hier].

Es soll sich um die Inbetriebnahme der ersten kommerziellen Anlage zum Einfangen von Kohlendioxid handeln. Was dies nutzen soll, erschließt sich uns zwar nicht, weil es sich beim CO2 um ein harmloses Gas handelt, das unser Klima gewiss nicht verändert. Andererseits bestätigt diese Meldung unsere Warnungen, dass kommerzielles Geo-Engineering nicht abstrakt, sondern extrem real ist, wie wir es ja auch in Form des so genannten "solaren Geo-Engineering" (="Chemtrails" bzw. "Aerosol-Injections") täglich an unserem Himmel erleben können.

Lesen Sie hierzu auch:

Fazit des Mainzer Symposiums: Geo-Engineering ist extrem real!

 
 

Verschwörungen oder Verschwörungstheorien? Wer sind eigentlich die Rosenkreuzer (AMORC)? Und haben diese etwas mit den Freimaurern zu tun? Und was haben diese beiden mit dem antiken Ägypten zu tun?

Während sich an den Stammtischen in den Kneipen über Frau Merkel als Krone der Machtausübung unterhalten wird, gibt es - wie wir hier öfters berichten - uralte und mächtige Gruppierungen, die zumeist im Hintergrund agieren und Politiker bzw. "Agenten" wie Merkel wie ihre Marionetten tanzen lassen. Wer sind diese Gruppierungen? Und haben diese etwas mit der Freimaurerei zu tun?

Über die überaus einflussreichen und eher im Hintergrund  agierenden "Ritter von Malta" ("Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom heiligen Johannes von Jerusalem von Rhodos und von Malta – früher zu Jerusalem, genannt von Rhodos, genannt von Malta" - kurz "Knights of Malta bzw. "Ritter von Malta" genannt), die laut ihres Namens und ihrer eigenen Webseite doch glatt volle Souveränität beanspruchen, haben wir bereits mehrfach berichtet:

Wer steckt hinter den Chemtrails? Eine Verschwörung? Eine Weltverschwörung oder gar ein Weltimperium?

Die "Ritter von Malta" haben den Einsatz der Bundeswehr im Kampf gegen den vom Westen selbst inszenierten Terror in Syrien und dem Irak beschlossen

Die "Ritter von Malta", aus denen zum Beispiel die CIA, das FBI oder wichtige Militäreinheiten hervorgegangen sind, und die - wie die heutige Freimaurerei generell - den Jesuiten des Ignatius von Loyola , d.h. dem antichristlichen Papsttum als älteste Monarchie, unterstehen, haben in der Zwischenzeit ihre militärisch anmutende Startseite aus dem Internet entfernt (vgl. http://www.orderofmalta.int/the-order-and-its-institutions/310/the-knights-of-malta/) und geben sich auf ihrer Homepage nunmehr nur noch als ein wohlstiftender, karikativer Verein aus. Aber dies nur am Rande.

Denn wenden wir uns in diesem Beitrag einmal näher den Rosenkreuzern, d.h. „Dem Alten und Mystischen Orden vom Rosenkreuz (AMORC)“, der sich als Hüter des "antiken Wissens" ansieht, zu. Was hat es mit dieser okkulten Gemeinschaft, die öffentlich kaum auf sich aufmerksam macht und geradezu ein Schattendasein führt, auf sich?

Einiges!

Nun gut, der Kern der rosenkreuzerischen "Weisheiten" und die darin enthaltenen antiken, heidnischen Lehren bestimmt nahezu sämtliche spirituellen und religiösen Ausrichtungen wohl nicht nur in Europa, sondern nahezu weltweit.

Lassen wir insoweit jedoch eine Biografie über Charles W. Leadbeater, einem „Eingeweihten“ unter der Hochgradfreimaurerei, zu Wort kommen:

(mehr …)

 
 

Krieg oder Frieden? Wie die „Eliten“ sowohl die Europäer als auch die Flüchtlinge verheizen wollen!

Der so genannte „Clash of Civilizations“, mit dem die Kulturen und Religionen weltweit aufeinandergehetzt werden sollen, um hinterher eine neue politische und religiöse Gesellschafts- und Werteordnung errichten zu können, wurde von langer Hand geplant. Die ebenso von langer Hand geplanten Anschläge vom 11. September 2001 in den USA eröffneten den herrschenden „Eliten“ die Möglichkeit, die Grundsteine für die heutige, eskalierende weltweite Situation zu legen, indem zunächst der Irak und Afghanistan angegriffen wurden, obwohl die (angeblichen) Attentäter aus Saudi-Arabien gestammt haben sollen. Danach fielen etliche weitere Länder diesem dahinterstehenden Masterplan namens „Clash of Civilizations“ zum Opfer, bis schließlich der Konflikt in Syrien eskaliert ist, nachdem dort die Söldner der „Eliten“ unter Führung der Militärs und Geheimdienste den Faulbrand von Innen gelegt hatten (schauen Sie sich bitte hierzu diese Doku an, auch wenn sie zum Teil sehr grausam ist, aber nur in diesem Bericht können Sie die Standpunkte der Menschen in Syrien erleben, die brutal von diesen vom Westen bezahlten Söldnerntruppen abgeschlachtet werden). Auch die Ukraine wurde in der Zwischenzeit in den Abgrund gerissen. Deutschland wird es bald – wenn dessen Bewohner nicht langsam aufwachen – ähnlich ergehen.

(mehr …)

 
 

Haben auch Sie die „Chemtrails" satt? Dann protestieren Sie mit uns zusammen beim Bundesinnenminister!

 
Knapp 300 Unterstützerinnen und Unterstützer haben bereits an unserer brandaktuellen NEUJAHRSPROTESTAKTION, die an den Bundesinnenminister de Maizière und dessen Ministerium gerichtet ist, teilgenommen. Vielen Dank für diese tolle Unterstützung!

Seien auch Sie dabei und protestieren Sie mit.

Wir haben unten nachfolgend einen Mustertext für Sie vorbereitet, mit dem Sie den Bundesinnenminister und dessen Bundesministerium des Innern direkt auf dieses Thema ansprechen können. Sie müssen nur noch Ihren Namen, Ihre Mailadresse sowie Ihr Land einfügen. Dann einfach auf "Senden" drücken. Ihre Protest-E-Mail wird über das Kontaktformular von sauberer-himmel.de (http://www.sauberer-himmel.de) gesendet und an die E-Mail-Adressen thomas.demaiziere@bundestag.de und poststelle@bmi.bund.de versandt. Sie erhalten eine Kopie der Protest-E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse.

Wichtig für unser Anliegen ist, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Aktion auf eine Antwort des Innenministeriums bestehen. Sollten Sie daher keine Antwort vom Ministerium erhalten, so bitten wir, das Ministerium mit einer kurzen höflichen E-Mail an die Beantwortung Ihrer Anfrage zu erinnern.

Viel Spaß beim Protestieren! Jede Stimme hilft!

 
 

Für weitere aktuelle Nachrichten klicken Sie bitte hier.