Für einen Himmel ohne Chemie-Wolken


Die „öffentliche Meinung“ muss Sie beim Thema „Chemtrails“ anlügen. Wir nicht!

Denn fragen Sie sich auch….

….was da Seltsames an unserem Himmel passiert?
….was es mit den vielen „Streifen“ auf sich hat, die die Flugzeuge hinterlassen?
….warum es immer häufiger auch bei uns zu Wetterextremen kommt?
….warum immer mehr Menschen über chronischen Husten, Müdigkeit und Allergien klagen?
….warum neurologische Krankheiten wie Alzheimer dramatisch zunehmen?
….warum immer mehr Ärzte auf überhöhte Aluminium- und Bariumwerte hinweisen?

Was für viele Menschen noch wie von Flugzeugen verursachte Kondensstreifen aussieht, sind keine normalen Kondensstreifen. Es handelt sich vielmehr um absichtlich ausgebrachte, ultrakleine Feinstäube aus Metallen und anderen chemischen Substanzen (sog. „Chemtrails„), die im Zuge des solaren Geo-Engineering / Climate Engineering über unseren Köpfen ohne gesetzliche Grundlage versprüht werden. Behörden und Politiker werden Ihnen jedoch sagen, dass kein Grund zur Sorge bestehe und es sich bei den Erscheinungen am Himmel um gewöhnliche Kondensstreifen von Flugzeugen handeln würde. Diese Einlassung durch Behörden und Politiker steht jedoch im krassen Widerspruch zu fundamentalen physikalischen Prinzipien. Sie führt zu einem kritischen Basisbewusstsein – getragen von Tausenden von besorgten Bürgerinnen und Bürgern. Unser Ziel ist es, dem Versprühen von künstlichen Wolken und anderen Methoden der Wettermanipulation ein Ende zu bereiten. Unterstützen Sie uns dabei und schließen Sie sich dieser Bürgerinitiative an!

 


Wichtige Meldungen


Alles Banane/völliger Mumpitz: Forscher sollen die Nicht-Existenz der „Chemtrails“ bewiesen haben +++ Rechtsanwalt Dominik Storr: „Kein Geo-Engineering!“ – Bitte teilen! +++ „Schönwetter-Wolken“ aus weißer Chemie über Deutschland! Bye Bye Blue Sky! +++ CIA-Chef John O. Brennan findet Chemtrails sexy! +++ CDU-Landtagsabgeordneter Martin Bäumer will es wissen: Warum weigert sich seine Landesregierung, die Konzentration von Aluminium, Barium und Strontium in Luft und Wasser zu messen? +++ Neue Übersicht aller Beiträge zur gegenwärtigen Monsun-Wetterlage in Deutschland – Bitte unbedingt teilen, damit endlich nach den Ursachen für die Milliardenschäden geforscht werden kann! +++ Wassermassen überfluten Stromberg – Unser Sprecher Dominik Storr war vor Ort! +++ Garantenpflicht: Deutsche Behörden wären verpflichtet, gegen das „Chemtrail-Programm“ vorzugehen +++ Immense Unwetter-Schäden: „Chemtrail-Programm“ erweist sich als ein Billionengrab für Privatleute, Gemeinden, Kreise, Länder und Bund +++ Klicken Sie hier für weitere wichtige Meldungen

 


Sauberer Himmel aktuell


 

Alles Banane/völliger Mumpitz: Forscher sollen die Nicht-Existenz der „Chemtrails“ bewiesen haben

Forscher sollen die Nicht-Existenz der „Chemtrails“ bewiesen haben. Diese Schlagzeile erschien in nahezu allen deutschen  Mainstream-Portalen wie Spiegel Online, Abendzeitung München, Augsburger Allgemeine, Kurier etc..

Wenn man die den Presseartikeln zugrundeliegende Studie selbst liest, kann man darüber nur noch lachen und kommt zu dem Ergebnis. Alles Banane! Reale Untersuchungen der Atmosphäre wurden nämlich von den Forschern nicht vorgenommen. Stattdessen wurden z.B. lediglich „Chemtrail-Bilder“ bewertet und insgesamt nur nach vagen Erklärungen gesucht.

Schuld an den vielen Streifen am Himmel soll laut der Studie gar der als wahr unterstellte Klimawandel sein:

higher water vapor content of the atmosphere due to climate change

Ja, bestimmt! Dem Klimawandel kann man ja heutzutage wirklich alles in die Schuhe schieben! Und unnatürliche Wolkenbänke – wie links abgebildet – stammen auch mit Sicherheit vom Klimawandel, der die Atmosphäre feuchter machen soll. Was für ein Mumpitz, denn das Meteorologische Observatorium Lindenberg kommt da zu einem ganz anderen Ergebnis – und zwar nicht aufgrund von vagen Vermutungen, wie diese namentlich nicht genannten Forscher, sondern durch konkrete und nachweisbare klimatologische Auswertungen der Feuchteprofilmessungen. Diese Skizze (S.26) zeigt einen Mittelwert von ca. 40 % relative Luftfeuchtigkeit an der Hauptdruckfläche 300 hPa (das entspricht in etwa einer Höhe von 9000 Metern), was definitiv nicht für die Entwicklung von so genannten persistenten, d.h. lange sichtbaren, Kondensstreifen ausreicht.

Es ist eine Feuchteabnahme von ca. 4 % relativer Feuchte in den letzten 45 Jahren in der oberen Troposphäre über Lindenberg zu beobachten„, ergaben diese Messungen.

(vgl. www.dwd.de/DE/leistungen/gcos/publikationen/NBKBS-2-final.pdf?__blob=publicationFile&v=2; S. 27)

Nach Auffassung des Meteorologischen Observatorium Lindenberg ist es somit in der Reisehöhe von Flugzeugen trockener geworden.

Ach ja, einige Forscher sollen – laut der Studie – sogar von sich gegeben haben, dass die vielen Streifen am Himmel dadurch entstünden, dass die Fugzeuge höher als früher flögen.

Auch das ist Humbug! Denn auch die Stratosphäre wird immer trockener. Forscher vom NOAA Earth System Research Laboratory in Boulder (Colorado) haben den Wassergehalt in der Stratosphäre untersucht. Dabei kamen sie zu dem Ergebnis, dass der Wasseranteil in der Stratosphäre zurückgeht. Zudem nimmt die Möglichkeit der Luftmassen, Wasserdampf aufzunehmen, mit sinkenden Temperaturen, d.h. mit ansteigender Höhe, ab. Mit anderen Worten: Je geringer die Temperatur, desto weniger Feuchte können die Luftmassen aufnehmen und desto geringer ist das Wasserdampfmischungsverhältnis (Julia Keller, „Die Messung von Wasserdampf in der Tropopausenregion an Bord eines Passagierflugzeugs“, in: Diplomarbeit im Fach Meteorologie, Institut für Meteorologie und Klimaforschung, Universität Karlsruhe [TH], Juli 2008, S. 10; im Internet abrufbar unter http://www.imk-tro.kit.edu/download/Diplomarbeit_Keller.pdf).

Lesen Sie hierzu bitte unbedingt: Warum die vielen Streifen am Himmel keine gewöhnlichen Kondensstreifen sind.

Und dass ausgerechnet auch noch das Wissensmagazin scinexx diesen unwissenschaftlichen Schrott seinen Lesern als Wissenschaft verkauft … was soll man zu diesem oligarchischen Medienkartell, das lediglich ein paar wenigen Konzernen bzw. Großaktionären gehört, überhaupt noch sagen? Wir werden ja nicht nur beim Thema Chemtrails von diesen Oligarchen von vorne bis hinten und von unten bis oben verschaukelt.

Ein Experte fiel bei der Studie übrigens aus der Reihe:

„The one participant who answered yes said the evidence s/he had come across was ‚high levels of atm[ospheric] barium in a remote area with standard ‚low‘ soil barium‘.“

Diese hohen Bariumwerte, die dieser Experte für einen Chemtrail-Beweis ansieht, können wir bestätigen.

Bariumwerte im Rahmen unserer „bundesweiten Regenwasseraktion“

Bariumgehalt in Regenwasser – Ein Blick auf Deutschland

Der grafische Fingerabdruck der Chemtrails (Häufigkeit der Metalle in Regenwasser)

Medizinische Untersuchungen bestätigen außergewöhnlich hohe Belastung des menschlichen Organismus mit Barium

Wo bitteschön soll dieses Barium, das wir täglich einatmen, herkommen?

Fazit: Die Massenmedien klammern sich mit dieser Studie an den letzten Strohhalm, der ihnen zur Verfügung steht, um nicht ihre gesamte Glaubwürdigkeit aufgrund unseres Themas zu verlieren. Hierzu wurde eigens eine Kampagne inszeniert, die deutschlandweit in den Zeitungen lanciert worden ist, um die eigene Leserschaft zu täuschen und von der eigentlichen Wahrheit abzulenken. Immer mehr Menschen glauben an Chemtrails. Auch dies geht aus der Studie hervor. Danach glauben laut einer internationalen Umfrage fast 17 Prozent der Menschen an die Existenz eines geheimen „Chemtrail-Programms“. Die noch nicht daran glauben, sollen sich von dieser Kampagne, bei der es angeblich um Forschung geht, beeindrucken lassen. Dabei dreht sich in dieser Studie alles nur um Spekulationen. Und selbstverständlich wird keiner der Forscher namentlich aufgeführt. Denn welcher Wissenschaftler möchte schon früher oder später als Heuchler dastehen?

Helfen Sie daher bitte mit, über unser Thema aufzuklären und machen Sie die Menschen auf unsere Webseite aufmerksam. Denn dort können sich diese ein realistisches Bild über unser Thema machen. [Hier] geht es zu unserer aktuellen Kampagne „Donnerschlag“ – Bitte ALLE mitmachen! Die Zeit ist JETZT reif!

 
 

Rechtsanwalt Dominik Storr: „Kein Geo-Engineering!“ – Bitte teilen!

Viele Menschen haben immer noch keinen blassen Schimmer von den heimlichen Flugzeug-Sprühaktionen an unserem Himmel (= solares Geo-Engineering = Chemtrails). Weil auch viele nicht daran glauben mögen, da es nicht in ihr Weltbild passt, hilft es vielleicht dem einen oder anderen bei seiner Aufklärungsarbeit weiter, wenn ein Rechtsanwalt hierüber auf seiner Kanzleiseite berichtet.

In der Rubrik „Buchbeitrag: Kriegswaffe Planet Erde von Dr. Rosalie Bertell“ stellt Dominik Storr unser Thema im Zusammenhang mit seinem Beitrag für dieses lesenswerte Buch der Alternativen Nobelpreisträgerin Dr. Rosalie Bertell vor. Frau Dr. Bertell war übrigens eine der wenigen international bekannten Persönlichkeiten, die es gewagt hatte, die „Chemtrails“ beim Namen zu nennen.

Vielleicht kann der nachfolgende Link den einen oder anderen davon überzeugen; nämlich dass unser Thema mit Sicherheit keine „Verschwörungstheorie“ oder „Spinnerei“, sondern „Verschwörungspraxis“ und leider wahr ist – und das schon seit vielen Jahren.

Hier ist der Link zum Teilen:

 www.dominik-storr.de/kein-geo-engineering/

 
 

„Schönwetter-Wolken“ aus weißer Chemie über Deutschland! Bye Bye Blue Sky!

Die heimlichen „Wolkenmacher“ geben sich ja in der Regel viel Mühe, damit ihre künstlichen Wolken möglichst echt ausschauen. Aber mal ehrlich: Chemie bleibt doch Chemie, und die nachfolgenden Aufnahmen von „Schönwetter-Wolken“ zeigen dies auch sehr deutlich. Klicken Sie bitte auf die jeweiligen Bilder, um sie zu vergrößern. Dann können Sie die chemisch-bizarren Ansichten an unserem Sommerhimmel besser erkennen. Kaum zu glauben, dass das Millionen von Menschen nicht auffällt, oder etwa nicht?

 
Bei dieser Masse von chemischen Wolken am Himmel wird es einem auch verständlich, warum es so gut wie keine Tage mehr gibt, an denen der Himmel durchgehend wolkenfrei bleibt. Früher gab es nahezu zu allen Jahreszeiten etliche Perioden, in denen keine einzige Wolke am Himmel zu sehen war. Diese Zeiten sind aufgrund der großräumigen Produktion von künstlichen Wolken, nicht nur über Flugzeuge via „Chemtrails“, sondern auch über auf Meeren extra dafür geparkten Flotten von Tankschiffen (sog. „Ship Trails“), vorbei. Aber auch dies bemerken offenbar Millionen von Menschen nicht. Diese wundern sich vermutlich nur, dass man kaum noch ins Schwimmbad gehen oder im Hochsommer nur noch sehr selten unter blauem Himmel grillen kann.

Sehen Sie hierzu auch:

Wie Chemtrails unseren Himmel verändern?

 
 

CIA-Chef John O. Brennan findet Chemtrails sexy!

Der CIA-Chef John O. Brennan hat sich vor dem Council on Foreign Relations (CFR), der für die USA eine Art parteienübergreifende Schattenregierung darstellt, begeistert über Chemtrails („Aerosol Injections“) geäußert:

Another example is the array of technologies—often referred to collectively as geoengineering—that potentially could help reverse the warming effects of global climate change. One that has gained my personal attention is stratospheric aerosol injection, or SAI, a method of seeding the stratosphere with particles that can help reflect the sun’s heat, in much the same way that volcanic eruptions do.“

(Quelle: Central Intelligence Agency, 29.06.2016; im Internet abrufbar unter www.cia.gov/news-information/speeches-testimony/2016-speeches-testimony/director-brennan-speaks-at-the-council-on-foreign-relations.html)

Ein menschengemachter Klimawandel durch CO2 wird dabei geflissentlich vorausgesetzt und von der CIA als gesetzt angenommen (wer genauer hinschaut, kommt da zu einem ganz anderen Ergebnis!).

John O. Brennan ist ein hochrangiger US-amerikanischer Regierungsbeamter und seit März 2013 Direktor der Central Intelligence Agency (CIA).

Der Council on Foreign Relations (CFR) ist übrigens einer der üblichen Hauptverdächtigen beim Thema Vergiftung der Atmosphäre mit Chemtrails. Dieser elitäre Club von einflussreichen US-Persönlichkeiten hat zum Beispiel das Chemtrail-Strategiepapier „The Geoengineering Option“ entwickelt. Diesem Papier kann sinngemäß entnommen werden, dass bei den Maßnahmen des Geo-Engineering keine Rücksicht auf Gegenstimmen genommen werden soll.

In dem Video „Developing an International Framework for Geoengineering“ räumte der Wissenschaftler M. Granger Morgan, der das Department of Engineering and Public Policy der Carnegie Mellon University leitet und einer der Hauptverfechter für Maßnahmen des Geo-Engineering ist, vor dem Council on Foreign Relations zudem ein:

First of all, of course, there is a lot of money getting spent to make sure that a very substantial portion of the public stays totally confused about this. And, I mean, it’s been really quite pernicious. But there’s been literally tens of millions of dollars spent on every little thing that comes along that might, you know, relate to some uncertainty.”

übersetzt:

„Selbstverständlich wird in erster Linie sehr viel Geld ausgegeben, um sicherzustellen, dass ein wesentlicher Teil der Öffentlichkeit völlig irritiert darüber bleibt. Und ich meine, das war sicherlich absolut bösartig. Aber es wurden buchstäblich zig-Millionen Dollar für jede Kleinigkeit ausgegeben, die zur Unklarheit führt.“

Fazit: Chemtrails sind keine Spinnerei, sondern ein absolutes Top-Thema der Eliten. Und deren oberstes Gebot bei diesem Thema lautet, die Bevölkerungen, d.h. den Pöbel, nach Strich und Faden zu verarschen.

 
 

CDU-Landtagsabgeordneter Martin Bäumer will es wissen: Warum weigert sich seine Landesregierung, die Konzentration von Aluminium, Barium und Strontium in Luft und Wasser zu messen?

Unsere Arbeit und die von vielen anderen Aufklärern auf unserem Gebiet hat sich gelohnt! Die Forderung nach einem sauberen Himmel ohne Chemtrails ist nicht nur ständiges Thema in den Tageszeitungen, sondern inzwischen auch in den deutschen Parlamenten angekommen:

CDU-Landtagsabgeordneter Martin Bäumer stellt Chemtrail-Anfrage an die niedersächsische Landesregierung

Auf diesem Weg können Sie Vorreiter unter den Politikern wie Martin Bäumer unterstützen:

Kampagne „Donnerschlag“ – Bitte ALLE mitmachen! Die Zeit ist JETZT reif!

Und dass wir hier auf dieser Webseite keinen Quatsch verzapfen, sondern knallharte, reale Fakten, bestätigt nun auch die politische Debatte, die der mutige CDU-Landtagsabgeordnete Martin Bäumer mit seiner parlamentarischen Anfrage losgetreten hatte. Denn auch dieser Politiker fragt sich einem heutigen Pressebericht zufolge (so wie Sauberer Himmel auch), wie es sein kann, dass ausgerechnet die Konzentrationen von Aluminium, Barium und Strontium in der Luft nicht gemessen werden.

Lesen Sie hierzu bitte auch:

Umweltbundesamt „darf“ Aluminium, Barium und Strontium in der Luft nicht messen

Die deutschen Behörden dürfen somit exakt diejenigen Stoffe, die mit den Chemtrails hauptsächlich versprüht werden – wie z.B. Aluminiumverbindungen und Barium-Strontium-Titanat – nicht messen, weil dies die internationalen Regelwerke der Technokraten nicht vorsehen.

Das ist leider kein Witz, sondern die nackte Realität!

Denn auch das niedersächsische Ministerium weist dem heutigen Pressebericht zufolge darauf hin:

dass es zum einen gesetzlich nicht vorgeschrieben sei, entsprechende Werte zu erheben. Zum anderen sei dies auch ziemlich teuer.“

An diesem Satz können Sie das Totalversagen des Staates und der Politik beim Thema Chemtrails ablesen. Und Sie können nachvollziehen, dass der Staat und die öffentliche Meinung all den Fakten hier auf diesem Blog nichts entgegensetzen können.

Und übrigens: Wir Bürgerinnen und Bürger haben im Gegensatz zum Staat Untersuchungen vorgenommen, und diese ließen uns aufhorchen:

Aluminiumwerte im Rahmen unserer „bundesweiten Regenwasseraktion“

Bariumwerte im Rahmen unserer „bundesweiten Regenwasseraktion“

Strontiumwerte im Rahmen unserer „bundesweiten Regenwasseraktion“

Aluminiumgehalt in Regenwasser – Ein Blick auf Deutschland

Bariumgehalt in Regenwasser – Ein Blick auf Deutschland

Der grafische Fingerabdruck der Chemtrails (Häufigkeit der Metalle in Regenwasser)

Der grafische Fingerabdruck der Chemtrails (Konzentrationen der Metalle in Regenwasser)

Medizinische Untersuchungen bestätigen außergewöhnlich hohe Belastung des menschlichen Organismus mit Barium

 
 

Neue Übersicht aller Beiträge zur gegenwärtigen Monsun-Wetterlage in Deutschland – Bitte unbedingt teilen, damit endlich nach den Ursachen für die Milliardenschäden geforscht werden kann!

Da sich die Wetterlage in Deutschland alles andere als entspannt und im gesamten Bundesgebiet immer noch gewaltige Unwetter mit immensen Schäden stattfinden, haben wir hier noch einmal alle unsere Beiträge zu der gegenwärtigen Monsun-Wetterlage chronologisch aufgelistet.

Bitte teilen Sie diese wichtigen Beiträge, damit die Bevölkerung endlich nach den wahren Ursachen forschen kann:

Wassermassen überfluten Stromberg – Unser Sprecher Dominik Storr war vor Ort!

Garantenpflicht: Deutsche Behörden wären verpflichtet, gegen das „Chemtrail-Programm“ vorzugehen

Immense Unwetter-Schäden: „Chemtrail-Programm“ erweist sich als ein Billionengrab für Privatleute, Gemeinden, Kreise, Länder und Bund

Express.de: „Vollkommen verrückt – Erst Unwetter, dann 33 Grad: Jetzt kommt die Megahitze nach NRW!“ Liegt es an Chemtrails & HAARP?

Sensationelle Reportage von n-tv über technische Eingriffe in Klima und Wetter

Wissenschaftliche Studie legt Kausalität zwischen Chemtrails und Fluten nahe!

Chemtrail-Folgen: Schwere Unwetter in Deutschland halten unvermindert an! Und die Behörden schauen weiterhin zu, wie am Wetter herumgepfuscht wird!

Kampagne „Donnerschlag“ – Bitte ALLE mitmachen! Die Zeit ist JETZT reif!

Spiegel Online: Unwetter haben nichts mit CO2-Klimawandel zu tun! Wie bitte?

US-Militär-Meteorologe bestätigt: Chemtrails erzeugen Fluten oder Dürren

Monsunregen in Deutschland: Schwere Unwetter halten an!

Monsunregen in Deutschland! Panne oder Absicht?

Tote durch Monsunregen in Deutschland! Erklärungsversuche der scheinheiligen Wetterexperten muten lächerlich an!

Das „Spiel“ mit den Chemtrails stellt das Wetter auf den Kopf und sorgt wieder einmal für Millionenschäden!

Und lesen Sie bitte auch: Warum die vielen Streifen am Himmel keine gewöhnlichen Kondensstreifen sind. Noch mehr Informationen erhalten Sie in unserem Chemtrail-Wiki.

 
 

Wassermassen überfluten Stromberg – Unser Sprecher Dominik Storr war vor Ort!

Sintflut in Stromberg (Rheinland-Pfalz). Eine Wasserwalze kämpft sich durch den Ort. Geschäfte, wie dieser Bio-Laden, wurden von den Fluten überrollt und ruiniert. „Das haben wir noch nie erlebt„, war die einhellige Meinung der Stromberger.

Es regnete nicht, sondern jemand schüttete einen See über Stromberg aus„, sagt unser Sprecher Dominik Storr, der vor Ort war und so einen starken Regen in Deutschland noch nicht erlebt hat.

Das kleine Städtchen Stromberg stand plötzlich unter Wasser. Alles ging sehr schnell. Autos wurden wie Spielzeug umhergeschoben und zur leichten Beute der Fluten.

Angesichts derartiger Wassermassen kann man wirklich froh sein, dass niemand in Stromberg verletzt worden ist.

Der SWR und andere Fernsehsender waren vor Ort und drehten.

Sehen Sie hier den SWR-Beitrag:

Wenig erfreulich war, dass sich die Polizei sofort eingemischt hat, als Dominik Storr einen Handzettel von Sauberer Himmel in die Kamera des SWR hielt.

Wäre es denn wirklich so schlimm gewesen, wenn dieser in den Nachrichten eingeblendet worden wäre? Oder geht es hier nur um Katastrophen-Journalismus und nicht um Ursachenforschung? Und darf man in diesem Land eigentlich noch seine Meinung ausdrücken, ohne dass gleich jemand in Uniform eingreift?

Jedenfalls gab es deshalb keinen Streit und alle halfen mit, die betroffenen Häuser vom Wasser und Schlamm zu befreien. Links abgebildet sehen Sie unseren Sprecher, während er der leider ziemlich stark verwüsteten Bio-Bäckerei „Arthur´s Mehlbox“ half, den Schlamm aus deren Backstube zu befördern.

Arthur backt übrigens so ziemlich das beste Brot der Welt. Und das sind keine leeren Sprüche. Hoffen wir daher, dass seine Bäckerei bald wieder backen kann, auch wenn es danach gerade nicht aussieht.

Aber morgen Vormittag geht es ja mit den Aufräumarbeiten weiter!

Lesen Sie hierzu auch:

US-Militär-Meteorologe bestätigt: Chemtrails erzeugen Fluten oder Dürren

Wissenschaftliche Studie legt Kausalität zwischen Chemtrails und Fluten nahe!

Übersicht aller Beiträge zur gegenwärtigen Wetterlage in Deutschland – Bitte teilen, damit die Bevölkerung endlich aufwacht!

Garantenpflicht: Deutsche Behörden wären verpflichtet, gegen das „Chemtrail-Programm“ vorzugehen

Immense Unwetter-Schäden: „Chemtrail-Programm“ erweist sich als ein Billionengrab für Privatleute, Gemeinden, Kreise, Länder und Bund

Express.de: „Vollkommen verrückt – Erst Unwetter, dann 33 Grad: Jetzt kommt die Megahitze nach NRW!“ Liegt es an Chemtrails & HAARP?

Spiegel Online: Unwetter haben nichts mit CO2-Klimawandel zu tun! Wie bitte?

 
 

Garantenpflicht: Deutsche Behörden wären verpflichtet, gegen das „Chemtrail-Programm“ vorzugehen

Wir erinnern uns: Wir haben vom Bundesinnenministerium auf unsere Kampagne hin keine Antwort auf die Frage erhalten, ob dieses Amt ausschließen könne, dass Chemtrails versprüht werden. Diese Frage stellten wir übrigens, bevor diese gewaltigen Unwetter losgingen. Eine einfache und verständliche Frage oder? Aber keine Antwort!

Unsere Neujahrsprotestaktion: Keine Antwort des Bundesinnenministeriums ist auch eine Antwort!

Die Behörden in Deutschland, die der Gefahrenabwehr dienen oder die Einhaltung der umweltrechtlichen Vorschriften überwachen, haben jedoch eine Amtsträger-Garantenstellung. Diesen Behörden obliegt somit die rechtliche Schutzpflicht, Schaden von Mensch, Umwelt und Tieren fernzuhalten. Ihnen kommt daher eine so genannte „Wächterfunktion“ zu, zu dessen Ausübung die Verantwortlichen verpflichtet sind.

Und dieser Überwachergarantenstellung kommen die deutschen Behörden nicht nach!

Die Aufgabe, den einzelnen Bürger vor Straftaten – hier Umweltstraftaten und Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit wegen des für uns Menschen schädlichen Feinstaubes und der Illegalität dieser Maßnahmen– zu schützen, ist nach Auffassung des Bundesgerichtshofs sogar nicht nur Reflex- oder Nebenwirkung einer Berufspflpflicht anderen Inhaltes, sondern sie ist wesentlicher Bestandteil der Berufspflicht selbst (BGHSt 38, 388 = NStZ 1993, 383).

Müssen wir die zuständigen Behörden wirklich an diese allgemeinen Rechtsgrundsätze erinnern? Wie lange wollen die Behörden wie das Umweltbundesamt, die Innenministerien etc. noch beim Thema „Chemtrails“ zusehen? Dass die dortigen Verantwortlichen, d.h. die Behördenleiter etc., nichts davon wissen, glaubt ihnen doch keiner mehr, wenn man alle Fakten auf den Tisch legt und notfalls Experten aus den USA einfliegen lässt, weil sich hier in Deutschland kein Experte traut, seinen Mund aufzumachen.

Sehr geehrte Beamtinnen und Beamte, sofern Sie zuständig sind, handeln Sie bitte endlich und schauen Sie nicht mehr länger weg! Oder wollen Sie noch warten, bis auch Ihr Haus und Garten von den Fluten davongeschwemmt werden?

 
 

Immense Unwetter-Schäden: „Chemtrail-Programm“ erweist sich als ein Billionengrab für Privatleute, Gemeinden, Kreise, Länder und Bund

In vielen Teilen Deutschlands schrillen wieder die Sirenen der Gemeinden. Wassermassen rasen durch die Ortschaften, wo normalerweise sich nur kleine Rinnsälchen befinden.

Dazu riesige Hagelkörner, Sturmböen etc.:

Wetter: Unwetter in NRW und Niedersachsen – Blitze, Hagel …

Unwetter in NRW: Riesige Hagelkörner richten bei Gewittern …

Starke Unwetter in der Region

Die „Chemtrail-Anormalitäten“ wollen kein Ende nehmen:

US-Militär-Meteorologe bestätigt: Chemtrails erzeugen Fluten oder Dürren

Wissenschaftliche Studie legt Kausalität zwischen Chemtrails und Fluten nahe!

Übersicht aller Beiträge zur gegenwärtigen Wetterlage in Deutschland – Bitte teilen, damit die Bevölkerung endlich aufwacht!

Die Chemtrails erweisen sich somit als ein Billionengrab, wenn man an all die Schäden denkt, die Privatleuten, Firmen, Gemeinden, Kreisen, Ländern und Bund entstehen.

Sehen Sie hier, was die Folgen sind:

Es ist daher wichtiger denn je, die Menschen und vor allem die Gemeinden über die Wetter- und Klimamanipulation aufzuklären.

Hier geht es zu der dafür extra vorgesehenen Aktion „Donnerschlag„.

Bitte helfen Sie mit, hier zählt jede einzelne Stimme, die sich erhebt.

Und hier geht es zu unserer Handzettel-Aktion.

Lesen Sie hierzu auch:

Express.de: „Vollkommen verrückt – Erst Unwetter, dann 33 Grad: Jetzt kommt die Megahitze nach NRW!“ Liegt es an Chemtrails & HAARP?

Spiegel Online: Unwetter haben nichts mit CO2-Klimawandel zu tun! Wie bitte?

Noch mehr Infos unter Chemtrail-Umweltgefahren

 
 

Sauberer Himmel wieder an Bord – Suchmaschinen-Salat wieder weitgehend repariert!

Unsere Techniker haben wirklich gute Arbeit geleistet und den durch Angriffe verursachten Suchmaschinen-Salat, der uns immens viele Zugriffe gekostet hat, bereits weitgehend reparieren können. Vielen Dank!

Da wir schon lange nicht mehr an „Zufälle“ glauben, glauben wir auch nicht, dass es ein „Zufall“ war, dass ausgerechnet „DOLCE & GABBANA“ in der Mitte der Suchergebnisse für Sauberer Himmel eingeblendet war. Jemand machte uns nämlich darauf aufmerksam, dass „DOLCE & GABBANA“ frei übersetzt u.a. auch bedeuten soll:

„Ein Mantel aus süßem Duft umweht bzw. umhüllt dich“

Dass wir von einem Mantel von Störern umhüllt sind, spüren wir auch. Aber unter einem „süßen Duft“ verstehen wir wirklich etwas anderes. Das riecht uns hier eher nach Schwefel.

 
 

Chemtrails weltweit – auch in Brasilien!

Passend zum brasilianischen Extremwetter in Deutschland:

Chemtrails auch in Brasilien, wie Sie hier sehen können.

Vergessen Sie bei dieser Musik aber Ihre „Alltags-Verpflichtungen“ heute nicht. Oder doch?

Chemtrails werden jedenfalls  nicht nur in Deutschland oder den USA, sondern weltweit versprüht, weil das „Shield-Project“ ein globales Projekt der herrschenden Eliten darstellt und dabei auf Ländergrenzen keine Rücksicht genommen werden kann. Das „Chemtrail-Projekt“ zeigt deutlich, dass alle Regierungen damit ein gemeinsames Ziel verfolgen.

Jedenfalls ist den Brasilianern die „heimliche“ Sprüherei auch schon aufgefallen und klären darüber im Internet auf.

Sehen bzw. lesen Sie auch:

Chemtrails überall – auch in Russland, China, Iran und Nordkorea

Russland: Bewegung für einen Himmel ohne Chemtrails

Chemtrails auch über Moskau

Immer mehr Medien in den USA berichten wahrheitsgemäß über Chemtrails

 
 

Sauberer Himmel wurde wieder gehackt! Technische Arbeiten dauern noch an!

Sauberer Himmel wurde wieder einmal gehackt, da wir wohl einfach zu viele Zugriffe in letzter Zeit hatten:

So schauen heute die google-Suchergebnisse für Sauberer Himmel aus – Wir werden ständig beschissen!

KEIN VIRUS etc. – Unsere Techniker arbeiten an der Behebung der Probleme

Und/oder wir waren zu frech bzw. zu tiefschürfend:

Wir haben keinen „Hitzschlag“ und wir wissen auch, dass dieser Weg „mörderisch“ ist … aber wir leben eben auch in einer „außergewöhnlichen“ (End)Zeit

Auf diese Drohungen hin folgte das Hacking! Offenbar ist der Besucher-Zähler Einfallstor für den jüngsten Angriff, so dass die Techniker den Zähler vorübergehend herunternehmen werden.

Es wird jedenfalls daran gearbeitet, dass die Probleme bei den Suchmaschinen bald abgestellt werden können.

Da gute Techniker Geld kosten, und die Aufrechterhaltung dieser Webseite durch die vielen Angriffe immer teurer wird, freuen wir uns übrigens um jede Unterstützung:

www.sauberer-himmel.de/spenden/

Vielen Dank!

P.S. ach ja, bevor wir es vergessen, unser neuer Mitstreiter (oben abgebildet) ist bereits auf der Suche nach den Tätern. Bevor er fündig wird, können sich diese noch freiwillig bei uns stellen.

 
 

Express.de: „Vollkommen verrückt – Erst Unwetter, dann 33 Grad: Jetzt kommt die Megahitze nach NRW!“ Liegt es an Chemtrails & HAARP?

Vollkommen verrückt – Erst Unwetter, dann 33 Grad: Jetzt kommt die Megahitze nach NRW!„, meldete heute express.de und bringt damit unser Thema auf den Punkt: Das Wetter spielt vollkommen verrückt. Von einem Extrem direkt in das nächste.

Woran liegt es?

Liegt es nicht daran, dass das Wetter aufgrund bestimmter Einflüsse „verrückt“ im doppelten Sinne spielt? Ist das Wetter nicht „ver-rückt“, indem das Wetter nicht mehr zu den Jahreszeiten passt, die wir so kennen? Und spielt das Wetter nicht auch deshalb „verrückt“, weil es hohes Fieber hat, indem im Zuge einer für den Planeten verschriebenen „Chemotherapie“  starke Nebenwirkungen wie zum Beispiel diese verrückten Wetterextreme auftreten können?

Und was ist mit HAARP?

Diese technischen Systeme sind am Laufen (und sie stehen inzwischen auf der ganzen Welt herum), wie wir es auch an den ständigen Rippenmustern am Himmel und den teilweise wirklich krassen bzw. höchst surrealistischen Erscheinungen – wie zum Beispiel links abgebildet – sehen können.

Bei HAARP, eine Abkürzung für „High Frequency Active Auroral Research Program“, wird mit elektromagnetischen Kräften auf die Atmosphäre Einfluss genommen. Die durch die Flugzeuge versprühten piezoelektrischen Nanokristalle können dadurch auf Funk-Ruf Elektronen absondern und die Atmosphäre dabei in ein technisches Plasma verwandeln (dieses technische Plasma-Schild um die Erde war übrigens auch Thema in dem Hollywood-Streifen Highlander II.). Hierzu muss aber ständig gesprüht werden, wie man es am Himmel ja auch sehen kann.

Aber sollte man wirklich derartige technische „Spielchen“ mit unserer Atmosphäre betreiben? Das sind doch jetzt die Folgen, die wir daraus kassieren.

Aber lassen wir besser einen Experten auf dem Gebiet von HAARP sprechen. Der Wissenschaftler Dr. Richard Williams, der wegen der HAARP-Anlage in Alaska vor dem einberufenen Komitee für Nationale Angelegenheiten angehört wurde, sagte dort unter anderem aus:

Ich möchte die Gesetzgeber vor einer Sache warnen, die in Alaska vor sich geht, und die, zusätzlich zu ihren lokalen Effekten, zu einer weltweiten Bedrohung für die Atmosphäre werden könnte. Es handelt sich dabei um HAARP. (…) Eine Energieeinstrahlung dieser Größenordnung könnte ernste Auswirkungen auf die Atmosphäre zur Folge haben. Dazu könnten die drastische Änderung der thermischen Eigenschaften der Atmosphäre sowie deren Brechungs-, Streuungs- und Emissionsvermögen über einen weiten Bereich des elektromagnetischen Spektrums gehören. Experimente auf diesem Energieniveau würden große Veränderungen in der Dichte geladener Teilchen in der Atmosphäre hervorrufen, die für einige Zeit bestehen bleiben und sogar zu bleibenden Veränderungen führen könnten.“

Diese mahnenden Worte eines offensichtlich sehr vernünftigen Wissenschaftlers wollen wir hier so stehen lassen.

 
 

KEIN VIRUS etc. – Unsere Techniker arbeiten an der Behebung der Probleme

In unserem letzten Beitrag haben wir abgebildet, wie die google-Suchergebnisse für Sauberer Himmel zur Zeit aussehen, was uns natürlich viele Zugriffe auf diese Webseite kostet. Natürlich handelt es sich dabei wieder um einen gezielten Angriff, was die Techniker bestätigten. Wohl deshalb, weil wir aufgrund des „Chemtrail-Monsunregens“ in den letzten Wochen zu viele Zugriffe hatten.

Zerstört wurde auch – bereits vor längerer Zeit – die Anmeldemöglichkeit zur Bürgerinitiative. Da dieses Tool nicht mehr repariert werden kann, werden wir ein neues Tool installieren lassen und noch einmal bei „Null“ Teilnehmerinnen und Teilnehmern anfangen und alle alten Daten löschen – auch wegen des hohen Anteils an Datenmüll. Damit wird auch Sorge getragen, dass diejenigen, die nicht mehr Teilnehmer sein wollen, sich nicht mehr austragen müssen, sondern deren Daten vollständig gelöscht werden. Wenn die neue Anmeldung so weit ist, werden wir hier auf dieser Webseite einen entsprechenden Aufruf starten. Dann können wir auch endlich wieder Newsletter verschicken.

Ein Drama, wie unsere Webseite bekämpft wird. Dies sollte auch – neben den vielen anderen Fakten – für den letzten Zweifler als Beweis dafür dienen:

Chemtrails are absolutely real!!

 
 

So schauen heute die google-Suchergebnisse für Sauberer Himmel aus – Wir werden ständig beschissen!

Wir haben uns gewundert, warum die Zugriffe auf dieser Seite so eingebrochen sind und siehe da. So schauen heute die google-Suchergebnisse für Sauberer Himmel aus:

 

ドルチェ&ガッバーナ DOLCE&GABBANAシューズ トング サンダル …

www.saubererhimmel.de/
Diese Seite übersetzen

【ドルチェ&ガッバーナ DOLCE&GABBANA】レザー トング サンダル サンドベージュ/SABBIA BIANCOCS0925-AP472 made in italy 靴/イタリア製。ドルチェ&ガッバーナ …

Vertuschungssystem

Wie funktioniert dieses Vertuschungssystem? An der …

REGAL(リーガル)

REGAL(リーガル) 2177Nローファー【送料無料】【20OFF】【靴の千足屋 …

リーガル ビジネスシューズ 靴 …

リーガル 靴 メンズ ビジネスシューズ REGAL プレーントゥ 810R AL ブ …

STEFANOメンズ GAMBA …

STEFANO GAMBA ステファノガンバ[メンズ・レザー・ドライビング …

ノンジャンル〔ノンジャンル〕

06/03 14:03 KEYわーど(全81部) ノンジャンル〔ノンジャンル〕 作:本城 …

Untersuchungen

Untersuchungen von Regenwasser, Polymerfasern …

Wir werden wirklich ständig beschissen! Wir bringen hier einfach zu viele Fakten und passen nicht in das Konzept der braungefärbten Verschwörungstheorien, die man in das rechte Eck abschieben könnte. In dem Lager der Verschwörungstheoretiker zieht nämlich eine echte Verschwörung ihre Kreise, welche die Aufgabe hat, sämtliche Theorien mit rechtem und esoterischem Schwachsinn oder Gedankengut zu vermischen, damit die Themen schön brav im rechten Lager ufern und ja nicht in die Mitte der Gesellschaft oder gar in die linken Lager geschwemmt werden, so wie das gerade beim Thema Chemtrails der Fall ist. Eine echte Verschwörung!!

Gescheiterte Übernahmeversuche, Drohungen, ständiges Stalking, Hackerangriffe, E-Mail-Müll-Lawinen, Unterbewertung unserer Beiträge im google-Ranking und jetzt dieser Salat. Und natürlich ausgerechnet jetzt, wenn wegen der Wetterverhältnisse Hockkonjunktur auf unserer Webseite herrscht. Dies darf eben nun einmal nicht sein. Bei all der Überlegenheit der Technokraten erkennt man daran doch, wie hart eine einzelne Webseite bekämpft werden muss, damit die Wahrheit nicht gesellschaftlich durchbricht. Das sollte uns doch Mut machen! Dies zeigt auch, wie fragil das System der so genannten Elite ist, indem sie auf den verschiedensten Ebenen einen weltweiten Apparat von Manipulation aufrechterhalten muss, um dieses große Schachspiel am Laufen zu halten.

Unser Tipp daher: Machen Sie alle auch Webseiten auf. Dann kommt die „West-Stasi“ nicht mehr hinterher mit dem Aufräumen und Bescheißen. Und google auch nicht mehr! Los geht´ s!

Lesen Sie hierzu auch:

Ein Blick auf unser E-Mail-Postfach: Oder wie Sauberer Himmel von der Kommunikation abgeschnitten wird

Wir haben keinen „Hitzschlag“ und wir wissen auch, dass dieser Weg „mörderisch“ ist … aber wir leben eben auch in einer „außergewöhnlichen“ (End)Zeit …

Das andauernde Stalking-Programm gegen unsere Bürgerinitiative, das FBI, die Zahl 666 und die verrückte Religion unserer hochokkulten Elite

„Ehrlich und arm“ oder „unehrlich und reich“? – Keine Qual der Wahl!

 
 

Sensationelle Reportage von n-tv über technische Eingriffe in Klima und Wetter

Bereits am 04.02.2011 enthüllte eine aufwändig inszenierte Reportage von n-tv, wie fieberhaft daran gearbeitet wird, Wetter und Klima zu kontrollieren und Naturkatastrophen gezielt einzusetzen.

Diese Reportage war in den letzten Monaten kaum noch zu finden. Hier ist sie in zwei Teilen:

 
 

Übersicht aller Beiträge zur gegenwärtigen Wetterlage in Deutschland – Bitte teilen, damit die Bevölkerung endlich aufwacht!

Wir haben hier – der Übersicht halber – noch einmal alle unsere Beiträge zu der gegenwärtigen Wetterlage in Deutschland chronologisch aufgelistet. Bitte teilen Sie diese wichtigen Beiträge, damit die Bevölkerung endlich aufwacht!

Wissenschaftliche Studie legt Kausalität zwischen Chemtrails und Fluten nahe!

Chemtrail-Folgen: Schwere Unwetter in Deutschland halten unvermindert an! Und die Behörden schauen weiterhin zu, wie am Wetter herumgepfuscht wird!

Kampagne „Donnerschlag“ – Bitte ALLE mitmachen! Die Zeit ist JETZT reif!

Spiegel Online: Unwetter haben nichts mit CO2-Klimawandel zu tun! Wie bitte?

US-Militär-Meteorologe bestätigt: Chemtrails erzeugen Fluten oder Dürren

Monsunregen in Deutschland: Schwere Unwetter halten an!

Monsunregen in Deutschland! Panne oder Absicht?

Tote durch Monsunregen in Deutschland! Erklärungsversuche der scheinheiligen Wetterexperten muten lächerlich an!

Das „Spiel“ mit den Chemtrails stellt das Wetter auf den Kopf und sorgt wieder einmal für Millionenschäden!

Noch mehr Informationen erhalten Sie in unserem Chemtrail-Wiki.

 
 

Wissenschaftliche Studie legt Kausalität zwischen Chemtrails und Fluten nahe!

Laut dem Fachmagazin „Nature Geoscience“ sei ein Forscherteam zu dem Ergebnis gekommen, dass Luftverschmutzung zu einer Zunahme von Wetterextremen führt, berichtete das Wissensmagazin scinexx. Danach können Feinstaub und andere Schwebteilchen in der Atmosphäre sintflutartige Regenfälle und Überschwemmungen hervorrufen.

Und mit den Chemtrails werden genau derartige, künstliche Feinstäube und andere Schwebteilchen in die Atmosphäre geblasen und zwar in riesigen bzw. gigantischen Mengen, und das seit vielen Jahren schon. Die Experten auf diesem Gebiet sprechen daher bei diesen Maßnahmen auch nicht von Chemtrails, sondern von „Aerosol-Injections“, indem man dem Himmel künstliche Aerosole im Rahmen einer „Chemotherapie“ injiziert.

Derartige Aerosole bzw. Schwebteilchen lassen – laut der Studie – bestimmte Wolken aus Eiskristallen und Wassertropfen stärker in die Höhe wachsen. Diese hochaufragenden Wolken würden dann enorme Wassermengen speichern und oft sintflutartige Schauer und Starkregen auslösen, so die Forscher.

Lesen Sie den Beitrag auf scinexx.de bitte selbst [hier].

Für ihre Studie hatten die Forscher Wetterdaten aus zehn Jahren für eine Region im US-amerikanischen mittleren Westen analysiert. Die der Studie zugrundeliegenden Daten stammen zwar nur aus einem begrenzten Gebiet innerhalb der USA. Nach Meinung der Forscher wirken sich die Schwebstoffe aber überall ähnlich aus. Entsprechend groß sei die Bedeutung dieses Effekts.

Diese wissenschaftlichen Erkenntnisse dürften beweisen, dass mit dem Versprühen von künstlichen Aerosolen (= Chemtrails) enormer Einfluss auf die Regenfälle genommen wird – mit den sichtbaren, katastrophalen Folgen.

Lesen Sie hierzu auch:

US-Militär-Meteorologe bestätigt: Chemtrails erzeugen Fluten oder Dürren

Chemtrail-Folgen: Schwere Unwetter in Deutschland halten unvermindert an! Und die Behörden schauen weiterhin zu, wie am Wetter herumgepfuscht wird!

Europäische Kommission: „Jahrhundertfluten“ würden doppelt so oft Teile Europas unter Wasser setzen! Woran liegt´s?

Neue Studie beweist: Solares Geo-Engineering hat Einfluss auf die Niederschläge

Max-Planck-Institut für Meteorologie: Abschirmung der Sonne verändert Klima und Niederschlagsverteilung

Monsunregen in Deutschland! Panne oder Absicht?

Spiegel Online: Unwetter haben nichts mit CO2-Klimawandel zu tun! Wie bitte?

 
 

Für weitere aktuelle Nachrichten klicken Sie bitte hier.